Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie viel Freiraum verträgt eine Beziehung?

Wie viel Freiraum verträgt eine Beziehung?

27. September 2011 um 17:03

Hallo zusammen,
ich habe derzeit ein Problem in meiner Beziehung und würde gerne unabhängige/objektive Meinungen hören.

Mein Freund und ich haben offensichtlich ein unterschiedliches Bild, was Freiräume betrifft. Ich weiß, dass mein Freund extrem viel Freiraum braucht, allerdings kann ich ihm offensichtlich nicht so viel geben, wir er braucht.
Wir sind jetzt fast 4 Jahre zusammen, wohnen aber nicht zusammen (was ihm auch zu eng wäre). Wir führen im Grunde eine sehr schöne, harmonische Beziehung. Jeder hat genügend Freiräume.. alleine fortgehen ist kein Thema, absolut ok für beide.. jedoch schießt er öfter mal übers Ziel hinaus, so wie dieses Wochenende:
Er ist in seinen Heimatort gefahren, war dort nur noch am fortgehen, an einem Abend mit Freunden und einem mir unbekannten Mädl in einem Stripclub, dann am nächsten Tag mit besagtem Mädl den ganzen Tag wandern und am Abend wieder fort.
Klar kann man sagen, mei, war er halt im Stripclub und mei, war er halt wandern.. ist doch nix gelaufen. Aber darum gehts mir nicht. Mir ist schon klar, dass da nix gelaufen ist.. aber er tauscht mit einem wildfremden Mädl die Nummer und verbringt den nächsten Tag mit ihr. Alleine. Und jetzt bin ich die Dumme, weil ich das nicht ok finde. Hm. Für mich hats einfach eine Grenze überschritten.. er tut halt, was er will und lässt sich in nichts davon abbringen. Wenn ich ein Problem damit habe, ist das mein Problem, Punkt.
Mich stört, dass er lebt, als wäre er Single.. das bezieht sich nicht nur auf dieses besagte Wochenende.. ich denke nicht, dass er was von ihr will, aber muss es sein, dass er nach dem Stripclub mit ihr Nummer tauscht und dann den nächsten Tag mit ihr verbringt? Ich frage mich einfach, ob ich das das zu eng sehe? Liegt das an mir, habe ich eine zu fixierte Sichtweise? Oder sind wir im Grunde einfach nicht kompatibel, was die Vorstellung von Freiraum betrifft?

Mich verletzt die Vorstellung, dass er bei anderen den Eindruck vermittelt, als hätte er gar keine Beziehung.. auch wenn er mich nicht direkt verleugnet.. aber sein Verhalten spricht doch irgendwie eine andere Sprache.. zumindest für mich.

Freue mich auf eure Meinung!

Mehr lesen

27. September 2011 um 17:44

Hallo ihr 2!
Danke für eure Meinungen.
Also offensichtlich ist das Mädl eine Art Affäre von einem Freund von ihm und sie ist wohl deshalb mit, weil sie ihn ein wenig über seinen Freund ausquetschen wollte. Und ihm wars angeblich egal, hauptsache, es kommt wer mit wandern.
Die Sache ist, dass ich ihm das sogar glaube. Dass ihm das echt egal war, würde zu ihm passen. Aber ich finds dennoch irgendwie eigenartig.. und es trifft mich, dass er so wenig darüber nachdenkt, wie es mir damit gehen könnte.
Ich glaube auch nicht, dass es ihm um das Mädl an sich ging.. das hoffe ich jedenfalls.. aber so ganz harmlos kann ich das trotzdem nicht sehen.

Das Thema Freiraum hatten wir schon öfter.. ich hab ihn auch schon mehrmals gefragt, warum er dann eine Beziehung führt. Und die Antwort darauf ist immer wieder, dass er mich halt sehr gern hat und die Beziehung mit mir nicht missen möchte. Aber für mich ist die Art, wie er sein Leben leben möchte schwer mit unserer/einer Beziehung vereinbar. Man muss halt auch Abstriche machen können und kann nicht tun und lassen was man will.
Das hat auch schon des öfteren dazu geführt, dass er an der Beziehung zweifelt, dass er nicht weiß, ob er die Verantwortung überhaupt tragen möchte..

Ja, ich würde wohl auf mein Posting hier antworten: geh, aber ganz schnell. Aber die Zeit mit ihm ist, abgesehen von dieser Freiraumgeschichte, eine wirklich Wunderschöne.. aber ich merke, dass das langsam meine Grenzen überschreitet.

Dann denke ich mir ja selbst, mein Gott, sie waren wandern.. so what?! Aber ich kriegs nicht gebacken, dass mich das nicht trifft..

Und wenn ich ihm dann sage, dass ich das einfach zum kotzen finde (zugegeben, ich bin gestern leicht ausgerastet, weil mir dieser Egoismus schon DERART auf den Senkel geht), dann bin ich die Dumme, die nicht versteht, dass das alles total harmlos ist. Stripclub hat sich halt so ergeben (er wäre da nie von sich aus hin, ist aber halt mitgegangen, weil alle das wollten) und wandern hat sich halt auch so ergeben. Alles ergibt sich halt und er macht, wie es ihm passt. Ohne jeder Einsicht.. Tja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2011 um 21:09

Hmm ja..
.. wär das Problem mangelndes Vertrauen, dann hätt ich ja Angst, dass er mich betrügt. Ich glaube ihm schon, was er mir sagt.. es geht eher darum, dass es mir mit seinem Bedürfnis nach Freiraum nicht gut geht und ich mich grad auf die Suche nach der Antwort begebe, woran das liegt. Und da interessieren mich einfach eure objektiven Meinungen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 7:24

Funkstille
Und nu herrscht absolute Funkstille.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 12:26

Geh
Du hast es seit 4 Jahren hingenommen, wo also liegt das Problem?

Du kannst ihn nicht auf einmal ändern und offensichtlich beharrt er sehr auf seinen Anschauungen.

Da Du aber nicht glücklich bist, würde ich Dir raten, ihn zu verlassen. Eine Frau muss sich nicht selbst verleugnen, nur um einen Typen abzukriegen. Und man darf auch Bedingungen aufstellen - wenn die nicht eingehalten werden, kommt es eben gar nicht erst zu der Beziehung oder man trennt sich.

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club