Home / Forum / Liebe & Beziehung / wie viel Freiraum?

wie viel Freiraum?

1. April um 6:44

Hallo ihr lieben,

Ich, 31 jahre alt habe ganz viel schlimmes in der Vergangenheit mit Männern erlebt. Keiner war je ehrlich, jeder hat mich verarscht betrogen und belogen.

Seit 9 monaten habe ich wieder eine Beziehung. Der Mann fürs Leben. Wir reden immer wieder mal davon zu heiraten und ein Kind zu bekommen. Plan war sogar noch dieses Jahr mit Verlobung und Schwangerschaft....

Leider bin ich extrem geschädigt durch meine nie verarbeitete Vergangenheit...
Er ist nun seit September 2018 arbeitslos weil ich wollte dass er job kündigt da er dort 12 Stunden arbeitete nur abgezockt wurde und auch noch ca 1.5 std arbeitsweg einfach hatte und wir uns so nie gesehen haben mit meinem Schichtdienst.

Im September diesen Jahres wird er ne ausbildung anfangen..

Jedenfalls kann man größtenteils behaupten, dass ich ihn zuhause einsperre und ihn von seinen Freunden isoliere.
Er wohnt bei mir und ist wie gesagt arbeitslos und sitzt 24 std daheim rum. Die einzige freie zeit die wir haben ist wenn ich arbeiten bin.
Freunde sieht er keine mehr.. ab und zu geht er ca 1x die woche 1x in 2 wochen zu seinen vater oder Bruder..
Und selbst wenn er zu seinen vater oder bruder geht gibt es streit mit mir weil ich ihn dann Vorwürfe mache was er wohl ohne mich macht? Mich betrügen??
So dass er freiwillig auf Freunde treffen verzichtet weil er weiß wie sehr es in streit enden wird da ich ihm immer ne szene mache. Sein besten freund sah er nun ca 7 Monate nicht mehr weil dieser ebenfalls arbeitslos ist und nur nachtaktiv ist (am pc zocken..) und mein freund genau weiß, dass ich noch mehr durchdrehen würde wenn er nachts weg wäre..nunja durch dieses einengen entstehe mal mehr mal weniger Streitigkeiten..aktuell wieder mal mehr da er vor 3 tagen bei seinej besten freund war (tagsüber) und ich durch Zufall heraus gefunden habe, dass er gestern früh als ich arbeiten war mit einem kumpel Fahrrad fahren war .. er hat mich diesbezüglich nicht angelogen aber es mir einfach vermeintlich/einfach nicht erwähnt.... er äußerte im Streit gestern, dass ich ihn seinen Freiraum nehme... dass er sein single Leben etwas vermisst weil er weiß, dass wenn spontan ein Anruf seines kumpels käme er nicht zusagen könne....

Ich treffe auch keine Freunde mehr und lebe damit eigentlich zufrieden da ich absolut ausgelastet bin mit meinem schichtdienstjob sowie 8 jährigen sohn.
Vermutlich hab ich aber auch nur einfach angst anzufangen meine Freunde zu sehen weil ich befürchte er würde dies dann ebenfalls einfordern..

Ich muss dazu erwähnen, dass er crystal meth abhängig war und erst durch mich damit aufhörte zu beginn der Beziehung.. einmal bisher rückfällig wurde.. einmal von dem ich es weiß zumindest..
Und dies auch ein Grund ist weswegen ich angst habe wenn er bei seinen Bruder ist oder alten Freunden die alle ebenfalls schon mit Drogen zu tun hatten.. laut ihm aber alle wohl jetzt nicht mehr....

Es muss sich etwas bei uns ändern weil so kann es nicht weitergehen. Weder für ihn noch für mich. Tausendmal hab ich bereirs versucht zu schlucken. Nicht zu zeigen wenn mich etwas stört aber ich schaff es nicht . Meine Emotionen sind zu heftig und die bösen worte und Vorwürfe sprudeln nur so aus mir herraus.
Wir brauchen eine Lösung aber ich weis nicht welche?????
Angenommen wir fangen jetzt damit an dass jeder 1x die woche was mit Freunden alleine unternimmt dann hab ich absolute panik ,dass er so eine andere kennenlernt mich betrügt oder sich anderweitig verliebt. Und ich habe angst, dass wenn wir mit so etwas anfangen uns gegenseitig voneinander distanzieren werden und es bald vielleicht überhand übernimmt und er 1x wöchentlich auf mehr erhöht...

Zudem hab ich angst wie das alles werden soll wenn er arbeitet denn dann sehen wir uns durch die Arbeit schon viel weniger und wenn er dann auch noch mit freunden was macht?????

Vielen Dank schon mal für euere Antworten

Mehr lesen

1. April um 7:08
In Antwort auf chicanbg1

Hallo ihr lieben,

Ich, 31 jahre alt habe ganz viel schlimmes in der Vergangenheit mit Männern erlebt. Keiner war je ehrlich, jeder hat mich verarscht betrogen und belogen.

Seit 9 monaten habe ich wieder eine Beziehung. Der Mann fürs Leben. Wir reden immer wieder mal davon zu heiraten und ein Kind zu bekommen. Plan war sogar noch dieses Jahr mit Verlobung und Schwangerschaft....

Leider bin ich extrem geschädigt durch meine nie verarbeitete Vergangenheit...
Er ist nun seit September 2018 arbeitslos weil ich wollte dass er job kündigt da er dort 12 Stunden arbeitete nur abgezockt wurde und auch noch ca 1.5 std arbeitsweg einfach hatte und wir uns so nie gesehen haben mit meinem Schichtdienst.

Im September diesen Jahres wird er ne ausbildung anfangen..

Jedenfalls kann man größtenteils behaupten, dass ich ihn zuhause einsperre und ihn von seinen Freunden isoliere.
Er wohnt bei mir und ist wie gesagt arbeitslos und sitzt 24 std daheim rum. Die einzige freie zeit die wir haben ist wenn ich arbeiten bin.
Freunde sieht er keine mehr.. ab und zu geht er ca 1x die woche 1x in 2 wochen zu seinen vater oder Bruder..
Und selbst wenn er zu seinen vater oder bruder geht gibt es streit mit mir weil ich ihn dann Vorwürfe mache was er wohl ohne mich macht? Mich betrügen??
So dass er freiwillig auf Freunde treffen verzichtet weil er weiß wie sehr es in streit enden wird da ich ihm immer ne szene mache. Sein besten freund sah er nun ca 7 Monate nicht mehr weil dieser ebenfalls arbeitslos ist und nur nachtaktiv ist (am pc zocken..) und mein freund genau weiß, dass ich noch mehr durchdrehen würde wenn er nachts weg wäre..nunja durch dieses einengen entstehe mal mehr mal weniger Streitigkeiten..aktuell wieder mal mehr da er vor 3 tagen bei seinej besten freund war (tagsüber) und ich durch Zufall heraus gefunden habe, dass er gestern früh als ich arbeiten war mit einem kumpel Fahrrad fahren war .. er hat mich diesbezüglich nicht angelogen aber es mir einfach vermeintlich/einfach nicht erwähnt.... er äußerte im Streit gestern, dass ich ihn seinen Freiraum nehme... dass er sein single Leben etwas vermisst weil er weiß,  dass wenn spontan ein Anruf seines kumpels käme er nicht zusagen könne....

Ich treffe auch keine Freunde mehr und lebe damit eigentlich zufrieden da ich absolut ausgelastet bin mit meinem schichtdienstjob sowie 8 jährigen sohn.
Vermutlich hab ich aber auch nur einfach angst anzufangen meine Freunde zu sehen weil ich befürchte er würde dies dann ebenfalls einfordern..

Ich muss dazu erwähnen,  dass er crystal meth abhängig war und erst durch mich damit aufhörte zu beginn der Beziehung.. einmal bisher rückfällig wurde.. einmal von dem ich es weiß zumindest..
Und dies auch ein Grund ist weswegen ich angst habe wenn er bei seinen Bruder ist oder alten Freunden die alle ebenfalls schon mit Drogen zu tun hatten.. laut ihm aber alle wohl jetzt nicht mehr....

Es muss sich etwas bei uns ändern weil so kann es nicht weitergehen. Weder für ihn noch für mich. Tausendmal hab ich bereirs versucht zu schlucken. Nicht zu zeigen wenn mich etwas stört aber ich schaff es nicht . Meine Emotionen sind zu heftig und die bösen worte und Vorwürfe sprudeln nur so aus mir herraus.
Wir brauchen eine Lösung aber ich weis nicht welche?????
Angenommen wir fangen jetzt damit an dass jeder 1x die woche was mit Freunden alleine unternimmt dann hab ich absolute panik ,dass er so eine andere kennenlernt mich betrügt oder sich anderweitig verliebt. Und ich habe angst, dass wenn wir mit so etwas anfangen uns gegenseitig voneinander distanzieren werden und es bald vielleicht überhand übernimmt und er 1x wöchentlich auf mehr erhöht...

Zudem hab ich angst wie das alles werden soll wenn er arbeitet denn dann sehen wir uns durch die Arbeit schon viel weniger und wenn er dann auch noch mit freunden was macht?????

Vielen Dank schon mal für euere Antworten

Wenn man nicht in der Lage ist eine Beziehung zu führen, seinem Partner Freunde/Arbeit/Freizeit zu gönnen - auf Grund von - er könnte jemand anderen finden (das in Anbetracht deiner Erzählungen gar nicht abwegig sein würde) - sollte es gut sein lassen .

Darf dein Kind auch keine Freunde haben, weil du dich auf schlechte Menschen eingelassen hast ?

Alleine dein letzter Absatz spricht schon Bände . Ich rate dir an - dir therapeutische Hilfe zu holen - "gesund" - kling das alles nicht und die Frage ist tatsächlich - wie lange sich das ein Mensch gefallen lässt, dass er in seinen Grundrechten beraubt wird unter dem Deckmantel "Liebe !"

Ja, nicht heiraten, keine Kinder - sonst endet das im Fiasko .

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 7:16

Eieiei, das klingt ja nach Gefängnis mit dir! Fakt ist, dass du dringend an die arbeiten musst, denn sonst ist er eines Tages weg. Wenn er sich schon anlügt, wenn er mit einen Freund radeln geht, dann siehst du ja, wohin deine Eifersucht führt: er ist nicht ehrlich zu dir! Außerdem ist er gerade arbeitslos. Er sollte sich unbedingt beschäftigen, damit er zu allem Überfluss nicht auch noch depressiv wird, wenn er kaum raus darf. Er soll Sport treiben, wo er vielleicht auch mal Leute kennen lernt, die nichts mit Drogen zu tun haben. Für euch beide wäre eine Therapie gut (für ihn wegen der Drogen und für dich wegen deinem Selbstwert und deiner - hoffentlich früheren - Partnerwahl). Vielleicht auch eine Paartherapie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 9:20
In Antwort auf chicanbg1

Hallo ihr lieben,

Ich, 31 jahre alt habe ganz viel schlimmes in der Vergangenheit mit Männern erlebt. Keiner war je ehrlich, jeder hat mich verarscht betrogen und belogen.

Seit 9 monaten habe ich wieder eine Beziehung. Der Mann fürs Leben. Wir reden immer wieder mal davon zu heiraten und ein Kind zu bekommen. Plan war sogar noch dieses Jahr mit Verlobung und Schwangerschaft....

Leider bin ich extrem geschädigt durch meine nie verarbeitete Vergangenheit...
Er ist nun seit September 2018 arbeitslos weil ich wollte dass er job kündigt da er dort 12 Stunden arbeitete nur abgezockt wurde und auch noch ca 1.5 std arbeitsweg einfach hatte und wir uns so nie gesehen haben mit meinem Schichtdienst.

Im September diesen Jahres wird er ne ausbildung anfangen..

Jedenfalls kann man größtenteils behaupten, dass ich ihn zuhause einsperre und ihn von seinen Freunden isoliere.
Er wohnt bei mir und ist wie gesagt arbeitslos und sitzt 24 std daheim rum. Die einzige freie zeit die wir haben ist wenn ich arbeiten bin.
Freunde sieht er keine mehr.. ab und zu geht er ca 1x die woche 1x in 2 wochen zu seinen vater oder Bruder..
Und selbst wenn er zu seinen vater oder bruder geht gibt es streit mit mir weil ich ihn dann Vorwürfe mache was er wohl ohne mich macht? Mich betrügen??
So dass er freiwillig auf Freunde treffen verzichtet weil er weiß wie sehr es in streit enden wird da ich ihm immer ne szene mache. Sein besten freund sah er nun ca 7 Monate nicht mehr weil dieser ebenfalls arbeitslos ist und nur nachtaktiv ist (am pc zocken..) und mein freund genau weiß, dass ich noch mehr durchdrehen würde wenn er nachts weg wäre..nunja durch dieses einengen entstehe mal mehr mal weniger Streitigkeiten..aktuell wieder mal mehr da er vor 3 tagen bei seinej besten freund war (tagsüber) und ich durch Zufall heraus gefunden habe, dass er gestern früh als ich arbeiten war mit einem kumpel Fahrrad fahren war .. er hat mich diesbezüglich nicht angelogen aber es mir einfach vermeintlich/einfach nicht erwähnt.... er äußerte im Streit gestern, dass ich ihn seinen Freiraum nehme... dass er sein single Leben etwas vermisst weil er weiß,  dass wenn spontan ein Anruf seines kumpels käme er nicht zusagen könne....

Ich treffe auch keine Freunde mehr und lebe damit eigentlich zufrieden da ich absolut ausgelastet bin mit meinem schichtdienstjob sowie 8 jährigen sohn.
Vermutlich hab ich aber auch nur einfach angst anzufangen meine Freunde zu sehen weil ich befürchte er würde dies dann ebenfalls einfordern..

Ich muss dazu erwähnen,  dass er crystal meth abhängig war und erst durch mich damit aufhörte zu beginn der Beziehung.. einmal bisher rückfällig wurde.. einmal von dem ich es weiß zumindest..
Und dies auch ein Grund ist weswegen ich angst habe wenn er bei seinen Bruder ist oder alten Freunden die alle ebenfalls schon mit Drogen zu tun hatten.. laut ihm aber alle wohl jetzt nicht mehr....

Es muss sich etwas bei uns ändern weil so kann es nicht weitergehen. Weder für ihn noch für mich. Tausendmal hab ich bereirs versucht zu schlucken. Nicht zu zeigen wenn mich etwas stört aber ich schaff es nicht . Meine Emotionen sind zu heftig und die bösen worte und Vorwürfe sprudeln nur so aus mir herraus.
Wir brauchen eine Lösung aber ich weis nicht welche?????
Angenommen wir fangen jetzt damit an dass jeder 1x die woche was mit Freunden alleine unternimmt dann hab ich absolute panik ,dass er so eine andere kennenlernt mich betrügt oder sich anderweitig verliebt. Und ich habe angst, dass wenn wir mit so etwas anfangen uns gegenseitig voneinander distanzieren werden und es bald vielleicht überhand übernimmt und er 1x wöchentlich auf mehr erhöht...

Zudem hab ich angst wie das alles werden soll wenn er arbeitet denn dann sehen wir uns durch die Arbeit schon viel weniger und wenn er dann auch noch mit freunden was macht?????

Vielen Dank schon mal für euere Antworten

Ohohoh... was soll man dazu nich sagen? 
Alles was du beschreibst, macht man nicht in einer gesunden Beziehung.
Ihm bleibt bald gar nichts mehr anderes übrig, als dich bei banalitäten anzulügen.. um einem Theater aus dem Weg zu gehen..

Dass du nicht vertraust liegt an dir  nicht an ihm.. du lässt es aber ihn ausbaden.. 

Sobald seine rosa Brilla ab ist, wird das ein Fiasko..


 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 9:44
In Antwort auf chicanbg1

Hallo ihr lieben,

Ich, 31 jahre alt habe ganz viel schlimmes in der Vergangenheit mit Männern erlebt. Keiner war je ehrlich, jeder hat mich verarscht betrogen und belogen.

Seit 9 monaten habe ich wieder eine Beziehung. Der Mann fürs Leben. Wir reden immer wieder mal davon zu heiraten und ein Kind zu bekommen. Plan war sogar noch dieses Jahr mit Verlobung und Schwangerschaft....

Leider bin ich extrem geschädigt durch meine nie verarbeitete Vergangenheit...
Er ist nun seit September 2018 arbeitslos weil ich wollte dass er job kündigt da er dort 12 Stunden arbeitete nur abgezockt wurde und auch noch ca 1.5 std arbeitsweg einfach hatte und wir uns so nie gesehen haben mit meinem Schichtdienst.

Im September diesen Jahres wird er ne ausbildung anfangen..

Jedenfalls kann man größtenteils behaupten, dass ich ihn zuhause einsperre und ihn von seinen Freunden isoliere.
Er wohnt bei mir und ist wie gesagt arbeitslos und sitzt 24 std daheim rum. Die einzige freie zeit die wir haben ist wenn ich arbeiten bin.
Freunde sieht er keine mehr.. ab und zu geht er ca 1x die woche 1x in 2 wochen zu seinen vater oder Bruder..
Und selbst wenn er zu seinen vater oder bruder geht gibt es streit mit mir weil ich ihn dann Vorwürfe mache was er wohl ohne mich macht? Mich betrügen??
So dass er freiwillig auf Freunde treffen verzichtet weil er weiß wie sehr es in streit enden wird da ich ihm immer ne szene mache. Sein besten freund sah er nun ca 7 Monate nicht mehr weil dieser ebenfalls arbeitslos ist und nur nachtaktiv ist (am pc zocken..) und mein freund genau weiß, dass ich noch mehr durchdrehen würde wenn er nachts weg wäre..nunja durch dieses einengen entstehe mal mehr mal weniger Streitigkeiten..aktuell wieder mal mehr da er vor 3 tagen bei seinej besten freund war (tagsüber) und ich durch Zufall heraus gefunden habe, dass er gestern früh als ich arbeiten war mit einem kumpel Fahrrad fahren war .. er hat mich diesbezüglich nicht angelogen aber es mir einfach vermeintlich/einfach nicht erwähnt.... er äußerte im Streit gestern, dass ich ihn seinen Freiraum nehme... dass er sein single Leben etwas vermisst weil er weiß,  dass wenn spontan ein Anruf seines kumpels käme er nicht zusagen könne....

Ich treffe auch keine Freunde mehr und lebe damit eigentlich zufrieden da ich absolut ausgelastet bin mit meinem schichtdienstjob sowie 8 jährigen sohn.
Vermutlich hab ich aber auch nur einfach angst anzufangen meine Freunde zu sehen weil ich befürchte er würde dies dann ebenfalls einfordern..

Ich muss dazu erwähnen,  dass er crystal meth abhängig war und erst durch mich damit aufhörte zu beginn der Beziehung.. einmal bisher rückfällig wurde.. einmal von dem ich es weiß zumindest..
Und dies auch ein Grund ist weswegen ich angst habe wenn er bei seinen Bruder ist oder alten Freunden die alle ebenfalls schon mit Drogen zu tun hatten.. laut ihm aber alle wohl jetzt nicht mehr....

Es muss sich etwas bei uns ändern weil so kann es nicht weitergehen. Weder für ihn noch für mich. Tausendmal hab ich bereirs versucht zu schlucken. Nicht zu zeigen wenn mich etwas stört aber ich schaff es nicht . Meine Emotionen sind zu heftig und die bösen worte und Vorwürfe sprudeln nur so aus mir herraus.
Wir brauchen eine Lösung aber ich weis nicht welche?????
Angenommen wir fangen jetzt damit an dass jeder 1x die woche was mit Freunden alleine unternimmt dann hab ich absolute panik ,dass er so eine andere kennenlernt mich betrügt oder sich anderweitig verliebt. Und ich habe angst, dass wenn wir mit so etwas anfangen uns gegenseitig voneinander distanzieren werden und es bald vielleicht überhand übernimmt und er 1x wöchentlich auf mehr erhöht...

Zudem hab ich angst wie das alles werden soll wenn er arbeitet denn dann sehen wir uns durch die Arbeit schon viel weniger und wenn er dann auch noch mit freunden was macht?????

Vielen Dank schon mal für euere Antworten

ganz falscher Ansatz.

Nicht zu zeigen, wenn Dich etwas stört, KANN nicht funktionieren. Nie. Gar nicht. Das geht einfach nicht.
Der einzig mögliche Weg ist: mit dem WAS Dich stört und WIE es Dich stört musst Du wieder auf ein Niveau kommen, womit ein Partner auch leben kann und will. So wie Du das schreibst, wird das ohne Hilfe von den Profis nicht mehr gehen, Du bist da schon viel zu weit draußen.

Und sorry, wenn ich das so direkt sage: bis das GELÖST (nicht angefangen, nicht anfangen wollen, sondern wirklich ABGESCHLOSSEN) ist, bist Du nicht beziehungsfähig.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen