Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie viel detail ist notwendig

Wie viel detail ist notwendig

22. November 2006 um 22:38

hallo alle zusammen,

ich habe da mal eine frage.

wenn man einen seitensprung gebeichtet hat, wie sehr muss ich ins detail gehen? ist es überhaupt gut einiges zu verschweigen?

ich fange erst langsam wieder an, den hass von mir zu nehem und meine beziehung nicht abzuwerten.

ich liebe meinen freund so sehr und verstehe es einfach nicht, wie das alles passieren konnte, gerade ich, die so etwas immer verachtet hat. der seitensprung ist 2,5 jahre her, gebeichtet habe ich am anfang diesen jahres...meine beziehung ist wieder super, ich bin so glücklich und dankbar für ihn.

ist jemand in der gleichen situation?

Mehr lesen

23. November 2006 um 10:39

Es geht um....
...mich.

es ist wieder so ein tag, an dem ich das alles gar nicht so verstehe,
könnte mich davor hassen. meine geschichte ist um einiges schlimmer, so fühlt es sich für mich an. im grunde genommen ist die ganze sache abgeschlossen, wir sind glücklich, es gibt tage da denke ich gar nicht daran, jetzt am wochenende feiern wir unser sechs jähriges...aber hin und wieder habe ich das bedürfnis darüber zu sprechen und ihn will ich nicht damit belasten und meine freunde will ich auch vorne weg lassen, ein zwei wissen es ... ich will das alles von der aussenwelt abkapseln, will nicht das diese schlecht über unsere beziehung denken...denn die ist echt supoer.

wenn ich ehrlich bin, kann ich mich nicht mehr genau daran erinnern, wie sehr ich ins detail gegangen bin, bei meiner beichte. es war so eine harte zeit.

Gefällt mir

23. November 2006 um 11:09
In Antwort auf butterbluemchn

Es geht um....
...mich.

es ist wieder so ein tag, an dem ich das alles gar nicht so verstehe,
könnte mich davor hassen. meine geschichte ist um einiges schlimmer, so fühlt es sich für mich an. im grunde genommen ist die ganze sache abgeschlossen, wir sind glücklich, es gibt tage da denke ich gar nicht daran, jetzt am wochenende feiern wir unser sechs jähriges...aber hin und wieder habe ich das bedürfnis darüber zu sprechen und ihn will ich nicht damit belasten und meine freunde will ich auch vorne weg lassen, ein zwei wissen es ... ich will das alles von der aussenwelt abkapseln, will nicht das diese schlecht über unsere beziehung denken...denn die ist echt supoer.

wenn ich ehrlich bin, kann ich mich nicht mehr genau daran erinnern, wie sehr ich ins detail gegangen bin, bei meiner beichte. es war so eine harte zeit.

Loslasen und abschließen
Wenn die sache für deinen partner abgeschlossen ist und zwischen euch wieder klarheit besteht, dann solltest du aus meiner sicht auch einen schlussstrich ziehen. Stell dir einfach vor, die angelegenheit ist wie ein buch, hier halt ein sehr dünnes, du hast es gelesen und nun legst du es einfach weg. Du wirst es zwar nicht so schnell vergessen, aber sicher auch nicht immer wieder danach greifen und darin blättern. Aus und vorbei - alles geklärt und ausgesprochen. Weder dich noch deinen partner sollst du damit weiter belasten oder quälen, denn was willst du damit erreichen, wenn es jetzt zurzeit und hoffentlich lange sehr gut zwischen euch klappt? Soll dadurch die beziehung ev. jedesmal erneut eine die krise kommen, weil dir vielleicht ein neues bisher nicht erzähltes detail eingefallen ist.
Also das buch zuklappen, weglegen und loslassen!
Alles gute

Gefällt mir

23. November 2006 um 16:15

Du,
sowas sollte man nie beichten!
Es zieht nur Probleme nach sich.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen