Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie verhalten?

Wie verhalten?

22. Oktober 2018 um 15:17

Hallo und guten Tag.

Ich habe folgendes Problem:

Vor fast genau einem Jahr habe ich mich nach 10 Jahren Beziehung von meinem Partner getrennt.

Ich war dann einige Monate Single, habe die ganze Trennungssache gut verarbeitet und die alte Beziehung abgehakt.
Da ich aber ein Beziehungsmensch bin hatte ich irgendwann keine Lust mehr auf Alleine sein und fing an, aktiv auf Partnersuche zu gehen.

Übers Internet lernte ich dann auch ziemlich schnell, nach einigen Reinfällen, einen netten Mann kennen der noch dazu nur wenuge Gehminuten von mir entfernt wohnt.
Wir schrieben uns, telefonierten und waren uns von Anfang an sympathisch.
Nach einigen Tagen lud ich ihn spontan dazu ein, gemeinsam Gassi zu gehen (ich habe einen kleinen Hund).
Er sagte auch gleich zu also trafen wir uns.
Und auch da haz alles gepasst.
Das ist jetzt gut 3 Monate her.
Er ist übrigens 44, ich bin 39.

Wir haben uns weiter geschrieben, telefoniert und auch oft gesehen.
Nach ca. einem Monat wurden wir Intim.

Ich übernachte am WE fast immer bei ihm.
Da er ganz in der Nähe wohnt, sehen wir uns auch unter der Woche fast täglich.
Es ist immer er der fragt ob ich Zeit und Lust habe zu ihm zu kommen.

Wir verstehen uns. Können reden, diskutieren, miteinander lachen.
Unternehmen Sachen.

Es läuft eigentlich wirklich gut. Nun gab es aber am Freitag ne Situation die sich erheben hat und seitdem werde ich einfach nicht mehr schlau aus ihm und seinem Verhalten.

Wir hatten wieder ein Gespräch und in dessen Verlauf habe ich ihm gesagt, dass ich in ihn verliebt bin, woraufhin er mir sagte, dass er auch in mich verliebt sei.

Am Samstag Mittag hat er das nochmal gesagt nur um es Abends mehr oder weniger zurück zu nehmen bzw. das gesagte zu relativieren.
Ich war geschockt und wußte in diesem Moment gar nicht, wie ich reagieren soll.
Ich bin dann nach Hause, was er gar nicjt so richtig nachvollziehen konnte.

Gestern hat er sich gemeldet und wir redeten darüber. Ich sagte ihm dass ich verletzt, enttäuscht und wütend bin.
Dass ich mir verarscht und ausgenutzt vorkomme.
Und ich wollte wissen warum er sagt dass er in mich verliebt sei wenn es gar nicht stimmt.
Daraufhin meinte er, ich hätte ihn falsch verstanden!!!, und er sei sehr wohl in mich verliebt könne sich aber keine Beziehung mit mir vorstellen ( Beziehung war noch nie Thema), da wir zu verschieden seien (vor kurzem meinte er noch, wir seien uns in vielem ähnlich) und es nach 2 Wochen eh aus wäre.
Er würde mich zu sehr mögen und lieben um mich zu verlieren, deshalb will er mich lieber weiter beste Freundin.
Sex will er in Zukunft auch keinen mehr.

Wie ich die Dinge sehe interessiert ihn gar nicht. Und ob ich überhaupt mit ihm befreundet sein/ bleiben will fragt er gar nicht erst, sondern er geht einfach davon aus, dass es so ist.

Seit heute morgen meldet er sich jetzt ständig bei mir, fragt was ich mache, wie es mir geht etc.
Er möchte dass ich heute zu ihm komme.

Und er verhält sich und macht, als sei nix geschehen, als sei alles in Ordnung.
Er geht sogar soweit, mich weiterhin mit Kosenamen anzusprechen.

Ich weiß grade gar nicht was ich von alledem halten soll.
Ich bin so unglaublich traurig, enttäuscht und verletzt.

Warum verhält er sich so? Er sagt es läge nicht an mir.
Und wie soll ich mich jetzt verhalten?
Ich bin immer noch unglaublich verliebt in ihn.
Ich will und werde ihm nicht nachlaufen, will ihn aber auch nicht komplett verlieren.

Ich bin für wirklich jeden Tip, Rat und Denkanstoss dankbar.




Mehr lesen

22. Oktober 2018 um 15:56

Danke für die Antwort.

Ich versteh dann aber nicht, warum er weiter auf der verliebt Schiene fährt.

Er hat es mir erst eben wieder geschrieben.
"Denk immer dran, ich bin auch in dich verliebt"

Ich finde sein Verhalten grade echt übel.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2018 um 16:48
In Antwort auf user208511

Hallo und guten Tag.

Ich habe folgendes Problem:

Vor fast genau einem Jahr habe ich mich nach 10 Jahren Beziehung von meinem Partner getrennt. 

Ich war dann einige Monate Single, habe die ganze Trennungssache gut verarbeitet und die alte Beziehung abgehakt.
Da ich aber ein Beziehungsmensch bin hatte ich irgendwann keine Lust mehr auf Alleine sein und fing an, aktiv auf Partnersuche zu gehen.

Übers Internet lernte ich dann auch ziemlich schnell, nach einigen Reinfällen, einen netten Mann kennen der noch dazu nur wenuge Gehminuten von mir entfernt wohnt. 
Wir schrieben uns, telefonierten und waren uns von Anfang an sympathisch.
Nach einigen Tagen lud ich ihn spontan dazu ein, gemeinsam Gassi zu gehen (ich habe einen kleinen Hund).
Er sagte auch gleich zu also trafen wir uns. 
Und auch da haz alles gepasst.
Das ist jetzt gut 3 Monate her.
Er ist übrigens 44, ich bin 39.

Wir haben uns weiter geschrieben, telefoniert und auch oft gesehen.
Nach ca. einem Monat wurden wir Intim.

Ich übernachte am WE fast immer bei ihm.
Da er ganz in der Nähe wohnt, sehen wir uns auch unter der Woche fast täglich.
Es ist immer er der fragt ob ich Zeit und Lust habe zu ihm zu kommen.

Wir verstehen uns. Können reden, diskutieren, miteinander lachen.
Unternehmen Sachen. 

Es läuft eigentlich wirklich gut. Nun gab es aber am Freitag ne Situation die sich erheben hat und seitdem werde ich einfach nicht mehr schlau aus ihm und seinem Verhalten.

Wir hatten wieder ein Gespräch und in dessen Verlauf habe ich ihm gesagt, dass ich in ihn verliebt bin, woraufhin er mir sagte, dass er auch in mich verliebt sei.

Am Samstag Mittag hat er das nochmal gesagt nur um es Abends mehr oder weniger zurück zu nehmen bzw. das gesagte zu relativieren.
Ich war geschockt und wußte in diesem Moment gar nicht, wie ich reagieren soll.
Ich bin dann nach Hause, was er gar nicjt so richtig nachvollziehen konnte.

Gestern hat er sich gemeldet und wir redeten darüber. Ich sagte ihm dass ich verletzt, enttäuscht und wütend bin. 
Dass ich mir verarscht und ausgenutzt vorkomme.
Und ich wollte wissen warum er sagt dass er in mich verliebt sei wenn es gar nicht stimmt.
Daraufhin meinte er, ich hätte ihn falsch verstanden!!!, und er sei sehr wohl in mich verliebt könne sich aber keine Beziehung mit mir vorstellen ( Beziehung war noch nie Thema), da wir zu verschieden seien (vor kurzem meinte er noch, wir seien uns in vielem ähnlich) und es nach 2 Wochen eh aus wäre.
Er würde mich zu sehr mögen und lieben um mich zu verlieren, deshalb will er mich lieber weiter beste Freundin.
Sex will er in Zukunft auch keinen mehr. 

Wie ich die Dinge sehe interessiert ihn gar nicht. Und ob ich überhaupt mit ihm befreundet sein/ bleiben will fragt er gar nicht erst, sondern er geht einfach davon aus, dass es so ist.

Seit heute morgen meldet er sich jetzt ständig bei mir, fragt was ich mache, wie es mir geht etc.
Er möchte dass ich heute zu ihm komme.

Und er verhält sich und macht, als sei nix geschehen, als sei alles in Ordnung.
Er geht sogar soweit, mich weiterhin mit Kosenamen anzusprechen.

Ich weiß grade gar nicht was ich von alledem halten soll.
Ich bin so unglaublich traurig, enttäuscht und verletzt.

Warum verhält er sich so? Er sagt es läge nicht an mir.
Und wie soll ich mich jetzt verhalten? 
Ich bin immer noch unglaublich verliebt in ihn.
Ich will und werde ihm nicht nachlaufen, will ihn aber auch nicht komplett verlieren.

Ich bin für wirklich jeden Tip, Rat und Denkanstoss dankbar.




 

Eigenartig. Ihr lebt wie ein Paar, sagt das ihr euch liebt, trotzdem war eine offizielle Beziehung gar nie ein Thema weil ihr zu verschieden seid und bist jetzt aber doch total sauer und enttäuscht?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2018 um 17:08

Damit dass wir zu verschieden wären kam er ja jetzt erst als Argument gegen eine Beziehung.
Zuvor hat er ja selbst gesagt, wir seien uns in vielem ähnlich. Was ich auch so sehe. Wir ergänzen uns.
Und dass das Thema zuvor nicht besprochen wurde?
Darüber habe ich auch mit meinen Ex Partnern nie offiziell gesprochen. 
Man war zusammen und irgendwann war die Sache einfach für beide klar. Besser kann ich es nicht erklären.

Und er gibt keine Ruhe. Ich reagiere nicht auf ihn und er textet mich quasi schon den ganzen Tag zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2018 um 18:03

Das ist nicht einfach nur ne F+.
Ich kann verstehen dass das so rüberkommt. Ist aber nicht der Fall. 
Auf sowas würde ich mich nämlich gar nicht erst einlassen.
Und dafür haben wir beide auf verschiedenen Ebenen viel zu viel investiert in das was wir haben/ hatten.
Das allles aufzubröseln würde zu weit führen.

Und er will ja auf Sex verzichten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2018 um 18:06

Nur dass er mit dem Thema Beziehung anfing. Nicht ich.
Ich habe das Thema weder durch die Blume noch direkt angeschnitten.
Gerade weil mir unser Zusammensein so gefiel wie es war und ich alles auf mich zukommen lassen wollte.
Ich habe weder gedrängt noch sonstwas.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2018 um 18:25

Erst liebt er dich, dann will er nur Freundschaft und auf Sex verzichten, und nun plötzlich ist er verliebt und lässt nicht locker? Begründet er den plötzlichen Sinneswandel?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2018 um 23:29

Wie lange ist er schon Single? Er hat wohl Angst vor einer Beziehung (mit dir). Aber er scheint dich zu mögen.

Jedenfalls sind Gespräche mit ihm möglich und er redet über seine Gefühle. Block ihn besser nicht ab, sondern frag ihn konkret, warum er sich anders entschieden hat... was für ihn Verliebtheit bedeutet... wieso er glaubt, dass eure Beziehung nicht lange halten wird... was denkt er in solchen Momenten. Alles was du wissen willst.

Die Freundschaft mit ihm würde wahrscheinlich zuende gehen, wenn du mit einem anderen Mann eine Beziehung führst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 1:03
In Antwort auf anitago74

Erst liebt er dich, dann will er nur Freundschaft und auf Sex verzichten, und nun plötzlich ist er verliebt und lässt nicht locker? Begründet er den plötzlichen Sinneswandel?

Nein, tut er nicht. Er macht einfach als sei nichts geschehen.

Gestern morgen hat er mich per Handy geweckt wie immer, einen guten Morgen und schönen Tag gewünscht.
Danach hat er mir teils im Minutenabstand geschrieben. 
Gefragt wie es geht ( bin zur Zeit krank geschrieben ), ob ich was brauche, er gibt mir weiterhin Kosename, sagt er ist in mich verliebt etc.
Er wollte dass ich zu ihm nach Hause komme ( hab ich nicht getan ).
Ich habe ihn den ganzen Tag ignoriert.
Nach der Arbeit hat er dann nicht nur geschrieben sondern auch mehrmals angerufen und Fotos geschickt.
Da ich das auch ignoriert habe, hat er mir später eindeutig beleidigt gute Nacht gewünscht.
Nicht ohne zu erwähnen, dass er sich morgen früh , bzw. später meldet um mich zu wecken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 1:16
In Antwort auf haumichhaha

Wie lange ist er schon Single? Er hat wohl Angst vor einer Beziehung (mit dir). Aber er scheint dich zu mögen.

Jedenfalls sind Gespräche mit ihm möglich und er redet über seine Gefühle. Block ihn besser nicht ab, sondern frag ihn konkret, warum er sich anders entschieden hat... was für ihn Verliebtheit bedeutet... wieso er glaubt, dass eure Beziehung nicht lange halten wird... was denkt er in solchen Momenten. Alles was du wissen willst.

Die Freundschaft mit ihm würde wahrscheinlich zuende gehen, wenn du mit einem anderen Mann eine Beziehung führst.

Single ist er seid Anfang März.

Ich habe ihn gefragt, doch entweder er weicht aus oder er ignoriert meine Fragen.

Dass einzige was er sagte war, er hätte schlechte Erfahrungen gemacht in anderen Beziehungen die ihn dazu veranlassen, keine Beziehung mit mir zu wollen.

Dann ist er noch der Meinung wir seien zu verschieden obwohl er vor kurzem noch das Gegenteil gesagt hat.

Daher will er gar nicht erst eine Beziehung versuchen da er mich zu sehr liebt und gern hat um mich zu verlieren.

Dass es genau sein momentanes Verhalten ist, die Art und Weise wie er mich behandelt, dass eher dazu führt dass es wohl nicht mal mehr eine Freundschaft geben wird, ist ihm anscheinen nicht mal in den Sinn gekommen.
Er geht einfach davon aus, dass ich mitziehe bei der Sache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 10:09

Er will ja keinen Sex mehr.

Womit er mir beweisen will, dass es ihm eben nicht darum geht/ ging nur was für' s Bett zu haben.
Genau das habe ich ihn nämlich am Freitag gefragt.

Ganz abgesehen davon läuft in die Richtung von mir aus in der aktuellen Situation eh nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 10:19

Tut er wohl wirklich nicht. Solange er gut da steht, ist alles in Ordnung.

Und genau das ist es, was ich brauche, Ruhe zum Nachdenken. Und die lässt er mir nicht. Und das, denk ich, macht er mit Absicht.

Genau das werde ich ihm mitteilen.
Das ich jetzt erstmal Ruhe brauche

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 14:17

Kindergarten. Richtig. Irgendwie Ironisch bei meinem Beruf.

Dass er keinen Sex mehr will liegt nicht daran dass er schlecht wäre, das ist nicht das Problem, er will keinen mehr weil er mir, auf eine entsprechende Frage von mir beweisen will, dass er kein "S.....gesteuertes A........" ist.

Und er ja nur noch ne normale Freundschaft will.

Und er mir nicht mehr weh tun will.

Wir hatten vorhin ein Gespräch.
Alles was ich sage oder ihn frage perlt ohne Antwort an ihm ab, und er versteht mich nicht.
Das wars dann wohl. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2018 um 22:33
In Antwort auf user208511

Single ist er seid Anfang März.

Ich habe ihn gefragt, doch entweder er weicht aus oder er ignoriert meine Fragen.

Dass einzige was er sagte war, er hätte schlechte Erfahrungen gemacht in anderen Beziehungen die ihn dazu veranlassen, keine Beziehung mit mir zu wollen.

Dann ist er noch der Meinung wir seien zu verschieden obwohl er vor kurzem noch das Gegenteil gesagt hat.

Daher will er gar nicht erst eine Beziehung versuchen da er mich zu sehr liebt und gern hat um mich zu verlieren.

Dass es genau sein momentanes Verhalten ist, die Art und Weise wie er mich behandelt, dass eher dazu führt dass es wohl nicht mal mehr eine Freundschaft geben wird, ist ihm anscheinen nicht mal in den Sinn gekommen.
Er geht einfach davon aus, dass ich mitziehe bei der Sache.

Okay im Eingangspost klang es ein wenig so, als könnte er mit dir über seine Gefühle sprechen.
Seit Anfang März ist eigentlich nicht so lange her. Dafür scheint er an Zwangsstörungen zu leiden, wenn er zb. jeden Morgen den Wecker spielen will.
Du fragst ihn aus, und alles prallt an ihm ab... Er merkt nicht mal, dass er damit alles verbockt hat. Das ist schon merkwürdig.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club