Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie verhalte ich mich jetzt richtig???

Wie verhalte ich mich jetzt richtig???

24. Juli 2007 um 20:36

Also....ich bin seit 7 Wochen in einer neuen Beziehung.....für mich def.der Traummann ...klar paar Macken hat er ...wer nicht...er hatte mir zu Beginn gesagt...er habe Probleme damit Gefühle auszusprechen, und zu zeigen......ich dachte nur ..das kriegen wir schon hin, da ich bis dato bei ihm in den Augen sehr viel Gefühle erkennen konnte und er mir stets mit kleinen Gesten zeigte dass ich ihm viel bedeute...das hat er auch einmal gesagt....Er hat bis heute nur Wochenendbeziehungen gehabt...die letzte über 8 Jahre....er wollte nun aber def,. eine Beziehung.....seit 4 Wochen haben wir uns nun täglich gesehen...leben eigentlich miteinander...das Zusammensein war bis vor paar Tagen einfach traumhaft...auch wie er mit meinen kids umgeht.....er studiert nebenbei noch und will immer perfekt sein...jetzt dadurch dass wir zusammen gekommen sind...hat er paar Lerneinheiten nicht absolviert und stellte letzte Woche fest dass er eineinhalb Wochen im Lernplan zurückliegt....nebenbei ist sein Vater vor zwei Wochen wegen Krebs operiert worden....und die Telefonate mit seiner Mutter sind anstrengend für ihn....am Wochenende war er bei seinem Vater im Krankenhaus.......dass er mich seinen Eltern vorstellt war seiner Meinung diesmal nicht möglich, da sein Vater es nicht mögen würde, wenn man ihn im Krankenhaus sieht und er sich zudem überhaupt nicht um mich kümmern könne, da seine Mutter ihn dann wohl vereinnahmen würde...okay...das habe ich ja verstanden.....
Aber das alles zusammen scheint ihn wohl doch angestrengt zu haben...denn ich habe genau seit er festgestellt hat dass er im Lernplan zurück liegt, dass er ein wenig auf Distanz ging...letzten Freitag haben wir noch drüber gesprochen, das er sich teilweise anders als zu Beginn verhalten würde....Gestern schaute er mich ganz traurig an und sagte er würde das nicht verstehen.....er empfindet was für mich....ich bedeute ihm viel.......aber er hat eine Art Blockade und kann von sich aus nicht auf mich zukommen...er genießt es jedoch noch von mir gestreichelt zu werden.....und tut dies bei mir auch noch.....aber Sex ist seit paar letzte Woche Donnerstag kein Thema...Küssen auch ncht unbedingt....
Wie soll ich mich nun verhalten...ich habe unheimliche Angst dass er die Beziehung beendet.....ich meine wir könnten ja wenigstens daran arbeirten..... vielleicht hilft ja schon was Abstand.....er bemüht sich ja noch..heute morgen hat er mir auch noch einen Abschiedskuss gegeben......aber der kam irgendwie nicht so mit Herz rüber eher zwanghaft.....
Ich bin echt total fertig...ich heule schon den ganzen Tag....ich habe Angst es versemmelt zu haben.......wie soll ich das sann meinen kids erklären??? Die leiben ihn auch ohne Ende....Scheiße....warum ist das Leben so kompliziert...
Ich habe mir gedacht ich werde versuchen ihn ein wenig loszulassen und ihm was Abstand zu geben und versuche dabei ganz normal zu sein...denn ich dneke er hat sich in mich verliebt als ich gut drauf war, wenn ich jetzt nur noch ängstlich rum laufe, ist er nacher vielleicht auch schlecht drauf....
Habt Ihr schon Erfahrungen mit solchen Situationen??? Was soll ich tun??? Er denkt immer er sei alles schuld!!! Ich habe ihm gesagt dass wir beide daran schuld haben.....

Mehr lesen

24. Juli 2007 um 20:56

Nun mal langsam
was du alles schreibst, muss doch ein Mensch erst mal verkraften:
eine neue Liebe, die sehr schnell losging (ihr wohnt soz. nach ein paar Wochen schon zusammen)
ein schwer kranker Vater
eine leidende Mutter, die versucht, ihn zu vereinnahmen,
ein Studium, das zu kurz kommt
neue Kinder, deine.

Das alles noch für einen Perfektionisten. Mädchen, das hält doch der stärkste Mann kaum aus. (Frau würde es nicht anders gehen).
Der Mann hat einen Wahnsinns-Stress von allen Seiten. Klar dass er den Kopf voll hat, sich keine Auszeit für Streicheleinheiten nehmen kann und beim abschiedskuss kaum bei der Sache zu sein scheint. Würde jedem so gehen!!!!!!!!!!! Ganz klar!!!

Lass ihm Zeit. Zeig, dass du für ihn da bist, aber stelle nicht auch noch Forderungen an ihn, ehe es ihm zu viel wird.

Ihr beide seid einfach in einer blöden Situation, am Anfang einer Liebe so viele Probleme. Keiner von euch hat Schuld an irgendetwas. Da müsst ihr einfach zusammen durch.

viel Kraft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 12:15
In Antwort auf chris_11842982

Nun mal langsam
was du alles schreibst, muss doch ein Mensch erst mal verkraften:
eine neue Liebe, die sehr schnell losging (ihr wohnt soz. nach ein paar Wochen schon zusammen)
ein schwer kranker Vater
eine leidende Mutter, die versucht, ihn zu vereinnahmen,
ein Studium, das zu kurz kommt
neue Kinder, deine.

Das alles noch für einen Perfektionisten. Mädchen, das hält doch der stärkste Mann kaum aus. (Frau würde es nicht anders gehen).
Der Mann hat einen Wahnsinns-Stress von allen Seiten. Klar dass er den Kopf voll hat, sich keine Auszeit für Streicheleinheiten nehmen kann und beim abschiedskuss kaum bei der Sache zu sein scheint. Würde jedem so gehen!!!!!!!!!!! Ganz klar!!!

Lass ihm Zeit. Zeig, dass du für ihn da bist, aber stelle nicht auch noch Forderungen an ihn, ehe es ihm zu viel wird.

Ihr beide seid einfach in einer blöden Situation, am Anfang einer Liebe so viele Probleme. Keiner von euch hat Schuld an irgendetwas. Da müsst ihr einfach zusammen durch.

viel Kraft

Danke dir.....
....gestern aend war es dannsoweit...er kam nach Hause und ließ zum ersten mal da sLaptop im Auto..und ich wußte was passiert..."wir müssen reden" Er saß dann auf meinem Sofa mit einer versteinerten unglücklichen Miene.......und er sgate wir müssten das nun beenden.....er hat das Gefühl die Gefühle seien weg......die Basis fehle.....ich habe relativ ruhig reagiert, weil ich damit gerechnet hatte..aber auch, weil ich sage, dass das jetzt nur eine Flucht ist um aus einer unbequemen Situation schnell rauszukommen.....letzendlich haben wir erkannt dass er noch ein riesen Problem seit ganz ganz langem mit sich rumschleppt.......er ist der Meinung er sei es nicht wert geliebt zu werden.......ich weiß nicht warum er so denkt...aber ich habe ihmgesgat , das er da Hilfe braucht, denn er habe schließlich das recht glücklich zu sein......und er kann erst richtig lieben wenn er sich auch lieben kann....wir sind jetzt so verblieben, dass er sich da Hilfe nimmt......wir auch mal zu einer Paarthearapie gehen...denn immerhin haben wir bis vor kurzem immer gesagt dass wir endlich unsere andere Hälfte gefunden haben..ich kann es nicht glauben dass die Gefühle wirklich bei ihm weg sind...ich dneke es ist nur ein Schutzmechanismus....ich gebe ihm Zeit und fordere nichts.....er ist dann gestern schon bei mir geblieben aber es war schon eine große Distanz da......immerhin kann er es noch genießen gestreichelt zu werden.....ich habe ihm gesagt..das solle er einfach mal ganz bewußt geniessen und versuchen sich dabei fallen lassen....und dass wir uns nur Schritt für Schritt annähern können und das seine Zeit braucht...aber hier noch nichts aufzugeben ist.........Freitag habe ich ihm doch noch alles bedeutet.....
Heute schläft er mal bei sich und kommt morgen nach der Arbeit wieder hierhin......ich habe schon das Gefühl, dass er noch nicht 100 % daran glaubt dass die Gefühle sich wieder normalisieren können...und dass er das im Moment vor allen Dingen für mich macht......aber ich habe ihm auch gesagt er muß es für sich machen...vor allen Dingen die Hilfe für sich suchen....
Heute morgen fuhr er dann und er nahm seine ganzen Lernsachen mit und seine Wecker....das tat schon weh...aber ich meine auch bei Frühstück ein kleines Funkeln in seinen Augen gesehen zu haben......bei der Verabschiedung habe ich ihm gesagt er solle einfach locker und positiv an das ganze gehen...wir könnten im Moment nur gewinnen.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen