Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie vergesse ich ihn endlich? -Ich kann nicht mehr

Wie vergesse ich ihn endlich? -Ich kann nicht mehr

30. Juni 2013 um 19:16

Nach langer Zeit malwieder.. bin es ich, die euch noch einmal wegen dem selben Mann um Hilfe bittet.

.. Naja der Grund ist nicht er, und irgendwie ist er es doch.
Ich wusste nicht, dass Gefühle so wahnsinnig intensiv und krass sein können, Jetzt bekomme ich mit voller breitseite zurück, dass ich 'damals' nicht schon früher gesagt habe es macht einfach keinen Sinn, ich will mir keine Hoffnungen mehr machen.
Aber was tat ich, ich habe ihn nie vergessen, so viel an ihn gedacht, Tag und Nacht geweint, immerwieder Hoffnung gehabt, so stark, dass ich gar nicht merkte, dass das alles gar nicht mehr in Relation zu dem Grund stand.

Aber... von Vorne:
Ich lernte einen Mann vor einem Jahr kennen, wir hatten wirklich schöne Zeiten zusammen. Es stimmte alles.
Ich musste jedoch ganz bald für ein paar Monate weg. Kontakt hielten wir, alles war gut, auch sahen wir uns nach meiner Rückkehr wieder, verstanden uns nach wie vor wahnsinnig gut.

Ich habe mich eine Zeit lang viel nach dem Grund gefragt, wieso aus uns doch nichts gescheites geworden ist. Mittlerweile habe ich akzeptiert, dass er wohl doch keine Beziehung wollte. Aus welchem Grund auch immer. Geredet haben wir darüber nie, was sicherlich auch irgendwie falsch war.

Mein riesiges Problem ist jetzt einfach, dass ich ihn einfach nicht aus meinem Kopf und aus meinem Herzen verbannen kann. Wir waren nie zusammen. Ich weiß nicht, ob man da von Liebe sprechen sollte. Aber wisst ihr was? Mir egal, ja ich liebe ihn. verdammter mist, ich liebe ihn viel zu sehr. Ich versuche seit einem halben Jahr damit abzuschließen. Mir ist klar, dass ein halbes Jahr noch nicht allzu viel ist. Mir ist klar, dass das 'Entlieben' nicht mal eben geht. Mir ist klar, dass das alles dauert. Mir ist klar, dass es Höhen und Tiefen gibt. Und mir ist klar, dass ich ihn wohl nie ganz vergessen werde.

Es wird einfach nicht besser, ich weiß nicht wie ich mich retten soll. Es ist kein Stück besser geworden seit einem halben Jahr und langsam kann ich nicht mehr. Ich habe mittlerweile schon wahnsinnige Angst, dass ich niewieder soetwas für jemanden empfinden kann. Ich werde das alles mit ihm nie vergessen, aber ich will ihn nicht mehr lieben.
Wie komme ich da endlich raus?
Gibt es nur diesen einen Weg den Kontakt einfach abzubrechen? Ja, ich muss beichten, wir haben noch Kontakt. Freundschaftlichen.. und ich will ihn nicht verlieren, ich kenne keinen Menschen, der so wunderbar ist.
Ich habe den Kontakt für drei Monate unterbunden, auch das half nichts. Wenn ich das hier alles so aufschreibe habe ich ernsthaft richtige Panik, dass ich mein restliches Leben so unglücklich bleibe.

Gibt es nur diesen einen Weg? Muss ich den Kontakt abbrechen? ... Wenn ich nur so wieder glücklich werden kann, muss ichs tun. Aber ich ... ich kann nicht. Eigentlich. Keine Ahnung.

Danke.

Mehr lesen

30. Juni 2013 um 19:30

Mir
geht's da sehr ähnlich und ich habe auch große Angst alle mit ihm zu vergleichen und immer wieder zu scheitern.
Was soll man da raten? Wenn ihr noch Kontakt habt und du Klarheit möchtest, würde ich es ansprechen. Sonst wird es dich vermutlich nie loslassen. Ich für mich habe jetzt den Kontakt eingestellt. Lange Geschichte.
Wünsch dir auf jeden Fall alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2013 um 19:03

Huhu
Danke erst einmal fuer eure beitraege. Ich habe eigentlich sehr viel um die ohren. Arbeiten, mehrere tolle hobbys, freunde. Und es gibt auch männer, die sich für mich interessieren, die auch echt vernünftig sind und so lieb. Bei einem habe ich klargestellt, dass ich keine beziehung will sondern wenn, dann meinen spass. Aber ich kann das einfach nicht. Ich bekomme ihn einfach nicht aus meinem kopf. Mich plagt sofort das schlechte gewissen. Einmal weil ich das gefühl habe ich betruege ihn obwohl wir nicht zusammen sind und es nie waren. ich habe das gefuehl ich beluege mich selbst und der typ der 'herhalten muesste' ... Dem gegenueber fuehle ich mich wie ne falsche schlange. Der weiss bescheid, dass ich in den anderen verliebt bin. Ich kann mich nicht mit anderen maennern ablenken. Ich konnte das nie. Das bin ich nicht. Und ablenkung habe ich eigentlich auch.. Nur an den wochenenden und abends kommen die typischen hänger... Ich fürchte... Ich muss wohl doch die notbremse ziehen. Wir haben so ein tolles verhältnis... Deswegen habe ich angst das alles kaputt zu machen wenn ich ihm jetzt alles sage was ich fuehle was ich gefuehlt habe wenn ich bei ihm war und wie wir jetzt weitermachen sollten. Ich habe angst davor. Vllt bin ich auch einfach irre feige. Wir haben wie gesagt nie direkt darueber geredet aber er weiss dass ich sehr verliebt war. Ich weiss nicht ob er ahnt, dass ich es noch immer bin. Ach man... Er war es doch auch... Oder ist er es noch? Ich weiss gar nichts mehr. Ich habe sehr oft das gefuehl er gibt signale. Oder bilde ich mir das ein? Ich komm echt nicht mehr klar und eins weiss ich... So geht es einfach nicht mehr weiter... Was tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2013 um 22:05

Hey,
Danke dir auch für deine durchaus berechtigte Überlegung. Nein. es ist einfach er, der Mensch der mich so sehr fasziniert und unglaublich doll anzieht.
Ich habe auch mal darüber nachgedacht wieso ich so an ihm hänge. (ich klammere nicht. ich lasse das nicht an ihm aus. Ich verkrieche mich viel mehr, denke nur an ihn. Aber er spürt das nicht, nich dass ihr denkt, ich nerve ihn die ganze Zeit)

Also ich habe darüber nachgedacht, ob ich vielleicht einfach nur an ihm hänge, weil ich 'alleine' bin. Vielleicht fühle ich mich einfach allgemein einsam? Vielleicht sehne ich mich nur generell nach Zweisamkeit und ja... auch nach einem Partner? Geht er mir nur nicht aus dem Kopf, weil ich keinen anderen habe? Weil er nunmal der letzte war, mit dem ich wunderschöne Dinge erleben durfte? Bin ich so unglücklich weil ich mir eine Beziehung wünsche, die ich nicht habe, oder weil ich mir eine mit IHM wünsche?

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass auch da er der Grund ist. Ich will Ihn, ich liebe seine Stärken und fast noch mehr seine Macken und Kanten.

Vermisse ich ihn? Irgendwie gar nicht mal so wenn ich ehrlich bin. Es ist komisch. Vielleicht habe ich doch ein Stück weit akzeptiert mittlerweile.
Er fasziniert mich einfach. Wenn wir uns mal sehen, dann beobachte ich ihn einfach gerne nur. Es ist vielleicht auch viel Bewunderung, weil er vieles macht, was ich auch interessant finde, ich bewundere was er aus seinen Hobbys macht, die seine Leidenschaft sind. In dem Moment fasziniert er mich.
Als ich das letzte Mal bei ihm geschlafen habe, gings dann wieder in die andere Richtung, nämlich dass er mich so anzieht.

Ich musste mich zwingen ihn nicht zu berühren. Ihn nicht küssen zu dürfen hat mich völlig fertig gemacht.
(Dürfen, weil ich mir selbst die Grenze gesetzt habe. Ich weiß dass es schlimmer wird, wenn wir damit wieder anfangen, ich weiß, dass ichs mir selbst schwer mache)

Und um wieder zurück zu kommen. Ich brauche keine Bestätigung von ihm, weil ich die bereits habe... er findet mich auch sehr anziehend, das sagte er mir, das zeigte er mir. (Und nein wir haben keine Freunschaft Plus)
Ich glaube auch nicht, dass er mit mir direkt keine Beziehung möchte. Er möchte generell keine, es ist egal, welche Frau da ankommt. Er möchte nicht, und er kann das wenn ich das mal nüchtern betrachte auch wirklich wenig gebrauchen.

Es geht mir ja auch nur darum, ob es einen Weg gibt ihn als Partner zu vergessen, ohne die Freundschaft zu zerstören.
Wenn mir jemand das beantworten kann, es geschafft hat oder auch nicht ...

Das Thema Beziehung mit ihm ist eigentlich gegessen. Ich will nur irgendwie loskommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2013 um 22:25

..
schieb ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2013 um 14:32
In Antwort auf tonya_12361944

Mir
geht's da sehr ähnlich und ich habe auch große Angst alle mit ihm zu vergleichen und immer wieder zu scheitern.
Was soll man da raten? Wenn ihr noch Kontakt habt und du Klarheit möchtest, würde ich es ansprechen. Sonst wird es dich vermutlich nie loslassen. Ich für mich habe jetzt den Kontakt eingestellt. Lange Geschichte.
Wünsch dir auf jeden Fall alles Gute!

Also ich
Habe keinen Kontakt mehr und es macht mich umso wahnsinniger... Nicht zu wissen was er tut, nicht zu wissen was da eigentlich passiert ist. Ich gehe viel weg und trotzdem ist er am Tag mein erster und mein letzter Gedanke. Und es kotzt mich an, denn er wird seit Monaten keinen einzigen Gedanken an mich verschwendet haben. Manchmal ist es blöd wenn man nicht hassen kann

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 23:45

Mir ging...
....es da ganz ähnlich wie dir. Nur dass ich mit meinem Mr X auch für ein halbes Jahr zusammen war und es dann ziemlich böse zu Ende ging. Er hat zwar Schluss gemacht, kam danach aber sehr oft wieder an. Mir war klar, dass das so nichts mehr werden kann, frei nach dem Motto "Eine zerbrochene Vase wird nie wieder wie sie war", weil zu einer funktionierenden Beziehung mehr als Liebe gehört.
Ich habe damals ein Jahr gebraucht um ihn zu vergessen. Dieses Jahr war ein schlimmes Jahr, in dem wir immer mal wieder Kontakt hatten und er auch immer mal wieder ankam. Das konnte ich aber nicht ernst nehmen, weil er in der Zeit auch andere Frauen hatte. Ein halbes Jahr nach unserer Trennung ging es mir immer noch so schlimm wie am ersten Tag. Daher kann ich gut nachvollziehen wie es dir gerade geht. Es wurde auch in den darauffolgenden Monaten nicht besser. Ich hatte ebenso die Angst, ihn nie vergessen zu können, nie wieder einen anderen Mann lieben zu können und auch ein bisschen.... nie wieder zu mir selbst zu finden. Ich dachte ich werde ihn ewig lieben und jedes Mal, wenn ich seinen Namen hörte versetzte es mir aufs Neue einen Stich ins Herz. Ich war in so einem Loch, aus dem es ganz schwer war wieder herauszukommen. Aber....
Jetzt: Nach etwas mehr als eineinhalb Jahren habe ich ihn vergessen und zwar komplett. Wenn ich an ihn denke oder seinen Namen höre, tut es kein bisschen mehr weh.
Das hat aber nur funktioniert weil:
Meine Freunde haben damals natürlich immer alles mitbekommen, wie es mir ging, wenn er mal wieder ankam, wie unser Kontakt verlief usw. Bis dann mal ein Freund meinte "So und jetzt reicht es! Das kann so nicht weiter gehen!" Daraufhin hat er ihm eine klare Ansage gemacht. Seitdem hatten wir keinen Kontakt mehr. Von da an ging alles bergauf. Es hat nur noch einen knappen Monat gedauert, bis ich mich "entliebt" hatte. Man muss dazu sagen, dass zu der Zeit auch viele Veränderungen in mein Leben getreten sind (Umzug, neue Stadt, neue Freunde etc.), was das "Entlieben" sicherlich auch sehr erleichterte.
Rückblickend kann ich sagen, dass ich in diesem "Jahr des Schmerzes" nicht konsequent genug mit mir selbst war. Es wäre mit Sicherheit um ein Vielfaches einfacher gewesen, wenn ich den Kontakt sofort abgebrochen hätte, nicht immer wieder weich geworden wäre und meinen Blick sofort nach vorne gerichtet hätte. Es hätte mir auch sicherlich mehr geholfen, mir Ziele ohne ihn zu setzen, vor allem im Sport. Sport hilft sehr wieder zu sich selbst zu finden und sein Selbstbewusstsein wieder zu finden.
Daher mein Rat an dich:
Du solltest den Kontakt wirklich abbrechen, wenn DU dir selbst etwas wert bist. Du solltest einen Schlussstrich unter die Sache ziehen und dir ein neues Ziel setzen, indem du beispielsweise eine neue Sportart ausprobierst. In dieser Zeit solltest du es auch vermeiden ihn zu sehen. Wenn du ihn zufällig auf der Straße siehst versuche die Straßenseite zu wechseln, sodass er dich nicht sieht.
EINES kann ich dir dann versprechen: Wenn du ihn dann wieder siehst mit deinem neuen Selbstbewusstsein, wird er sich in den Arsch beißen, dass er dich "abgewiesen" hat. Und versprechen kann ich dir noch was: Er wird angekrochen kommen! Dann musst du ihn abweisen!
Und wenn er nicht angekrochen kommt, dann ist es auch egal, weil dann werden viele andere Männer bei dir Schlange stehen (kann ich dir übrigens auch versprechen!).

Also: Kopf hoch, nimm dein Schicksal in die Hand und lass ihn und die Vergangenheit hinter dir!
Jetzt liegt es nur noch an dir

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2013 um 9:44

...kommt mir Bekannt vor...
mein Problem ist ganz ähnlich aber mit einem zwei grossen Unterschieden. 1.ich bin verheiratet und 2. ER war meine erste große Liebe.
Eigentlich ist in meiner Ehe alles super vielleicht nicht mehr ganz so aufregend wie am Anfang ( sind seit 9 Jahren zudammen) aber ich bin sehr glücklich mit meinem Mann. Andere Männer kommen für mich nicht in Frage.. Dachte ich bis vor zwei Wochen. Da habe ich im Urlaub meine erste große Liebe wiedergetroffen... und dann Boom. Irgendwie ist es zu einem Kuß gekommen. Nun ja und jetzt spuckt er mir wieder im Kopf rum. Damals ist die Beziehung für mich sehr schlimm geendet,er hat mich ziemlich verarscht und verlassen...Aber jetzt schreit ein Teufelchen "Will ich haben"
Also um zu deinem Problem zu kommen das ganze ist inzwischen 10Jahre her aber er zieht mich immer noch an...Warum das weiß ich beim besten Willen nicht...vielleicht erinnerung an Früher, vielleicht eine "offene Rechnung"
Ich wünsche dir das es bei dir nicht ganz so lange dauert..aber vor dem Treffen habe ich Jahre lang nicht an Ihn gedacht und dann war alles wieder da.
Ich hoffe das entmutigt dich jetzt nicht zu sehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2013 um 10:03

...
natürlich Kontaktabbruch
Es gibt seeehr wenige Menschen, die stark genug sind, sowas ohne Kontaktabbruch zu deichseln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2013 um 12:39

Vor 9 Jahren, die selbe Geschichte!!!
- Wir haben keinen Kontakt bzw. nur zufällig.
- Ich würde keine Beziehung mehr mit ihm wollen.
- Ich liebe meine Familie und bin glücklich.
- Es hat vier Jahre gebraucht, bis ich aufgehört habe, alles mit ihm zu vergleichen und zu mir selbst zu finden. Da kam mein Mann ins Spiel! Ich habe vorher gelitten wie ein Hund, unerträgliche, noch nie erlebte Gefühle mit mir herum getragen. Mein Selbstbewusstsein war am Boden.
- Ich vermisse ihn heute nicht mehr und habe keine Gefühlsausbrüche, wenn ich ihn sehe.

Vergessen habe ich ihn nie, nicht ein einziges Detail während dieser Zeit. Er war etwas ganz besonders. Ich muss auch nichts vergessen und er DARF etwas besonderes sein. Das hat mich alles sehr geprägt.
Vergangenheit ist aber Vergangenheit. Es ist eine andere Zeit, ich habe mich verändert, er hat sich verändert. Das alles irritiert mich manchmal etwas, aber mittlerweile bin ich ganz entspannt und akzeptiere es als Teil von mir. Es darf ja Dinge geben, die aus der Zeit vor meinem Mann ebenfalls noch Bedeutung haben!

Das ist jetzt nicht unbedingt das, was Du hören wolltest. Sorry!

Ich habe mich fast schon gefragt, ob wir vom selben Mann reden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2013 um 14:02

Es tut gut...
..das ich jetzt auch noch mal merke das ich nicht die einzige bin der es so geht... War zwar nicht mein Thema aber habe mich in euch wiedererkannt, ...und bin mir jetzt sicher das ich jetzt nicht noch mal10 Jahre brauche um über X hinwegzukommen, DANKE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2013 um 20:41

Jau!
und irgendwann sterben wir alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2013 um 5:03

Ich verstehs nich
wieso trennen wenn man sich liebt? das is doch selbstzerstörerisch.....GEH ZUM PSYCHOLOGEN UND GEHT IN DIE PAAR THERAPIE!! meine güte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2013 um 6:22
In Antwort auf skylar_12643489

...kommt mir Bekannt vor...
mein Problem ist ganz ähnlich aber mit einem zwei grossen Unterschieden. 1.ich bin verheiratet und 2. ER war meine erste große Liebe.
Eigentlich ist in meiner Ehe alles super vielleicht nicht mehr ganz so aufregend wie am Anfang ( sind seit 9 Jahren zudammen) aber ich bin sehr glücklich mit meinem Mann. Andere Männer kommen für mich nicht in Frage.. Dachte ich bis vor zwei Wochen. Da habe ich im Urlaub meine erste große Liebe wiedergetroffen... und dann Boom. Irgendwie ist es zu einem Kuß gekommen. Nun ja und jetzt spuckt er mir wieder im Kopf rum. Damals ist die Beziehung für mich sehr schlimm geendet,er hat mich ziemlich verarscht und verlassen...Aber jetzt schreit ein Teufelchen "Will ich haben"
Also um zu deinem Problem zu kommen das ganze ist inzwischen 10Jahre her aber er zieht mich immer noch an...Warum das weiß ich beim besten Willen nicht...vielleicht erinnerung an Früher, vielleicht eine "offene Rechnung"
Ich wünsche dir das es bei dir nicht ganz so lange dauert..aber vor dem Treffen habe ich Jahre lang nicht an Ihn gedacht und dann war alles wieder da.
Ich hoffe das entmutigt dich jetzt nicht zu sehr...

Ähnlich
ich denke diese klitzekleine kleinigkeit die man ehe nennt ist irgendwie mal so gar nicht ähnlich...aber gut.....

Eigentlich gibt es da einen ganz einfachen trick,um jemanden zu vergessen,man darf nicht mehr so oft an ihn denken.
Feste zeiten machen wo an ihn gedacht wird,die andere zeit ist tabu und wird mit sinnvolleren dingen verbracht......ehrlichkeit in der ehe wären da ein beispiel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2013 um 19:01

Wie
kann man so asozial schreiben?
wegen nippes !
das ist so unterste schublade!
schlimm echt schlimm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2013 um 19:29

Interessant
du scheinst mich zu kennen!
sag doch mal woher?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 22:16

Hallo juelsy1
Dein Blog ist schon eine Weile her und ich hoffe das es dir mittlerweile besser geht. Ich möchte dir meine Geschichte erzählen. Ich habe vor 6 Jahren einen Mann kennengelernt und mich sofort in ihn verliebt. Ich weiß es gibt viele Menschen die solche Gefühle nicht verstehen können. Nun ja, er lebt im Ausland und wir hatten eine Weile eine Fernbeziehung. Dann hat er sich einfach nicht mehr gemeldet, hatte mir nie einen Grund genannt. Ich habe gelitten wie ein Hund, habe ihn nie vergessen. Irgendwann hat er sich gemeldet und wollte noch eine Chance, ich habe ihn abgewiesen obwohl es mir das Herz zerrissen hat. Ich bin mittlerweile verheiratet und habe ein Kind. Ich habe ihn nie vergessen, irgendwann hat er wieder Kontakt zu mir aufgenommen und ja dann ging alles wieder von vorne los.. Wir hatten regelmäßigen Kontakt per Email und per Telefon. Wir haben so viel gesprochen und ehrlich gesagt auch darüber gesprochen vielleicht doch noch zusammen zu kommen, obwohl ich eine Familie habe und er inzwischen auch verheiratet ist. Und dann habe ich das dümmste gemacht was man machen kann, er ist nach Deutschland gekommen und ich habe ihn getroffen. Es war alles wieder da, ich habe nie aufgehört ihn zu lieben, aber ich habe es verbockt, meine ehe läuft nicht gut und dennoch hatte ich ein schlechtes gewissen, ich habe ihm gesagt das ich nicht an eine gemeinsame Zukunft glaube und dann bin ich gegangen. Ich habe es hinterher bitter bereut und als ich nochmal mit ihm sprechen wollte war er nicht mehr erreichbar, er hat mir dann nur eine Email geschrieben das er jetzt nicht mehr möchte. Es klingt alles so verrückt und ich Zweifel selbst an meinem Verstand weil ich verheiratet bin aber einen anderen liebe. Ich weiß das ich diesen Menschen bis an mein Lebensende lieben werde, aber nun habe ich ihn wohl endgültig verloren. Ich leide unter diesen Gefühlen und ich hasse mich selbst dafür das ich meinen Mann nicht so lieben kann. Ich möchte dir nur sagen das ich dich sehr gut verstehe, aber so etwas kann man nur verstehen wenn man es selbst erlebt hat. Ich denke wirklich lieben kann man nur einmal im leben und ich werde wohl den Rest meines Lebens damit leben müssen das ich diesen Mann für immer verloren habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2014 um 8:33

Ja...
Du sagst es

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2015 um 6:59

So etwas ist immer schwer
Hey,

es ist immer sehr schwer sich von so etwas los zu reißen. Gib die Hoffnung nicht auf, gib dir etwas Zeit!
Ich war auch nach so einer Liebe total am Boden zerstört

Aber geholfen hat mir das hier und das kann ich dir wärmstens empfehlen!

http://bit.ly/1JQJonB

Ich bin mir sicher das hilft dir auch

LG,

Alistar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2015 um 7:46

Liebe Mädels,
leider kann ich euch nicht helfen. Und seien wir doch mal ehrlich: das wollt ihr doch auch gar nicht, oder?

Bevor ich euch jetzt einige ungebührlich harte Worte für euren weiteren Läbbensweg mitgebe, entschuldige ich mich schon mal für die unbotmäßige Schärfe, aber ich bin halt bloß ein Mann, und mit den Gefühlen hammwers ja nich so, Männer wie wir können eben besser Bagger fahren.

Also: (Luft holt und sich aufplustert)... Diese ganze Arie von wegen "hoffnungslose Liebe und er ist der einzige und nach vielen Jahren kommen wir wieder zusammen und alles iss wieda wie früha und leider haben wir inzwischen eigene Familien aber die Gefühle sind halt so stark und wir können einfach nicht voneinander lassen...." DAS ISS FÜRN ARSCH!

Habt ihr das verstanden, Mädels? Fürn Arsch!

Irgendwo weiter unten hat irgendwer geschrieben, es gäbe nur eine wahre Liebe im Leben, der oder demjenigen möchte ich sagen, du hast keine Ahnung.

Sehnsucht nach nem bestimmten Kerl? Alles okay!
Jeden Kerl mit bestimmten Kerl vergleichen? Auch okay...
Ganzes Leben für Kerl verbiegen, der niemals kommt? Definitiv nicht okay!

Wenn sich einer nicht für euch interessiert oder nicht rechtzeitig ausm Quark kommt, dann hakt ihn ab und sucht euch gefälligt einen anderen! Es gibt dreieinhalb Milliarden davon, da wird wohl einer für euch dabei sein. Aber rumflennen und Cinderella die Haare kämmen ist natürlich bequemer, ich versteh schon. Vermutlich glaubt ihr auch fest daran, dass das Leben ein rosaroter Ponyhof ist.

Ratlose Grüße,
Onkel Christoph

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zoely Pillenpause
Von: saraid_12708918
neu
9. Juli 2015 um 0:08
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen