Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie umgehen mit der Trennung?

Wie umgehen mit der Trennung?

14. Juli 2009 um 22:09

Hallo zusammen

Zum ersten Mal schreibe ich nun etwas in einem Forum... ich bin geradezu verzweifelt...

Nun folgt die etwas längere Geschichte...

Als ich das Studium begonnen habe, ist mir ein Mann gleich aufgefallen, es ging nicht lange und wir waren ein Paar. Trotz viel Stress im Studium - er hat mich immer extrem unterstütz - war unsere Beziehung stabil. Nach etwa 8 Monaten sind wir zusammen gezogen noch mit einem Kollegen. Nach etwa 9 Monaten ging es mir psychisch immer schlechter, das Studium war zu viel, ich hielt mich für "zu dumm" und unfähig. Irgendwann "zwang" mich mein Freund zum Psychologen zu gehen... das hat auch nicht allzu viel gebracht. In dieser Zeit hatte ich oft "Anfälle" in denen ich mit ihm Schluss gemacht habe. Er wusste immer, dass ich einfach verzweifelt war und hat voll hinter mir gestanden und mich so gut es ging unterstützt. Ich habe ihn in dieser Zeit sehr stark beansprucht.

Weiter 3 Monate später (wir waren jetzt etwa 1 Jahr zusammen) war die grosse Kriese von mir überwunden. Die Beziehung lief wieder sehr gut, bis es zu einem grossen Streit wegen einer Kleinigkeit kam. Irgendwann ging er ins Bett, ohne dass der Streit geklärt war. Ich bin dann zu ihm hin und habe gesagt, wenn er nicht mit mir reden wolle und zu mir rüber käme (wir hatten seperate Zimmer) wäre es für mich vorbei. Am Morgen bin ich aufgewacht und er war schon weg, kein Zettel lag herum wie sonst. Dann habe ich gesehen, dass er mir eine Mail geschickt hat mit dem Titel "es ist schluss...".

Ich konnte es kaum glauben... Trotzdem bin ich dann an die Uni und dort hat er mich ignoriert... Irgendwann am Nachmittag haben wir dann doch noch zusammen geredet. Er hat gesagt, er würde mich nicht lieben und hätte scho viel früher Schluss machen sollen,... Ich bin ziemlich ausgeflippt, da ich wirklich überhaupt nichts geahnt hatte und er nie mit mir geredet hat. Dann ist er ausgezogen.

Praktisch alle, die uns gekannt haben, sagten mir: waaas??? Ihr habt doch so gut zusammen gepasst, er hat dich doch so geliebt,...

Da die Prüfungen bevor standen, und ich ohne seine Hilfe wohl total verloren gewesen wäre, er ein schlechtes Gewissen gehabt hat, mich im Stich zu lassen haben wir zusammen gelernt. Etwa 2 Wochen, nachdem er Schluss gemacht hat, war für mich klar, dass er der Mann meines Lebens wäre. Ich habe mich wieder total in ihn verliebt und war mir zum ersten mal überhaupt zu 100% sicher, dass er der Richtige ist. So habe ich alles daran gesetzt, ihn zurück zu bekommen. Ganz langsam hat er sich dann mir genähert.

Zuerst waren es kleine Berührungen am Arm während dem lernen, dann waren es Umarmungen zum Abschied... irgendwann folgten kleine Küsse auf Stirn, Backen, Nase. Wir waren immer auf "neutralem" Territorium, bis wir einmal bei mir zu Hause gelernt haben. Dabei sind wir ins Bett gelegen und er hat mich einfach in seinen Armen gehalten. Ich fühlte mich so geborgen und wohl bei ihm.

Wieder eine Woche später bekam ich dann den ersten Kuss auf den Mund. Wir haben in dieser Zeit sehr viel miteinander geredet, auch über die schmerzhafteren Themen. Ich hatte immer mehr Hoffnungen und er wusste das. Eines Tages lagen wir wieder zusammen im Bett, er hat mich gehalten und sagte dann, ich solle doch auf ihn liegen (das mochte er früher immer sehr gerne). Also habe ich mich vorsichtig auf ihn gelegt, da hat er mir gesagt, dass er glücklich ist mit mir und mich richtig geküsst. Wir haben eine Stunde lang geküsst, uns gestreichelt und gekuschelt. Es war wunderschön, dann ging er. Beim nächsten Treffen hatten wir dann auch Sex, wunderbaren Sex...

So ging es weiter, eine Prüfung nach der anderen war geschrieben und die Zeit bis zu seiner Abreise verging im Flug. Ich war so glücklich wie noch nie. Einmal sagte er sogar, dass er glaubt, mich mehr denn je zu lieben. Wir waren viel zusammen, machten einen Ausflug, telefonierten oder genossen die gemeinsamen Stunden im Bett, wobei wir meist wunderbare Gespräche hatten und ja, auch Sex.

Für mich war klar, dass wir bei seiner Rückkehr wieder ein Paar werden würden. Er wollte die Zeit im Ausland nutzen, sich wirklich klar über das ganze zu werden, mit dem nötigen Abstand. An dem Tag, an dem ich ihn das letzte mal sah haben wir lange geredet. Als wir davon sprachen, was wenn einem von uns etwas passieren sollte hat er sogar ein paar Tränen vergossen. Zum Ende hat er mir noch seinen Pullover gegeben, so dass ich ihn nicht so sehr vermisse.

Ich bin nicht an den Flughafen, um ihn zu verabschieden, viele wussten nicht, dass wir uns wieder näher gekommen waren. Einen Tag später kam ein Brief von ihm. Ich habe ihn geöffnet und mich traf der Schlag... Er schrieb, dass er mich nicht liebt und sich die ganze Sache nur eingeredet hat.

Ich war - dies war vor 3 Wochen - am Boden zerstört, bitter enttäuscht und einfach wahnsinnig traurig... ich bin es immer noch. Ich fühle eine riesige leere in mir, habe Bauchschmerzen und mir ist fast jeden Tag schlecht. Meine Gedanken drehen sich im Kreis... wieso hat er mir den Pulli gegeben, wann hat er den Brief geschrieben, wieso hat er gelogen,... So kann ich mich auf nichts anderes mehr konzentrieren. Meine Freunde sind zwar für mich da, aber wirklich helfen können Sie mir nicht.

Mein Ex-Freund ist im Ausland... noch für 2.5 Monate.. einfach aus dem Staub gemacht. Er hat sich 1.2 mal per Mail gemeldet, um zu sagen, dass er sich wirklich sicher ist, dass seine Entscheidung gut war und dass er mich überhaupt nicht mehr liebt.

Wie geht man mit so etwas um? Was denkt ihr?

Ich werde ihn auf jeden Fall wieder sehen in 3 Monaten... wir studieren immer noch zusammen... Ich habe grosse Angst vor einer Begegnung... Ich liebe ihn - zu meinem Leidwesen - immer noch über alles. Ich glaube nicht, dass wir jemals wieder ein Paar werden...

Danke für eure Antworten...

Mehr lesen

15. Juli 2009 um 10:00


Oh mein gott ich kann mir vorstellenw as für ein schlag das gewesen sein muss!!!
das ist krass.nur was ich allerdings komisch finde dass er sich die letzen wochen so eine mühe gemacht hat?
das tut mir echt leid für dich..sowas ähnliches hat ich auch mal.am ende habe ich es auch nicht verstanden.
aber ich glaube manche sachen sind so..man wird sie nie verstehen.
An deiner stelle würde ich ihn vergessen,schau doch mal wie oft er dein Herz gebrochen hat.
Willst du das wirklich? Ist es das wert? Ich glaube du hast jemanden besseres verdient,jemanden der weiß was er will.Das ist übrigens eine ziemlich dumme ausrede von ihm,dass er sich das alles nur eingeredet hat.
Liebe kann man sich nicht einreden,liebe spürt man.Mach ihm klar dass du ihn auch nicht mehr bruahcst,mach dein Studium,glaub an dich,das schaffst du auch ohne ihn.
Lenk dich ab,egal mit was,hör auf darüber nachzudenken,denn viel nützt das jetzt auch nicht mehr!
Und wenn du ihn wieder sehen solltest,dann hast du ihn schon längst vergessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2009 um 6:48
In Antwort auf yara_12366398


Oh mein gott ich kann mir vorstellenw as für ein schlag das gewesen sein muss!!!
das ist krass.nur was ich allerdings komisch finde dass er sich die letzen wochen so eine mühe gemacht hat?
das tut mir echt leid für dich..sowas ähnliches hat ich auch mal.am ende habe ich es auch nicht verstanden.
aber ich glaube manche sachen sind so..man wird sie nie verstehen.
An deiner stelle würde ich ihn vergessen,schau doch mal wie oft er dein Herz gebrochen hat.
Willst du das wirklich? Ist es das wert? Ich glaube du hast jemanden besseres verdient,jemanden der weiß was er will.Das ist übrigens eine ziemlich dumme ausrede von ihm,dass er sich das alles nur eingeredet hat.
Liebe kann man sich nicht einreden,liebe spürt man.Mach ihm klar dass du ihn auch nicht mehr bruahcst,mach dein Studium,glaub an dich,das schaffst du auch ohne ihn.
Lenk dich ab,egal mit was,hör auf darüber nachzudenken,denn viel nützt das jetzt auch nicht mehr!
Und wenn du ihn wieder sehen solltest,dann hast du ihn schon längst vergessen.

Noch schlimmer...
Danke feelthebeat1 für deine nette Antwort.

Nun habe ich in der Zwischenzeit herausgefunden, dass er schon vor unserem letzten Treffen am Freitag wusste, dass er mich nicht liebt. Den Brief hatte er auch nicht am Abflugtag, sondern schon am Wochenende geschrieben...

Für mich ist sein Verhalten ein riesen Rätsel... warum hat er mir am Freitag noch einen Pullover geschenkt? Hmmm... das ganze ist sowieso ziemlich unlogisch.

Immerhin habe ich nun realisiert, dass ich ihn nie wieder zurücknehmen würde und er ein riesen Blender ist. Er biegt sich alles so zurecht, wie er es haben will... Schon traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2009 um 12:27
In Antwort auf rica_12067865

Noch schlimmer...
Danke feelthebeat1 für deine nette Antwort.

Nun habe ich in der Zwischenzeit herausgefunden, dass er schon vor unserem letzten Treffen am Freitag wusste, dass er mich nicht liebt. Den Brief hatte er auch nicht am Abflugtag, sondern schon am Wochenende geschrieben...

Für mich ist sein Verhalten ein riesen Rätsel... warum hat er mir am Freitag noch einen Pullover geschenkt? Hmmm... das ganze ist sowieso ziemlich unlogisch.

Immerhin habe ich nun realisiert, dass ich ihn nie wieder zurücknehmen würde und er ein riesen Blender ist. Er biegt sich alles so zurecht, wie er es haben will... Schon traurig.

Hm..
Komisch, wieso muss er sich noch zweimal melden, um zu sagen, dass die Entscheidung WIRKLICH richtig war, wenn er dich nicht liebt, also quasi wirklich eigentlich keinen Grund hat, dir das noch mal zu sagen?

Sehr merkwürdig das alles, auch das, was du zuletzt schreibst...
MAn sollte am besten versuchen, das nicht versuchen zu verstehen, weil es vermutlich keinen Sinn hat. Auch für ihn nicht. Eventuell wusste er auchnciht so recht, was er wollte.
Ist natürlich keine Entschuldigung, für so ein Verhalten!

Wie du schon sagst, sehr traurig sowas..

lg und ich hoffe, du kannst ihn schnell vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen