Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie überwinde ich meine angst..wie erlange ich neues vertrauen

Wie überwinde ich meine angst..wie erlange ich neues vertrauen

8. Juni 2012 um 12:53 Letzte Antwort: 15. Juni 2012 um 23:52

einige von euch kennen vllt meine geschichte..
mein freund hält es für nötig, ständig hinter meinem rücken mit anderen frauen zu flirten zu texten und wollte sich schon mal mit einer ex liebschaft treffen...
mir erzählt er immer was anderes, lügt jeden tag und ich habe kein vertrauen mehr.

ich liebe diesen mann sehr, vielleicht ist es aber bloß die angst vor dem allein sein, weil man sich schon so aneinander gewöhnt hat.
Fakt ist aber, das ich nicht mehr in dieser Angstfalle glücklich sein kann.
ich habe angst, das er mir wieder erneut weh tut.
ich habe mich schon zu furie entwickelt, bin jeden tag am rummeckern, jeden tag gibt es streit und aus diesem grund zieht es ihn vllt zu andereen frauen. es ist ein teufelskreislauf.. ich vertrau ihn nicht mehr, durch die vergangenen taten, er ist genervt von mir und es zieht ihn zu anderen frauen.
ich möchte doch nur das er mich mit respekt behandelt und mir ehrlichkeit schenkt.

er sieht sehr sehr gut aus und das weiß er auch. ich geb ihn schon keine selbstbestätigung mehr, weil ich denke, er hebt noch mehr ab.

wie schaffe ich es, alles gelassener zu sehen.? ich möchte schon gar nicht mehr, das er allein was unternimmt. und ich weiß dass das falsch ist. ich enge ihn sehr ein... aus angst, das er mir fremd geht..

wie schaffe ich es, mich selber glücklich zu machen, meine innere ruhe zu finden und mein leben bzw. mein glücklichsein nicht von ihm abhängig zu machen???

habt ihr eine idee?

Mehr lesen

8. Juni 2012 um 15:57

Trennung - na und?
>>Fakt ist aber, das ich nicht mehr in dieser Angstfalle glücklich sein kann.<<

Diese Angstfalle ist selbst gebaut, also kannst Du sie auch selbst wieder öffnen.
Deine Gedanken- und Gefühlswelt ist unklar, kippt hin und her.

Du sagst "Ich liebe ihn..." - was noch?
Du sagst "Er sieht gut aus" ... gibt es noch viele andere...
Du sagst "Und das weiß er auch..." ...und er nutzt es aus...
Du denkst "Er hebt noch mehr ab..." ... woher weißt Du das?

Du sitzt in Deinem "Beziehungshaus" wie eine Hexe. Hast einen Typen, der Dir nicht recht gut tut. Bist unleidlich, schaffst zuerst Dir und dann Deinem Umfeld (noch mehr) Leid...

Du schaffst es, in dem Du aussteigst. Wie könnte das gehen?

"Wie schaffe ich es, alles gelassener zu sehen.? "
Finde Dich selbst.
Mach das, was Dir selbst gut tut. Bastele täglich an Deinem persönlichen Wohlfühlfaktor. Triff Dich mit Freundinnen, tanzen, Sport, was auch immer. Setze das, was Du willst auf Platz eins.
Und ihn bestenfalls auf Platz fünf. Bring Distanz rein. Du wirst dann schon sehen, was passiert, ob er sich heranpirscht oder ihr Euch "wie von selbst" näher kommt.
Aber wenn es Dir gut geht -weil Du auch ohne ihn schon bestens mit Deinem Leben zu Recht kommst-, dann bekommt Partnerschaft eine viel höhere Qualität. Die Abhängigkeiten und Zerrereien in einer BeZIEHung (man beachte das Wort "ziehen" darin) dürfen endlich aufhören.

Der Weg ist wirklich: von mir zu anderen und zum Partner. Bist Du glücklich in Dir selbst, kannst Du Glück verteilen (genauso wie heute Leid in Dir ist und Du Leid verteilst), wenn Liebe in Dir ist kannst Du Liebe geben.

Niemand, wirklich niemand, kann etwas geben, das er nicht (in sich) hat.

Think about it...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2012 um 12:35

Ist leider nicht
so einfach.. ich werde einfach gelassener werden und ihn nicht als hauptteil meines lebens sehen.

hier wurden schon ein paar sehr gute Fakten genannt. wenn man nicht selbst glücklich ist, kann man auch nicht erwarten das der partner einen glücklich macht..

ich werde nicht mehr hinterher spionieren.. weil erstens treibt ihn das wirklich weiter weg und der wichtigere punkt ist, ich mach mich einfach nur fertig..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2012 um 12:35

Ist leider nicht ..
so einfach.. ich werde einfach gelassener werden und ihn nicht als hauptteil meines lebens sehen.

hier wurden schon ein paar sehr gute Fakten genannt. wenn man nicht selbst glücklich ist, kann man auch nicht erwarten das der partner einen glücklich macht..

ich werde nicht mehr hinterher spionieren.. weil erstens treibt ihn das wirklich weiter weg und der wichtigere punkt ist, ich mach mich einfach nur fertig..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2012 um 16:01

Handelsbeziehung ??

>>hat deine liebe meiner meinung nach definitiv nicht verdient<<

Liebe ist doch kein Handelsgut und auch keine Verhandlungssache...

Wie verdient man sich denn Liebe ???
Sollte ein unartiges Kind dann Liebe bekommen ???
Oder kann ich sie für drei fuffzig auch kaufen?

Liebe ist kein Handelsgut.

Liebe entsteht, ist da und muss nicht verdient werden. Auch bei größtem Misstrauen oder Verletzungen bleibt das Potential für Liebe... wenn wir es denn erkennen oder leben wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2012 um 19:39

Was ist dann...
>>Liebe "verdient" man sich genauso wie das vertrauen eines menschen<<

Liebe auf den ersten Blick? Da hat noch niemand was verdient oder für den anderen getan. Und noch kein Vertrauen verdient...

>>wir lieben jemanden so lange wie er unsere bedürfnisse erfüllt. tut er das nicht mehr, wird das gefühl der zuneigung auch weniger.<<
GENAU ... und deswegen haben wir so viele HANDELSbeziehungen und keine LIEBESbeziehungen. Gibst Du mir was, dann lieb ich Dich... wenn Du das nicht machst, dann...
Und damit schränken wir die gegenseitigen Freiheiten innerhalb einer Beziehung ein. Binden den Partner an eine "Wenn ... Dann" Kette... und die wechselt ständig zwischen den Partnern hin und her.
Das heißt NICHT, dass ALLES zu akzeptieren ist, was der Partner so in seiner möglichen Freiheit so tut. Da helfen Gespräche und Vereinbarungen.
Nur die voran gestellten "Bedingungen an die Liebe" ... erzeugen oft Probleme wo keine sind.

>>Jeder mensch ist für sein eigenes leid verantwortlich<<
Sehr gut. Aber warum vermeidet er es (das Leid) nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juni 2012 um 21:21

Ich glaube nicht das es gut endet
Hey ich kenne das nur zu gut durch mein ex, das ist auch der Grund warum er mein ex ist
Dein vertrauen scheint genauso zerstört zu sein wie es meines war
Mit so jemand kannst du nicht für den Rest deines Lebens glücklich werden!!!
Es ist nur diese verdammte Gewöhnung an diese Person
Aber du wirst sehen du wirst jemand besseres kennenlernen der dich schätzt und gut behandelt
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2012 um 1:08

Mag ja sein...
... aber wer oder was sagt diesen Hormonen, dass sie erscheinen sollen? Falls sie wie "von selbst" in unsere Blutbahn gelangen, dann würde das bedeuten, dass wir von genau dieser Kraft gesteuert werden und unserem freien geistigen Willen widersprechen.
Diese Hormonreaktion kommt aus unbewussten Bereichen... sieht man, wenn man bei der "Liebe auf den ersten Blick" geblizzt wird und sowieso keinen klaren Gedanken hin kriegt. Niemand muss dann erst "Hormone marsch marsch" denken... das geht von selbst.
Die Kunst ist nun das unbewusste in die Richtung zu lenken, die ich möchte ... und das geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2012 um 13:08

Vertrauen ist entscheidend
hast du deine Frage vielleicht schon selbst beantwortet: Die Angst vor dem Alleinsein? Aber davon wird dein Selbstwertgefühl nicht wachsen. Ich kenne das Problem mit dem verlorenen Vertrauen. Ich habe es selbst noch nicht erlebt, dass man das wieder vollständig aufbauen kann. Und bevor du noch mehr PLeiten mit ihm erlebst und du dann zu keinem Mann mehr Vertrauen aufbauen kannst, weil du immer Betrug witterst, bringt dich das gar nicht voran. Solche RAtschläge habe ich erhalten und versucht, umzusetzen. Man sollte sich immer erstmal am wichtigsten sein, wenn man in Zweifeln ist. Denn von anderen enttäuscht werden kann man immer. Dann sollte man sich nciht noch selbst enttäuschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2012 um 14:41
In Antwort auf edwige_12842545

Vertrauen ist entscheidend
hast du deine Frage vielleicht schon selbst beantwortet: Die Angst vor dem Alleinsein? Aber davon wird dein Selbstwertgefühl nicht wachsen. Ich kenne das Problem mit dem verlorenen Vertrauen. Ich habe es selbst noch nicht erlebt, dass man das wieder vollständig aufbauen kann. Und bevor du noch mehr PLeiten mit ihm erlebst und du dann zu keinem Mann mehr Vertrauen aufbauen kannst, weil du immer Betrug witterst, bringt dich das gar nicht voran. Solche RAtschläge habe ich erhalten und versucht, umzusetzen. Man sollte sich immer erstmal am wichtigsten sein, wenn man in Zweifeln ist. Denn von anderen enttäuscht werden kann man immer. Dann sollte man sich nciht noch selbst enttäuschen.

Vertrauen ...

ist in mir, wie auch das "verlorene" Vertrauen. Und da es in mir ist, kann ich es doch wohl auch wieder aufbauen?
Das Stichwort ist "SELBSTvertrauen" ...dann muss ich nicht mehr mit Misstrauen gegenüber anderen herumlaufen und kann mich auf das konzentrieren, "WAS IST". Und kann die emotionalen Fallen aus dem Weg räumen...
Es geht letztlich darum, das eigene Vertrauen "zum Leben" zu finden. "Der Kerl" da draußen ist Teil dieses Lebens... wir reden hier von "Software" in unseren Köpfen... die kann man selbst ändern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2012 um 17:35

Ich habe NICHT gesagt...

dass sie das Vertrauen zu ihm generell und persönlich wieder aufbauen soll. Das geht anders, wie beschrieben (oder ja, es gibt auch noch andere Wege...)

Und ja richtig, solche Dinge (Vertrauensbruch) begegnen mir durchaus nur dann, wenn ich selbst ähnliches (Resonanzgesetz) in Gedanken z.B. aus der Vergangenheit in mir habe. Die Frage... wo misstraue ich mir selbst? ist eine derjenigen, die etwas zur eigenen Klärung beitragen können.


>>Du hast auch zu allem was zu sagen oder?!<<
Und? Warum so aggressiv? Wenn etwas nicht zu Deiner Meinung passt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2012 um 23:40

Nein, es liegt ganz einfach...

schon mal daran, dass Du Angst hast, dass er es tun könnte. Konjunktiv reicht in diesem Fall. Damit erzeugst Du gleich zwei Schwingungen, die Angst UND den Umstand der Lüge. Und damit erzeugst Du einen Sog in Dein Leben... und "ziehst Menschen die auch irgendwie unehrlich sind... der bessere Ansatz wäre, Dir nur ehrliche Freunde in Dein Leben zu ziehen
Ja gleich kommt... wie, woher soll ich das wissen? Es ist einfach ein Energiegesetz, dass gleiche Energien angezogen werden. Wenn Du (bzw. Dein Unbewusstes) Ehrlichkeit ausstrahlen, ziehst Du verstärkt Ehrlichkeit in Dein Leben. Leider funktioniert es oft nicht so direkt, weil sich viele (auch sehr widersprüchliche) Gedanken in unserem Inneren befinden... die muss man halt erst mal ein bisserl erkennen und klären... ein erster Trick ist... der inneren Stimme mal eine Weile wirklich (selbst) zuhören... was für einen Quatsch es ganz oft in mir denkt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2012 um 23:52

Was ist es dann?

>>Das hat nichts mit "nicht meiner meinung" zutun<<
Was ist es denn dann? Wenn keine Meinung?

>> sondern einfach damit,dass es mich aufregt<<
Darf es. Bringt nur nichts. Außer Dir Aufregung, Leid und Ärger.

>> wenn leute jede scheiße versuchen schön zu reden.<<
Hoppla, niemand redet die braune Masse schön. Ich sag nur, dass man selbst entscheiden sollte, ob man die Masse breit tritt oder vielleicht mit einer Schaufel in eine Hundetüte und in die Tonne packt. Soll heißen, es gibt einfach verschiedene Wege mit den vermeintlichen Fakten um zu gehen. Nicht jeder Weg ist immer gleich für jeden erkennbar. Deswegen werden hier Fragen gestellt und Antworten versucht... schon da sucht sich jeder Fragende seine Antworten aus...

...und letztlich ist das Problem die Angstfalle in der sie sitzt, die durch ein Verhalten ausgelöst wurde. Es geht darum die Angstfalle zu lösen statt die Masse breit zu treten und den Kerl in den Ar...m zu treten. Das macht vielleicht der inne wohnende Wut Luft, löst die Angstfalle meiner Meinung nach nicht, denn schon VOR einer nächsten Beziehung ist die Angst wieder da, dass "es" erneut passieren könnte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest