Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie stellt man narzisstische persönlichkeitsstörung fest??

Wie stellt man narzisstische persönlichkeitsstörung fest??

16. November 2008 um 22:36 Letzte Antwort: 11. Dezember 2008 um 1:29

gibts da sowas wie ein check oder test im internet?
wo man halt mal ne ahnung bekommt, das thema ist sehr sensibel und ich würde niemanden gleich sowas unterstellen. aber wenn ich gelsesen habt wie mein mann (macho in den griff) so ist???
wäre mal interessant zu sehen was dabei rauskomm??

lg

Mehr lesen

10. Dezember 2008 um 19:40

Hallo
Ein tief greifendes Muster von Großartigkeit (in Phantasie oder Verhalten), Bedürfnis nach Bewunderung und Mangel an Empathie. Der Beginn liegt im frühen Erwachsenenalter und zeigt sich in verschiedenen Situationen. Mindestens fünf der folgenden Kriterien müssen erfüllt sein:

Kannst Du googeln, z.B. bei Wikipedia unter Narzissmus.
Ein Narzisst:
hat ein grandioses Gefühl der eigenen Wichtigkeit (übertreibt etwa die eigenen Leistungen und Talente; erwartet, ohne entsprechende Leistungen als überlegen anerkannt zu werden),
ist stark eingenommen von Phantasien grenzenlosen Erfolgs, Macht, Glanz, Schönheit oder idealer Liebe,
glaubt von sich, besonders und einzigartig zu sein und nur von anderen besonderen Personen (oder Institutionen) verstanden zu werden oder nur mit diesen verkehren zu können,
verlangt nach übermäßiger Bewunderung,
legt ein Anspruchdenken an den Tag, d.h. übertriebenen Erwartungen an eine besonders bevorzugte Behandlung oder automatisches Eingehen auf die eigenen Erwartungen,
ist in zwischenmenschlichen Beziehungen ausbeuterisch, d.h. zieht Nutzen aus Anderen, um eigene Ziele zu erreichen,
zeigt einen Mangel an Empathie: ist nicht fähig, die Gefühle oder Bedürfnisse anderer zu erkennen oder sich mit ihnen zu identifizieren,
ist häufig neidisch auf andere oder glaubt, andere seien neidisch auf ihn/sie,
zeigt arrogante, überhebliche Verhaltensweisen oder Handlungen.

Es gibt aber noch viel mehr Seiten im Internet zum Thema. mach Dich einfach mal auf die Suche. Und es Gibt massenhaft Literatur, z.B. bei Amazon. Ein, sehr gutes Buch ist "Die Masken der Niedertracht". Taschenbuch, kostet nicht viel und es hilft den Opfern dieser Menschen sehr zu begreifen was ihnen da passiert.
Liebe Grüße, Evergreen

PS: ich hoffe ich konnte Helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2008 um 0:57

Ja, Waldwesen, genau..
...sie zerstören ihre PartnerInnen mit einer mitleidslosen Systematik , Schritt für Schritt, und schaffen es letztlich von ihrer grandiosen Umgebung, über die sie sich spiegeln, auch noch bemitleidet zu werden. Paradox, nicht wahr?

Anfangs dachte ich: Voll mein Typ. Selbstbewußt, sensibel und einfühlsam.....

*lach* Jetzt würd ich sagen: Brüchiges Selbstbild, muß andere herabwürdigen un seine eigenen Depressionen abzuwehren, unsensibel und ohne jegliche Empathie, zu Wutanfällen neigend und voller Selbstmitleid......etc.

Merkwürdig, wie groß sein Einfluss und seine Manipulation war, solange ich nichts über diese Krankheit und somit nichts über die Zusammenhänge wußte. Die Beziehung war ein einziges AUF und AB in einem irren Tempo und ich hatte nie Zeit einen einzigen klaren Gedanken zu fassen.

Heute sagt er wir hätten halt eine besonders intensive und leidenschaftliche Beziehung gehabt. *grins*
Was soll ein Narzisst auch sonst dazu sagen? war natürlich alles ganz toll mit ihm.......
Die Wahrheit ist: ich war zuletzt total am Boden. Ich hoffe es bleibt ein einmaliges Erlebnis!

LG, Evergreen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2008 um 1:29
In Antwort auf eddie_12664505

Hallo
Ein tief greifendes Muster von Großartigkeit (in Phantasie oder Verhalten), Bedürfnis nach Bewunderung und Mangel an Empathie. Der Beginn liegt im frühen Erwachsenenalter und zeigt sich in verschiedenen Situationen. Mindestens fünf der folgenden Kriterien müssen erfüllt sein:

Kannst Du googeln, z.B. bei Wikipedia unter Narzissmus.
Ein Narzisst:
hat ein grandioses Gefühl der eigenen Wichtigkeit (übertreibt etwa die eigenen Leistungen und Talente; erwartet, ohne entsprechende Leistungen als überlegen anerkannt zu werden),
ist stark eingenommen von Phantasien grenzenlosen Erfolgs, Macht, Glanz, Schönheit oder idealer Liebe,
glaubt von sich, besonders und einzigartig zu sein und nur von anderen besonderen Personen (oder Institutionen) verstanden zu werden oder nur mit diesen verkehren zu können,
verlangt nach übermäßiger Bewunderung,
legt ein Anspruchdenken an den Tag, d.h. übertriebenen Erwartungen an eine besonders bevorzugte Behandlung oder automatisches Eingehen auf die eigenen Erwartungen,
ist in zwischenmenschlichen Beziehungen ausbeuterisch, d.h. zieht Nutzen aus Anderen, um eigene Ziele zu erreichen,
zeigt einen Mangel an Empathie: ist nicht fähig, die Gefühle oder Bedürfnisse anderer zu erkennen oder sich mit ihnen zu identifizieren,
ist häufig neidisch auf andere oder glaubt, andere seien neidisch auf ihn/sie,
zeigt arrogante, überhebliche Verhaltensweisen oder Handlungen.

Es gibt aber noch viel mehr Seiten im Internet zum Thema. mach Dich einfach mal auf die Suche. Und es Gibt massenhaft Literatur, z.B. bei Amazon. Ein, sehr gutes Buch ist "Die Masken der Niedertracht". Taschenbuch, kostet nicht viel und es hilft den Opfern dieser Menschen sehr zu begreifen was ihnen da passiert.
Liebe Grüße, Evergreen

PS: ich hoffe ich konnte Helfen.

Stimme zu,
das Buch: "Die Masken der Niedertracht" ist ziemlich aufschlussreich.

Du kannst es auch gebrauchr bei "booklooker" und "ZVAB" üner net kaufen, was den Preis niedrig hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram