Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie sollte für ein mann seine traumfrau sein??

Wie sollte für ein mann seine traumfrau sein??

21. Juli 2007 um 15:31

hallo,ich würde gerne mal wissen wie für den mann die "perfekte" traumfrau sein sollte.wir wissen ja das frauen und männer sehr unterschiedliche wesen sind mit ihren eigenen typischen macken.klar sollte jede frau so sein wie sie ist und sich nicht für ein mann verstellen um zu beeindrucken.aber welche art und weise beeindruckt den mann(in allem punkten),um das gefühl zu kriegen die frau fürs leben gefunden zu haben?

LG teha

Mehr lesen

21. Juli 2007 um 19:22

Ja aber..
..es is doch eigentlich bei den meisten immer das selbe:man lernt sich kennen udn lieben,man denkt man hat den traumpartner gefunden,und später fängt man an sich zu streiten,auch über kleinigkeiten,dann kommen die gedanken er/sie is nicht so wie ich ihn/sie am anfang kennengelernt habe.dann macht man irgendwie fehler in der beziehung was den anderen verletzt,dann verträgt man sich wieder,doch der andere kann das nocht nicht vergessen und kommt immer wieder mit der vergangenheit an was passiert ist wieso warum weshalb.
dann macht er sachen dir ihr wiederum nicht gefallen,diese typischen probleme die jeder kennt:er ruft nicht an,sie ist daraufhin verletzt und denkt sich das er nicht mehr so wie am anfang ist,er findet es albern über so kleinigkeiten zu streiten,dann denkt er wiederrum: ich komm nicht mehr klar,wir streiten uns nur,ich will dir nix böses,du siehst alles zu ernst und bist zu emotional,regst dich leicht auf...und hin und her..dann redet man über alles und dann is alles wieder gut..bis das nächste problem kommt wo frauen einfach mal anders denken als männer,männer denken einfach,frauen machen aus einer ameise einen elefanten.
dann denken männer wahrscheinlich es is doch nicht meine traumfrau mit der ich mich verstehe,fühlen sich eingeengt in der beziehung,wollen freiheit genießen,tun was sie wollen(natürlich mit dem bewusstsein grenzen zu haben)und die frau soll es akzeptieren und nicht rummeckern bala bla.halt diese typischen beziehungsproblemen,obwohl es daran liegt das frauen nun mal anderes denken.
so wie bei vielen anderen frauen merk ich das auch an mir,das man jede kleinigkeit ernst nimmt und sie ausdiskutieren will,damit alles richitg verläuft und es keine missverständnisse gibt.doch was ich mitkriege wie ein mann denkt ist,dass er nicht über sachen streiten will die es nicht wert sind darüber zu reden,doch wirfrauen müssen ja alles klar stellen,damit wir mit reinen gewissen weiterleben können.dann sind die männer gestresst,wollen abstand,brauchen freiraum und können nicht gleich am nächsten tag eine liebeserklärung machen so wie wir es gerne hätten,dann meckern wir wieder rum das er keine zuneigung zeigt,das er nicht anruft udn öfter was mit anderen unternimmt als mit uns.und dann kommt er nachhause und wir zeigen unsere eifersucht und bombadiereen ihn mit fragen wie: wo warst du,mit wem warst du,was hast du gemacht,warum hast du nicht angerufen als es doch zu spät wurde.dann wird ihm das wieder zu viel und denkt sich warum sie mir nicht vertraut bla bla...dadurch wie ich mich verhalte,vehält er sich stur und ist kalt zu mir,was mich weiderrum fertig macht,ich leide sehr darunter das ich nicht mehr so geliebt werde wie am anfang und es nicht mehr so harmonisch ist wie am anfang unserer beziehung.
so.er denkt sich dann:ich kann so nicht mehr,wir verstehn uns nicht,du regst dich über jede kleinigkeit auf,wir streiten uns oft,weil du alls "perfekt" haben willst,ich liebe dich zwar aber wenn es nicht mehr geht dann geht es nicht mehr.und im schlimmsten fall kommt es zur trennung.
und warum?weil frauen anders denken als männer.ich gebe ehrlich zu das frauen einfach umständlicher und komplizierter denken,und die männer einfach einfach denken.ich höre auch oft das männer immer wieder sagen,dass wir nicht immer über so viel nachdenken und analysieren sollen.sie möchten eine frau die nicht kompliziert ist und ihn sein freihraum lässt,eine frau die nicht klammert sondern interessant bleibt.eine frau die nicht viel meckert sondern ihn liebt und vertraut so wie er ist.sie möchten eine die einfach denkt und nicht nach problemem hinterher rennt,vorallem kleinigkeiten.
ist es das was männer wollen?
ist es falsch über jede kleinigkeit zu reden und zu streiten?ich glaube schon oder?weil ich streite mich oft mit meinem partner,das macht ihn fertig,weil es meistens für ihn kein grund dazu gibt.doch ich bin wahrscheinlich eine perfektionistin und möchte das alles von vornherrein richtig verläuft.ich weiß aber auch das es keine perfekte beziehung gibt.
sollte ich ihn auch mal loslassen und nicht klammern? ich hab immer was dagegen wenn er sich mit einer guten freundin treffen möchte,weil ich dann eifersüchtig werde und mir denke was für ein grund er hat sich mit einer anderen zu treffen,obwohl es für ihn nicht irgndeine andere ist,sie kennen sich über 5 jahre und wir uns 1 jahr.ich weiß ich kann ihn vertrauen aber ich finde das gehört sich nicht in einer beziehung.doch er is der meinung das nichts dabei ist wenn er sich mal alleine mit seinen freunden trifft oder eben mit der guten freundin.er sagt auch zu mir ich kann mich auch mit nem guten kumpel treffen wenn ich möchte,aber ich würde es schon von mir aus nicht machen schonallein das ich in einer festen partnerschaft bin und meinermeinung nach es sich nicht gehört sich mit einem kumpel zu treffen,alleine.unter freunden ist wieder was anderes.durch mich fühlt er sich eingeschrenkt und ich weiß dass mein verhalten ihn in manchen punkten unglücklich macht.
was soll ich machen?soll ich ihn loslassen und ihn nicht so einengen? sollte ich vlt mehr zeit mit mir selber verbringen und nicht immer auf ihn warten?
ich glaube nicht mehr das ich zurzeit so wie ich mich verhalte,seine traumfrau bin,er sagt er liebt mich wirklich und meint aberdass wir vlt doch nicht zusammenpassen.ihn stört vieles an mir und ich möchte mein verhalten und meine eifersucht etwas zurückschrauben,damit unsere beziehung nicht kaputt geht.ich würde das nicht verkraften ihn zu verlieren,leider zeig ich ihm das auch und klammer zu sehr.dadurch mach ich mich bestimmt nicht interessanter.
bitte schreibt mir wie ihr das seht und ob ich,und wie,ich mein verhalten verbessern kann.ich brauche euren rat,denn ich lieb ihn und möchte meine beziehung retten,weil wir auch eigentlich zukunftspläne haben.
ich danke euch fürs durchlesen,und hoffe auf viele ehrliche meinungen.
LG teha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2007 um 19:57

Hallo anonyms82
du weißt gar nicht wie sehr ich mir wünsche so zu denken.aber ich kann mich nicht 100 % überwinden.ich weiß nicht warum,entweder die große eifersucht und angst das sich durch solche veränderungen er sich noch vieles gefallen lassen kann.weil ich nachgebe und angst habe um unsere beziehung.er ist wirklich ein guter mensch den man vertrauen kann und der auch lieb und zärtlich sein kann.doch so war er am anfang.und vlt komm ich nicht genau damit klar so wie er jetzt zu mir ist.ích möchte das er wieder ist wie er wirklich ist.und ich weiß das er immer noch so sein kann.aber nicht unter diesen umständen so wie ich mich verhalte.und ich merke ich mache ihn damit kaputt.deswegen kann er sich auch nicht mir gegenüber so öffnen wie er wirklich ist,denn er fühlt sich unfair behandelt,wie zum beispiel die sache mit der guten freundin.natürlich kommt der grund für die streite nicht nur von mir.aber das wesentliche.
is ja schön und gut das ich das alles einsehe was falsch ist,aber es in taten umzusetzten fällt mir wirklich schwer.es ist zwischen uns auch viel vorgefallen,was er zumteil noch nicht vergessen kann.er sagt er is durchwühlt und er braucht zeit um zu ruh zu kommen.doch ich will immer das es jetzt geklärt ist und so.ich glaube ich sollte ihn mal in ruhe und seine zeit lassen und ihn nicht immer so drängen oder?ach man ich bin so verzweifelt gerade,dabei reicht es doch das man sich liebt und vertrauen zueinander hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2007 um 20:40

Biestig!
Ich bin deshalb der Traum aller Männer!Fertig!

Und künftig zahlt er beim Date -

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2007 um 22:19

...
Nicht jeder Mann ist gleich, deshalb gibt es auch nicht "eine" Traumfrau, sondern für den einen sind bestimmte Dinge traumhaft und für den anderen andere Dinge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2007 um 22:19
In Antwort auf teha4

Ja aber..
..es is doch eigentlich bei den meisten immer das selbe:man lernt sich kennen udn lieben,man denkt man hat den traumpartner gefunden,und später fängt man an sich zu streiten,auch über kleinigkeiten,dann kommen die gedanken er/sie is nicht so wie ich ihn/sie am anfang kennengelernt habe.dann macht man irgendwie fehler in der beziehung was den anderen verletzt,dann verträgt man sich wieder,doch der andere kann das nocht nicht vergessen und kommt immer wieder mit der vergangenheit an was passiert ist wieso warum weshalb.
dann macht er sachen dir ihr wiederum nicht gefallen,diese typischen probleme die jeder kennt:er ruft nicht an,sie ist daraufhin verletzt und denkt sich das er nicht mehr so wie am anfang ist,er findet es albern über so kleinigkeiten zu streiten,dann denkt er wiederrum: ich komm nicht mehr klar,wir streiten uns nur,ich will dir nix böses,du siehst alles zu ernst und bist zu emotional,regst dich leicht auf...und hin und her..dann redet man über alles und dann is alles wieder gut..bis das nächste problem kommt wo frauen einfach mal anders denken als männer,männer denken einfach,frauen machen aus einer ameise einen elefanten.
dann denken männer wahrscheinlich es is doch nicht meine traumfrau mit der ich mich verstehe,fühlen sich eingeengt in der beziehung,wollen freiheit genießen,tun was sie wollen(natürlich mit dem bewusstsein grenzen zu haben)und die frau soll es akzeptieren und nicht rummeckern bala bla.halt diese typischen beziehungsproblemen,obwohl es daran liegt das frauen nun mal anderes denken.
so wie bei vielen anderen frauen merk ich das auch an mir,das man jede kleinigkeit ernst nimmt und sie ausdiskutieren will,damit alles richitg verläuft und es keine missverständnisse gibt.doch was ich mitkriege wie ein mann denkt ist,dass er nicht über sachen streiten will die es nicht wert sind darüber zu reden,doch wirfrauen müssen ja alles klar stellen,damit wir mit reinen gewissen weiterleben können.dann sind die männer gestresst,wollen abstand,brauchen freiraum und können nicht gleich am nächsten tag eine liebeserklärung machen so wie wir es gerne hätten,dann meckern wir wieder rum das er keine zuneigung zeigt,das er nicht anruft udn öfter was mit anderen unternimmt als mit uns.und dann kommt er nachhause und wir zeigen unsere eifersucht und bombadiereen ihn mit fragen wie: wo warst du,mit wem warst du,was hast du gemacht,warum hast du nicht angerufen als es doch zu spät wurde.dann wird ihm das wieder zu viel und denkt sich warum sie mir nicht vertraut bla bla...dadurch wie ich mich verhalte,vehält er sich stur und ist kalt zu mir,was mich weiderrum fertig macht,ich leide sehr darunter das ich nicht mehr so geliebt werde wie am anfang und es nicht mehr so harmonisch ist wie am anfang unserer beziehung.
so.er denkt sich dann:ich kann so nicht mehr,wir verstehn uns nicht,du regst dich über jede kleinigkeit auf,wir streiten uns oft,weil du alls "perfekt" haben willst,ich liebe dich zwar aber wenn es nicht mehr geht dann geht es nicht mehr.und im schlimmsten fall kommt es zur trennung.
und warum?weil frauen anders denken als männer.ich gebe ehrlich zu das frauen einfach umständlicher und komplizierter denken,und die männer einfach einfach denken.ich höre auch oft das männer immer wieder sagen,dass wir nicht immer über so viel nachdenken und analysieren sollen.sie möchten eine frau die nicht kompliziert ist und ihn sein freihraum lässt,eine frau die nicht klammert sondern interessant bleibt.eine frau die nicht viel meckert sondern ihn liebt und vertraut so wie er ist.sie möchten eine die einfach denkt und nicht nach problemem hinterher rennt,vorallem kleinigkeiten.
ist es das was männer wollen?
ist es falsch über jede kleinigkeit zu reden und zu streiten?ich glaube schon oder?weil ich streite mich oft mit meinem partner,das macht ihn fertig,weil es meistens für ihn kein grund dazu gibt.doch ich bin wahrscheinlich eine perfektionistin und möchte das alles von vornherrein richtig verläuft.ich weiß aber auch das es keine perfekte beziehung gibt.
sollte ich ihn auch mal loslassen und nicht klammern? ich hab immer was dagegen wenn er sich mit einer guten freundin treffen möchte,weil ich dann eifersüchtig werde und mir denke was für ein grund er hat sich mit einer anderen zu treffen,obwohl es für ihn nicht irgndeine andere ist,sie kennen sich über 5 jahre und wir uns 1 jahr.ich weiß ich kann ihn vertrauen aber ich finde das gehört sich nicht in einer beziehung.doch er is der meinung das nichts dabei ist wenn er sich mal alleine mit seinen freunden trifft oder eben mit der guten freundin.er sagt auch zu mir ich kann mich auch mit nem guten kumpel treffen wenn ich möchte,aber ich würde es schon von mir aus nicht machen schonallein das ich in einer festen partnerschaft bin und meinermeinung nach es sich nicht gehört sich mit einem kumpel zu treffen,alleine.unter freunden ist wieder was anderes.durch mich fühlt er sich eingeschrenkt und ich weiß dass mein verhalten ihn in manchen punkten unglücklich macht.
was soll ich machen?soll ich ihn loslassen und ihn nicht so einengen? sollte ich vlt mehr zeit mit mir selber verbringen und nicht immer auf ihn warten?
ich glaube nicht mehr das ich zurzeit so wie ich mich verhalte,seine traumfrau bin,er sagt er liebt mich wirklich und meint aberdass wir vlt doch nicht zusammenpassen.ihn stört vieles an mir und ich möchte mein verhalten und meine eifersucht etwas zurückschrauben,damit unsere beziehung nicht kaputt geht.ich würde das nicht verkraften ihn zu verlieren,leider zeig ich ihm das auch und klammer zu sehr.dadurch mach ich mich bestimmt nicht interessanter.
bitte schreibt mir wie ihr das seht und ob ich,und wie,ich mein verhalten verbessern kann.ich brauche euren rat,denn ich lieb ihn und möchte meine beziehung retten,weil wir auch eigentlich zukunftspläne haben.
ich danke euch fürs durchlesen,und hoffe auf viele ehrliche meinungen.
LG teha

Du gibst dir die Antwort doch selbst.
Ein Traum ist für einen Mann eine Frau die, die ihn so belässt, wie sie ist und ihn so liebt wie er ist und kein Ansprüche an ihn stellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2007 um 22:23
In Antwort auf teha4

Ja aber..
..es is doch eigentlich bei den meisten immer das selbe:man lernt sich kennen udn lieben,man denkt man hat den traumpartner gefunden,und später fängt man an sich zu streiten,auch über kleinigkeiten,dann kommen die gedanken er/sie is nicht so wie ich ihn/sie am anfang kennengelernt habe.dann macht man irgendwie fehler in der beziehung was den anderen verletzt,dann verträgt man sich wieder,doch der andere kann das nocht nicht vergessen und kommt immer wieder mit der vergangenheit an was passiert ist wieso warum weshalb.
dann macht er sachen dir ihr wiederum nicht gefallen,diese typischen probleme die jeder kennt:er ruft nicht an,sie ist daraufhin verletzt und denkt sich das er nicht mehr so wie am anfang ist,er findet es albern über so kleinigkeiten zu streiten,dann denkt er wiederrum: ich komm nicht mehr klar,wir streiten uns nur,ich will dir nix böses,du siehst alles zu ernst und bist zu emotional,regst dich leicht auf...und hin und her..dann redet man über alles und dann is alles wieder gut..bis das nächste problem kommt wo frauen einfach mal anders denken als männer,männer denken einfach,frauen machen aus einer ameise einen elefanten.
dann denken männer wahrscheinlich es is doch nicht meine traumfrau mit der ich mich verstehe,fühlen sich eingeengt in der beziehung,wollen freiheit genießen,tun was sie wollen(natürlich mit dem bewusstsein grenzen zu haben)und die frau soll es akzeptieren und nicht rummeckern bala bla.halt diese typischen beziehungsproblemen,obwohl es daran liegt das frauen nun mal anderes denken.
so wie bei vielen anderen frauen merk ich das auch an mir,das man jede kleinigkeit ernst nimmt und sie ausdiskutieren will,damit alles richitg verläuft und es keine missverständnisse gibt.doch was ich mitkriege wie ein mann denkt ist,dass er nicht über sachen streiten will die es nicht wert sind darüber zu reden,doch wirfrauen müssen ja alles klar stellen,damit wir mit reinen gewissen weiterleben können.dann sind die männer gestresst,wollen abstand,brauchen freiraum und können nicht gleich am nächsten tag eine liebeserklärung machen so wie wir es gerne hätten,dann meckern wir wieder rum das er keine zuneigung zeigt,das er nicht anruft udn öfter was mit anderen unternimmt als mit uns.und dann kommt er nachhause und wir zeigen unsere eifersucht und bombadiereen ihn mit fragen wie: wo warst du,mit wem warst du,was hast du gemacht,warum hast du nicht angerufen als es doch zu spät wurde.dann wird ihm das wieder zu viel und denkt sich warum sie mir nicht vertraut bla bla...dadurch wie ich mich verhalte,vehält er sich stur und ist kalt zu mir,was mich weiderrum fertig macht,ich leide sehr darunter das ich nicht mehr so geliebt werde wie am anfang und es nicht mehr so harmonisch ist wie am anfang unserer beziehung.
so.er denkt sich dann:ich kann so nicht mehr,wir verstehn uns nicht,du regst dich über jede kleinigkeit auf,wir streiten uns oft,weil du alls "perfekt" haben willst,ich liebe dich zwar aber wenn es nicht mehr geht dann geht es nicht mehr.und im schlimmsten fall kommt es zur trennung.
und warum?weil frauen anders denken als männer.ich gebe ehrlich zu das frauen einfach umständlicher und komplizierter denken,und die männer einfach einfach denken.ich höre auch oft das männer immer wieder sagen,dass wir nicht immer über so viel nachdenken und analysieren sollen.sie möchten eine frau die nicht kompliziert ist und ihn sein freihraum lässt,eine frau die nicht klammert sondern interessant bleibt.eine frau die nicht viel meckert sondern ihn liebt und vertraut so wie er ist.sie möchten eine die einfach denkt und nicht nach problemem hinterher rennt,vorallem kleinigkeiten.
ist es das was männer wollen?
ist es falsch über jede kleinigkeit zu reden und zu streiten?ich glaube schon oder?weil ich streite mich oft mit meinem partner,das macht ihn fertig,weil es meistens für ihn kein grund dazu gibt.doch ich bin wahrscheinlich eine perfektionistin und möchte das alles von vornherrein richtig verläuft.ich weiß aber auch das es keine perfekte beziehung gibt.
sollte ich ihn auch mal loslassen und nicht klammern? ich hab immer was dagegen wenn er sich mit einer guten freundin treffen möchte,weil ich dann eifersüchtig werde und mir denke was für ein grund er hat sich mit einer anderen zu treffen,obwohl es für ihn nicht irgndeine andere ist,sie kennen sich über 5 jahre und wir uns 1 jahr.ich weiß ich kann ihn vertrauen aber ich finde das gehört sich nicht in einer beziehung.doch er is der meinung das nichts dabei ist wenn er sich mal alleine mit seinen freunden trifft oder eben mit der guten freundin.er sagt auch zu mir ich kann mich auch mit nem guten kumpel treffen wenn ich möchte,aber ich würde es schon von mir aus nicht machen schonallein das ich in einer festen partnerschaft bin und meinermeinung nach es sich nicht gehört sich mit einem kumpel zu treffen,alleine.unter freunden ist wieder was anderes.durch mich fühlt er sich eingeschrenkt und ich weiß dass mein verhalten ihn in manchen punkten unglücklich macht.
was soll ich machen?soll ich ihn loslassen und ihn nicht so einengen? sollte ich vlt mehr zeit mit mir selber verbringen und nicht immer auf ihn warten?
ich glaube nicht mehr das ich zurzeit so wie ich mich verhalte,seine traumfrau bin,er sagt er liebt mich wirklich und meint aberdass wir vlt doch nicht zusammenpassen.ihn stört vieles an mir und ich möchte mein verhalten und meine eifersucht etwas zurückschrauben,damit unsere beziehung nicht kaputt geht.ich würde das nicht verkraften ihn zu verlieren,leider zeig ich ihm das auch und klammer zu sehr.dadurch mach ich mich bestimmt nicht interessanter.
bitte schreibt mir wie ihr das seht und ob ich,und wie,ich mein verhalten verbessern kann.ich brauche euren rat,denn ich lieb ihn und möchte meine beziehung retten,weil wir auch eigentlich zukunftspläne haben.
ich danke euch fürs durchlesen,und hoffe auf viele ehrliche meinungen.
LG teha

...
"männer denken einfach,frauen machen aus einer ameise einen elefanten"

Ich glaube, Du solltest nicht alle so über einen Kamm schären, es gibt komplizierte Frauen und komplizierte Männer. Oder einfach Leute die nicht so gut zusammenpassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2007 um 22:47
In Antwort auf lolalola123

...
"männer denken einfach,frauen machen aus einer ameise einen elefanten"

Ich glaube, Du solltest nicht alle so über einen Kamm schären, es gibt komplizierte Frauen und komplizierte Männer. Oder einfach Leute die nicht so gut zusammenpassen.

...
Muss noch hinzufügen: Oder Individuen, die vielleicht sich nicht so gut ausdrücken können und nicht zum Punkt kommen. Was kein Angriff sein soll (vieles ist erlernbar).

Ich kann nicht so was mit der Philosophie "Männer sind so, Frauen sind so" anfangen. Da schaust Du von vornherein nicht auf das Individuum, sondern schmeisst alle in den gleichen Topf, mit vorgefertigten Meinungen und Verhaltensweisen. So einfach ist das aber nicht immer und damit tust Du Dir kein Gefallen. Vielleicht die Schubladen aufmachen, ausleeren und Männer als Individuen begegnen, mit individuellen Charaktären und Vorlieben/Abneigungen.

Natürlich gibt es auch Stereotypen, aber man sollte meineserachtens nicht den Fehler begehen und meinen alle Männer wären gleich oder alle Männer und alle Frauen wären grundverschieden. Es gibt Männer und Frauen, die sich prächtig verstehen und wenig Probleme miteinander haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2007 um 1:26

"du siehst die dinge so wie ich sie sehe, das ist eine gute vorraussetzung."
... das nenne ich mal Größenwahn in Perfektion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 16:57

Aber..
..wenn der partner einen liebt,dann würde er doch auf sie eingehen und nicht das machen was sie verletzt.ich verbiete ihm ja nicht das er die gute freundin garnicht sehn soll,sondern ich möchte einfach nicht das sie sich alleine treffen.ich würde doch das selbe machen wenn er es von mir wünschen. würde,is doch kein problem sich in der gruppe zu treffen,aber ich würde ihm zu liebe ,um ihn nicht zu verletzten es einfach sein lassen wenn er nicht möchte das ich mich alleine mit meinem guten kumpel treffe.warum geht er nicht auf mich ein,wenn er mich doch so liebt?jetzt hab ich angst dass er das hinter meinem rücken macht,das wäre echt schlimm für mich.obwohl er eigentlich sowas nicht machen würde.ich weiß er würde sich gerne mal ab und zu mit ihr treffen.ich weiß auch das sie nur befreundet sind und da nie was laufen würde.ich habe ihn durch sie kennengelernt und bevor er mich kannte hat er viel mit ihr unternommen.
aber ich kann das irgendwie nicht mit meinem gewissen vereinbaren das er sich mit ihr treffen möchte.was soll ich denn machen?ich bin sehr eifersüchtig und habe angst das es veränderung in unserer beziehnung geben könnte in dem er sich mit ihr trifft,weil er auch ganz anders ist wenn er nicht mit mir ist.es verletzt mich einfach zu wissen das er sich mit einer anderen trifft,auch wenn es ne gute freundin ist.
was meint ihr dazu?
soll ich ihn loslassen?
soll ich auf ihn eingehen oder sollte er auf mich eingehen?denn ich werde ja verletzt dadurch.
hat habt ihr oder euer freund auch einen guten kumpel und er ne gute freundin mit denen ihr euch alleine trifft?
würde mir echt helfen was ihr davon hält und ob ihr es in ordnung findet wenn euer partner ne gute freundin hätte und sich mit ihr treffen würde.
freu mich auf viele meinungen

LG teha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 16:32
In Antwort auf teha4

Hallo anonyms82
du weißt gar nicht wie sehr ich mir wünsche so zu denken.aber ich kann mich nicht 100 % überwinden.ich weiß nicht warum,entweder die große eifersucht und angst das sich durch solche veränderungen er sich noch vieles gefallen lassen kann.weil ich nachgebe und angst habe um unsere beziehung.er ist wirklich ein guter mensch den man vertrauen kann und der auch lieb und zärtlich sein kann.doch so war er am anfang.und vlt komm ich nicht genau damit klar so wie er jetzt zu mir ist.ích möchte das er wieder ist wie er wirklich ist.und ich weiß das er immer noch so sein kann.aber nicht unter diesen umständen so wie ich mich verhalte.und ich merke ich mache ihn damit kaputt.deswegen kann er sich auch nicht mir gegenüber so öffnen wie er wirklich ist,denn er fühlt sich unfair behandelt,wie zum beispiel die sache mit der guten freundin.natürlich kommt der grund für die streite nicht nur von mir.aber das wesentliche.
is ja schön und gut das ich das alles einsehe was falsch ist,aber es in taten umzusetzten fällt mir wirklich schwer.es ist zwischen uns auch viel vorgefallen,was er zumteil noch nicht vergessen kann.er sagt er is durchwühlt und er braucht zeit um zu ruh zu kommen.doch ich will immer das es jetzt geklärt ist und so.ich glaube ich sollte ihn mal in ruhe und seine zeit lassen und ihn nicht immer so drängen oder?ach man ich bin so verzweifelt gerade,dabei reicht es doch das man sich liebt und vertrauen zueinander hat...

Was ist denn nun mit der 'traumfrau'...?
nun weiß ich immer noch nicht richitg,was für art frau für mann ein traum ist.
mit welcher art und weise frau möchten sie klarkommen?
wie sollte sie vom verhalten her für ihn sein?
binden wir uns zu sehr an ihn?fühlt er sich dadurch eingeengt?erwarten wir zu viel?
mist.WIR FRAUEN (die meisten..deswegen gibt es dieses forum) SIND NUN MAL SO!!machen wir es falsch?
männer,was sagt ihr dazu?
und frauen,wie seit ihr mit euren männern?stellt ihr anforderungen?muss ER sich anpassen?klammern wir zu sehr?
man hört oft beziehungen scheitern in dem MANN nicht mehr klarkommt,weil wir seinen freiraum nicht lassen,und wir sie jedentag sehn wollen und am liebsten an uns ketten wollen.
wie kann man loslassen und dabei genießen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club