Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie solls weiter gehen?

Wie solls weiter gehen?

20. Januar 2014 um 16:11

Hallo,
ich hatte ne Affäre. Die gute Frau hat vor etwas über ne Woche den Schlussstrich gezogen. Warum?
Sie hat einen Lebensgefährte zu Hause mit dem sie etwa 18Jahre zusammen lebt. Die haben ein Kund (15). Bei denen läuft seid gut 6Jahre nix mehr.
Vor 5 Jahren kam ich ins Spiel. Zu der Zeit hat sie sich 2 Wochen von dem Typ getrennt weil er ne Affäre hatte. Da das Kind das nicht vertragen hat sind die wieder zusammen gezogen. Fortan hatte ich dann mit ihr 5 Jahre lang ne Affäre. Sie hat hin und wieder immer ma Schluss gemacht weil sie nicht drauf klar kam. Wir haben uns immer gut verstanden. Auch nach wie vor. Aber seid gut 10 Tagen hält sich die Trennung hartnäckig. Sie brauch Luft zum atmen. Muss sich frei fühlen heist es sinngemäß. Aber sie liebt mich noch.

Ihr Verhalten ist supekt. Wir haben uns 3 Tage als Freunde gut verstanden. Alles supi. Am Tag 4 Abends schreibtse dann erneut. Ich habe mich entschieden ich gehe mein Weg. 5min Später kam dann " tut mir leid, war ein bisschen hart."
Gestern hat sie erneut geschrieben. "Ich hab mich entschieden, ich bleibe bei meiner Entscheidung" Ich entgegnete nur. Bleib ruhig und locker und zwing dich zu nichts was du nich willst. Heute morgen hatse sich für das Verhalten wieder entschuldigt.

Sie würde den Typen raus schmeißen, wenn er ne Affäre hätte. So sagt sie. Nur müsste das Kind dann wieder leiden was sie nicht will. O.o Darüber hinaus hat sie in seiner Geldbörse ne Quittung gefunden. Für ne Kette. Warum? Er sagt is für ne Arbeitskollegin,. Die Firma hat gesammelt. ...Man schenkt ner Arbeitskollegin so ziemlich alles, aber keine 35eumel Kette. Zu mal sie von ihm in den ganzen fast 20 Jahrzehnten nie ne Kette bekommen hat...

Ich liebe sie noch, und sie liebt mich auch noch. Nur kommt sie nicht drauf klar und ich weiß so langsam nicht wie ich mich richtig zu verhalten habe. Ganz klar muss sie sich irgendwann die Frage stellen. Will sie mit den Typen alt werden? Wen nein, wie lange soll das noch weiter gehen? Das sind Fragen zu der ich sie die letzten 5 Jahre bewegen wollte. Offenbar hat sie sich die Fragen nie gestellt, oder sie kam zu keinen Ergebnis. Aber sie muss irgendwann zu einen Ergebnis kommen... Aktuell ist sie zu diesen Fragen aber nicht bereit. Zumindest definitiv nicht wenn ich sie ihr wieder mal stelle. Da würde sie sich wieder gleich unter Druck gesetzt fühlen.

Sie trennt sich nicht wegen dem Kind sagtse. Das kanns aber nich sein wennse Erwin zu Hause raus schmeißt wenner ne Affäre hätte. Der war vor 6 Jahren ausgehungert, und das wird sich garantiert nicht gebessert haben da sie ihn nicht mehr ran lässt. Die Kette ist doch ein Hinweis darauf das dort etwas sein könnte. Denn er hatte es ja schon einmal versucht ne mit der Äffäre damals. Warum nicht fünf sechs Jahre später wieder?! Ich fürchte Sie hat auch Angst was danach kommt. Wenn sie sich von Erwin getrennt hat. Nur Sorgen machen brauch sie sich bei mir nicht. Sie hat oftmals gesagt das sie die Frau beneidet die mich kriegt... ... tja, das könntse seid 5 Jahren haben...

Schwieriges Thema alles. Hat einer ne Idee?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
PS: sie ist 15 Jahre älter als ich. Sicher ein Grund, aber kein Hindernis, gerade zur heutigen Zeit. Sie hat auch niemanden zum reden. Sie hat Angst das es raus kommt und das es die Familie zerstört. Welche Familie? Sie das Kind und der Mann den sie nicht liebt und der das Bedürfnis hat sich nach anderen Frauen zu sehnen? Ich habe mich an eine gute Freundin von ihr anvertraut und sie kann meinen und auch ihren Standpunkt nachvollziehen. Ich habe meiner (Ex) geschrieben das sie sich ausheulen soll bei der Freundin bei der ich mich auch ausgeheult habe. Das tut sie nicht aus Angst das es raus kommt.

Mehr lesen

20. Januar 2014 um 16:22

PPS
Fürs Protokoll,
ich will das die Affäre weiter geht und das später mal was festes draus wird. Is halt die Frage wie man sie dazu bewegen kann. An der Liebe scheiterts zunächst mal nicht. Ich gebe ihr auch alle Zeit der Welt. Wenn sie eben mal paar Monate für sich sein muss, dann solls so sein. Das habe ich ihr auch geschrieben. Das einzige was ich nicht will ist das sie sich zu etwas zwingt was sie nicht will. Das sie sich selber belügt und was vor macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 18:49

Du bist dir sicher,
dass du auf diese Frau warten willst? Sie bedeutet dir sicherlich ganz viel, denn sonst würdest du dein Leben in die Hand nehmen und auf eine neue Liebe hoffen.
Könntest du dir das vorstellen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2014 um 20:13
In Antwort auf yuna_12366840

Du bist dir sicher,
dass du auf diese Frau warten willst? Sie bedeutet dir sicherlich ganz viel, denn sonst würdest du dein Leben in die Hand nehmen und auf eine neue Liebe hoffen.
Könntest du dir das vorstellen?

Ich könnte es mir schon vorstellen...
... auf eine andere Liebe zu hoffen. Aber bei ihr weiß ich was ich habe und ich liebe sie. Darüber hinaus ist es für mich nicht ganz so einfach neue Bekanntschaften zu machen. Panikattacken vorzugsweise in ungewohnter Umgebung. Die letzte Frau die ich kennen lernte war vor 5 Jahren. Meine Steuerfrau... Allen Anschein nach ist sie auch single und sogar mein Alter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 10:33
In Antwort auf knuddlz

PPS
Fürs Protokoll,
ich will das die Affäre weiter geht und das später mal was festes draus wird. Is halt die Frage wie man sie dazu bewegen kann. An der Liebe scheiterts zunächst mal nicht. Ich gebe ihr auch alle Zeit der Welt. Wenn sie eben mal paar Monate für sich sein muss, dann solls so sein. Das habe ich ihr auch geschrieben. Das einzige was ich nicht will ist das sie sich zu etwas zwingt was sie nicht will. Das sie sich selber belügt und was vor macht.

Update
Hallo, es sind wieder einige Tage vergangen. Die Ansicht von ihr scheint sich geändert zu haben. In den ersten Paar Tagen nach der Trennung hieß es " Sie liebt mich noch und sie bleibt bei der Trennung weil sie nicht mehr atmen konnte"
Jetzt nach 2 Wochen heist es" es ist nicht nur bei uns so das man ne auszeit brauch" Kuscheln und sex kann sie sich zur Zeit nicht vorstellen sie schließt es aber für die zukunft nicht kathegorisch aus

Wir schreiben lieb. Wir haben Blickkontakt beim Sport, Haben Spass beim Sport. Mein Handy ist seid Mittwoch tod und ich konnte 2 Tage nicht schreiben. Sie hat sich sorgen gemacht und es vermisst.

Ich habe das Gefühl das sie mich nicht richtig vermissen kann weil man ja andauernd kontakt hat.
Ich weiß nicht wie ich weiter machen soll. Ob ich mich rar machen soll damit sie Abstand bekommt, oder ob ich weiter machen soll wie bisher. Also fleißig schreiben und sowas.
Wir sehen uns so oder so 2 mal die Woche für 2-3h beim Sport... Wenn ich mich rar mache, habe ich aber Angst das wir uns entfernen.

Was sagt ihr zur neuen Ansicht und würdet ihr euch rar machen, oder weiter liebevoll schreiben Tag für Tag?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 10:53

Gute Frage
Von ihren Typen auf jeden Fall nicht. Ich habe ihr gestern geschrieben ob sie mit ihren Typen alt werden will. Wenn ja warum, wenn nein wie lange es noch gehen soll... .... und ob die Beziehung mit dem Typen nicht auch nur eine auf Zeit ist Wegen Grund X (Kind).
Diese Entscheidung wird sie nicht mit mir teilen meint sie ...

Was mit uns ist weiß ich nicht. Vor 2 Wochen hieß es es ist schluss. Gestern schreibt sie, sie brauch ne Auszeit um dann noch zu sehen ob da noch was ist oder nicht.

Kuscheln und sex gibts nicht mehr. Nur schreiben und Sport und ab und zu mal auf Kafee treffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 11:30

?
Wie kommst du darauf? Ich glaube das sie sich die Frage mit ihrem Partner wenn überhaupt erst heute Nacht das erste mal gestellt hat. Das sie sich jetzt nicht trennt ist ja klar. Sie hat ja noch gar keine Ahnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 15:30

Das ist nur die halbe Warheit.
Das ist nur die halbe Warheit. Sie hatte sich getrennt. 2 Wochen lang. Und das Kind kam da drauf nicht klar und deswegen ist der Typ wieder eingezogen.
Sie stellt das Kind vor sich selbst. Welche Mutter würde nicht alles dafür tun das das Kind glücklich ist... Es gibt stärkere Frauen, die da nicht einbrechen, aber nicht jede Person ist dafür gemacht. Es wird dann halt gebilligt und weiter zusammengelebt. Dem Kind zu liebe, und warum auch nicht wenn es "funktioniert"... denn es herscht ja kein Mord und todschlag bei denen. Es wird halt nur nicht geliebt und die Frau muss halt oft einiges alleine machen weil der Typ gerade was anderes macht.
Und genau aus diesen Grund, weil es funktioniert und weil das Kind vor allen Unheil geschützt werden soll muss man sich nicht grundlegend diese Frage stellen. Zu mal diese Frage eine völlig andere ist als jenes was man in solch Situation hineininterpretiert.

Das sie sich nicht von ihm trennt muss nichts damit zu tun haben das sie mit ihm alt werden will. Eine Nichttrennung kann durch das Kind hervorgehen (so wie ich vermute), nicht durch den Umstand das sie mit ihm alt werden will.
Ich glaube nicht daran das sie mit Ihm alt werden will, das bedeutet aber nicht automatisch das Sie sich von Ihm trennen wird. Jetzt nicht(wo möglich wegen dem Kind) und auch in 10Jahren nicht weil sie sich vielleicht denkt. Mit 55 wars das weitgehend und sie gibt sich mit dem zufrieden was sie hat.

Die wichtigere Frage ist eher ob sie mit ihm alt werden will. Wenn nicht, wie lange sie noch zusammenbleiben sollen?! Und da könnte die Antwort lauten " Wenn sich etwas besseres ergibt (mich) und das Kind bereit ist eine Trennung zu verkraften( vielleicht in 2-3Jahren?). Das mag jetzt Wunschdenken sein. Ast aber nicht weit hergeholt wenn man hinsichtlich des Umstands Entscheidungen trifft das alles Unheil vom Kind fern bleiben soll und man noch jmd in der Hinterhand hat bei dem ich mich wohl fühle. Und Kinder in der Pupertät sind nunmal extrem sensibel. Die gehen einen so schon aufn Sack. Wenn denn noch ne Trennung dazu kommt... Das Kind verstehts nicht. Schon gar nicht wenn zu Hause kein Mord und Todschlag herscht.

Des weiteren:
Ein Ende ist immer ein neuer ungewisser Anfang. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und tut sich hinsichtlich von Umstellungen immer schwer. Es sei denn das Leiden ist größer als die Angst vor Neuem. Sehr warscheinlich ist es aber das sie bei gut umsorgt wird da ich sie auf Händen trage und bis ans Ende des Regenbogens mit ihr gehen würde. Das weis sie auch, dennoch nimmt ihr das nicht die Angst. Die Angst vergeht nur wenn man es durch lebt und die positiven Seiten erfährt. Vorher gehen die Ängste nicht weg. Aber dazu muss sie sich trauen. Und das trauen ist noch nicht notwendig da das Kind in einen kritischen Alter ist.

Unschuld:
Nein sie ist nicht unschuldig. Sie brachte Opfer. Permanent musste sie aufpassen das sie nicht erwischt wird. Sie muss Ausreden erfinden warum Sie Nachts erst nach Hause kommt. Sie hetzte sich ab damit wir ne halbe Stunde/Stunde mehr Zeit haben. Sie muss mit dem Gedanken klar kommen das die Familie zerstört werden kann wenn die Affäre heraus kommt. Vielleicht auch Hohn und Spott ernten was sie mit einen 15Jahre jüngernen Mann will, der nebenbei bemerkt Selbstständig und Harz 4 Empfänger ist. Das ist alles nicht ganz einfach. Und wenn es läuft, gerade am Anfang bringt man diese Opfer gerne. Aber um so länger die Affäre läuft, desto belastender wird es für einen. Wenn dann noch Zeitmangel dazu kommt, kommt automatisch Stress dazu und die Fahrt zum geliebten wird nicht mehr ganz so angenehm. Zeitdruck, Stress, die Gedanken einer Zerstörten Familie wenn es heraus kommt ect. pp. bauen einen gewissen Druck auf. Denn lieben bedeutet nunmal auch nicht nur bereitwillig das zu geben was man hat, sondern auch etwas zugeben was man nicht unbedingt so gerne tut. Und das baut einen Druck auf der negativ wirkt. Und diesen Druck konnte sie nicht mehr Standhalten und hat sich zunächst von mir abgewendet.

Es ging keineswegs nur um die Anehmlichkeiten wobei auch Sie jmd ist die nicht unbedingt Sex brauch. 2-3x pro Monat reicht ihr wobei wir immer deutlich mehr hatten weil ich sie gut animieren konnte. Die Objektiv einzige Annehmlichkeit die sie hatte ist gefühlt zu haben da liebt mich jmd. Sie hatte keine finanziellen Vorzüge, zeitliche schon gar nicht, gut Sex hatte sie, aber das zählt kaum weil sie den nich brauchte. Es bleib einfach bei den GEfühl geliebt zu werden. Zum Ausdruck gebracht von kleinen Aufmerksamkeiten, lecker bekochen, kuscheln, Sex, zuhören, Tips geben ect. pp. Also bis auf Sex und kuscheln alles was sie von jeden anderen Freund auch hätte haben können. Dafür setzt man nicht 5 Jahre eine Familie aufs Spiel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 18:48

Wenn ich ehrlich bin,
weiß ich das sie dem Kind sowas nicht nochmal antun will, weiß ich das sie gesagt hat das wenn der Typ eine hat, das sie ihn rausschmeißen würde (hatte sie ja schonmal getan). Ich weiß das sie alle Nase lang mit mir schreibt. Sie sucht das Gespräch.

Was ich nicht weis ist ob sie mich noch liebt, oder ob sie aus langeweile mich anschreibt oder ob sie mich aus gewohnheit anschreibt. Fakt ist aber auch das wir die letzten 7 Tage mehr geschrieben haben als im letzten Monat. Obwohl sie weniger Zeit hat durch Kind-Sport und Wochenendarbeit. Ich weiß das es sie berührt wenn ich traurig durch die Trennung bin. Ich weiß das sie sich Sorgen macht wenn ich mal einen Tag off bin oder weil ich die ersten 3 Tage so gut wie nix essen konnte. Ich weiß das sie zur Zeit kein Bock auf kuscheln und Sex hat. Sie fährt halt von einen Termin zum anderen Termin und ist in Gedanken dort, nicht bei mir. Logisch, Wenn Kind Handball spielt wird nicht an den "Lover" gedacht. Auch auf Arbeit macht es sich schlecht permanent an den "Lover" zu denken. Es gibt zu viele Faktoren die keinen eindeutigen Schluss zulassen ob sie noch liebt, oder nicht.

Um genau zu sein muss sie sich nicht von den Typen trennen. Zumindest nicht meinet wegen. Noch nicht... Mir würde die Weiterführung der Affäre genügen. Auch wenn es so bleibt heist das nicht das sie mich nicht liebt. Sie hatte ja schon oft Schluss gemacht weil ihr der Druck zu groß war. Der Druck ist aktuell etwas besser geworden... ... sie fühlt sich freier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 19:02
In Antwort auf knuddlz

Wenn ich ehrlich bin,
weiß ich das sie dem Kind sowas nicht nochmal antun will, weiß ich das sie gesagt hat das wenn der Typ eine hat, das sie ihn rausschmeißen würde (hatte sie ja schonmal getan). Ich weiß das sie alle Nase lang mit mir schreibt. Sie sucht das Gespräch.

Was ich nicht weis ist ob sie mich noch liebt, oder ob sie aus langeweile mich anschreibt oder ob sie mich aus gewohnheit anschreibt. Fakt ist aber auch das wir die letzten 7 Tage mehr geschrieben haben als im letzten Monat. Obwohl sie weniger Zeit hat durch Kind-Sport und Wochenendarbeit. Ich weiß das es sie berührt wenn ich traurig durch die Trennung bin. Ich weiß das sie sich Sorgen macht wenn ich mal einen Tag off bin oder weil ich die ersten 3 Tage so gut wie nix essen konnte. Ich weiß das sie zur Zeit kein Bock auf kuscheln und Sex hat. Sie fährt halt von einen Termin zum anderen Termin und ist in Gedanken dort, nicht bei mir. Logisch, Wenn Kind Handball spielt wird nicht an den "Lover" gedacht. Auch auf Arbeit macht es sich schlecht permanent an den "Lover" zu denken. Es gibt zu viele Faktoren die keinen eindeutigen Schluss zulassen ob sie noch liebt, oder nicht.

Um genau zu sein muss sie sich nicht von den Typen trennen. Zumindest nicht meinet wegen. Noch nicht... Mir würde die Weiterführung der Affäre genügen. Auch wenn es so bleibt heist das nicht das sie mich nicht liebt. Sie hatte ja schon oft Schluss gemacht weil ihr der Druck zu groß war. Der Druck ist aktuell etwas besser geworden... ... sie fühlt sich freier.

...
Was bleibt einen liebenden anderes übrig als abzuwarten und paralel daran zu arbeiten das man wieder zusammen kommt? Ich habe ihr gesagt das ich auf sie warte. Ob eine Woche, ein Monat oder ein Jahr ist ungewiss... Das kann ich auch nich sagen. Wenn zwischenzeitlich ne andere kommt, nehm ich die Gelegenheit sicherlich war. Denn eine Partnerschaft die annähernd gleich alt sind hat doch noch gewisse Vorteile. Liebe ist nicht alles. Genauso wenig wie Geld, das alter oder das Aussehen. Allgemein trifft man hinsichtlich Gefühle oft irrationale Entscheidungen die objektiv betrachtet gar nicht nachvollziehbar sind. Das muss nicht gleich heißen das die Entscheidungen gut, oder schlecht sind. Das kriegt man hinterher immer raus. Wenn ich aus Vernunft entscheiden würde, würde mir kaum ein guter Grund einfallen mit dieser Frau etwas anzufangen. Sie ist 15Jahre Älter, allgemein relativ schwer umgänglich wobei sich das nach 5 Jahren gut gelegt hat..., sie ist kein Traummodel, hat wenig Geld, will wenig Sex und ist hinsichtlich ihrer Entscheidungen recht nachlässig. Fürsorge und verschmust wird aber ganz groß geschrieben und die Chemie stimmt dennoch obwohl wir in so ziemlich allen Dingen verschieden sind. ...Vernuft bietet für Gefühle aber kaum Spielraum. Und ich liebe sie.

Sie wird in den nächsten 12 Woche sicherlich einiges erfahren und wird sich mitteilen. Wenn da nix passiert hab ich eh Hals und lass sie spätestens dann ihres Weges ziehen und haue meine Hoffnungen in den Wind. Spätestens wenns mir zu doof wird legt mein Gemüht den Schalter um und sie wird mir unangenehm. Da löst sich das Problem dann von selbst. Warscheinlich werde ich kein Jahr warten. Aus der Logik heraus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 19:04

Wenn ich mich in dich hineinversetze,
frage ich mich, warum reicht dir das alles so? Gibst du dich mit dem wenigen zufrieden, was sie dir gibt?
Liebst du sie echt so bedingungslos? Dann hätte sie Glück, dass es so jemanden wie dich gibt und sie genau dir begegnet ist. Schätzt sie das denn auch?
Tja, die Frage ist wirklich wie ihr weitrmachen wollt.
Trennung auf Zeit würde ich an deiner Stelle so akzeptieren wie sie es gesagt hat und mich nicht rühren. Wenn sie dich laufnd aufsucht, musst du halt nachfragen, ob sie dich verarscht oder so. Sprich viel mit ihr. Vielleicht macht es dir gar nichts aus, verarscht zu werden?

LG, M

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 22:12

Nein, nicht abhängig von der Frau,
ich gehe nur meinen Gefühlen nach. Und seid wann ist es falsch seinen Herz zu folgen?
Ich habe angestrebt das wir uns vorerst nur das nötigste schreiben. Ergo mal ne Woche weitgehend Funktstille. Vielleicht vermisst sie mich ja. Dazu hatte sie bisher noch keine Möglichkeit weil man täglich geschrieben hatte. Die Sehnsucht, sofern es die gibt, wurde durch das schreiben möglicherweise schon gestillt. Das kann die Woche dadurch nicht passieren. Erstmal Kommunikation einstellen, Zeit vergehen lassen und die Situation neu bewerten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 8:42

Okey...
ich habe ihr gestern Abend geschrieben das ich die woche nur noch das nötigste schreiben möchte. Kommunikation auf das nötigste zurückfahren.
Trotzallem hat sie seid Freitag wieder icq an weil ich über Whatsapp seid Donnerstag nicht mehr verfügbar bin. Sie hat ICQ normalerweise nur von 19-21Uhr an. Jetzt aber auch Tags über.
Warum wenn sie sich zur Zeit nichts mit mir vorstellen kann?
Gar nicht sehen geht nicht. Wir machen Gemeinsam Sport. Da sollte und möchte keiner drauf verzichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 18:21

Jetzt mal Tachelez
, ich war eben mit ihr 2h unterwegs. Sie wiederholte nochmal das sie mich noch liebt. Und das schluss ist weil sie sich freier fühlt. Die letzten Monate war die Liebe eher Arbeit weil sie mich zeitlich halt schwer mit reinnehmen konnte. Sie hat mit Job und Familie zu viel zu tun gehabt und hat mich durch den Zwang der Liebe da irgendwo mit zwischen geschoben. Das ist schlüssig weil sie den Kontakt sucht und sich auch wie eine liebende verhält. Das ist auch mein Gefühl gewesen welches sich nun nochmal so bestätigt hat.

Um eine Trennung von ihren Macker ging es nie. Geht es auch nach wie vor nicht. Will ich ihr auch nicht zumuten solange wie das Kind noch Kind ist. Es wird garantiert irgendwie irgendwann zu ende gehen, entweder sie mit ihm, oder sie mit mir, aber das ist nicht Gegenstand dieses Threads.

Streng genommen bin ich nicht weiter gekommen. Es muss nicht ihr Herz erobert werden, es muss nichts wieder gut gemacht werden. Das einzige was geschehen müsste ist das ich wieder zu ihr in den Fokus rutsche. Da ich ihre familiären Umstände und das Zeitmanagement hinsichtlich ihrer Arbeit nicht beeinflussen kann muss ich sie dazu bringen mich wieder ganz doll zu vermissen. Vielleicht habt ihr auch ne andere Idee?

Ich würde sagen das geht mit Abstinenz. Aber wieviel ist gut, und wieviel ist schlecht? Habe auch keine Lust das man sich aus den Augen verliert was irgendwo recht schwer ist da man sich ja 2x die Woche beim Sport sieht. Ich möchte fast behaupten es genügt wenn ich sie 2x die Woche sehe. Da könnte sich Sehnsucht aufbauen. Was meint ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2014 um 18:57

Ich warte so lange wie es geht...
Ob das nu ne woche, nen Monat oder nen Jahr ist kann ich doch nicht sagen. Vielleicht verzaubert mich morgen schon ne anderen Prinzessin. Das kann doch niemand wissen. Ferner glaube ich nicht daran das es 3 Jahre bedarf ehe sie sich "erholt" hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Scheidung oder nicht?
Von: knuddlz
neu
14. Dezember 2015 um 8:57
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen