Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie solls weiter gehen?

Wie solls weiter gehen?

16. Juli 2004 um 11:34

Hallo alle zusammen!

Vor gut einem Monat hatte ich einen Diskussionsbeitrag im Forum (Loslassen des Partners...) ich möchte mich nochmals für die vielen netten und aufmunternden Antworten bedanknen!!!

Jetzt bin ich knapp 2 Wochen aus dem Urlaub zurück...
Ich hatte gehofft, gestärkter nach Hause zu kommen, war echt frohen Mutes und dachte, so jetzt bist Du soweit... leider Fehlanzeige! Klar, dass mein EX wieder mit seiner Freundin zusammen ist, habe ich akzeptiert, aber weh tut es immer noch. Ich will ihn auch nicht mehr zurück (glaub ich das oder mache ich mir immer noch was vor?), dafür ist der Bruch zu gross und ich weiss, dass es sowieso schief ginge, aber da er mit der Freundin glücklich ist und sich ein neues Leben aufbaut, ist das Thema eh gegessen - es gibt kein Zurück mehr!

Was mir halt zu schaffen macht, ist, dass ich das Gefühl habe, dass es irgendwie allen gut geht, nur ich fühle mich total mies! Mein EX scheint zufrieden und glücklich zu sein, unsere beiden Kinder (2 und 5 Jahre alt), gehen mit der Situation ganz unkompliziert um. Sie wissen, dass ihr Papa bei seiner Freundin wohnt, haben letztes Wochenende auch zum ersten Mal dort geschlafen - und es gefiel ihnen sogar sehr gut. Aber warum macht mir das alles so viel aus? Zum einen bin ich zwar froh, dass die Kinder mit der Freundin gut können, sie sogar mögen, aber auf der anderen Seite habe ich auch Angst, dass sie sie zu sehr mögen könnten. Ich bin zugegebener Weise eifersüchtig auf sie: sie hat meinen "Mann" und kann, wenn die Kinder dort sind, eine auf glückliche "Ersatz-Mama" machen.
Da mein "Ex" mir des öfteren vorgeschwärmt hat, was für eine tolle Frau sie ist, wie super sie mit den Kindern klar kommt, etc. habe ich ganz einfach Angst, dass sie "besser" sein könnte als ich. Unser "Grosser" ist ein etwas schwieriges Kind, mit extremen "Wutanfällen" und bisher habe ich, egal was ich auch versuchte, es nicht wirklich geschafft, dieses Problem in den Griff zu bekommen...
Ich finde den Gedanken einfach unerträglich, dass sie jetzt mit "meinen" Kindern und meinem "Ex" einen auf "glückliche Familie" macht. Ich weiss, dass sie im Prinzip nichts dafür kann, dass alles so kam, wie es gekommen ist, aber warum fühle ich diese Eifersucht ihr gegenüber, oder ist es was anderes?
Wieso fühle ich mich soooo klein? Kann mir irgendwer helfen, wie ich mit der Situation am besten fertig werde???
Was mich auch noch zusätzlich belastet ist, dass ich mich ein paar Mal mit einem Bekannten getroffen habe, der in einer ähnlichen Situation ist und ich total verwirrt bin. Auf der einen Seite wäre es schön, mich wieder zu verlieben, aber auf der anderen Seite ist es gerade das, was mir Angst macht. Ich weiss nicht, ob ich dazu schon bereit bin... Von ihm weiss ich, dass er sich zwar prinzipiell schon eine Beziehung wünscht (ob mit mir oder einer anderen Frau weiss ich allerdings nicht) aber auf der anderen Seite emotional auch noch nicht ganz frei ist und sein Single-Leben zur Zeit auch etwas geniesst.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich in ein Loch gefallen bin und von einem "Sog" immer weiter in die Tiefe gezogen werde...
WIeder mal ein langer Beitrag, aber vielleicht hat doch jemand Lust ihn zu lesen und mir vielleicht zu antworten!?
Lg (die zur Zeit leider etwas depressive) timmy

Mehr lesen

16. Juli 2004 um 22:51

Hallo Timmy!
Ich denke, Du machst wirklich eine schlimme Zeit durch. Ist auch verständlich, wenn man bedenkt, daß Du hier allein dastehst, während Deine Mann mit dieser "tollen" Frau mit fliegenden Fahnen in ein neues Leben startet und Du mitansehen mußt, wie auch noch für die Kinder dort ein "neues Nest" aufgetan wird.

Es ist eine Binsenweisheit, daß sich ein Verlassener elend fühlt, nicht umsonst sprichst Du von diesem Sog in die Tiefe.

Da kann man schlecht Ratschläge geben, vermutlich kommst Du nur wieder in die Höhe, wenn Du Dich nicht als "Verlassene" betrachtest, sondern schaust, was Dich sonst noch als Person ausmacht, vielleicht auch mal schaust, wie Du früher warst - oder was Du gern gemacht hättest, aber wegen Ehe und Kindererziehung nicht machen konntest. Sozusagen die Vorteile eines Singlelebens, wenigstens ab und zu entdeckst.

Letztendlich können da auch Freunde ganz gut beistehen. Wenn Du nun niemanden hast, kannst Du Dich auch mit diesem Mann treffen, ihr müßt ja nicht gleich eine Beziehung eingehen. Ich habe jedenfalls einige Männer, mit denen ich platonische Freundschaften pflege.

Was ich sagen möchte, versuch Dich abzulenken, indem Du Dich auf etwas besinnst, was Dich interessiert und Spass macht, wo Du eben nicht durchgehend darüber nachdenken musst, was Du verloren hast und dass es Deinem Mann jetzt so blendend geht. Das verbittert und schadet Dir selber.

Ich hab jetzt das aufgeschrieben, was mir spontan eingefallen hast. Ich weiß, daß es letztendlich auch nicht viel hilft, aber manchmal tut es ja schon gut, zu sehen, daß ein anderer sich um einen ein bisschen Gedanken macht.

Viele Grüsse Selene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2004 um 23:15

LIebe Timmy
Du hast KInder mit dem Ex,und es ist einfach noch nicht lang genug her, um alles schon vergessen und abhaken zu können,was mal schön war,und dass es nie mehr so sein wird.

Ich denke nicht,dass Du schon soweit bist,ne neue Beziehung zu verkraften.
Mein herzlicher Tipp an Dich,lass Dir noch die Zeit ,die Du einfach brauchst,ich weiss echt nicht,ob Dir der nette Neue mit der ähnlichen Situation echt grade so gut tut...

Gesteh Dir das Loch ein,das tut einfach weh,dass Deine Situation so ist. Ich freue mich,auch wenn sich das paradox anhört,dass die Neue anscheinend tolerant ist und gut mit euren Kids kann u. Dein Ex offensichtlich nicht über Dich und die gescheiterte Beziehung ablästert. Find ich echt gut so.

Ich drück Dich,lenk Dich bisschen ab und schau Dir mal was anderes an,und lege langsam,nach und nach,Dein bisheriges LEben mit Bedacht in die SChublade, "vorbei,irreversibel,Vergangenheit,gute und schlechte Erinnerungen,bewältigt, J/nein".....
Nur so ne Idee
Lg B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2004 um 0:20

Du bist die Mutter!
Hallo liebe timmy,

ich kann verstehen, dass du eifersüchtig bist, wenn deine Kinder bei der Neuen sind.
ABer ich denke du musst dir keine Gedanken machen; du bist ihre Mutter und sie lieben dich.
Deine Kinder sind noch viel zu klein um zu verstehen, was da vor sich geht.
Sie können noch nicht verstehen, dass man nur einen Partner haben kann und nicht mehrere "Freunde" wie sie auch.
Es ist einfach wichtig, dass die Kinder wissen, dass sie trotzdem jederzeit zum Vater können und dass sie dich damit nicht verletzen!
Aber nichts kann die Mutter ersetzen!!

Sei stark! Und wenn du grade garnicht mehr daran glaubst, dann kommt der Richtige!

Alles Gute Luisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2004 um 9:11
In Antwort auf BrunhildeP

LIebe Timmy
Du hast KInder mit dem Ex,und es ist einfach noch nicht lang genug her, um alles schon vergessen und abhaken zu können,was mal schön war,und dass es nie mehr so sein wird.

Ich denke nicht,dass Du schon soweit bist,ne neue Beziehung zu verkraften.
Mein herzlicher Tipp an Dich,lass Dir noch die Zeit ,die Du einfach brauchst,ich weiss echt nicht,ob Dir der nette Neue mit der ähnlichen Situation echt grade so gut tut...

Gesteh Dir das Loch ein,das tut einfach weh,dass Deine Situation so ist. Ich freue mich,auch wenn sich das paradox anhört,dass die Neue anscheinend tolerant ist und gut mit euren Kids kann u. Dein Ex offensichtlich nicht über Dich und die gescheiterte Beziehung ablästert. Find ich echt gut so.

Ich drück Dich,lenk Dich bisschen ab und schau Dir mal was anderes an,und lege langsam,nach und nach,Dein bisheriges LEben mit Bedacht in die SChublade, "vorbei,irreversibel,Vergangenheit,gute und schlechte Erinnerungen,bewältigt, J/nein".....
Nur so ne Idee
Lg B.

Liebe Brunhilde!
Danke für Deine Antwort!
Sicher brauche ich noch Zeit um alles zu verkraften...deshalb bin ich ja auch, was meinen Bekannten betrifft so verwirrt. Auf der einen Seite sehne ich mich natürlich mal wieder in den Arm genommen zu werden, dass jemand sagt, Kopf hoch...es täte gut, wenn da jemand wäre, der einen liebt (ich komme mir manchmal halt nicht gerade liebens- oder lebenswert vor, hätte niemals zuvor gedacht, dass ich depressiv werden könnte. Aber die Gedanken, die mir so manchmal durch den Kopf "schiessen"...) aber andererseits ist es gerade das was mir nach der Enttäuschung Angst macht! Ist natürlich alles Quatsch, ich weiss ja, dass es Menschen in meinem Umkreis gibt, die mich lieben: meine beiden Kinder, meine Eltern, Geschwister, gute Freunde, aber wenn sich der eigene Partner "entliebt" und gleich wieder mit der (EX)Freundin in eine neue Beziehung stürzt kratzt das schon erheblich an meinem Selbstwertgefühl und Selbsbewusstsein...
Zu der Freundin muss ich sagen: klar rechne ich es ihr hoch an, dass sie meine Kinder mag und auch alles dafür tut, dass es ihnen gut geht und auch gut gefällt, wenn sie bei ihnen sind, ich kenne da (leider) auch andere Fälle, (aber ganz ehrlich hat sie eine andere Wahl, sie weiss doch auch, dass sie meinen Ex nur halten kann, wenn sie als supertolle Frau auch eine supertolle "Mama" ist)? Recht ist es mir trotzdem noch nicht, dass die beiden schon dort sind. Ich habe auch gedacht, die Kinder hätten verstanden, dass ihr Papa jetzt dort wohnt und nicht mehr zurück kommt, aber der "Grosse" hat vorgestern vorm Schlafen gehen gemeint: Mama, ich bin so traurig, dass der Papa nicht mehr bei uns wohnt. ich möchte gerne was mit dir und Papa zusammen machen. Vielleicht wohnt er ja irgendwann mal wieder bei uns... In meiner jetzigen Verfassung zieht das ganz schön runter... ich weiss nicht, ob er solche Gespräche auch mit seinem Papa hat, wenn er dort ist, ob er dann auch solche Dinge los lässt...Ich denke manchmal, Mensch der Junge wurde gerade 5, wie kommt er darauf? Es kamen in unserem Urlaub auch solche Dinge wie: "Der Papa muss sich doch auch um uns kümmern und nicht nur um XXX", mir blieb die Spucke weg! Als ich meinem Ex mitgeteilt habe, was der "Grosse" gesagt hat, wurde mir vorgeworfen, ich hätte mir das ausgedacht!!!???
(Um ihm ein schlechtes Gewissen zu machen). Nach einem Heimweh-Anruf (der Grosse hatte im Urlaub abends Verlangen danach, mit seinem Papa zu telefonieren) musste ich mir dann auch noch blöde Bemerkungen der Freundin anhören, so dass ich mir fest vorgenommen habe, Heimweh und Äusserungen der Kinder in Zukunft alleine zu regeln, ich habe es wohl nicht nötig, mir auch noch irgendwelche blöden Behauptungen oder Vorwürfe anzuhören, oder? Fällt mir so doch alles schon schwer genug!
Mein Ex glaubt allerdings auch immer noch, ich wolle ihn zurück und vielleicht laufen deshalb manche Dinge auch so blöd, irgendwie habe ich das Gefühl er müsse mir und seiner Freundin mit aller Macht beweisen, dass er doch jetzt endgültig zu ihr gehört (ist klar, dass er alles dafür tut, um ihr zu gefallen. Sie hatte ja schon 2 Beziehungen mit "Second-Hand-Männern" und deren EX-Frauen haben den Kontakt der Kinder mit ihr nicht geduldet, sondern vehement untersagt. Das tat ihr weh und mein "EX" tut ihr nun diesen Gefallen, dass sie gleich von Anfang an mit den Kindern Kontakt hat, obwohl ich so früh (noch)nichts davon halte und er MIR unsagbar weh tut.)
Ich muss mich wirklich ablenken!
Aber wie gesagt: wenn es den Kindern gut geht, ist das wichtiger als alles andere.
Heute Abend geh ich "auf die Piste" und werde auch einige alte Bekannten aus früheren Zeiten treffen...Dann kommen vielleicht andere Gedanken!
Nochmals Danke!!!
Lg Timmy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2004 um 13:23
In Antwort auf nomusa_12284800

Liebe Brunhilde!
Danke für Deine Antwort!
Sicher brauche ich noch Zeit um alles zu verkraften...deshalb bin ich ja auch, was meinen Bekannten betrifft so verwirrt. Auf der einen Seite sehne ich mich natürlich mal wieder in den Arm genommen zu werden, dass jemand sagt, Kopf hoch...es täte gut, wenn da jemand wäre, der einen liebt (ich komme mir manchmal halt nicht gerade liebens- oder lebenswert vor, hätte niemals zuvor gedacht, dass ich depressiv werden könnte. Aber die Gedanken, die mir so manchmal durch den Kopf "schiessen"...) aber andererseits ist es gerade das was mir nach der Enttäuschung Angst macht! Ist natürlich alles Quatsch, ich weiss ja, dass es Menschen in meinem Umkreis gibt, die mich lieben: meine beiden Kinder, meine Eltern, Geschwister, gute Freunde, aber wenn sich der eigene Partner "entliebt" und gleich wieder mit der (EX)Freundin in eine neue Beziehung stürzt kratzt das schon erheblich an meinem Selbstwertgefühl und Selbsbewusstsein...
Zu der Freundin muss ich sagen: klar rechne ich es ihr hoch an, dass sie meine Kinder mag und auch alles dafür tut, dass es ihnen gut geht und auch gut gefällt, wenn sie bei ihnen sind, ich kenne da (leider) auch andere Fälle, (aber ganz ehrlich hat sie eine andere Wahl, sie weiss doch auch, dass sie meinen Ex nur halten kann, wenn sie als supertolle Frau auch eine supertolle "Mama" ist)? Recht ist es mir trotzdem noch nicht, dass die beiden schon dort sind. Ich habe auch gedacht, die Kinder hätten verstanden, dass ihr Papa jetzt dort wohnt und nicht mehr zurück kommt, aber der "Grosse" hat vorgestern vorm Schlafen gehen gemeint: Mama, ich bin so traurig, dass der Papa nicht mehr bei uns wohnt. ich möchte gerne was mit dir und Papa zusammen machen. Vielleicht wohnt er ja irgendwann mal wieder bei uns... In meiner jetzigen Verfassung zieht das ganz schön runter... ich weiss nicht, ob er solche Gespräche auch mit seinem Papa hat, wenn er dort ist, ob er dann auch solche Dinge los lässt...Ich denke manchmal, Mensch der Junge wurde gerade 5, wie kommt er darauf? Es kamen in unserem Urlaub auch solche Dinge wie: "Der Papa muss sich doch auch um uns kümmern und nicht nur um XXX", mir blieb die Spucke weg! Als ich meinem Ex mitgeteilt habe, was der "Grosse" gesagt hat, wurde mir vorgeworfen, ich hätte mir das ausgedacht!!!???
(Um ihm ein schlechtes Gewissen zu machen). Nach einem Heimweh-Anruf (der Grosse hatte im Urlaub abends Verlangen danach, mit seinem Papa zu telefonieren) musste ich mir dann auch noch blöde Bemerkungen der Freundin anhören, so dass ich mir fest vorgenommen habe, Heimweh und Äusserungen der Kinder in Zukunft alleine zu regeln, ich habe es wohl nicht nötig, mir auch noch irgendwelche blöden Behauptungen oder Vorwürfe anzuhören, oder? Fällt mir so doch alles schon schwer genug!
Mein Ex glaubt allerdings auch immer noch, ich wolle ihn zurück und vielleicht laufen deshalb manche Dinge auch so blöd, irgendwie habe ich das Gefühl er müsse mir und seiner Freundin mit aller Macht beweisen, dass er doch jetzt endgültig zu ihr gehört (ist klar, dass er alles dafür tut, um ihr zu gefallen. Sie hatte ja schon 2 Beziehungen mit "Second-Hand-Männern" und deren EX-Frauen haben den Kontakt der Kinder mit ihr nicht geduldet, sondern vehement untersagt. Das tat ihr weh und mein "EX" tut ihr nun diesen Gefallen, dass sie gleich von Anfang an mit den Kindern Kontakt hat, obwohl ich so früh (noch)nichts davon halte und er MIR unsagbar weh tut.)
Ich muss mich wirklich ablenken!
Aber wie gesagt: wenn es den Kindern gut geht, ist das wichtiger als alles andere.
Heute Abend geh ich "auf die Piste" und werde auch einige alte Bekannten aus früheren Zeiten treffen...Dann kommen vielleicht andere Gedanken!
Nochmals Danke!!!
Lg Timmy

Hi Timmy,
es ist sicherlich sehr wichtig, Deinen Kindern transparent=deutlich zu machen, wie es D i r geht mit der Situation und was Sache ist.
Was Deine Kinder gesagt haben,und wie es denen jetzt mit der Situation geht, das kannst Du klären mit sachlichen Erläuterungen,so wertfrei wie irgend möglich.
Vielleicht erzählen sie auch mal ihrem Vater ungefragt,wie es ihnen geht und was in ihnen vorgeht. Kinder sind da direkter als Erwachsene und unverstellter=ehrlicher, zum Glück,finde ich.

Bleib Dir selbst treu und sag Deinen Kindern,was Sache ist,auch wenn Du traurig bist,und für die Kids verständlich,warum das so ist.
Sie werden es verstehen und später davon profitieren,eine Mutter zu haben,die ihnen Beziehungs-und LEbensbewältigung als gutes Beispiel vorleben kann und den Umgang mit Problemen.

Viel Glück für die nächste Zeit und viel Kraft, ich denk an Dich und wünsch Dir alles Gute
LG B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
@ acecat...möchte gerne Deinen Rat/Hilfe!?
Von: nomusa_12284800
neu
27. September 2006 um 21:23
@acecat...Danke für Deinen Buch-Tipp!!!
Von: nomusa_12284800
neu
26. September 2006 um 22:00
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen