Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll mein leben ohne ihn weiter gehen? (langer beitrag, aber bitte lesen und antworten)

Wie soll mein leben ohne ihn weiter gehen? (langer beitrag, aber bitte lesen und antworten)

1. Juli 2006 um 11:10


ich habe meinen mann mit 14jahren kennen und lieben gelernt.mit 17jahren haben wir uns das erste mal getrennt,dann mit 18 und dann mit 19. bei der letzten trennung bin ich nach spanien gegangen, bis er mir gesagt hat das er mich liebt, dann bin ich wieder zurück. ab da an waren wir dann eigentlich sehr glücklich und beschlossen zu heiraten. mit 21 haben wir dann geheiratet..die liebe meines lebens.ich war einfach nur glücklich.
doch dann ging einiges daneben. wir wollten gerne ein kind und haben es auf teufel komm raus versucht und nichts klappte. meine enttäuschung wurde immer grösser und mein gefühl eine vollständige frau zu sein wurde immer weniger. mein mann machte mir keine komplimente mehr und sah nicht wie es mir ging. ich war ab da an nur noch unterwegs. ich bin jedes wochenende in discotheken gewesen...ohne ihn. hab mir da mein selbstwertgefühl verbessert. wir lebten uns immer mehr auseinander, aber waren trotzdem immer wie verschweißte seelen. er ging 3mal die woche zum fussball und ich ging wenn ich nicht arbeiten war an den wochenenden raus. in unserer dicksten krise lernte ich dann jemanden kennen und begann eine affäre. nach ca 3mon. bin ich dann ausgezogen. ich hatte erwartet das mein mann anfängt zu kämpfen. doch sah nicht das er es tat. es reichte mir anscheinend nicht.nach 3wochen ging ich dann zurück, da ich einen neuen job anfing und alles geregelt haben wollte. der alltag war schneller wieder da als ich gucken konnte. mein affäre lief noch 3 mon. weiter.das war dann im september letzten jahres. dan bschloss ich mich zusammen zu reißen und wieder um meine e zu kämpfen. doch es gelang mir nicht. von beiden seiten war nicht genug da und unser sex leben ging immer mehr zurück.
im januar 06 war ich dann mit meinem mann auf dem geburtstag einer guten freundin, die eine woche vor uns geheiratet hatte. sie stellte mir dann ihre affäre vor. da war er nun...andre....ich kannte ihn schon von klein auf. ein gutaussehender,durchtrainierter, 3 jahre jüngerer mann. den ich jetzt 12 jahre nicht mehr gesehen hatte. wir unterhielten uns den ganzen abend. mein mann war total eifersüchtig, was ich schon lange nicht mehr erlebt hatte. dann ging alles sehr schnell. ich traf mich danach 1 mal mit ihm und wir waren zusammen. ich bin sofort ausgezogen und es erschien mir das ich den perfekten mann gefunden hatte, der mich auf händen trug. ich war total glücklich. mein mann schrieb mir andauernd sms das er mich vermiss und das ich zu ihm gehör, doch mir war das alles egal.trotzdem blieb ich mit ihm in gutem kontakt und wir schliefen immer noch zwischen durch miteinander. im april mir dann klar..das der neue kein stück an meinen mann ran kommen könnte und ich trennte mich. mein mann freute sich und wir versuchten einen schritt aufeinander zu zumachen. in meinen augen bemühte mein mann sich wieder mal nicht genug, aber das von mir auch nichts kam..da hab ich nicht dran gedacht. nach 2wochen bin ich wieder zurück zu andre, war aber alles andere als glücklich. im mai trennte ich mich dann endgültig von ihm und wollte zurück. darauf hin schreib er meinen mann einen brief in dem meine heimliche affäre offenbart wurde. ich hatte die ganze nacht geweint und alles abgestritten. ich liebe meinen mann doch und wollte ihn zurück. 1 tag dannach hab ich dann erfahren das ich schwanger bin..der nächste schlag für meinen mann.tja..ich war vom 10.-15.5 fruchtbar und hatte am 11. mit meinem mann und dam 14. mit andre geschlafen. da es die letzten 3 jahre nicht geklappt hat gehen wir davon aus das andre der vater ist. ich kann es aber nicht übers herz bringen das kind abzutreiben. tja..bis dato wusste ich dann auch noch nicht das mein mann sich mit meiner grössten erzfeindin angefreundet hatte. am 4.6. meldete er sich dann nicht auf meinem geburtstag, was für ihn sehr unüblich war. am morgen vom 5.6. fuhr ich dann zu unserer wohnung und schaute nach. er war am schlafen. nachdem ich ihn geweckt hatte, sagte er mir er hatte sich nicht getraut zu sagen das er mit janine zusammen sei. ich weinte und wurde ausfallend..nach ca einer stunde schliefen wir miteinander und dann nebeneinander arm in arm ein.ich habe jede berührung genossen und dachte es sei noch nicht zu spät. 2wochen später war ich dann wieder unangemeldet in der wohnung und wckte ihn. wollte mit ihm schlafen um zu gucken wie ernst es mit der neuen war...keine chance..er weißte mich ab..ich kam mir so schäbig vor. er war wirklich ernst, doch ich will es nicht wahr haben. ich texte und e-maile ihm recht oft das ich ihn liebe und auf ihn warte..aber nix. er sagt mir immer wieder das seine liebe erloschen ist und er mich nicht mehr liebt. alle mögen seine neue freundin..was bei mir nie der fall war. meine schwiegereltern, seine beste freundin und sein bester freund konnten mich nie leiden und jetzt mögen sie alle. gestern sagte ich ihm das ich das kind abtreiben würde, wenn er dann zurück kommen würde, aber no chance. er will die scheidung. es ist alles so hart und unbegreifbar für mich. ich breue das ich nicht eher wach geworden bin. jetzt ist alles zu spät. mal versuch ich es ruihg und versuch mich nicht bei ihm zu melden, dann schlägt es um auf hass und rache gedanken und dann denke ich wieder das mir das nichts bringt. dann denke ich daran alles zu beenden indem ih meine exzistenz lösch...aber das bring ihn mir auch nicht wieder. wir haben uns bis jetzt immer wieder zuammengerauft, aber jetzt ist es endgültig....aber meine liebe ist noch so stark. ich weiß nicht wie ich alles überstehen soll und wie es weiter gehen soll. er möchte auch nicht persönlich mit mir reden..gar nichts. ich bin an einem punkt angelangt wo ich nicht mehr kann...ich versuche immer an mein baby zu denken, doch das kann ich manchmal so überhaupt nicht.ich weiß nicht mehr weiter..ich will ihn zurück.

danke fürs zuhören

Mehr lesen

1. Juli 2006 um 23:38

Hallo meine Liebe,
da tun sich ja Abgründe auf.In deiner jetzigen Situation (Schwanger,Hormonumstellung)kann ich dir nur raten dich nur auf das Kind zu konzentrieren.Auf keinen Fall a b t r e i b e n. Glaube mir,das würdest du nie verkraften.Wenn du das Kind das erstemal richtig spürst wirst du ein ganz anderer Mensch.Natürlich möchte man eine heile Familienwelt,vielleicht ergibt sich das noch.Mach einen Vaterschaftstest,in deinem Fall kannst du nicht sicher sein wer der Vater ist.
Falls du tatsächlich das Kind alleine aufziehen mußt,es kann deine Erfüllung sein.Ich habe 2 Kinder bekommen,sie sind jetzt 25 und 22 Jahre.Jedes Jahr habe ich genossen.So wird es auch dir ergehen.Es tut sehr weh den Partner zu verlieren,aber ein Kind zu haben ist für eine Frau ein großes Glück.Sicherlich hast du Familie oder eine gute Freundin?Schau dich schon in Babykleidungsgeschäften um,informiere dich an was du alles denken mußt.Bücher Zeitschriften,ich liebte diese Eltern-Zeitschriften.Ich hoffe,ich konnte dir vermitteln welch ein schönes Geschenk du bekommen hast.Wer weiß,wenn dein Exmann das Kind sieht überlegt er es sich anders.Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ich weiß nicht wie ich es schaffen soll
Von: orpah_12496914
neu
29. August 2006 um 0:11
Noch mehr Inspiration?
pinterest