Forum / Liebe & Beziehung

Wie soll ich nun weiter mit ihm umgehen?

19. September um 17:45 Letzte Antwort: 19. September um 20:10

Hallo!

Dies ist mein erster Eintrag hier und ich hoffe es gibt ein paar gleichgesinnte Seelen, die mir vielleicht einen Rat geben und mir ihre Erfahrungen nahe bringen könnten. 

Mein Kollege (m,32, hat eine Freundin) und ich (w,30) haben uns Mitte des Jahres 2019 besser kennengelernt und gemerkt, dass wir viele Gemeinsamkeiten (Hobbys, Ansichten, etc.) haben. Daraus hat sich schnell eine sehr tiefe und vertrauensvolle Freundschaft entwickelt. Corona bedingt war er in dieser Zeit nur einmal in der Woche da und diese Zeit haben wir dann häufig miteinander verbracht.

Eines Tages meinte er dann zu mir, dass er schon länger Interesse an mir hat und ich habe ihm dann gebeichtet, dass auch ich ihn schon länger mehr mag.....allerdings auch angemerkt, dass er eine Freundin hat.

Lange Rede kurzer Sinn....wir haben lange durchgehalten, aber irgendwann kam es zum Kuss. Es folgten vier intensive und intime Monate zwischen uns, in denen sich viele Gefühle entwickelt haben (lt. Aussagen auf beiden Seiten).

Nach einige Zeit merkte ich aber eine Veränderung inseinem Verhalten und sprach ihn darauf an, worauf er meinte, dies sei ihm bisher noch nie passiert und er sei mit der Situation überfordert. Er bräuchte nun Zeit, um eine Entscheidung zu fällen, sie oder ich.
Die nächsten 2 1/2 Monate verbrachten wir dann wieder normal als miteinander, mit distanzierten Verhalten, aber konnten normal miteinander reden. Als ich ihn dann fragte, wie es aussieht, meinte er er könne seine Beziehung nicht einfach wegwerfen, mag mich aber immer noch sehr und würde es schön finden, wenn wir weiter Freunde sein können.
Für mich war dies zu diesem Zeitpunkt noch nicht möglich, ich sagte ihm ich bräuchte Zeit und würde den Kontakt dann erstmal abbrechen (mit allen drum und dran....kein schreiben, zocken oder sonst was). Er meinte ich solle mich melden, wenn ich dazu wieder bereit wäre. Ich hatte ihn darauf auch überall blockiert.

Nachdem wir uns fünf Wochen nicht gesehen hatten, fragte ich an, ob er noch eine Freundschaft wollte und er meinte ja. Also hob ich die Blockierungen überall wieder auf.
Nun ist es so, dass, wenn wir schreiben oder über, z.B. Teamspeak sprechen, er eigentlich recht normal schreibt und spricht (nicht mehr so wie früher, aber eben normal). So kommt aber z.B. kein "Guten Morgen" oder "Tschüss" mehr geschweige denn er redet mit mir groß über etwas anderes als zocken, wenn wir uns dann auf Arbeit sehen. Er scheint mich weder großartig an seinem Leben teilnehmen lassen zu wollen, noch an meinem interessiert zu sein. Auch scheint er regelrecht....nun...Angst zu haben allein mit mir zu sein.

Ich bin jetzt langsam verwirrt, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll... . Möchte er nun eine Freundschaft oder nicht (Fakt ist, dass sowie es gerade ist keine Freundschaft ist!)? Braucht er jetzt vielleicht doch noch Zeit, um sich wieder anzunähern oder fühlt er sich gekränkt, weil ich ihn komplett blockiert hatte. Oder ist das Ganze vielleicht auch ein Selbstschutz seinerseits, damit sich nicht wieder etwas stärkeres entwickelt.

Vielleicht habt ihr ja einen Rat, wie ich mit ihm weiter umgehen könnte.

PS: Bitte nicht solche Kommentare wie: "Wie kannst du nur, er hat eine Freundin." . Wir beide wissen, dass es falsch war und das alle drei Parteien dadurch verletzt wurden, leider kann man Gefühle nicht immer steuern bzw. ist immer stark genug um dagegen gleich anzugehen.
 

Mehr lesen

19. September um 18:26

Was hast du denn erwartet,  was aus eurer Freundschaft wird, nachdem er seine Freundin mit dir betrogen hat ?

Dass danach nicht alle normal weitermachen können, ist ja klar.

Er hat wohl ein schlechtes Gewissen seiner Freundin gegenüber und kann sich auch nicht normal dir gegenüber Verhalten, da er weiß,  dass eurer Kontakt seiner Freundin gegenüber unmöglich ist.

Dass man in einer Beziehung mal Schmetterlinge für jemand anderen hat, ist nicht ungewöhnlich aber er hat eine Grenze überschritten und muss jetzt schauen, wie er dieses Problem löst.

Was am meisten Sinn ergeben würde,wäre ein kompletter Kontaktabbruch,  damit er sich auf seine Beziehung konzentrieren kann und sich auch die Gefühle wieder legen.

Wenn du etwas Respekt vor ihm und seiner Beziehung hast, bleibst du erstmal fern von ihm, stellst keine Erwartungen und du siehst dann ja, wenn er nochmal eine Freundschaft möchte oder nicht.

1 LikesGefällt mir

19. September um 18:28
In Antwort auf aria2809

Hallo!

Dies ist mein erster Eintrag hier und ich hoffe es gibt ein paar gleichgesinnte Seelen, die mir vielleicht einen Rat geben und mir ihre Erfahrungen nahe bringen könnten. 

Mein Kollege (m,32, hat eine Freundin) und ich (w,30) haben uns Mitte des Jahres 2019 besser kennengelernt und gemerkt, dass wir viele Gemeinsamkeiten (Hobbys, Ansichten, etc.) haben. Daraus hat sich schnell eine sehr tiefe und vertrauensvolle Freundschaft entwickelt. Corona bedingt war er in dieser Zeit nur einmal in der Woche da und diese Zeit haben wir dann häufig miteinander verbracht.

Eines Tages meinte er dann zu mir, dass er schon länger Interesse an mir hat und ich habe ihm dann gebeichtet, dass auch ich ihn schon länger mehr mag.....allerdings auch angemerkt, dass er eine Freundin hat.

Lange Rede kurzer Sinn....wir haben lange durchgehalten, aber irgendwann kam es zum Kuss. Es folgten vier intensive und intime Monate zwischen uns, in denen sich viele Gefühle entwickelt haben (lt. Aussagen auf beiden Seiten).

Nach einige Zeit merkte ich aber eine Veränderung inseinem Verhalten und sprach ihn darauf an, worauf er meinte, dies sei ihm bisher noch nie passiert und er sei mit der Situation überfordert. Er bräuchte nun Zeit, um eine Entscheidung zu fällen, sie oder ich.
Die nächsten 2 1/2 Monate verbrachten wir dann wieder normal als miteinander, mit distanzierten Verhalten, aber konnten normal miteinander reden. Als ich ihn dann fragte, wie es aussieht, meinte er er könne seine Beziehung nicht einfach wegwerfen, mag mich aber immer noch sehr und würde es schön finden, wenn wir weiter Freunde sein können.
Für mich war dies zu diesem Zeitpunkt noch nicht möglich, ich sagte ihm ich bräuchte Zeit und würde den Kontakt dann erstmal abbrechen (mit allen drum und dran....kein schreiben, zocken oder sonst was). Er meinte ich solle mich melden, wenn ich dazu wieder bereit wäre. Ich hatte ihn darauf auch überall blockiert.

Nachdem wir uns fünf Wochen nicht gesehen hatten, fragte ich an, ob er noch eine Freundschaft wollte und er meinte ja. Also hob ich die Blockierungen überall wieder auf.
Nun ist es so, dass, wenn wir schreiben oder über, z.B. Teamspeak sprechen, er eigentlich recht normal schreibt und spricht (nicht mehr so wie früher, aber eben normal). So kommt aber z.B. kein "Guten Morgen" oder "Tschüss" mehr geschweige denn er redet mit mir groß über etwas anderes als zocken, wenn wir uns dann auf Arbeit sehen. Er scheint mich weder großartig an seinem Leben teilnehmen lassen zu wollen, noch an meinem interessiert zu sein. Auch scheint er regelrecht....nun...Angst zu haben allein mit mir zu sein.

Ich bin jetzt langsam verwirrt, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll... . Möchte er nun eine Freundschaft oder nicht (Fakt ist, dass sowie es gerade ist keine Freundschaft ist!)? Braucht er jetzt vielleicht doch noch Zeit, um sich wieder anzunähern oder fühlt er sich gekränkt, weil ich ihn komplett blockiert hatte. Oder ist das Ganze vielleicht auch ein Selbstschutz seinerseits, damit sich nicht wieder etwas stärkeres entwickelt.

Vielleicht habt ihr ja einen Rat, wie ich mit ihm weiter umgehen könnte.

PS: Bitte nicht solche Kommentare wie: "Wie kannst du nur, er hat eine Freundin." . Wir beide wissen, dass es falsch war und das alle drei Parteien dadurch verletzt wurden, leider kann man Gefühle nicht immer steuern bzw. ist immer stark genug um dagegen gleich anzugehen.
 

Drei Parteien ( ein Prost drauf, Parteien sind super ) wurden nicht verletzt.

Vor dir hätte ich auch Angst

Du hast die Blockierung aufgehoben da du zu ner Freundschaft bereit warst.
So what ? mit Freunden kann man reden.
Also mach es.
 

Gefällt mir

19. September um 18:32
In Antwort auf beautifulmind89

Was hast du denn erwartet,  was aus eurer Freundschaft wird, nachdem er seine Freundin mit dir betrogen hat ?

Dass danach nicht alle normal weitermachen können, ist ja klar.

Er hat wohl ein schlechtes Gewissen seiner Freundin gegenüber und kann sich auch nicht normal dir gegenüber Verhalten, da er weiß,  dass eurer Kontakt seiner Freundin gegenüber unmöglich ist.

Dass man in einer Beziehung mal Schmetterlinge für jemand anderen hat, ist nicht ungewöhnlich aber er hat eine Grenze überschritten und muss jetzt schauen, wie er dieses Problem löst.

Was am meisten Sinn ergeben würde,wäre ein kompletter Kontaktabbruch,  damit er sich auf seine Beziehung konzentrieren kann und sich auch die Gefühle wieder legen.

Wenn du etwas Respekt vor ihm und seiner Beziehung hast, bleibst du erstmal fern von ihm, stellst keine Erwartungen und du siehst dann ja, wenn er nochmal eine Freundschaft möchte oder nicht.

Erwartungen stelle ich keine, er wollte ja unbedingt eine Freundschaft haben und ich fühlte mich dazu nicht gleich bereit.
Vor unserem letzten Gespräch (in welchem er auch um die Freundschaft gebeten hat) konnte er ja auch normal mit mir umgehen und nun wo ich auch dazu bereit bin, benimmt er sich wieder komplett anders....ich verstehe halt das hin und her von ihm nicht.

Gefällt mir

19. September um 18:35
In Antwort auf mudras

Drei Parteien ( ein Prost drauf, Parteien sind super ) wurden nicht verletzt.

Vor dir hätte ich auch Angst

Du hast die Blockierung aufgehoben da du zu ner Freundschaft bereit warst.
So what ? mit Freunden kann man reden.
Also mach es.
 

Nunja dann zwei der drei wurden aber auf jeden Fall verletzt 

Warum Angst vor mir?

Wenn es um gewisse Dinge wie eben z.B. das zocken geht, können wir auch normal reden ohne komisches Verhalten, aber darüber hinaus leider nicht und das finde ich sehr schade.
Ich würde ihm einfach noch Zeit geben, ob sich das wieder gibt oder nun so bleibt.

Gefällt mir

19. September um 18:48
In Antwort auf aria2809

Nunja dann zwei der drei wurden aber auf jeden Fall verletzt 

Warum Angst vor mir?

Wenn es um gewisse Dinge wie eben z.B. das zocken geht, können wir auch normal reden ohne komisches Verhalten, aber darüber hinaus leider nicht und das finde ich sehr schade.
Ich würde ihm einfach noch Zeit geben, ob sich das wieder gibt oder nun so bleibt.

Nunja , ist verletzen dir so wichtig das du das betonst ?

Was ist denn darüber hinaus? Freundschaften müssen sich doch bilden.

Angst vor dir:
Er scheint, er scheint,,..
 

Gefällt mir

19. September um 19:02
In Antwort auf mudras

Nunja , ist verletzen dir so wichtig das du das betonst ?

Was ist denn darüber hinaus? Freundschaften müssen sich doch bilden.

Angst vor dir:
Er scheint, er scheint,,..
 

Vielleicht etwas, vielleicht liegt auch einige Enttäuschung mit drin, da ich von vorn herein zu ihm gesagt habe (noch vor all dem), dass eine Affäre für mich nicht mehr in Frage käme. Aber planen kann man sowas ja meist nicht im Voraus...zumindest war es wohl von keinem von uns vorher geplant.

"Daraus hat sich schnell eine sehr tiefe und vertrauensvolle Freundschaft entwickelt"
Es hatte sich ja auch schon eine Freundschaft gebildet, die über einen längeren Zeitraum immer tiefgründiger wurde und in der wir über wirklich alles geredet haben, was nun nicht mehr der Fall ist. 

Ach das meinst du 
Nun ich kann ihn schon länger einfach nicht mehr gut einschätzen, es ist einfach das er mal so und dann wieder so ist, daher kann ich (und jeder andere hier auch) nur vermuten was er gerade denkt...sry, wenn ich mich dann ständig wiederhole 

Gefällt mir

19. September um 19:13
In Antwort auf aria2809

Vielleicht etwas, vielleicht liegt auch einige Enttäuschung mit drin, da ich von vorn herein zu ihm gesagt habe (noch vor all dem), dass eine Affäre für mich nicht mehr in Frage käme. Aber planen kann man sowas ja meist nicht im Voraus...zumindest war es wohl von keinem von uns vorher geplant.

"Daraus hat sich schnell eine sehr tiefe und vertrauensvolle Freundschaft entwickelt"
Es hatte sich ja auch schon eine Freundschaft gebildet, die über einen längeren Zeitraum immer tiefgründiger wurde und in der wir über wirklich alles geredet haben, was nun nicht mehr der Fall ist. 

Ach das meinst du 
Nun ich kann ihn schon länger einfach nicht mehr gut einschätzen, es ist einfach das er mal so und dann wieder so ist, daher kann ich (und jeder andere hier auch) nur vermuten was er gerade denkt...sry, wenn ich mich dann ständig wiederhole 

Ja vllt ist das so.
Ich kann hier nur lesen u finde ihn aufgrund deiner Beschreibung ehrlich.

Er ist nicht mal so oder so.  Guck doch mal was du geschrieben hast, er hat sich abgegrenzt, weil er weiss das ne Freundschaft für dich noch nicht drin ist.

Du brauchst dich bei mir nicht entschuldigen.

Gefällt mir

19. September um 19:25
In Antwort auf mudras

Ja vllt ist das so.
Ich kann hier nur lesen u finde ihn aufgrund deiner Beschreibung ehrlich.

Er ist nicht mal so oder so.  Guck doch mal was du geschrieben hast, er hat sich abgegrenzt, weil er weiss das ne Freundschaft für dich noch nicht drin ist.

Du brauchst dich bei mir nicht entschuldigen.

Er ist auch ehrlich gewesen und natürlich akzeptiere ich seine Entscheidung....sagen wir einfach mal die Art und Weise, wie er es rüber brachte fand ich nicht sehr schön. Einem zu sagen man solle das Ganze doch nicht so verbissen sehen, ist nicht gerade die feine Art. Man muss dazu sagen das er selbst von sich sagt nicht so der emotioale Typ zu sein, daher könnte ich mir vorstellen, dass ich es diesen Satz vielleicht auch anders aufgenommen habe als er ihn gemeint hat.^^

Ich war zuerst nicht bereit für eine Freundschaft, bis dahin war sein Verhalten für mich auch nachvollziebar. Ich habe ihn dann aber geschrieben, dass ich es gerne nochmal auf einer Freundschaftsebene mit ihm versuchen möchte, was er auch wollte. Vielleicht muss sich das alles nun auch erstmal wieder annähern (das unsere Freundschaft nicht sofort nicht wieder auf dem Level ist wie vorher war mir schon bewusst). Vielleicht möchte er auch einfach diese nicht wieder zu lassen.....letztendlich kann nur er das wissen. Aber die Höflichkeit auf der Arbeit "Guten Morgen" und "Tschüss" sagen, sollte schon drin sein...finde ich 

Ok

Gefällt mir

19. September um 19:33
In Antwort auf aria2809

Er ist auch ehrlich gewesen und natürlich akzeptiere ich seine Entscheidung....sagen wir einfach mal die Art und Weise, wie er es rüber brachte fand ich nicht sehr schön. Einem zu sagen man solle das Ganze doch nicht so verbissen sehen, ist nicht gerade die feine Art. Man muss dazu sagen das er selbst von sich sagt nicht so der emotioale Typ zu sein, daher könnte ich mir vorstellen, dass ich es diesen Satz vielleicht auch anders aufgenommen habe als er ihn gemeint hat.^^

Ich war zuerst nicht bereit für eine Freundschaft, bis dahin war sein Verhalten für mich auch nachvollziebar. Ich habe ihn dann aber geschrieben, dass ich es gerne nochmal auf einer Freundschaftsebene mit ihm versuchen möchte, was er auch wollte. Vielleicht muss sich das alles nun auch erstmal wieder annähern (das unsere Freundschaft nicht sofort nicht wieder auf dem Level ist wie vorher war mir schon bewusst). Vielleicht möchte er auch einfach diese nicht wieder zu lassen.....letztendlich kann nur er das wissen. Aber die Höflichkeit auf der Arbeit "Guten Morgen" und "Tschüss" sagen, sollte schon drin sein...finde ich 

Ok

Höflichkeit finde ich super
Habt ihr gefickt u er hat gesagt du sollst das nicht so verbissen sehen ?

Ansonsten ja vllt

Gefällt mir

19. September um 19:38
In Antwort auf mudras

Höflichkeit finde ich super
Habt ihr gefickt u er hat gesagt du sollst das nicht so verbissen sehen ?

Ansonsten ja vllt

Ja einmal haben wir miteinander geschlafen. Und in unserem letzten Gespräch meinte er das nur ich solle die ganze Situation nicht so verbissen sehen und ich sei momentan nur zu emotional. Darauf wollte er dann gerne die Freundschaft.

Gefällt mir

19. September um 19:56
In Antwort auf aria2809

Ja einmal haben wir miteinander geschlafen. Und in unserem letzten Gespräch meinte er das nur ich solle die ganze Situation nicht so verbissen sehen und ich sei momentan nur zu emotional. Darauf wollte er dann gerne die Freundschaft.

Ups, geht unter doof gelaufen.
Also wenn mich einer vollsülzt u ich dann noch mit ihm sechse, bin ich nartürlich emo. Das ist mein Herz für Arme  (mein rechter Arm ist seit Wochen in Gips )

Du wolltest die Freundschaft, du hast ihn entblockt

Gefällt mir

19. September um 19:58
In Antwort auf mudras

Ups, geht unter doof gelaufen.
Also wenn mich einer vollsülzt u ich dann noch mit ihm sechse, bin ich nartürlich emo. Das ist mein Herz für Arme  (mein rechter Arm ist seit Wochen in Gips )

Du wolltest die Freundschaft, du hast ihn entblockt

Danke  (Oje gute Besserung!)

Ja ich denke ich werde einfach sehen müssen, ob die Freundschaft mit der Zeit funktioniert oder nicht.

Aber danke für dein Ohr und den Rat 

Gefällt mir

19. September um 20:10
In Antwort auf aria2809

Danke  (Oje gute Besserung!)

Ja ich denke ich werde einfach sehen müssen, ob die Freundschaft mit der Zeit funktioniert oder nicht.

Aber danke für dein Ohr und den Rat 

Gerne ( das richte ich meinem Armen aus, der linke muss mal wieder..geben u nehmen u so  )

Auch gerne

Gefällt mir