Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich mit meiner eifersucht umgehen?

Wie soll ich mit meiner eifersucht umgehen?

8. November um 16:56

Hallo liebe Mitglieder! für's Lesen wäre ich wirklich dankbar )

Seit nun schon einigen Monaten habe ich etwas mit einem (bis dato) Kumpel aus meinem Dorfbekanntenkreis. Am Anfang war es locker, aber nun wird es doch langsam ernst zwischen uns (Antrieb dazu kam von ihm).

Nun hat er aber eine gute Freundin aus dem selben Dorfbekanntenkreis, mit der er ca 2 Jahre lang eine "Freundschaft +" unterhielt. Wobei sie die war, die sich schon immer mehr gewünscht hätte, er aber schon immer (!) der war, der mit ihr keine Beziehung wollte. Trotzdem haben sie zu der Zeit auch neben Sex viel Zeit verbracht. (bis auf seine fehlenden Gefühle fast pärchenhaft)

Dann fing er etwas mit mir an. Als es ernster wurde, sagte er ihr, er werde ab jetzt nichtmehr mit ihr ins Bett gehen. Dies tat er komplett von sich aus und ich wusste zunächst nichtmal davon.

SO WEIT SO GUT.... ABER
Sie kann dies nun kaum akzeptieren und "dreht im moment etwas am Rad" (seine Worte) und will ihn zurück/ ist eifersüchtig. Er versucht aber, eine gute Freundschaft aufrechtzuerhalten, was er aber, wie er sagt, eher aus Pflichtgefühl tut, da sie zB oft in schweren Zeiten für ihn da war und geholfen hat, weshalb er es nun nicht "einfach so komplett fallenlassen könne".
Dies kann ich im Grunde auch verstehen, also finde es sogar anständig und reif von ihm Verantwortung zu tragen

ANDERERSEITS:
merke ich mittlerweile doch wie es mich stört bzw wie sie mich nervt, weil es einfach zu viel ist und man merkt (auch er selbst), dass sie einfach einen komplett anderen Kurs fährt als er:

1-zB ist sie in seinen Chatverläufen wirklich IMMER zumindest fast ganz oben. Weiß zwar meist nicht was genau sie schreiben, aber geht meist scheibar von ihr aus. Manchmal schickt sie ihm sogar Romane in denen sie wohl über Gefühle redet. Dies nervt ihn zwar, aber letztendlich macht er es ja tzotzdem komplett mit.

2-Der Knaller war, dass sie vor kurzem sogar noch eine Woche zu zweit im Urlaub waren. Er meinte zwar die Planung sei uralt und er hätte es derzeit nichtmehr zugesagt, aber Absagen wolle er nicht, aus Angst sie arg zu verletzen. (laut ihm lief dort nichts).

3-Ein bis zweimal pro Woche gehen sie zusammen ins Fitnessstudio.

4-Ihre Zahnbürste hat er zwar entsorgt, einige ihrer Klamotten + Pillenpackung liegen aber immernoch in seiner Wohnung. An seinen Kühlschrank hängt auch ein Fotoboxbild von den beiden.

5-Am Todestag ihres Vaters ging er mit ihr und ihrer Familie essen.

6-Wenn wir auf Partys stehen (sie schmeißt sich meist zwischendurch seehr nervig an ihn ran) und wir beide wollen heim, umarmt sie ihn zum Abschied jedes mal locker eine Minute lang und küsst ihn noch provokant auf die Wange. Denke auch sie tut dies extra, da sie mich seit er Gefühle für mich hat wohl seeehr hassen soll. (Dies teilte er mir mit. Tat sie aber sogar früher schon ein bisschen, da ich im Dorf das Image habe sehr hübsch zu sein (habe eine Weile mal gemodelt) und sie eher weniger)
Ich verstehe zwar was sie meint, aber von ihm möchte ich eigentlich, dass er mir gegenüber mehr FLAGGE ZEIGT! Also ihr Grenzen zeigt, wenn sie so offen dazu steht, mich zu hassen, gerade wenn sie zB fiese Sprüche in meine Richtung loslässt.
(ansonsten ist er ja auch immer lieb, aufmerksam, verteidigt mich etc)

INSGESAMT: besteht zwar kein Zweifel für mich, dass er eine Beziehung wenn dann nur mit mir will (sagt mir oft dass er total verliebt ist und dass ich die schönste und schlaueste sei die er kennt), und seinen Anstand ihr gegenüber finde ich ja auch sehr schön, aber ich bin wirklich der Meinug, dass es einfach zu viel ist und er ihr trotzdem Grenzen aufzeigen muss!!

Mit ETWAS könnte ich ja leben, aber so werde ich wirklich eifersüchtig. Ich will nicht das Gefühl haben ihn zu teilen! Ich tue mich eh schwer mich Menschen zu öffen, und mit solchen Zweifeln wird es nicht leichter! Bin fast am überlegen hinzuschmeißen...

Wie seht ihr das? Sind meine Gedanken berechtigt? Und wie würdet ihr handeln?

Danke für's Lesen und noch mehr für eine Antwort!! :'

Mehr lesen

8. November um 17:09
In Antwort auf anonyme249

Hallo liebe Mitglieder! für's Lesen wäre ich wirklich dankbar )

Seit nun schon einigen Monaten habe ich etwas mit einem (bis dato) Kumpel aus meinem Dorfbekanntenkreis. Am Anfang war es locker, aber nun wird es doch langsam ernst zwischen uns (Antrieb dazu kam von ihm).

Nun hat er aber eine gute Freundin aus dem selben Dorfbekanntenkreis, mit der er ca 2 Jahre lang eine "Freundschaft +" unterhielt. Wobei sie die war, die sich schon immer mehr gewünscht hätte, er aber schon immer (!) der war, der mit ihr keine Beziehung wollte. Trotzdem haben sie zu der Zeit auch neben Sex viel Zeit verbracht. (bis auf seine fehlenden Gefühle fast pärchenhaft)

Dann fing er etwas mit mir an. Als es ernster wurde, sagte er ihr, er werde ab jetzt nichtmehr mit ihr ins Bett gehen. Dies tat er komplett von sich aus und ich wusste zunächst nichtmal davon.

SO WEIT SO GUT.... ABER
Sie kann dies nun kaum akzeptieren und "dreht im moment etwas am Rad" (seine Worte) und will ihn zurück/ ist eifersüchtig. Er versucht aber, eine gute Freundschaft aufrechtzuerhalten, was er aber, wie er sagt, eher aus Pflichtgefühl tut, da sie zB oft in schweren Zeiten für ihn da war und geholfen hat, weshalb er es nun nicht "einfach so komplett fallenlassen könne".
Dies kann ich im Grunde auch verstehen, also finde es sogar anständig und reif von ihm Verantwortung zu tragen

ANDERERSEITS:
merke ich mittlerweile doch wie es mich stört bzw wie sie mich nervt, weil es einfach zu viel ist und man merkt (auch er selbst), dass sie einfach einen komplett anderen Kurs fährt als er:

1-zB ist sie in seinen Chatverläufen wirklich IMMER zumindest fast ganz oben. Weiß zwar meist nicht was genau sie schreiben, aber geht meist scheibar von ihr aus. Manchmal schickt sie ihm sogar Romane in denen sie wohl über Gefühle redet. Dies nervt ihn zwar, aber letztendlich macht er es ja tzotzdem komplett mit.

2-Der Knaller war, dass sie vor kurzem sogar noch eine Woche zu zweit im Urlaub waren. Er meinte zwar die Planung sei uralt und er hätte es derzeit nichtmehr zugesagt, aber Absagen wolle er nicht, aus Angst sie arg zu verletzen. (laut ihm lief dort nichts).

3-Ein bis zweimal pro Woche gehen sie zusammen ins Fitnessstudio.

4-Ihre Zahnbürste hat er zwar entsorgt, einige ihrer Klamotten + Pillenpackung liegen aber immernoch in seiner Wohnung. An seinen Kühlschrank hängt auch ein Fotoboxbild von den beiden.

5-Am Todestag ihres Vaters ging er mit ihr und ihrer Familie essen.

6-Wenn wir auf Partys stehen (sie schmeißt sich meist zwischendurch seehr nervig an ihn ran) und wir beide wollen heim, umarmt sie ihn zum Abschied jedes mal locker eine Minute lang und küsst ihn noch provokant auf die Wange. Denke auch sie tut dies extra, da sie mich seit er Gefühle für mich hat wohl seeehr hassen soll. (Dies teilte er mir mit. Tat sie aber sogar früher schon ein bisschen, da ich im Dorf das Image habe sehr hübsch zu sein (habe eine Weile mal gemodelt) und sie eher weniger)
Ich verstehe zwar was sie meint, aber von ihm möchte ich eigentlich, dass er mir gegenüber mehr FLAGGE ZEIGT! Also ihr Grenzen zeigt, wenn sie so offen dazu steht, mich zu hassen, gerade wenn sie zB fiese Sprüche in meine Richtung loslässt.
(ansonsten ist er ja auch immer lieb, aufmerksam, verteidigt mich etc)

INSGESAMT: besteht zwar kein Zweifel für mich, dass er eine Beziehung wenn dann nur mit mir will (sagt mir oft dass er total verliebt ist und dass ich die schönste und schlaueste sei die er kennt), und seinen Anstand ihr gegenüber finde ich ja auch sehr schön, aber ich bin wirklich der Meinug, dass es einfach zu viel ist und er ihr trotzdem Grenzen aufzeigen muss!!

Mit ETWAS könnte ich ja leben, aber so werde ich wirklich eifersüchtig. Ich will nicht das Gefühl haben ihn zu teilen! Ich tue mich eh schwer mich Menschen zu öffen, und mit solchen Zweifeln wird es nicht leichter! Bin fast am überlegen hinzuschmeißen...

Wie seht ihr das? Sind meine Gedanken berechtigt? Und wie würdet ihr handeln?

Danke für's Lesen und noch mehr für eine Antwort!! :'

 

Ich kann deine Ängste durchaus nachvollziehen und finde ebenfalls das er ihr die Grenze zeigen sollte und ihr ein Ultimatum stellen sollte: entweder sie akzeptiert die Situation und eure Beziehung oder er muss Abstand von ihr nehmen weil das ansonsten eure Beziehung belasten wird. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November um 18:09

Wenn man noch sehr jung ist kann es schon sein, dass man die Grenzen nicht zu eng zieht und dem anderen mehr Luft lässt. Aber irgendwann macht man die Erfahrung, dass man es (das Glück) nicht zwingend herausfordern muss. Seinem Ego tuts wahrscheinlich ziemlich gut gleich von zwei Ladys begehrt zu werden aber ob er es auch händeln kann? Angenommen die Freundin hat wieder etwas wo er meint ihr beistehen zu müssen. Was wenn sich trotzdem was ergibt? Muss man erst wach werden wenns geknallt hat? Warum kann man nicht vorbeugend bereits den Abstand den du forderst zu Ihr jetzt schon setzt?
Sie kann und wird ja permanent eine Gefahr bilden und dein Vertrauen ist momentan ja nicht so grenzenlos denke ich. Er müsste definitiv, und da liegst du absolut richtig in deiner Vermutung, die Grenzen klar und unmissverständlich ziehen. Sowas fördert auch nebenbei das Vertrauen deinerseits zu ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook