Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich mit ihm umgehen?

Wie soll ich mit ihm umgehen?

19. August 2007 um 13:21

Hallo ihr,

ich brauche da mal eure Hilfe.
Seit 8 Monaten bin ich nun mit meinem Freund zusammen. Kennen gelernt haben wir uns in der gleichen Firma. Wir haben in der gleichen Abteilung und nebeneinander gesessen.
Bevor wir zusammen kamen haben wir schon Sachen zusammen unternommen. Bis ich es dann nicht mehr anders konnte und ihn darauf angesprochen habe. Wie ich für ihn fühle und dass ich so nicht mehr weiter machen kann, dass wenn er nicht so fühlt es besser sei, wenn wir uns nicht weiter treffen. Er sagte mir, dass es ihm auch so ginge und beim nächsten Date kamen wir zusammen
In der Firma wussten außer 3 guter Kolleginnen nichts von uns.
Viele haben schon Wochen bevor wir zusammen kamen uns angesprochen, dass wir doch gut zusammen passen würden.
Anfang des Jahres wurde in der Firma dann umstrukturiert, gemobbt und Leute gekündigt.
Die Kollegen direkt in der Abteilung sind aber einmalig toll gewesen, so dass mein Freund und ich echt überlegen mussten uns anderweitig zu bewerben.
Haben dies dann doch getan, da das komplette Unternehmen umstrukturiert wurde und sich dort doch vieles veränderte.
Ich bin dann zu Mai 2007 und er zu Juli 2007 in je andere Unternehmen gewechselt.

Am Anfang war für mich alles gut. Kein Mobbing, kein Ängste was mit einem seitens Chef passiert.
Dann kam die Phase, dass ich mich unglücklich fühlte. Meine beiden neuen unmittelbaren Kollegen arten schon mal zu schwierigen, launischen Männern aus und ich sitze dazwischen. Alle anderen Kollegen bei uns sind kurz vor dem Rentenalter, so dass mir jemand fehlt, mit dem ich, wie früher, auf der Arbeit mal quatschen und lachen kann. Mein Freund fehlt mir natürlich auch tagsüber. Er war halt in der alten Firma auch ein Vertrauter mit dem ich die Pausen verbracht habe etc.
Mein Freund hat mich immer aufgebaut und gesagt, dass ich versuchen soll mit der Art der 2 Kollegen in meinem Büro so umgehen soll, dass es mich nicht berührt.
Mit der Zeit habe ich es geschafft damit umzugehen.
Soweit so gut.
Parallel dazu, dass ich die alte Firma verlassen habe wurde mein Freund (damals noch in der alten Firma) aber auch unglücklicher. Wir haben das auf die Arbeit bezogen und dachten, sobald er im Juli wechseln würde es bei ihm auch wieder Berg auf geht. Das ist jedoch verfehlt.
In der neuen Firma sagt er würde er nicht gefordert und die Kollegen schweigen sich mehr oder weniger den Tag über an.
Er überlegt bald neben der Arbeit zu studieren (Studiengang soll bald erst geschaffen werden, gibt es noch nicht) und schaut auch weiterhin im Internet nach anderen Arbeitsstellen.
Diese Infos habe ich nach mehrmaligem Fragen erst raus bekommen. Viel spricht er sonst nicht und ist nun seit einiger Zeit mies drauf.
Ob er mit seinen Freunden unterwegs war und wir abends noch telefonieren oder wir was machen er ist nicht gut drauf. Wenn ich frage woran es liegt, sagt er es nicht zu wissen.
Alles sei sch außer mir. Habe ihm schon angeboten weniger zusammen zu machen, so dass er mehr Zeit für sich hat aber das will er auch nicht. Er liebe mich. Das zeigt er mir auch.
Aber er ist antriebslos, ihm ist alles egal, er hat keine Lust auf irgendwas
An den Wochenenden sind wir mit seinen Leuten schon mal unterwegs. Dann ist er auch nicht zwingend besser drauf. Er umarmt mich dann vor den anderen, küsst mich etc. So dass ich nicht das Gefühl habe, dass es an mir lege. Dieses Wochenende habe ich ihn erneut auf ihn angesprochen und ihm gesagt, dass ich Angst habe, dass er so unglücklich ist, dass es sich auch auf unsere Beziehung auswirke. Er sagte aktuell nicht, er liebe mich aber er wisse nicht, was die Zukunft bringe und dass wenn es nicht besser mit ihm würde, er nicht 100%ig ausschließen könne, dass er in seinem Leben einiges umkrempeln würde und unsere Beziehung davon auch betroffen sei.

Nun bin ich total down und weiß nicht wie ich mich verhalten soll.
Er ist meine große Liebe und ich will ihn nicht verlieren.

Ich habe eben schon gefragt, ob er heute nicht mal seine Kumpels anrufen und was machen will. Das hat er verneint. Dafür haben wir uns einigen können, dass er im Laufe der Woche sich mit seinen Leuten trifft.
Ich sagte ihm, dass wir ja auch telefonieren können und uns am nächsten Wochenende sehen können wenn er möchte.
(Ich will ihn nicht durch meine Anwesenheit bedrängen)
Er hat dann meine Hand genommen und nicht weiter über das Thema gesprochen.

Gerade ist er aus dem Raum und ich nutze die Zeit um bei euch Rat zu suchen.
Was ist mit ihm? Wie soll ich mich verhalten?

Bin schon verzweifelt.

Danke euch für eure Hilfe.

Eure Nadine

Mehr lesen

19. August 2007 um 14:31

Ich versuche es
Das wir was unternehmen nach Feierabend versuche ich mal. Ich denke ich sollte wert auf die Qualität und nicht auf die Quantität der Treffen legen. Denn er hat sich mal im Laufe der Beziehung geäussert, dass er mehr mit seinem besten Kumpel wieder machen will. Das war auch ok, nur setzt er es komischerweise nicht so um.
Nun muss ich ihn drauf ansprechen und vorschlagen, ob er nicht mal wieder was mit seinen Kumpels machen will.
Wenn wir uns nach der Arbeit sehen, kommt er zu mir in die Wohnung und wir schauen TV. Vielleicht sollte ich es mal versuchen etwas draussen zu machen und ihn zu überreden raus zu gehen.
Vielleicht hilft es, ansonsten muss ich weitere Wege finden.

Das schlimme ist nur, dass er mir offen und ehrlich (was ich gut finde) gesteht, nicht zu wissen ob es auf Dauer als Paar mit uns weiter geht. Er knnr keine Tendenz in eine der beiden Richtungen (zusammen bleiben / nicht zusammen bleiben) nennen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram