Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich mich Verhalten?

Wie soll ich mich Verhalten?

18. März 2017 um 21:33

Hallo zusammen,

das wird ne längerer Geschichte, habt also Nachsicht.

Also ich bin mitte 30 habe, bin jetzt fast einem Jahr Single und alleinerziehender Vater. Die Beziehung mit meiner Exfreundin ging ~12 Jahre, wobei die letzten 4 Jahre nicht zu den schönsten Jahren meines Lebens gehörten. Die Beziehung war schon länger kaputt aber wir haben das dann irgendwie immernoch aufrecht gehalten, für die Kinder etc. Bis Sie dann mit nem neuen Kerl durchgebrannt ist und ich jetzt mit den Kindern alleine bin.

Was okay ist und ich bin froh, dass ich meien Kinder bei mir habe.

Ich hatte echt die Schnautze voll von Beziehungen und wollte mich da auch erstmal raushalten.

Aber nun ist die Situation eine ganz andere.

Ich habe die letzten 4 Monaten privat zu einer Arbeitskollegin, die ich seit 3 Jahren kenne, kontakt gehabt und wir verstehen uns einfach super. Ich habe das Gefühl ihr einfach alles erzählen zu können und auch sie vertraut mir Dinge an, die sonst allerhöchstens ihre beste Freundin kennt.

Wir haben uns dann ein oder zweimal getroffen und waren z.B. sehr lange spazieren und haben uns noch besser verstanden. Wir sind dann echt gute Freunde geworden. Und bei mir fing es an, dass doch mehr entsteht. Bis ich dann bis über beide Ohren in sie verliebt war und immernoch bin. 

Bitte versteht mich nicht falsch, ich schwärme nicht nur für sie. Ich habe noch nie so starke Gefühle für irgend eine Frau gehabt. Sie ist einfach meine absolute Traumfrau. Wir haben den gleichen Humor, lachen viel zusammen, können stundenlang reden ohne das es langweilig wird, wir passen auch einfach gut zusammen.

Dann kam der Abend an dem sie das erste mal bei mir war und wir haben uns geküsst, was garnicht so geplant war, zumindest nicht von ihrer Seite aus.

Denn nun zu Ihr:

Sie ist 3 Jahre älter als ich, was in unserem Alter aber keine Rolle mehr spielt. Hat selbst zwei Kinder, die auch ein wenig älter als meine sind.

Das Problem ist, sie ist noch verheiratet. Zwar nur auf dem Papier, weil sie seit fast 2 Jahren von ihrem Mann getrennt ist, aber die beiden halten den Schein für ihre Kinder und die Familie noch aufrecht und das weiss kaum jemand das die beiden Getrennt sind.

Sie lebt auch noch mit ihm unter einem Dach und spielt halt jeden Tag heile Familie und sie sagt selber, das es für sie absolut okay ist, das sie sich damit sehr wohlfühlt und das es innerhalb der Familie jetzt besser läuft als jemans zuvor.

Das ganze funktioniert aber nur, weil ihr Mann auch nach 2 Jahren noch die Hoffnung hat, das er sie zurück bekommt.

Sie wollte selbst nie wieder eine feste Partnerschaft. Jetzt ist es aber irgendwie passiert, dass sie sich auch in mich verliebt hat und das macht jetzt alles mega kompliziert. Denn sie will auch immernoch keinen neuen Partner.

Denn er darf niemals erfahren, dass sie was mit einem anderem Mann hat, denn dann bricht ihr ganzes Leben auseinander, denn dann verliert er die Hoffung sie zurück zu bekommen.

Ich bin jetzt sowas wie ihr heimlicher Geliebter und ich würde um keinen Preis der Welt das irgendwie gefährden wollen. Geschweige denn ihr irgendwelche Schwierigkeiten bereiten.

Allerdings würde ich sie auch gerne öfters sehen und einfach mehr Zeit mit ihr verbringen.

Wir sind beide in einander verliebt und wenn wir zusammen sind ist es wie in einem Traum. Die seltenen Stunden die wir beide zusammen haben sind einfach unglaublich intensiv.

Ich weiss einfach nicht wie ich mich verhalten soll, soll ich einfach warten, soll ich versuchen sie für mich zu gewinnen und wenn wie soll ich das tun?

Wenn ich sie zu irgenwas dränge, weiss ich, verliere ich sie und das wäre einfach das schlimmste was passieren könnte, denn für mich ist klar ich hab die Frau meines Lebens gefunden.

Mehr lesen

18. März 2017 um 23:54

Ich bin mir durchaus bewusst, dass ich nur eine Affäre bin. Aber muss das ewig so bleiben?

Das wir nicht von heute auf morgen ein Paar werden ist mir klar. Aber ganz den Kontakt abbrechen, das wäre einfach undenkbar für mich.

Und ich fühl mich auch ganz und garnicht als trottel, so wie du das siehst ist es nicht. Wir gehen damit schon offen zu einander um und sie hat mir ja auch gesagt, dass ich nicht mehr erwarten kann als das jetzt. Ich habe mich bewusst darauf eingelassen.

Denn ein paar Stunden hier und da mit ihr sind mir mehr wert als das ganze Jahr mit jemand anderem.

Und ich glaube auch nicht, das sie mir gefühlsmäßig etwas vorspielt. Denn sich mit mir einzulassen ist für sie unglaublich gefährlich, nicht nur privat sondern auch beruflich. Und sowas setzt man nicht aufs Spiel, wenn es einem nicht ernst ist.

Sie selbst sagt ja auch, dass sie davon überrascht ist, das sie das überhaupt macht.

Die frage ist ob sowas auch irgendwann gut ausgehen kann irgendwann mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2017 um 5:07
In Antwort auf draky0815

Ich bin mir durchaus bewusst, dass ich nur eine Affäre bin. Aber muss das ewig so bleiben?

Das wir nicht von heute auf morgen ein Paar werden ist mir klar. Aber ganz den Kontakt abbrechen, das wäre einfach undenkbar für mich.

Und ich fühl mich auch ganz und garnicht als trottel, so wie du das siehst ist es nicht. Wir gehen damit schon offen zu einander um und sie hat mir ja auch gesagt, dass ich nicht mehr erwarten kann als das jetzt. Ich habe mich bewusst darauf eingelassen.

Denn ein paar Stunden hier und da mit ihr sind mir mehr wert als das ganze Jahr mit jemand anderem.

Und ich glaube auch nicht, das sie mir gefühlsmäßig etwas vorspielt. Denn sich mit mir einzulassen ist für sie unglaublich gefährlich, nicht nur privat sondern auch beruflich. Und sowas setzt man nicht aufs Spiel, wenn es einem nicht ernst ist.

Sie selbst sagt ja auch, dass sie davon überrascht ist, das sie das überhaupt macht.

Die frage ist ob sowas auch irgendwann gut ausgehen kann irgendwann mal.

Willst du jetzt eine Prozentzahl hören?

Manche könnten sagen. Ja! Daran wirst du dich dann klammern und bei allen, die Nein! schreien dir die Ohren zuhalten.

Rat: setz dir eine Frist. Wie lange willst du auf sie warten?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2017 um 9:27
In Antwort auf draky0815

Ich bin mir durchaus bewusst, dass ich nur eine Affäre bin. Aber muss das ewig so bleiben?

Das wir nicht von heute auf morgen ein Paar werden ist mir klar. Aber ganz den Kontakt abbrechen, das wäre einfach undenkbar für mich.

Und ich fühl mich auch ganz und garnicht als trottel, so wie du das siehst ist es nicht. Wir gehen damit schon offen zu einander um und sie hat mir ja auch gesagt, dass ich nicht mehr erwarten kann als das jetzt. Ich habe mich bewusst darauf eingelassen.

Denn ein paar Stunden hier und da mit ihr sind mir mehr wert als das ganze Jahr mit jemand anderem.

Und ich glaube auch nicht, das sie mir gefühlsmäßig etwas vorspielt. Denn sich mit mir einzulassen ist für sie unglaublich gefährlich, nicht nur privat sondern auch beruflich. Und sowas setzt man nicht aufs Spiel, wenn es einem nicht ernst ist.

Sie selbst sagt ja auch, dass sie davon überrascht ist, das sie das überhaupt macht.

Die frage ist ob sowas auch irgendwann gut ausgehen kann irgendwann mal.

Sorry, aber Du bist die Affaire. Und nur die Affaire. Frage Dich einmal selbst: was würdest Du sagen, wenn ein Bekannter zu Dir käme und Dir Deine Geschichte erzählen würde. Von einer Frau, die Ehe nur auf dem Papier aufrecht erhält und alle im Umfeld glauben lässt, dass sie in einer perfekten Beziehung lebt. Die verlangt, dass Eure Beziehung ganz ganz heimlich abläuft, damit nicht ihr Familienleben auseinanderbricht usw usw.

Deine Chancen mehr als die Affaire zu werden, stehen bei nahe 0. Aber natürlich ist es ihr ernst mit Dir. Bei Dir holt sie sich guten Sex und die Streicheleinheiten, die sie zuhause nicht mehr bekommt. Du bist sozusagen ihr Restaurant, und zuhause gibts halt nur Hausmannskost (wie in vielen langjährigen Beziehungen). Wenn es zu brenzlig wird und ihre Ehe in Gefahr gerät (ich wette die ist in Wirklichkeit noch voll intakt), wird sie sich schlagartig zurückziehen und dich fallen lassen.

Was ich Dir raten würde, ist Dich zu entlieben und das ganaze als reine Sexbeziehung zu betrachten (wenn du es kannst). Und parallel nach einer neuen Partnerin zu suchen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2017 um 9:30

Blöde Situation...Unehrlichkeit ist nie gut...Wie erklärt sie ihrem Mann denn die Zeit, die die mit Dir verbringt....und irgendwann ist der Wunsch doch so gross, mit dem anderen immer zusammen sein, das man sich doch auch mal Farbe bekennen muss...Die Kinder merken das doch auch so früher oder später

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2017 um 12:44

Die Frage ist,kommst du damit klar ? Auch wenn es auf Dauer so bleibt ? Es hat auch Vorteile so eine Art von Beziehung zu führen.Es ist immer toll,kein Alltag nagt an der Beziehung.Aber es wird immer eine Blüte sein,nie eine Blume.Und sollte sie sich eines Tages doch trennen und sich ganz für Dich entscheiden, wird das alles vorher gewesene verändern.Dann hast du eventuell die Blume und merkst,daß die Blüte viel schöner war...schwer zu sagen was richtig ist.Hängt von Dir ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2017 um 12:49

...und beachte was 6Rama9 zu ihrer Ehe meint...oh ja,daß kann definitiv so sein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2017 um 13:04

Nein nein ich weiß das die Ehe nurnoch schein ist. Er würde sie gerne zurück, aber sie ihn nicht. Es gibt da blos ein paar Besonderheiten wegen der Kinder. Die ich hier nicht breit treten will. Weshalb sie das alles so mitmacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2017 um 14:24
In Antwort auf draky0815

Nein nein ich weiß das die Ehe nurnoch schein ist. Er würde sie gerne zurück, aber sie ihn nicht. Es gibt da blos ein paar Besonderheiten wegen der Kinder. Die ich hier nicht breit treten will. Weshalb sie das alles so mitmacht.

Solche "Besonderheiten" gibt es bei jeder Affäre. Lies doch mal die 100 gleich gelagerten Fälle hier durch. Mal ist der Ehepartner suizidgefährdet, mal kann man den Kindern keine Trennung zumuten, mal muss man das gemeinsame Haus abbezahlen, mal kann man sich wegen der Eltern nicht trennen, mal weil man gemeinsam eine Firma hat usw usw usw.

Und immer wieder sorgen die Hormone des Affärenpartners dafür, dass die Realität verdrängt wird. Es ist mit großer Sicherheit auch bei Dir nicht anders.

Tritt uns doch mal die von Dir angedeuteten besonderen Besonderheiten hier breit. Vielleicht merkst Du schon beim Niederschreiben selbst, dass sie doch nicht so ganz stichhaltig sind, wie Du Dir vielleicht wünschst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich komme nicht mehr über meinen Ex hinweg
Von: attrapeusedereves
neu
19. März 2017 um 9:46
Teste die neusten Trends!
experts-club