Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich mich verhalten?

Wie soll ich mich verhalten?

2. August 2010 um 10:00

Hallo ins Forum,
genaugenommen ist meine Geschichte unendlich lang. Ich versuche einiges kurz zu schildern, denn ich brauche sehr dringend Rat.

Mein Partner und ich sind seit 3 Jahren zusammen. Seit 1 Jahr führen wir eine Fernbeziehung, da wir uns gemeinsam aus der alten Umgebung lösen wollten. So haben wir für ihn eine neue Stelle gesucht und er ging vor. Was so niemals geplant war, sondern ein gemeinsames Weggehen. Daher habe ich meine gesamte Kraft und Zeit damals in die Vorbereitungen (Berwerbung, Kisten packen, neues Auto aussuchen, eben alles und allein) gesteckt. Meine Bewerbungen sollte ich zurückziehen. Seine Begründungen dafür waren lapidar. Wir hätten noch keine passende Wohnung zB, was nur daran lag, dass er die Suche einstellte. Also zog ich ihn um, während er entspannte. Seinen neuenJob begann er, zunächst mit vielen Tränen und ständigem Betteln: hol mich zurück. Jedoch endete dies
nach einigen Wochen. Wir sahen uns am WE. Unter der Woche kamen immer weniger sms,
da er das Handy im Auto vergessen habe. Mailen konnte er, so trug er vor, nicht mehr, da
der Arbeitgeber dies verbot. Anrufen nicht
mehr, da er die Pausen durcharbeitete...
Das war natürlich alles nicht wahr. Ich fragte nach seinem Verhalten aber wurde nur angeschrien. Seine Rechtfertigung war, dass ich Fragen Stelle nach einem Warum. Und in der Tat, ich konnte vieles nicht verstehen, vieles bis heute nicht. Einmal fand ich einen Einkaufsbeleg in seiner Börse, die ich immer tragen muss und ich grade wieder Geld für ihn reinpacken wollte. Enttaüscht sagte ich zu ihm, dass er ja doch Pause mache und ich mich wieder mal belogen fühle. Naja seit damals schreit er in seinen Wutanfällen auch regelmäßig aus, dass ich ihn kontrolliere und er mich genau deshalb anlügt.
Ich weiß, dass er lügt, dass ich mich auf ihn
nicht verlassen kann und er bisher nichts für
mich getan hat, während ich alles gebe. Auch
die 500 km zu ihm fahre ich. Das kostet mich
sehr viel Zeit und Geld. Inzwischen wieder
jedes WE. Das war zwischendurch anders. Da
war er über mehrere Wochen für mich nicht
erreichbar. Hatte sogar ein neues Telefon und
ich wusste es nicht. Als ich einmal unverhofft
kam, verbot er es mit den Worten, ich habe hier
nicht unaufgefordert und unangemeldet
aufzutauchen. Ich war entsetzt. Damals
schaute ich mir die lokalen Single-Plattformen
an und es war nicht mal schwer, ich fand ihn
sofort. Ok, dachte ich mir, ich habe viel nach
einem Warum gefragt und nach seiner
Veränderung. Er möchte in der neuen Stadt
ankommen und Menschen kennenlernen. Ich
war still. Was hätte ich auch sagen sollen: ich
hab dich kontrolliert? Jedenfalls sagte er, dass
er nie eine andere gab in dieser Zeit. Zu gern
wollte ich ihm glauben.... Jedoch war nach Weihnachten zunächst ein besonderer
Kalender an der Wand, der dann eine Woche später weg war und ihm auch nicht mehr erinnerlich. Auf alle Fragen, die man ihm stellt antwortet er mit: woher soll ich das denn wissen. Wenn er sich "ertappt" fühlt sind sein Brüllen und seine Worte nur heftiger.

So war es auch an diesem WE, als ich in der Schublade eine Nylon Strumpfhose fand und fragte, wem diese gehöre. Von mir ist sie definitiv nicht. An die Schublade musste ich, da
dort auch meine Sachen drin sind. Ich habe nicht nach etwas "Verdächtigem" gesucht.

So, das war nun nach langen Ausführungen, der eigentliche Grund, weshalb ich hier schrieb: Was soll ich tun???
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass er dauernd fragt, wo ich bin, mit wem, wie lange. Ich muss ständig Simsen und mich melden. Tu ich es nicht oder zu spät, wird er sehr sauer. Wenn ich im Internet bin muss ich immer zeigen, was ich mache und auch wenn ich Simse, will er es sehen. Letzte Woche sagte er, dass er seinen Bruder beauftragen wird, mich zu kontrollieren. Aber ich tu nix. Ich arbeite von früh bis sehr spät. Danach fahre ich nach Hause mache meinen Haushalt, seine Wäsche etc.

Ich weiß, dass vieles nicht richtig ist, bin am Ende meiner Kraft und kann nicht mehr. Und irgendwie komm ich nicht von ihm los. Lass
mich von ihm benutzen (ich mache auch seinen Haushalt, schreibe für ihn neue Bewerbungen etc) mich anlügen und anschreien ( er sagt ich solle ihn nicht einschränken oder ihn verändern wollen, er mache was er will und Lüge eben und ich brauche auch nicht von ihm zu erwarten, dass er etwas für mich tue. Und an seine frühren Zusagen habe ich ihn nicht zu erinnern).

Was tun? Und wie soll ich die Strumpfhose einsortieren?

Grüsse
Wolkeeins





So, nun endlich,

Mehr lesen

2. August 2010 um 10:18

Hallo Wolke,
da gibts nur eins...weg,so schnell wie möglich weg von dem Typen!!! Er fühlt sich von Dir kontrolliert,aber tut das bei Dir. Du mußt ihm ständig REchenschaft ablegen,was Du wann tust...er dagegen will seine Freiheiten, ohne das Du was sagen darfst. Ich sehe in eurer Beziehung, daß er der Pascha ist udn Du die unterwürfige Frau,die sich nach ihm richtet udn alles für ihn tut und macht. Das darfst DU nicht länger zulassen, er wird sonst imemr schlimmer Dir gegenüber, wenn Du Dir das alles bieten läßt.
LG granit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 11:32
In Antwort auf hector_12080339

Hallo Wolke,
da gibts nur eins...weg,so schnell wie möglich weg von dem Typen!!! Er fühlt sich von Dir kontrolliert,aber tut das bei Dir. Du mußt ihm ständig REchenschaft ablegen,was Du wann tust...er dagegen will seine Freiheiten, ohne das Du was sagen darfst. Ich sehe in eurer Beziehung, daß er der Pascha ist udn Du die unterwürfige Frau,die sich nach ihm richtet udn alles für ihn tut und macht. Das darfst DU nicht länger zulassen, er wird sonst imemr schlimmer Dir gegenüber, wenn Du Dir das alles bieten läßt.
LG granit

Stimmt
Danke Dir für die schnelle Antwort. Du hast Recht, Granit, er wird immer schlimmer. Zumindest habe ich den Eindruck. Und genau das ist das Problem. Ich kann nicht mehr unterscheiden, ob es wirklich so ist oder ob ich es nur so wahrnehme, ich den Verstand verloren habe.... In Gesellschaft gibt er sich mir gegenüber wie Prinz Charmin. Ohne Zuschauer oder in der anonymen Öffentlichkeit höre ich Beschimpfungen, Beleidigungen etc. So überlege ich immer, ob ich ihm Unrecht tu, indem ich sein Verhalten falsch deute. Ich war sogar schon bei einem Psychologen, weil ich nicht von ihm los komme. Dieser erklärte mir, dass mein Partner das Verhalten zeige als wolle er der Versorger sein. Das seh ich überhaupt nicht so und ich war noch weiter verunsichert und durcheinander. Was soll ich tun, allein schaffe ich es nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 11:43
In Antwort auf pilvi_12380276

Stimmt
Danke Dir für die schnelle Antwort. Du hast Recht, Granit, er wird immer schlimmer. Zumindest habe ich den Eindruck. Und genau das ist das Problem. Ich kann nicht mehr unterscheiden, ob es wirklich so ist oder ob ich es nur so wahrnehme, ich den Verstand verloren habe.... In Gesellschaft gibt er sich mir gegenüber wie Prinz Charmin. Ohne Zuschauer oder in der anonymen Öffentlichkeit höre ich Beschimpfungen, Beleidigungen etc. So überlege ich immer, ob ich ihm Unrecht tu, indem ich sein Verhalten falsch deute. Ich war sogar schon bei einem Psychologen, weil ich nicht von ihm los komme. Dieser erklärte mir, dass mein Partner das Verhalten zeige als wolle er der Versorger sein. Das seh ich überhaupt nicht so und ich war noch weiter verunsichert und durcheinander. Was soll ich tun, allein schaffe ich es nicht

Weißt Du,
ich hab das schon manchmal hier festgestellt, daß viele typen so sind,wie mein Vater. Nach außen hin imemr höflich,gut aufgelegt,charmant,gesprächig. ..für Fremde muß er wie ein serh sympatischer Mensch wirken. Doch innerhalb der Familie ist er ganz anders,das gegenteil. Er schnautzt nur rum und hat an jedem und allem was auszusetzen. Ich bin irgendwann mal dahinter gekommen,daß er eine Persönlichkeitsstörung haben muß. Borderline denke ich. Soclhe Menschen haben 2 Gesichter...das gute zeigen sie der Umwelt, udn das wahre im privaten. Ich kann Dich gut verstehen, das Du nicht weißt,woran Du bist,weil er mal so und mal völlig anders ist zu Dir. Das machen diese Typen ganz geschickt. Meine Mutter hat das auch erst viele jahre später mitbekommen, sie hat sich oft gewundert, wieso er am Anfang so anders war udn dann mit den Jahren so völlig gegensätzlich wurde. Solche Mneschen können es geschickt anstellen,eine Frau um den Finger zu wickeln, bis sie sozusagen gefangen ist udn nicht merh los kommt von diesem Mann. Du merkst es ja selbst gerade. Aber ich denke,noch ist es nicht zu spät, Du spürst ja, das was nicht stimmt mit ihm. Man sagt, mit solchen Menschen kann man niemals glücklich udn harmonisch zusammen leben, das ist einfach nicht drin. Auch Psychologen wissen das,denn selbst wenn ein Borderliner eine Theraphie machen würde, spielt er ganz geschickt die Ärzte untereinander aus, sodaß sie am Ende auch nicht genau wissen,was stimmt udn was nicht. Solche Menschen sehen die Welt in schwarz udn weiß...Du bist entweder super toll oder das allerletzte. Je nach Stimmung und ob Du nach der Pfeife Deines freundes tanzt, so behandelt er Dich auch. Auch wenn es schwer fällt, Du wirst denke ich nur glücklich wenn Du von ihm los kommst.
LG
granit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 15:17

Trennung
ist das einzige was ich dir raten kann.. . und zwar wirklich schnell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 15:44


Ich stimme den anderen zu. Lauf, lauf soweit du kannst weg von ihm und schau nicht zurück. Das Schöne muss doch sehr extrem überdimensional utopisch überwiegen, um noch bei so Einem zu bleiben.
Der hat absolut null Respekt vor dir, und wird es auch künftig bei anderen Frauen nicht haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 16:26
In Antwort auf amadeo_12068621


Ich stimme den anderen zu. Lauf, lauf soweit du kannst weg von ihm und schau nicht zurück. Das Schöne muss doch sehr extrem überdimensional utopisch überwiegen, um noch bei so Einem zu bleiben.
Der hat absolut null Respekt vor dir, und wird es auch künftig bei anderen Frauen nicht haben.

Ja,
Da habt Ihr natürlich alle Recht, mit dem was Ihr sagt. Insbesondere, dass er keinen Respekt hat vor anderen Menschen ist richtig. Das spricht er auch aus. Mit seinen Worten zwar, brutal und voller Hass. Er sei der Einzige, der zäht. Alle anderen seien Dreck, nerven ihn, die er immer wieder angibt, niederschlagen zu wollen. Aber er steckt auch voller Angst: er schläft, wenn er allein ist, mit 2 Messern im Bett. Sein Schlagstock, der früher auch zur Nachtausstattung gehörte, ist seit dem Umzug verschwunden. Ich habe ihn gestohlen, genau wie vieles andre auch, ja ja. Er fürchtet sich vor Bakterien und PC Viren etc Wenn ich das alles hier so schreibe, merke ich erneut, wieviel dahintersteckt und erschrecke sehr vor mir selbst.... Richtig also auch: ich bin das Problem =(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 21:56
In Antwort auf pilvi_12380276

Ja,
Da habt Ihr natürlich alle Recht, mit dem was Ihr sagt. Insbesondere, dass er keinen Respekt hat vor anderen Menschen ist richtig. Das spricht er auch aus. Mit seinen Worten zwar, brutal und voller Hass. Er sei der Einzige, der zäht. Alle anderen seien Dreck, nerven ihn, die er immer wieder angibt, niederschlagen zu wollen. Aber er steckt auch voller Angst: er schläft, wenn er allein ist, mit 2 Messern im Bett. Sein Schlagstock, der früher auch zur Nachtausstattung gehörte, ist seit dem Umzug verschwunden. Ich habe ihn gestohlen, genau wie vieles andre auch, ja ja. Er fürchtet sich vor Bakterien und PC Viren etc Wenn ich das alles hier so schreibe, merke ich erneut, wieviel dahintersteckt und erschrecke sehr vor mir selbst.... Richtig also auch: ich bin das Problem =(

Hallo Wolke,
es gehören immer 2 dazu. Du amchst Dich so schon oft fertig und gibst Dir für alels die Schuld, übernimmst für alles die Verantwortung und er nutzt das aus und schiebt sie Dir auch noch zu. >Er ist zu feige, selbst Verantwortung für sich, für euch zu übernehmen. So wie Du sein verhalten beschreibst, brauch er eine Theraphie. denn es ist nicht normal, mit 2 messern ins Bett zu gehen. Seinen ganzen Frust läßt er an Dir aus...das darfst Du nicht länger zulassen,denn dann gehst Du eines Tages ganz kapputt. Es wird sicher ganz schwer, ihn zu verlassen,weil er Dir mit Sicherheit ins gewissen reden wird und Dir Schuldgefühle einzureden versucht, ich könnte mir vorstellen,daß er dann auf die Tour kommt, ohne Dich nicht leben zu können oder so. Du mußt stark sein, laß Dich nicht wieter unterdrücken von ihm!!
LG granit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 13:14
In Antwort auf hector_12080339

Hallo Wolke,
es gehören immer 2 dazu. Du amchst Dich so schon oft fertig und gibst Dir für alels die Schuld, übernimmst für alles die Verantwortung und er nutzt das aus und schiebt sie Dir auch noch zu. >Er ist zu feige, selbst Verantwortung für sich, für euch zu übernehmen. So wie Du sein verhalten beschreibst, brauch er eine Theraphie. denn es ist nicht normal, mit 2 messern ins Bett zu gehen. Seinen ganzen Frust läßt er an Dir aus...das darfst Du nicht länger zulassen,denn dann gehst Du eines Tages ganz kapputt. Es wird sicher ganz schwer, ihn zu verlassen,weil er Dir mit Sicherheit ins gewissen reden wird und Dir Schuldgefühle einzureden versucht, ich könnte mir vorstellen,daß er dann auf die Tour kommt, ohne Dich nicht leben zu können oder so. Du mußt stark sein, laß Dich nicht wieter unterdrücken von ihm!!
LG granit

Vielleicht
Hängt Vieles auch daran, dass geplant war- und immer noch aktuell ist - dass das unsere gemeinsame Zukunft wird. Wir waren früher Kollegen und im alten Betrieb hat er ein Chaos für mich hinterlassen. Er stand letztendlich da, als sei er derjenige, der SEINEN Traum erfüllt hat und mich zurück lässt. Das tat schon bitter bitter weh. Und ich spür das auch nach einem Jahr noch. Gerade auch vor dem Hintergrund, dass erNICHTS für das "Projekt" selbst gemacht hat. Weder Bewerbung, noch Umzug,

geschweige denn die neue Whg. ausgesucht und eingerichtet. Was ich getan und
organisiert hab, hab ich so für uns beide, dh
auch für mich getan. Gerade hab ich hier ein
interessantes Job-Angebot und ich könnte
die Stelle wechseln. Das setzt ihn sicher
irgendwie unter Druck, weil es jetzt wieder
konkret wird. Und ich hab halt noch immer
das Gefühl, dass ich ihn so gern hab und er
sich gar nicht so schäbig und respektlos
verhält, wie ich es empfinde. Grade aktuell
wieder ganz akut Und es gibt eben keine "Zeugen", die mir sagen könnten, ob ich das alles noch realistisch sehe. Niemand hört oder sieht, wie er sich mir gegenüber verhält.
Würde man seine "Variante" anhören, hörte sich sicher alles ganz anders an: die ist geisteskrank, schränkt mich ein, verbraucht zu viel Wasser ....

Alles ziemlich verrückt. Aber Danke aber fürs Zuhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen