Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich mich verhalten?

Wie soll ich mich verhalten?

8. Dezember 2009 um 12:31

Ich habe vor ca. 1,5 Monaten einen jungen Mann kennen gelernt. Es lief alles super an. Wir haben uns sehr gut verstanden, konnten zusammen lachen und haben uns immer aufeinander gefreut.

Anfang dieses Monats bin ich umgezogen und plötzlich hatte ich das Gefühl von Desinteresse. Es kam kein Hilfsangebot seinerseits und irgendwie war er anders. Samstags waren wir verabredet. Er schickte mir dann aber einen Text, dass er genervt wäre... Ich habe dann gesagt, dass das nicht fair ist und ich mich darauf verlassen hätte. Ich hatte an dem Tag quasi keinen Schlafplatz, weil ich ja mitten im Umzug steckte. Ich fuhr dann doch zu ihm als er mir sein okay gab, aber natürlich nicht mit nem guten Gefühl im Bauch.

Er war ein bisschen distanziert, streichelte/knuddelte mich nicht so wie sonst, aber sonst war er nett und auch nicht ungesprächig. Als wir dann im Bett waren lief auch nichts, er hätte mir nicht mal einen Gute-Nacht-Kuss gegeben, wenn ich ihn mir nicht geholt hätte. Sonntagsfrüh war ich schon früher wach. Ich ging ins Wohzimmer und nach einer Zeit doch wieder zurück ins Schlafzimmer um evtl. ein bisschen zu kuscheln. Aber er dreht sich mit dem Rücken zu mir und wollte noch schlafen

Ich entschloss mich also zu fahren und in meiner neuen Wohnung weiter Ordnung zu schaffen. Ich sagte ihm Tschüss und er fragte, weshalb ich denn schon fahren würde. Ich sagte ihm, dass er doch weiter schlafen wollte und fuhr.

Am Nachmittag kam dann eine sms, weshalb ich so früh gefahren wäre. Ich antwortete, dass ich so früh gefahren bin, weil er noch schlafen wollte, er auch keine Lust zu Kuscheln etc. hatte und ich umzugsbedingt noch einiges zu tun hätte. Am Abend schrieb ich ihm dann per sms, ob ich irgendwas falsch gemacht hätte, dass er so wäre. Er sagte mir, dass er selbst nicht wisse, weshalb er zurzeit so eine leck-mich-am-arsch-phase hätte, es aber nicht an mir liegen würde. Später am Abend schrieb er mir, dass er sich Gedanken gemacht hätte und ich ab nächster Woche wieder den alten XY zurück hätte.

Montags schrieben wir uns nur per Mail. Am Dienstag verabredeten wir uns für Mittwoch bei mir. Ich war extra einkaufen und wollte was leckeres koche. Doch am Abend hat er dann Schluß gemacht per sms!!! Er könnte nicht mehr, ihm wäre es zu viel etc.

Am nächsten Morgen schrieb er mir dann, als wären wir gar nicht getrennt. Ich war natürlich verwirrt und hakte nach. Er gestand mir, dass er eine Schizophrenie hat und er dadurch manchmal nicht so zeigen kann, dass er mich lieb hat. Dass er sich dann zurück zieht etc.

Seit Anfang der Woche ist er sogar von seiner Therapeutin krank geschrieben. Wir haben uns seit 1,5 Wochen nicht gesehen. Er sagt auch, dass man ihm nichts gutes tun kann, dass er alleine sein will. Beteuert aber zwischendurch immer wieder, dass er mich lieb hat.

Ich kenne mich mit dieser Krankheit nicht aus. Es ist bei ihm nicht so, dass er Stimmen hört oder so, er wird depri und zieht sich zurück. Er nimmt allerdings dauerhaft Medikamente. Ich habe gelesen, dass diese Krankheit nicht heilbar ist. Ich weiß nicht, ob ich das auf lange Sicht kann. Außerdem ist es vererbar und ich möchte auch mal Kinder Momentan versuche ich als Freund da zu sein, wenn er mich denn braucht, aber ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll und ob ich dem ganzen gewachsen bin.

Kann mir jemand Tips geben?
Hat jmd. ähnliches erlebt bzw. lebt mit jemandem der diese Krankheit hat.

Mehr lesen

8. Dezember 2009 um 12:34

Sorry
Aber find das klingt alles sehr sehr merkwürdig,

Und wenn ich ehrlich bin,würde ich das mit der Beziehung lieber lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 12:36
In Antwort auf kalani_12279717

Sorry
Aber find das klingt alles sehr sehr merkwürdig,

Und wenn ich ehrlich bin,würde ich das mit der Beziehung lieber lassen

Merkwürdig...
oder unglaubwürdig?

Ich weiß es auch nicht... Aber ich glaube ihm schon, er hat mich sogar gefragt, ob ich mal mit zur Therapie gehe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 12:45
In Antwort auf nadra_12343904

Merkwürdig...
oder unglaubwürdig?

Ich weiß es auch nicht... Aber ich glaube ihm schon, er hat mich sogar gefragt, ob ich mal mit zur Therapie gehe...

Naja
ich finde solche sachen sind immer wenig handfest.

geh ruhig mal mit,bedenke aber du bist nicht seine therapeutin sondern seine partnerin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 12:47

Das kann sein
hatte mal eine bekannte die das boderline hatte und eine die depressionen hatte.

und auch,wenn das jetzt gemein klingt,dafür brauchst du sehr sehr viel durchhaltevermögen,das ist echt nicht ohne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 12:48

Aber...
warum sollte er sich sowas "ausdenken".
Also Depressionen klingen doch "besser" als Schizophrenie!?

Ich habe ja noch nie mitbekommen, wann er die Tabletten nimmt und was das für welche sind, dann kann ich ja schlecht gucken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 12:50
In Antwort auf kalani_12279717

Das kann sein
hatte mal eine bekannte die das boderline hatte und eine die depressionen hatte.

und auch,wenn das jetzt gemein klingt,dafür brauchst du sehr sehr viel durchhaltevermögen,das ist echt nicht ohne.

Natürlich...
deshalb weiß ich auch nicht, ob es gut ist den Kontakt weiter aufrecht zu erhalten.

Andererseits mag ich ihn sehr und ich finde es auch nicht okay, jmd. wegen einer Krankheit aus dem Leben zu streichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 12:52
In Antwort auf kalani_12279717

Naja
ich finde solche sachen sind immer wenig handfest.

geh ruhig mal mit,bedenke aber du bist nicht seine therapeutin sondern seine partnerin.

Das habe ich auch schon überlegt...
vielleicht findet man so mehr über seine Krankheit raus.

Natürlich bin ich nicht seine Therapeutin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 12:55
In Antwort auf nadra_12343904

Natürlich...
deshalb weiß ich auch nicht, ob es gut ist den Kontakt weiter aufrecht zu erhalten.

Andererseits mag ich ihn sehr und ich finde es auch nicht okay, jmd. wegen einer Krankheit aus dem Leben zu streichen.

Ich sag dir mal was
ich finde deine einstellung sehr gut.

ich kannte die beiden mädels damals recht kurz,es waren also keine langjährigen freundinnen.

ich habe dann auch gesgat ich komme damit klar,und finde auch dass man ja den menschen mag.

aber ganz ehrlich,ich selber kam mir vor wie der seelische mülleimer,es wurde sich bei mir ausgekotzt ohne ende ohne auch nur einmal danach zu fragen wie es mir ghet.

ich hab dann zu beiden den kontkat abgebrochen weil,sorry,ich danach sonst eine therapie gebraucht hätte.

aber da gibt es sicher ganz unterschiedliche formen und ich würde mir das an deiner stelle mal anschauen.

wenn es aber soweit geht,dass der typ mal nett ist und dich dann wieder blöd behandelt finde ich auch sollte man an sich denken!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 12:58
In Antwort auf nadra_12343904

Das habe ich auch schon überlegt...
vielleicht findet man so mehr über seine Krankheit raus.

Natürlich bin ich nicht seine Therapeutin...

Schau
doch mal bei wiki unter boderline,ich finde das könnte wirklich in die richtung gehen.
da geht es ja auch um quasi "mehrere" Persönlichkeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 12:59
In Antwort auf kalani_12279717

Ich sag dir mal was
ich finde deine einstellung sehr gut.

ich kannte die beiden mädels damals recht kurz,es waren also keine langjährigen freundinnen.

ich habe dann auch gesgat ich komme damit klar,und finde auch dass man ja den menschen mag.

aber ganz ehrlich,ich selber kam mir vor wie der seelische mülleimer,es wurde sich bei mir ausgekotzt ohne ende ohne auch nur einmal danach zu fragen wie es mir ghet.

ich hab dann zu beiden den kontkat abgebrochen weil,sorry,ich danach sonst eine therapie gebraucht hätte.

aber da gibt es sicher ganz unterschiedliche formen und ich würde mir das an deiner stelle mal anschauen.

wenn es aber soweit geht,dass der typ mal nett ist und dich dann wieder blöd behandelt finde ich auch sollte man an sich denken!!

...
Ich habe auch solche Erfahrungen gemacht mit einer Freundin. Was das genau war, weiß ich aber nicht. Eine Psychose glaube ich. Die war auch in der "geschlossenen" und ich bin seit 5 Jahren mit der befreundet. Das war auch zum Beginn der Freundschaft, aber es hat sich gelohnt. Ich möchte sie nicht missen. Allerdings ist bei ihr jetzt auch lange Zeit kein "Ausbruch" mehr gewesen. Zwischendurch (nach dem Klinikaufenthalt) hatte ich dann aber auch mal weniger Kontakt, weil es einen wirklich belastet und ich mich "erholen" musste...

So ein Mist. Warum muss (bei mir) immer alles so kompliziert sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 13:02
In Antwort auf nadra_12343904

...
Ich habe auch solche Erfahrungen gemacht mit einer Freundin. Was das genau war, weiß ich aber nicht. Eine Psychose glaube ich. Die war auch in der "geschlossenen" und ich bin seit 5 Jahren mit der befreundet. Das war auch zum Beginn der Freundschaft, aber es hat sich gelohnt. Ich möchte sie nicht missen. Allerdings ist bei ihr jetzt auch lange Zeit kein "Ausbruch" mehr gewesen. Zwischendurch (nach dem Klinikaufenthalt) hatte ich dann aber auch mal weniger Kontakt, weil es einen wirklich belastet und ich mich "erholen" musste...

So ein Mist. Warum muss (bei mir) immer alles so kompliziert sein

Versuch
dir nicht so nen kopf zu machen

vielleicht ist es bei ihm ja auch nicht so schlimm,warte mal ab.

wichtig ist,dass du trotz allen mitgefühls auf dich achtest und nur so weit gehst wie es dir guttut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 13:02

...
Ich meinte auch nicht "besser" im Sinne von nicht schlimm, sondern einfach dass man mit Schizophrenie ja eher "extreme" Krankheitsbilder in Verbindung bringt (Stimmen im Kopf etc.).

Ich finde ja selbst, dass es sich nicht nach Schizophrenie anhört, aber ehrlich gesagt habe ich da auch einfach keine Ahnung und ich habe gelesen, dass es sehr viele verschiedene Arten dieser Erkrankung gibt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 13:04
In Antwort auf kalani_12279717

Versuch
dir nicht so nen kopf zu machen

vielleicht ist es bei ihm ja auch nicht so schlimm,warte mal ab.

wichtig ist,dass du trotz allen mitgefühls auf dich achtest und nur so weit gehst wie es dir guttut.

Das ist leichter gesagt als getan...
aber danke dir!

Ich werde versuchen, auch auf mich aufzupassen. Ich möchte schließlich auch eine glückliche Zukunft, auch wenn das egoistisch ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 13:09
In Antwort auf nadra_12343904

Das ist leichter gesagt als getan...
aber danke dir!

Ich werde versuchen, auch auf mich aufzupassen. Ich möchte schließlich auch eine glückliche Zukunft, auch wenn das egoistisch ist....

Das ist nicht egoistisch
geh nur soweit wie es dir guttut!!

aber kann auch sein,dass es garnicht so schlimm ist bzw.die Therapie ihm helfen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 13:10
In Antwort auf kalani_12279717

Schau
doch mal bei wiki unter boderline,ich finde das könnte wirklich in die richtung gehen.
da geht es ja auch um quasi "mehrere" Persönlichkeiten

Aber ich frage mich halt...
was er davon hätte, mich bei der Diagnose anzulügen. Schizophrenie, Borderline, Depressionen... klingt doch eins nicht besser als das andere.

Am ehesten könnte ich mir noch vorstellen, dass man Depressionen vorschiebt. Ist zwar auch sehr schlimm, aber es klingt doch für den Laien besser....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen