Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Wie soll ich mich verhalten?

Letzte Nachricht: 9. Dezember 2021 um 14:36
S
sine
09.12.21 um 0:40

Hi alle zusammen, 
ich bin seit bald 10 monaten mit meinem Freund zusammen und brauche einen rat was seinen Vater und seine Freundin betrifft.

Wir sind beide noch jung aber wir sind uns ziemlich sicher das wir keine Kinder möchten aus diversen persönlichen gründen.
Sein vater besteht aber darauf.
"Ihr werdet definitiv kinder haben! Ich will Opa sein! Geht's noch ?!😠"( Das waren die genauen worte)

Am Dienstag war mein freund dann wieder nach Hause zu seinem vater (wir wohnen noch nicht zusammen)
Da kam beim Abendbrot wieder das thema Kinder.
Seine Stiefgesschwister meinten dann er solle sich eine neue Freundin suchen damit er Kinder mit ihr dann hat!😳

(Wir haben keineBeziehungsprobleme oder ähnliches und seine Mutter und Stiefvater mögen mich auch.Meine familie liebt ihn wie einen Sohn.)

Meine Frage wäre jetzt wie ich damit umgehen soll. Das hat mich echt verletzt😔 (das sein vater mich nicht leiden kann war mir vonanfang an klar aber er versucht auch noch nicht mal mich richtig kennenzulernen 😕)

Ich habeinfach keine lust mehr so behandelt zu werden als ob ich etwas total schlimmes gemacht habe...😶

 

Mehr lesen

L
layla.may
09.12.21 um 0:52

Das geht alle nichts an, ob ihr ein Kind wollt oder nicht. Ich bin seit 11 Jahren mit meinem Mann zsm. und wollen auch keine, was keiner zuerst verstanden hat, aber alle akzeptieren mussten. Dein Freund sollte mal seine Klappe aufmachen und eine große Ansage an seine Familie machen, das sie dich normal behandeln solle, schließlich bist du seine Freundin. 

Gefällt mir

cefeu1
cefeu1
09.12.21 um 10:54

Hallo,

ich weiß, es ist schwierig, wenn man sich von dem Thema persönlich angegriffen fühlt, aber ich würd als erstes versuchen, auf ne Sachebene zu wechseln. Also z.B. in neutralem Ton(!) bei den beiden nachfragen, warum es ihnen denn so wichtig ist, dass ihr Kinder bekommt. Und dann nicht gleich widersprechen, sondern erstmal zuhören. Wer weiß, vielleicht kommt ihr dabei so gut ins Gespräch, dass ihr den beiden sogar irgendwann erklären könnt, warum ihr (momentan) keine wollt.

Wichtig für diesen Perspektivwechsel ist erstmal die Einsicht, dass die Haltung des Vaters weniger mit dir zu tun hat, sondern mehr mit ihm, seiner persönlichen Weltsicht und den Problemen, die er vielleicht hat. Hat er sich z.B. selber noch mehr Kinder gewünscht, und das ging aus irgendeinem Grund nicht? Oder hast du Recht, und er sucht sich nur irgendein Thema raus, um sich mit dir zu streiten und dich abzulehnen? Das würd ich aber wirklich erst als letzte Möglichkeit in Betracht ziehen, wenn nix anderes irgend nen Sinn ergibt.

lg
cefeu

Gefällt mir

S
sine
09.12.21 um 11:10
In Antwort auf cefeu1

Hallo,

ich weiß, es ist schwierig, wenn man sich von dem Thema persönlich angegriffen fühlt, aber ich würd als erstes versuchen, auf ne Sachebene zu wechseln. Also z.B. in neutralem Ton(!) bei den beiden nachfragen, warum es ihnen denn so wichtig ist, dass ihr Kinder bekommt. Und dann nicht gleich widersprechen, sondern erstmal zuhören. Wer weiß, vielleicht kommt ihr dabei so gut ins Gespräch, dass ihr den beiden sogar irgendwann erklären könnt, warum ihr (momentan) keine wollt.

Wichtig für diesen Perspektivwechsel ist erstmal die Einsicht, dass die Haltung des Vaters weniger mit dir zu tun hat, sondern mehr mit ihm, seiner persönlichen Weltsicht und den Problemen, die er vielleicht hat. Hat er sich z.B. selber noch mehr Kinder gewünscht, und das ging aus irgendeinem Grund nicht? Oder hast du Recht, und er sucht sich nur irgendein Thema raus, um sich mit dir zu streiten und dich abzulehnen? Das würd ich aber wirklich erst als letzte Möglichkeit in Betracht ziehen, wenn nix anderes irgend nen Sinn ergibt.

lg
cefeu

Hey, 

Ich denke das sein vater das wirklich nur macht da er mich nicht leiden kann. Das war von anfang an so das er der Meinung war ich sei zu still und zu nichts zu gebrauchen, ich bin nunmal eher eine introvertierte person wenn ich mich unwohl fühle. Vielleicht liegt es aber auch an der Tatsache das meine Eltern aus einem anderen land kommen.

Ich selber habe nie meine stimme gehoben oder ähnliches wenn ich gesagt habe das wir keine Kinder bekommen wollen da es einfach nichts für uns ist.

Sein vater ist aber leider sehr manipulativ und geht immer direkt in eine defensive haltung wenn etwas nicht nach seiner pfeife geht.
Seine Ex-Frau also die mutter meines Freundes hat auch paar schlimme sachen erzählt (psychische gewalt und physiche ihr gegenüber vor deren Scheidung)

 

Gefällt mir

Anzeige
H
holzmichel
09.12.21 um 12:33

So lange du dein Freund euch einig seid keine Kinder zu wollen ist doch alles ok.
Ich kann mir nicht vorstellen das sich jemand einreden lässt Kinder haben zu müssen.
Natürlich ist der Wunsch des Vaters mal Opa zu sein irgendwo zu verstehen, es ist aber nun mal eure Entscheidung.
Das solltet ihr ihm doch bereiflich machen können, oder?
Wenn er da völlig taub ist, müsst ihr ja nicht auf das gerede eingehen, einfach ignurieren und fertig.

Wichtig ist nur das ihr geschlossen auftretet und dein Freund sich hinter dich und eure Entscheidung stellt.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sine
09.12.21 um 13:35
In Antwort auf holzmichel

So lange du dein Freund euch einig seid keine Kinder zu wollen ist doch alles ok.
Ich kann mir nicht vorstellen das sich jemand einreden lässt Kinder haben zu müssen.
Natürlich ist der Wunsch des Vaters mal Opa zu sein irgendwo zu verstehen, es ist aber nun mal eure Entscheidung.
Das solltet ihr ihm doch bereiflich machen können, oder?
Wenn er da völlig taub ist, müsst ihr ja nicht auf das gerede eingehen, einfach ignurieren und fertig.

Wichtig ist nur das ihr geschlossen auftretet und dein Freund sich hinter dich und eure Entscheidung stellt.

Danke dir,
es wäre ja nicht so das sein vater gar keine enkel hätte, mein freund hat auch eine Schwester die kinder möchte und noch zwei stiefgeschwister. Es ist einfach extrem wie ignorant sein vater unserer Entscheidung gegenüber ist.

Ich habe auch schon mal mit meinem Freund geredet und er sieht es auch nicht ein nur ein kind zu bekommen wegen seinem vater, das wäre ja echt blöd für das kind in dem fall.

Gefällt mir

H
holzmichel
09.12.21 um 13:43
In Antwort auf sine

Danke dir,
es wäre ja nicht so das sein vater gar keine enkel hätte, mein freund hat auch eine Schwester die kinder möchte und noch zwei stiefgeschwister. Es ist einfach extrem wie ignorant sein vater unserer Entscheidung gegenüber ist.

Ich habe auch schon mal mit meinem Freund geredet und er sieht es auch nicht ein nur ein kind zu bekommen wegen seinem vater, das wäre ja echt blöd für das kind in dem fall.

Und wenn ihr BEIDE das dem Vater so kommunizert, dann wird er irgendwann aufgaben.

Kennst du den Spruch:

Es lohnt sich nicht sich über Idioten zu ärgern, die merken es sowieso nicht.

Gefällt mir

Anzeige
greenthumb
greenthumb
09.12.21 um 14:36
In Antwort auf holzmichel

Und wenn ihr BEIDE das dem Vater so kommunizert, dann wird er irgendwann aufgaben.

Kennst du den Spruch:

Es lohnt sich nicht sich über Idioten zu ärgern, die merken es sowieso nicht.

Ich denke, dass es vor allem nicht deine Aufgabe allein sein kann, den Vater in seine Schranken zu verweisen! Was ist mit deinem Freund? Hält er sich dabei generell zurück oder trägt er auch zu der Diskussion bei? Wenn ihr zwei geschlossen auftretet, würde das einiges leichter machen. Ansonsten einfach ignorieren, denn so wie du den Vater beschreibst, will er hauptsächlich stänkern und ist zu keinem echten Gespräch bereit. Da helfen die besten Argumente nichts. Vielleicht mag er dich genau deswegen nicht, weil du es wagst, ihm zu widersprechen und weil du eine eigene Meinung hast. Gar nicht mehr auf ihn eingehen, das wäre mein Rat! 

Gefällt mir

Anzeige