Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich mich verhalten?

Wie soll ich mich verhalten?

8. Juli um 23:27 Letzte Antwort: 9. Juli um 13:25

Hallo zusammen

Ich könnte einen Rat von Euch Frauen gebrauchen und schildere Euch mein Anliegen kurz zusammengefasst.

Von Oktober 19 bis Februar 2020 war ich (39) in der Kennenlernphase mit einer Frau (42). Sie zeigte grossses Interesse und lud mich mehrfach zu sich nach Hause ein, wollte mir sogar ihre Kinder vorstellen.

Noch beim letzten Treffen im Februar hat sie von Beziehung gesprochen. Unser nächstes geplantes Treffen hat sie kurzfristig abgesagt und sie werde den Kontakt mit mir beenden. Die Trennungsgründe habe ich nicht wirklich verstanden, eine Aussprache hat sie mir verweigert.

Ich habe sie seither mehrmals kontaktiert mit Briefen, einer davon hat sie emotional sehr berührt, trotzdem setzte sich der Kontakt nicht fort.

Ich hab dann mal länger Kontaktsperre gemacht (mind 30 Tage) und sie kürzlich wieder mit etwas witzigem angeschrieben. Sie hat auch darauf reagiert, mir aber zu verstehen gegeben, dass sie künftig nicht mehr antworten werde, um mir keine falschen Hoffnungen zu machen.

Ich habe ihr dann geschrieben, dass es mir nicht um Hoffnung gehe, ich wollte einfach mal nachfragen wie es ihr gehe, insbesondere ihrer Knieverletzung.

Zu meinem erstaunen hat sie mir sehr detailiert über ihre Verletzung und ihre Therapien erzählt, aber mit keinem Wort gefragt wies mir so gehe.

Ohne darauf zu sprechen gekommen zu sein, hat sie mir erzählt, dass sie noch oft an unseren Kontakt zurückdenke und sich in der Zeit sehr lebendig gefühlt hat (sie kam aus einer sehr schwierigen Ehe).

Ich hab dann zurückgeschrieben, dass aus meiner Sicht nix dagegenspricht mal etwas Kontakt zu haben, da wir ja offenbar beide öfters mal aneinander denken.

Darauf kam nichts mehr zurück.

Jetzt meine Frage an euch: Was könnte der Grund sein wieso sie meine Kontaktversuche so abbrupt abblockt, mir aber detailiert über ihre Verletzung auskunft gibt und vorallem mir von sich aus erzählt, dass sie noch öfters mal an unsere Zeit zurückdenke.?

Ich vermute noch immer, dass sie eine Schutzmauer um sich rum aufgebaut hat, aus Angst wieder Gefühle für mich entwickeln zu können.

Was denkt ihr, macht es Sinn weiter dran zu bleiben und falls ja, wie soll ich mich verhalten?

Besten Dank!

Mehr lesen

8. Juli um 23:47

Ihr seid in der Kennlernphase gewesen, ich vermute einfach, dass sie gemerkt hat, dass es nicht passt oder da vielleicht sogar ein anderer Mann ein Rolle spielt.

Im Endeffekt ist es doch auch völlig egal, wenn jemand keinen Kontakt zu einem pflegen möchte, warum auch immer, sollte man dies respektieren.

Warum sie dir das schreibt?
Gedankenlesen kann ich genau so wenig wie du, abee vielleicht hatte sie einen Tag an dem sie sich einsam gefühlt hat oder wollte nur ein wenig Bestätigung. Dass sie nicht fragt, wie es dir geht, liegt daran, dass es sie einfach nicht interessiert, wie es dir geht.

Ich würde aufhören mich zum Hampelmann zu machen und jemanden hinterherzulaufen, der dir so deutlich sagt, dass er einfach nicht möchte.

Dass ist zwar blöd für dich aber du musst so etwas auch respektieren und nicht ständig immer wieder schreiben.

1 LikesGefällt mir
9. Juli um 0:05

Du zeigst halt dieses typische Verhalten von jemanden, der verlassen wurde und damit noch nicht klar kommt.
Ein einfaches Hallo wird sofort als Neustart interpretiert und Hoffnung macht sich breit. 

Vergiss das einfach und finde dich damit ab, dass es vorbei ist. 

Auch wenn man jemanden verlässt, können noch Gefühle für jemanden da sein, die aber mit Liebe nix zu tun haben, sondern einfach nur ein Fehlen dieser Person ist.... Ein Fehlen, aber auf einer anderen Basis...auf einer, die vergeht.

 

1 LikesGefällt mir
9. Juli um 0:54
In Antwort auf btsvb1981

Hallo zusammen

Ich könnte einen Rat von Euch Frauen gebrauchen und schildere Euch mein Anliegen kurz zusammengefasst.

Von Oktober 19 bis Februar 2020 war ich (39) in der Kennenlernphase mit einer Frau (42). Sie zeigte grossses Interesse und lud mich mehrfach zu sich nach Hause ein, wollte mir sogar ihre Kinder vorstellen.

Noch beim letzten Treffen im Februar hat sie von Beziehung gesprochen. Unser nächstes geplantes Treffen hat sie kurzfristig abgesagt und sie werde den Kontakt mit mir beenden. Die Trennungsgründe habe ich nicht wirklich verstanden, eine Aussprache hat sie mir verweigert.

Ich habe sie seither mehrmals kontaktiert mit Briefen, einer davon hat sie emotional sehr berührt, trotzdem setzte sich der Kontakt nicht fort.

Ich hab dann mal länger Kontaktsperre gemacht (mind 30 Tage) und sie kürzlich wieder mit etwas witzigem angeschrieben. Sie hat auch darauf reagiert, mir aber zu verstehen gegeben, dass sie künftig nicht mehr antworten werde, um mir keine falschen Hoffnungen zu machen.

Ich habe ihr dann geschrieben, dass es mir nicht um Hoffnung gehe, ich wollte einfach mal nachfragen wie es ihr gehe, insbesondere ihrer Knieverletzung.

Zu meinem erstaunen hat sie mir sehr detailiert über ihre Verletzung und ihre Therapien erzählt, aber mit keinem Wort gefragt wies mir so gehe.

Ohne darauf zu sprechen gekommen zu sein, hat sie mir erzählt, dass sie noch oft an unseren Kontakt zurückdenke und sich in der Zeit sehr lebendig gefühlt hat (sie kam aus einer sehr schwierigen Ehe).

Ich hab dann zurückgeschrieben, dass aus meiner Sicht nix dagegenspricht mal etwas Kontakt zu haben, da wir ja offenbar beide öfters mal aneinander denken.

Darauf kam nichts mehr zurück.

Jetzt meine Frage an euch: Was könnte der Grund sein wieso sie meine Kontaktversuche so abbrupt abblockt, mir aber detailiert über ihre Verletzung auskunft gibt und vorallem mir von sich aus erzählt, dass sie noch öfters mal an unsere Zeit zurückdenke.?

Ich vermute noch immer, dass sie eine Schutzmauer um sich rum aufgebaut hat, aus Angst wieder Gefühle für mich entwickeln zu können.

Was denkt ihr, macht es Sinn weiter dran zu bleiben und falls ja, wie soll ich mich verhalten?

Besten Dank!

Nein macht keinen Sinn. Du machst dir viel zu viele Hoffnungen. Aus der krankengeschichte svhöpfst du wieder Hoffnungen und fragst sogar in einem Forum nach Antworten. Sie zeigt ganz klar dass da absolut nichts ist. 

1 LikesGefällt mir
9. Juli um 6:44

Vielen Dank Euch allen für Eure ehrlichen Antworten. Eigentlich weiss ich ja selbst, dass es keinen Sinn mehr mehr macht dieser Person nachzutrauern, aber mein Herz kann noch immer nicht loslassen, und das obschon diese Frau sich nicht gerade fair verhalten hat mir gegenüber.

Ich hoffe, dass ich es endlich schaffe mich nicht mehr zu melden bei ihr, die Verletzung wird ja jedesmal grösser...

Gefällt mir
9. Juli um 10:17
In Antwort auf btsvb1981

Hallo zusammen

Ich könnte einen Rat von Euch Frauen gebrauchen und schildere Euch mein Anliegen kurz zusammengefasst.

Von Oktober 19 bis Februar 2020 war ich (39) in der Kennenlernphase mit einer Frau (42). Sie zeigte grossses Interesse und lud mich mehrfach zu sich nach Hause ein, wollte mir sogar ihre Kinder vorstellen.

Noch beim letzten Treffen im Februar hat sie von Beziehung gesprochen. Unser nächstes geplantes Treffen hat sie kurzfristig abgesagt und sie werde den Kontakt mit mir beenden. Die Trennungsgründe habe ich nicht wirklich verstanden, eine Aussprache hat sie mir verweigert.

Ich habe sie seither mehrmals kontaktiert mit Briefen, einer davon hat sie emotional sehr berührt, trotzdem setzte sich der Kontakt nicht fort.

Ich hab dann mal länger Kontaktsperre gemacht (mind 30 Tage) und sie kürzlich wieder mit etwas witzigem angeschrieben. Sie hat auch darauf reagiert, mir aber zu verstehen gegeben, dass sie künftig nicht mehr antworten werde, um mir keine falschen Hoffnungen zu machen.

Ich habe ihr dann geschrieben, dass es mir nicht um Hoffnung gehe, ich wollte einfach mal nachfragen wie es ihr gehe, insbesondere ihrer Knieverletzung.

Zu meinem erstaunen hat sie mir sehr detailiert über ihre Verletzung und ihre Therapien erzählt, aber mit keinem Wort gefragt wies mir so gehe.

Ohne darauf zu sprechen gekommen zu sein, hat sie mir erzählt, dass sie noch oft an unseren Kontakt zurückdenke und sich in der Zeit sehr lebendig gefühlt hat (sie kam aus einer sehr schwierigen Ehe).

Ich hab dann zurückgeschrieben, dass aus meiner Sicht nix dagegenspricht mal etwas Kontakt zu haben, da wir ja offenbar beide öfters mal aneinander denken.

Darauf kam nichts mehr zurück.

Jetzt meine Frage an euch: Was könnte der Grund sein wieso sie meine Kontaktversuche so abbrupt abblockt, mir aber detailiert über ihre Verletzung auskunft gibt und vorallem mir von sich aus erzählt, dass sie noch öfters mal an unsere Zeit zurückdenke.?

Ich vermute noch immer, dass sie eine Schutzmauer um sich rum aufgebaut hat, aus Angst wieder Gefühle für mich entwickeln zu können.

Was denkt ihr, macht es Sinn weiter dran zu bleiben und falls ja, wie soll ich mich verhalten?

Besten Dank!

Gründe kann es dafür viele geben. Ich kann nur von meiner Erfahrung sagen, wenn ich mich entscheide, zu gehen, tue ich das. Viele Frauen treffen solche Entscheidungen nicht leichtfertig. Du hast ihr Angebote gemacht, die sie abgelehnt hat. Eindeutiger geht es nicht. Gib sie frei und schenke Deine Zeit einer Frau, die das auch möchte. 

Gefällt mir
9. Juli um 13:25

ihr habt ja alle so recht..Nur will es mein Herz leider noch immer nicht verstehen. Ich muss versuchen sie endgültig zu vergessen, das braucht wohl noch mehr Zeit.

2 LikesGefällt mir