Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich mich entscheiden?-Für den "verheirateten Mann" oder NICHT???

Wie soll ich mich entscheiden?-Für den "verheirateten Mann" oder NICHT???

5. August 2005 um 23:48 Letzte Antwort: 11. August 2005 um 21:42

Ich bin (20) ca. seit 2 Jahren mit einem verheirateten Mann (30) zusammen. Wir lieben uns sehr.
Vor einpaar Monaten und jetzt wieder hat er mir gesagt dass er sich scheiden lassen möchte und mich gefragt ob ich seine Frau werden will. Ich war einerseits sehr glücklich aber andererseits auch etwas durcheinander.
Denn,
1. ich bin 20 Jahre alt... und werde nächstes Jahr mit m. Studium beginnen und auch öfter die Städte wechseln, ins Ausland gehen... etc etc.

2. Hinzu kommt noch dass ich Türkin bin (er ist ein Deutscher) .. meine Familie wäre strikt dagegen... ich würde meine Familie verlieren, dass weiss ich ganz genau.

Das heisst die Ehe (mit ihm) würde mit m. beruflichen Zielen in Konflikt stehen. (das mit dem 2. Punkt würde ich noch in Kauf nehmen, wenn ich sicher wüsste, dass wir glücklich wären) Hinzu kommt noch... dass ich was Ehe, Beziehungen etc. etc. betrifft sehr unerfahren bin. Ich bin einfach zu jung für diese Beziehung.

Ich habe ihm das auch offen gesagt und dass ich mir das in 6 oder 7 Jahren vorstellen könnte, dass ich im Moment für eine Ehe nicht bereit bin und dass uns das beide im Augenblick unglückliche machen würde. Und genau "glücklich sein" das ist es was wir wollen.

Er würde warten... ich würde natürlich auch warten.

Ich liebe ihn wirklich sehr...
aber ob er sich nach 6 Jahren endgültig für mich entscheidet, dass weiss keiner. Das kann auch keiner garantieren. Er hat auch gesagt, dass er sich zwar für mich entscheiden würde, aber ihm die endgültige Entscheidung sehr schwer fallen würde.

Wenn ja.. wäre ich super glücklich. Wenn nicht... dann wäre ich traurig über die verlohrenen Jahre. Diese Jahre bekomme ich nie wieder zurück.

Weder mein Verstand noch meine Gefühle geben mir momentan ein Rat. Ich versuche Klarheit zu schaffen... aber es funktioniert nicht.

LG rihaz

Mehr lesen

7. August 2005 um 20:44

Seine FRAU..............
Seine Frau ist nur auf sein GELD scharf... Sie wohnt in einer 160 qm Wohnung, fährt schöne und teure autos und
motorräder... Und will nichteinmal ein Kind von ihm... (naja.. er will auch kein Kind von ihr)

Fakt ist.... das diese Frau nicht dumm ist. Sie weiss ganz genau dass es mich gibt... aber sie ignoriert es einfach.
Sie ist mir womöglich sogar dankbar....
Denn ohne eine Affäre würde ihre Beziehung unerträglich... für sie und auch für ihn.

LG
Rihaz20

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. August 2005 um 8:43

Und Du, kreach?
"Ein Loser, der nicht gelernt hat, seine Karten auf den Tisch zu legen .."

Und Du? Bist Du auch nur einen Deut besser? Ist es nicht doch eher das Gleiche in Grün? Lebendige Geschichten von Glashäusern und Steinen, Du weißt schon ..

Für einige von uns in unserem Leben sah der Film anfangs ganz anders aus, in der Welt der Wunder und der blauen Blume. Manchmal schreibt das Leben die Drehbücher um, und das Stück ändert sich in letzter Minute, ohne dass Du den Sinn verstehst und nicht weißt wieso und warum. Das Leben, oder besser gesagt: Manche Menschen bleiben uns eine Antwort schuldig. Ist das etwa besser?

Bevor Du über einen Menschen urteilst, solltest Du ein paar Meilen in seinen Kleidern gegangen sein. Und ja, wer unter (s)einer Glasglocke lebt, sollte lieber nicht mit Steinen werfen.

Fairy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2005 um 23:34

Was meinst Du genau?
Ich weiss es (dass sie Geldgierig ist) von vielen Leuten... von Bekannten, Freunden etc. und hauptsächlich auch von IHM. Mit ihr habe ich so gut wie nichts zutun. Was heisst hier so gut wie?? Ich kenne sie... aber ich habe keinen Kontakt zu ihr, vor 2 Jahren habe ich mit ihr nur ein "Hallo und Tschüss" ausgetauscht!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2005 um 21:42

Danke!!
Wie kommst Du bitte drauf dass er MICH verarscht?

Ich lasse mich von niemanden verarschen.

ICH habe den ersten Schritt gemacht.
ICH war es der ihn am Anfang angebaggert hat, obwohl ich ganz genau wusste, dass er verheiratet ist (mir war das relativ wurst). Er war kühl, zurückhaltend, schüchtern bis hinzu ABWEISEND.. wollte nicht... mehrere Monate lang nicht. ICH wollte aber nicht aufgeben.. ich gebe schwer auf.

Das war diese Besessenheitsphase von mir.. Besessenheit gemischt mit Verliebtheit. In dem Augenblick konnte ich die Risiken und Nebenwirkungen (dauerd vermissen, verstecken, geheimhalten, etc.) einer Affäre nicht abschätzen.

Ich bereue rein GARNICHTS. Ich würde es heute wieder tun, genauso wie er. Ich liebe ihn. Und ich gehöre zu den Menschen... die nicht so schnell jemanden lieben können. Vielleicht auch deshalb.

Es war eine Erfahrung (eine Zeit mit sehr viel Emotionen) die ich machen musste um einiges zu begreifen. Als Verarschung werde ich diese Affäre ganz sicher nicht Einstufen...

Deine Ansichten und Behauptungen respektiere ich auch... aber die sind bei mir nicht zutreffend.

Danke trotzdem für Deine Beiträge!

LG Rihaz20

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram