Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich mich entscheiden???

Wie soll ich mich entscheiden???

26. September 2004 um 14:43 Letzte Antwort: 27. September 2004 um 19:36

Hallo!
ich hoffe, man kann mir heute noch antworten! Eure Meinung ist mir sehr wichtig!
Also, ich bin jetzt gute 3 1/2 Jahre mit meinem Freund zusammen (4 jahre älter, ich bin 19). Anfangs und auch die ersten 2 Jahre war alles bestens. Vor einem Jahr haben wir begonnen, immer weniger Gemeinsamkeiten und immer mehr Unterschiede zwischen uns herauszufinden. Da er es lieber verdrängt hat, habe ich es regelmäßig angesprochen, dass wir einfach nicht zueinander passen (er liebt Sport, ich nicht; ich bin unternehmungslustiger als er; er hat andere Einstellungen zum Leben als ich, wir haben keinen gemeinsamen Freundeskreis; er hat genaue Vorstellungen von der Zukunft, ich nicht etc.). Dann wollten wir uns immer wieder zusammenreißen. Herausgekommen ist jedesmal wieder die gleiche Diskussion. Obwohl zwischenzeitlich sogar eine Woche Schluss war, hat er es nie richtig ernstgenommen. ich habe dann allmählich begonnen, mich nach anderen Männern (wirklich nur und nicht treffen oder kennenlernen) umzusehen (was vorher überhaupt nicht der Fall war) und gegen ihn eine Barriere aufzubauen. Jetzt hat er auf einmal gemerkt, dass es ernst ist und begonnen sich zu bemühen. Aber zwei Wochen Bemühen in Relation zu 1 Jahr nicht bemühen... wie soll ich denn da so schnell die Barriere wieder abbauen und seine plötzlich gezeigte liebe erwidern? Ich weiß nicht. Jetzt erwartet er jedenfalls von mir eine Entscheidung ob ich mich nun auch bemühen will oder nicht, d.h. dann Schluss wäre. Aber eine Beziehung kann doch nicht nur aus Bemühungen bestehen? Ich denke, wenn man jemanden liebt, dann ist man ganz automatisch nett zu ihm und geht auch mal Kompromisse ein. Außerdem kann doch in einer großen Liebe nicht ständig die Frage aufkommen,dass es besser wäre, wenn Schluss ist, oder? Wir sind uns ja beide einig, dass es von der Vernunft her besser wäre, wenn Schluss ist. aber das Herz hat uns immer davon abgehalten. Nur mittlerweile ist mein Herz auch nicht mehr ganz bei der Sache, was ich mir aber nicht richtig eingestehen will.
Außerdem habe ich Verlustängste, denn schließlich ist er eine wichtige Vertrauensperson für mich geworden und ich will ihn nicht verlieren. Aber irgenwie reizt mich auch, andere Männer kennezulernen. Aber werde ich auch einen finden, der mich liebt und treu ist?
Ich muss ja auch zugeben, dass ich mich schon ein bißchen in einen anderen verguckt hab, den ich allerdings kaum kenne, von dem ich nicht mal Alter oder Familienstand oder sowas weiß... Einfach Sympathie, aber ich will nicht, dass ich mich da zu sehr reinsteigere und dass das Einfluss auf meine Entscheidung nimmt... Am einfachsten wäre es natürlich, sich erst einen anderen zu sichern und dann Schluss zu machen, aber das ist für mich Betrug. Natürlich ist es auch einfacher, immer noch weiterzumachen, aber das hat wenig Sinn, wenn man nicht wirklich dahinter steht.

Alles sehr kompliziert. Jedenfalls möchte er eine Entscheidung und ich brauche Rat. Wäre also sehr freundlich, wennn ich sehr schnell Antwort bekommen könnte.

Mehr lesen

26. September 2004 um 15:31

Da du's...
... ja sooo eilig hast... Aber mach mal deine Entscheidung bloss nicht von irgendwelchen Antworten abhaengig... Ich finde allerdings, dass deine Geschichte so klingt, als wuerdet ihr halt einfach nicht zueinander passen... Du warst 15 1/2 als ihr zusammengekommen seid? Ist doch klar, dass du dich da extrem veraendert hast und es ist voellig legitim sich dann zu trennen, das ist doch meistens so bei so fruehen Beziehungen, Ausnahmen bestaetigen wie immer nur die Regel...

Was die andern Maenner angeht - sich erst einen zu "sichern" bevor man Schluss macht ist nicht nur unfair, wie du sagst, sondern auch noch extrem kindisch und schaedlich. Viel besser fuer dein Selbstbewusstsein und deine charakterliche Entwicklung ist doch, erstmal ne Weile selbst klarzukommen und zu tun was *du* willst, um ueberhaupt zu merken, was das ist - wenn ich mal etwas lehrerhaft daherreden darf...



n

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2004 um 15:34

Also..
ich finde du hast dich schon entschieden,denn wenn du dich schon nach anderen männern umschaust und dich auch noch verkuckt hast,warum stellst du dich dann vor einer entscheidung wenn du sie schon lange getroffen hast?
ich finde eure beiehung hat keinen sinn mehr...ihr habt s probiert und es hat einfach net gepasst,also geht getrennte wege.denn beziehung,heißt kompromiss,doch irgendwo muss auch schluss sein mit kompromisse machen und wirklich mal einfach nur gegenseitiges einvernehmen herrschen und wäre bei euch noch was zu retten,meiner meinung nach,würdest du dich nicht in jemand anderes verkucken.
hoffe konnte helfen..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2004 um 15:55

Gegensätze
Nun sind ja Gegensätze nich unbedingt schlecht. Vor allem dann nicht, wenn man sie erkennt und aufeinander zugeht.
Wenn ich deinen Beitrag lese höre ich aber mehr heraus: wenn ich den Partner verliere, werde ich dann einen neuen finden.

Hier Zitat "Außerdem habe ich Verlustängste, denn schließlich ist er eine wichtige Vertrauensperson für mich geworden und ich will ihn nicht verlieren. Aber irgenwie reizt mich auch, andere Männer kennezulernen. Aber werde ich auch einen finden, der mich liebt und treu ist?"
Nicht anders scheint es ja bei ihm zu sein. Das kommt an einer anderen Stelle zum Ausdruck. Ich meine, das ist keine gute Grundlage für eine langanhaltende Beziehung.
19 Jahre, weißt du, wieviel Männer du da noch kennenlernst? Blos keine Entscheidung treffen aus Rücksichtnahme oder Trennungsangst.

Oft stellt man sich dann das Ziel , aber Freunde bleiben, was auch nicht so ganz funktioniert. Durchaus ist es aber Möglich, nach einer längeren Zeit (1-2 Jahre) Freunde zu werden.

Sich erst einen Andern sichern und dann trennen ist auf alle Fälle der schlechteste Weg und unehrlich. Also, eine klare Trennung und ein anderer Neubeginn ist auf alle Fälle besser,
Du wirst hier im Thread auch einmal eine andere Äußerung von mir finden. Das bezieht sich aber auf eine andere über jahre bewährte Beziehung.

für`s erste solls reichen.

LG

Teddy

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2004 um 15:58

Du hast Deine Antwort

Ich fasse mal kurz Deine Schlüsselsätze zusammen, die sich in Deinem Text verstecken:

ich habe dann allmählich begonnen, mich nach anderen Männern (..)umzusehen (..) und gegen ihn eine Barriere aufzubauen.
Aber eine Beziehung kann doch nicht nur aus Bemühungen bestehen?
Wir sind uns ja beide einig, dass es von der Vernunft her besser wäre, wenn Schluss ist.
Nur mittlerweile ist mein Herz auch nicht mehr ganz bei der Sache (..)
Natürlich ist es auch einfacher, immer noch weiterzumachen, aber das hat wenig Sinn, wenn man nicht wirklich dahinter steht.

Und nun meine Frage: Kannst Du Dir noch mit einem Lächeln auf den Lippen vorstellen in einem Monat (einem Jahr) mit diesem Mann zusammen zu sein?

Ihr habt euch beide weiterentwickelt und nun ist es vielleicht Zeit für Dich, Deinen eigenen Weg zu gehen. Das ist natürlich ein schwerer Schritt, aber wenn es das ist, was Du willst, wirst Du es schaffen. Wenn Du Dir noch nicht sicher bist, lass' Dir ruhig noch ein wenig Zeit und lass' Dich nicht von Deinem Freund unter Druck setzen. Denn er will ja mit Sicherheit nicht, dass Du unüberlegt "die Koffer packst" und Du willst sicherlich nicht, dass Du erstmal nur wegen dem Druck und der Unsicherheit bei ihm bleibst, denn dann ist es auch nur eine Frage von nicht allzu langer Zeit, bis Du endgültig gehst.

Ich habe mit 19 genau das selbe durchgemacht und meine Schwester hat es gerade mit 21 hinter sich..

Mach' aber bloß nicht den Fehler, ihm zu sagen, dass es vielleicht später ja nochmal was werden kann etc., denn wenn er Dich noch liebt, wird er sich ewig daran festklammern und er wird sich nicht von Dir lösen können und seinerseits eigene Wege gehen.

So eine Entscheidung muss schon endgültig sein, damit ihr beide eine Chance habt auf ein eigenes Leben und in diesem Leben vielleicht sogar eine Chance auf eine sehr fruchtbare Freundschaft.

Mein damaliger Ex ist z.B. immer noch einer meiner besten Freunde und ein wichtiger Halt in meinem Leben.

Ich wünsch' Dir alles Gute,

LG
Endymia

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2004 um 18:16
In Antwort auf xue_12298819

Du hast Deine Antwort

Ich fasse mal kurz Deine Schlüsselsätze zusammen, die sich in Deinem Text verstecken:

ich habe dann allmählich begonnen, mich nach anderen Männern (..)umzusehen (..) und gegen ihn eine Barriere aufzubauen.
Aber eine Beziehung kann doch nicht nur aus Bemühungen bestehen?
Wir sind uns ja beide einig, dass es von der Vernunft her besser wäre, wenn Schluss ist.
Nur mittlerweile ist mein Herz auch nicht mehr ganz bei der Sache (..)
Natürlich ist es auch einfacher, immer noch weiterzumachen, aber das hat wenig Sinn, wenn man nicht wirklich dahinter steht.

Und nun meine Frage: Kannst Du Dir noch mit einem Lächeln auf den Lippen vorstellen in einem Monat (einem Jahr) mit diesem Mann zusammen zu sein?

Ihr habt euch beide weiterentwickelt und nun ist es vielleicht Zeit für Dich, Deinen eigenen Weg zu gehen. Das ist natürlich ein schwerer Schritt, aber wenn es das ist, was Du willst, wirst Du es schaffen. Wenn Du Dir noch nicht sicher bist, lass' Dir ruhig noch ein wenig Zeit und lass' Dich nicht von Deinem Freund unter Druck setzen. Denn er will ja mit Sicherheit nicht, dass Du unüberlegt "die Koffer packst" und Du willst sicherlich nicht, dass Du erstmal nur wegen dem Druck und der Unsicherheit bei ihm bleibst, denn dann ist es auch nur eine Frage von nicht allzu langer Zeit, bis Du endgültig gehst.

Ich habe mit 19 genau das selbe durchgemacht und meine Schwester hat es gerade mit 21 hinter sich..

Mach' aber bloß nicht den Fehler, ihm zu sagen, dass es vielleicht später ja nochmal was werden kann etc., denn wenn er Dich noch liebt, wird er sich ewig daran festklammern und er wird sich nicht von Dir lösen können und seinerseits eigene Wege gehen.

So eine Entscheidung muss schon endgültig sein, damit ihr beide eine Chance habt auf ein eigenes Leben und in diesem Leben vielleicht sogar eine Chance auf eine sehr fruchtbare Freundschaft.

Mein damaliger Ex ist z.B. immer noch einer meiner besten Freunde und ein wichtiger Halt in meinem Leben.

Ich wünsch' Dir alles Gute,

LG
Endymia

Sollte mich gleich entscheiden....
Vielen Dank für eure Antworten, es erschreckt mich doch ein wenig, dass ihr alle in meinen Sätzen lesen könnt, dass ich nicht mehr will, denn das haben mir auch schon andere (Mutter, Freundin) gesagt.
Was ich noch vergessen habe, zu sagen ist, dass er in einem Monat auch noch wegzieht, sodass wir uns nur 1-2mal die Woche sehen können. ich denke, dass die Beziehung dann noch mehr leiden würde, weil ich doch ziemlich

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2004 um 18:19
In Antwort auf xue_12298819

Du hast Deine Antwort

Ich fasse mal kurz Deine Schlüsselsätze zusammen, die sich in Deinem Text verstecken:

ich habe dann allmählich begonnen, mich nach anderen Männern (..)umzusehen (..) und gegen ihn eine Barriere aufzubauen.
Aber eine Beziehung kann doch nicht nur aus Bemühungen bestehen?
Wir sind uns ja beide einig, dass es von der Vernunft her besser wäre, wenn Schluss ist.
Nur mittlerweile ist mein Herz auch nicht mehr ganz bei der Sache (..)
Natürlich ist es auch einfacher, immer noch weiterzumachen, aber das hat wenig Sinn, wenn man nicht wirklich dahinter steht.

Und nun meine Frage: Kannst Du Dir noch mit einem Lächeln auf den Lippen vorstellen in einem Monat (einem Jahr) mit diesem Mann zusammen zu sein?

Ihr habt euch beide weiterentwickelt und nun ist es vielleicht Zeit für Dich, Deinen eigenen Weg zu gehen. Das ist natürlich ein schwerer Schritt, aber wenn es das ist, was Du willst, wirst Du es schaffen. Wenn Du Dir noch nicht sicher bist, lass' Dir ruhig noch ein wenig Zeit und lass' Dich nicht von Deinem Freund unter Druck setzen. Denn er will ja mit Sicherheit nicht, dass Du unüberlegt "die Koffer packst" und Du willst sicherlich nicht, dass Du erstmal nur wegen dem Druck und der Unsicherheit bei ihm bleibst, denn dann ist es auch nur eine Frage von nicht allzu langer Zeit, bis Du endgültig gehst.

Ich habe mit 19 genau das selbe durchgemacht und meine Schwester hat es gerade mit 21 hinter sich..

Mach' aber bloß nicht den Fehler, ihm zu sagen, dass es vielleicht später ja nochmal was werden kann etc., denn wenn er Dich noch liebt, wird er sich ewig daran festklammern und er wird sich nicht von Dir lösen können und seinerseits eigene Wege gehen.

So eine Entscheidung muss schon endgültig sein, damit ihr beide eine Chance habt auf ein eigenes Leben und in diesem Leben vielleicht sogar eine Chance auf eine sehr fruchtbare Freundschaft.

Mein damaliger Ex ist z.B. immer noch einer meiner besten Freunde und ein wichtiger Halt in meinem Leben.

Ich wünsch' Dir alles Gute,

LG
Endymia

Das stück fehlte eben noch..
...einnehmend bin, also viel zeit mit ihm verbringen möchte.
Auf seinen Rat und sein Zuhören kann ich nicht verzichten, auf intimere dinge eher. Also ist vielleicht Freundschaft wirklich das beste? Alles kompliziert. Ich will auch nicht so eine gravierende Entscheidung treffen, nachher ist sie falsch?! bitte antwortet nochmal, wäre lieb

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. September 2004 um 19:36

Schluss aus vorbei
so, so schwer es auch fiel, ich hab schluss gemacht. Er hat furchtbar gefleht, aber nein, wie soll ich wissen, ob ich anders glücklich werden kann, wenn ich es nicht ausprobiere. Gute Freunde werden, das möchte ich irgendwann. Und wenn wir wirklich zueinander gehören solten, kann sich das auch dann noch ergeben. Wenn einer einen anderen Partner findet und mit dem glücklich wird, dann waren wir halt nicht füreinander geschaffen. Danke, für eure ratschläge. Für Ablenkungsmöglichkeitsvorschläge bin ich auch immer offen jetzt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest