Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich mich entscheiden? 6 Jahre Beziehung

Wie soll ich mich entscheiden? 6 Jahre Beziehung

9. April um 9:21

Hallo liebe User,

Ich hätte nie gedacht, mich mal an so ein Forum zu wenden, aber ich weiß einfach nicht weiter mit meiner aktuellen Lage. Zu meiner Situation: Ich bin 23, mein Freund 24 wir sind seit 6 Jahren zusammen und wohnen seit 5 Jahren zusammen (seit wir 18 sind) haben schon während unserer Ausbildungen zusammen gewohnt. Mein Freund ist kein Romantiker, obwohl ich es mir sehnlichst wünsche, einen Mann zu haben, der sich ab und an Gedanken macht, wie er seiner Freundin etwas gutes tun könnte. Ich frage mich jedoch, ob ich zu hohe Erwartungen an eine Beziehung stelle. Ist es zu viel verlangt, wenn er mir mal Badewasser nach einem anstrengenden  Arbeitstag einlassen würde? Oder mir ein Buch meines Lieblingsautors mal kaufen würde? 

Jedenfalls grübele ich immer wieder darüber, ob das Leben das wir führen so ist, wie ich es mir vorgestellt habe und ob das jetzt schon alles war. 
Er ist sehr Mutterbezogen und hat mich die ganzen Jahre auch noch nicht einmal vor seiner Mutter in Schutz genommen. Dazu muss ich noch erwähnen dass wir direkt über seinen Eltern wohnen, er hat sich also nie richtig von zu Hause abgelöst. Er schafft es auch nicht, seiner Mutter mal die Meinung zu sagen. Sie kontrolliert ihn total (z.b. zweitkarte zum Konto, sie hat auch einen Schlüssel für unsere Wohnung den wir ihr nie freiwillig gegeben haben) und er lässt sich das Einfach gefallen. 
wir haben schon so oft darüber diskutiert aber es ändert sich einfach nichts. Er sagt immer nur dass wir irgendwann ausziehen aber ich glaube nicht wirklich daran, dass er das wirklich durchziehen könnte. 

Ich habe schon länger kaum noch sexuelles Interesse an ihm, ich weiß nicht wieso. Wir haben schon so viel probiert aber es bringt bei mir nichts. 
ich liebe ihn wirklich sehr und ich habe total Angst mich von ihm zu trennen nach so einer langen Zeit und allem was wir uns zusammen aufgebaut haben. Aber manchmal denke ich, dass ich so wie es ist nicht den Rest meines Lebens glücklich sein kann. 
erwarte ich in Sachen Romantik zu viel? 
Und was habt ihr so für Erfahrungen mit "muttersöhnchen"?

Mehr lesen

9. April um 10:04

Hallo,

da sind zu wenig Informationen um wirklich was sagen zu können. Aber wie sieht es aus mit Verhütung? Hormonell? Pille? Libidoverlust ist auch ein häufiges Thema bei Lustlosigkeit.

Bist du dnn glücklich? So Lebensbedingt? Hast du bis jetzt gesehen was du sehen wlltest oder hast du dich einfach nicht augelebt und suchst jetzt  deine Jugend?
LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April um 10:17
In Antwort auf bienchen91

Hallo,

da sind zu wenig Informationen um wirklich was sagen zu können. Aber wie sieht es aus mit Verhütung? Hormonell? Pille? Libidoverlust ist auch ein häufiges Thema bei Lustlosigkeit.

Bist du dnn glücklich? So Lebensbedingt? Hast du bis jetzt gesehen was du sehen wlltest oder hast du dich einfach nicht augelebt und suchst jetzt  deine Jugend?
LG

Jede Frau wird doch lustlos wenn der Freund ne Lusche ist und sich nicht richtig um die Beziehung bemüht. Das ist zu eingefahren zwischen den beiden, da müsste frischer Wind rein. TE, was machst du beruflich, könntest du dich weiterbilden? Ein neues Hobby anfangen? Du klingst generell unzufrieden. Du musst was neues für dich machen, das belebt auch ne Beziehung im besten Fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April um 11:45
In Antwort auf user204253

Hallo liebe User,

Ich hätte nie gedacht, mich mal an so ein Forum zu wenden, aber ich weiß einfach nicht weiter mit meiner aktuellen Lage. Zu meiner Situation: Ich bin 23, mein Freund 24 wir sind seit 6 Jahren zusammen und wohnen seit 5 Jahren zusammen (seit wir 18 sind) haben schon während unserer Ausbildungen zusammen gewohnt. Mein Freund ist kein Romantiker, obwohl ich es mir sehnlichst wünsche, einen Mann zu haben, der sich ab und an Gedanken macht, wie er seiner Freundin etwas gutes tun könnte. Ich frage mich jedoch, ob ich zu hohe Erwartungen an eine Beziehung stelle. Ist es zu viel verlangt, wenn er mir mal Badewasser nach einem anstrengenden  Arbeitstag einlassen würde? Oder mir ein Buch meines Lieblingsautors mal kaufen würde? 

Jedenfalls grübele ich immer wieder darüber, ob das Leben das wir führen so ist, wie ich es mir vorgestellt habe und ob das jetzt schon alles war. 
Er ist sehr Mutterbezogen und hat mich die ganzen Jahre auch noch nicht einmal vor seiner Mutter in Schutz genommen. Dazu muss ich noch erwähnen dass wir direkt über seinen Eltern wohnen, er hat sich also nie richtig von zu Hause abgelöst. Er schafft es auch nicht, seiner Mutter mal die Meinung zu sagen. Sie kontrolliert ihn total (z.b. zweitkarte zum Konto, sie hat auch einen Schlüssel für unsere Wohnung den wir ihr nie freiwillig gegeben haben) und er lässt sich das Einfach gefallen. 
wir haben schon so oft darüber diskutiert aber es ändert sich einfach nichts. Er sagt immer nur dass wir irgendwann ausziehen aber ich glaube nicht wirklich daran, dass er das wirklich durchziehen könnte. 

Ich habe schon länger kaum noch sexuelles Interesse an ihm, ich weiß nicht wieso. Wir haben schon so viel probiert aber es bringt bei mir nichts. 
ich liebe ihn wirklich sehr und ich habe total Angst mich von ihm zu trennen nach so einer langen Zeit und allem was wir uns zusammen aufgebaut haben. Aber manchmal denke ich, dass ich so wie es ist nicht den Rest meines Lebens glücklich sein kann. 
erwarte ich in Sachen Romantik zu viel? 
Und was habt ihr so für Erfahrungen mit "muttersöhnchen"?

Also Romantik wie in Rosamunde Pilcher Filmen kannst du nicht erwarten. Manche Männer kommen auch einfach nicht von sich aus auf romantische Ideen. Was passiert denn, wenn du ihn darauf hinweist, dass du ganz gerne mal mit einem Schaumbad überrascht würdest? Tut er das dann auch mal oder ignoriert er es? Also ich denke, wenn ein Mann nicht romantisch veranlagt ist, heisst das noch lange nicht, dass er seine Partnerin nicht liebt.

Die Sache mit der Mutter würde mir mehr Probleme machen. In seinem Alter sollte er endlich flügge werden. Ich würde das nicht lange mitmachen. 

Weisst du, du bist noch sehr jung, und es ist kein Drama, wenn diese Beziehung nicht ewig hält. Wirklich was aufgebaut habt ihr euch noch nicht. Ihr habt keine Kinder, kein eigenes Haus,... Wenn du wissen willst, was das Leben sonst noch zu bieten hat, bist du im richtigen Alter. Vielleicht trennst du dich aber auch nicht gleich sondern ziehst erst mal in eine eigene Wohnung, weg von Schwiegermama. Das könnte eurer Beziehung ev. wieder etwas Schwung geben und vielleicht sieht er ein, dass er sich endlich abnabeln muss, wenn er dich nicht ganz verlieren will. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April um 23:31
In Antwort auf bienchen91

Hallo,

da sind zu wenig Informationen um wirklich was sagen zu können. Aber wie sieht es aus mit Verhütung? Hormonell? Pille? Libidoverlust ist auch ein häufiges Thema bei Lustlosigkeit.

Bist du dnn glücklich? So Lebensbedingt? Hast du bis jetzt gesehen was du sehen wlltest oder hast du dich einfach nicht augelebt und suchst jetzt  deine Jugend?
LG

Also generell bin ich mit mir selbst und meinem lebensverlauf bisher auch unzufrieden. Mein Freund und ich sind kurz vor dem Abitur zusammen gekommen. Ich bin damals von meinem Ex zu ihm quasi im fliegenden wechsel übergegangen ohne mir damals schon eine Pause zu gönnen. Ich habe dann angefangen lehramt zu studieren was meinem Freund und seiner Familie nicht richtig gepasst hat. Ich hab wenig Selbstbewusstsein und viel wert auf die Meinung anderer gelegt, war kaum an der Uni da habe ich das Studium geschmissen aus Angst ich würde es nicht packen und weil sie mir einredeten studieren sei nur was für doofe. Darauf habe ich eine Ausbildung als Erzieher gemacht, hab die durchgezogen und bin seit letztem Jahr fertig und arbeite jetzt ein Jahr als Erzieher. Merke aber, dass mir das persönlich nicht reicht. Ich wollte studieren und Lehrerin sein und jetzt umso mehr. Sprachen lagen mir schon immer und ich wollte schon immer ins Ausland. Mein Freund unterstützt meinen studienwunsch nicht, er meinte ich soll doch glücklich werden so wie es jetzt ist mit meinem Beruf. Jetzt habe ich vor für ein halbes Jahr nach Australien zu gehen als au pair das ist schon fest geplant, flug ist gebucht usw. Das unterstützt er aber auch nicht obwohl es schon immer mein Traum war eine Zeit im Ausland zu leben. Aber ich hoffe dass das für mich selbst der Schritt in die richtige Richtung zu mir selbst ist und diese Zeit zeigt bestimmt ob wir zusammen gehören oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April um 1:50
In Antwort auf user204253

Hallo liebe User,

Ich hätte nie gedacht, mich mal an so ein Forum zu wenden, aber ich weiß einfach nicht weiter mit meiner aktuellen Lage. Zu meiner Situation: Ich bin 23, mein Freund 24 wir sind seit 6 Jahren zusammen und wohnen seit 5 Jahren zusammen (seit wir 18 sind) haben schon während unserer Ausbildungen zusammen gewohnt. Mein Freund ist kein Romantiker, obwohl ich es mir sehnlichst wünsche, einen Mann zu haben, der sich ab und an Gedanken macht, wie er seiner Freundin etwas gutes tun könnte. Ich frage mich jedoch, ob ich zu hohe Erwartungen an eine Beziehung stelle. Ist es zu viel verlangt, wenn er mir mal Badewasser nach einem anstrengenden  Arbeitstag einlassen würde? Oder mir ein Buch meines Lieblingsautors mal kaufen würde? 

Jedenfalls grübele ich immer wieder darüber, ob das Leben das wir führen so ist, wie ich es mir vorgestellt habe und ob das jetzt schon alles war. 
Er ist sehr Mutterbezogen und hat mich die ganzen Jahre auch noch nicht einmal vor seiner Mutter in Schutz genommen. Dazu muss ich noch erwähnen dass wir direkt über seinen Eltern wohnen, er hat sich also nie richtig von zu Hause abgelöst. Er schafft es auch nicht, seiner Mutter mal die Meinung zu sagen. Sie kontrolliert ihn total (z.b. zweitkarte zum Konto, sie hat auch einen Schlüssel für unsere Wohnung den wir ihr nie freiwillig gegeben haben) und er lässt sich das Einfach gefallen. 
wir haben schon so oft darüber diskutiert aber es ändert sich einfach nichts. Er sagt immer nur dass wir irgendwann ausziehen aber ich glaube nicht wirklich daran, dass er das wirklich durchziehen könnte. 

Ich habe schon länger kaum noch sexuelles Interesse an ihm, ich weiß nicht wieso. Wir haben schon so viel probiert aber es bringt bei mir nichts. 
ich liebe ihn wirklich sehr und ich habe total Angst mich von ihm zu trennen nach so einer langen Zeit und allem was wir uns zusammen aufgebaut haben. Aber manchmal denke ich, dass ich so wie es ist nicht den Rest meines Lebens glücklich sein kann. 
erwarte ich in Sachen Romantik zu viel? 
Und was habt ihr so für Erfahrungen mit "muttersöhnchen"?

Naja neues Konto machen und Schloss austauschen geht doch schnell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook