Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich mich bloß verhalten?

Wie soll ich mich bloß verhalten?

18. November 2009 um 13:18

Hallo,
ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mir vielleicht einen hilfreichen Denkanstoß geben könnt, denn ich befinde mich in einer Situation, wie ich sie noch nie erlebt habe.
Ich bin 28 Jahre alt, seit fast vier Jahren mit meinem Mann glücklich verheiratet. Vor drei Jahren zogen wir in einen Ort, wo wir schon nach kurzer Zeit herzlich in die verschworene Gemeinschaft aufgenommen wurden. Ganz besonders unsere Nachbarin hat uns sofort integriert und wir haben schnell eine gute Freundschaft aufgebaut. Zu dem Zeitpunkt lebte sie von ihrem Mann getrennt, der sie knapp ein Jahr zuvor über einen längeren Zeitraum belogen und betrogen hatte. Irgendwann im Laufe der Zeit näherten die beiden sich wieder an. Er schwor Stein und Bein, dass er sich geändert hat und nachdem sie eine zeitlang noch getrennt lebten, ist er vor ein paar Monaten wieder bei ihr eingezogen. Wir lernten ihn in der Zeit auch kennen und fanden ihn eigentlich auch nett. Kurz gesagt, alles schien in Ordnung. Wir feierten zusammen, saßen abends zusammen usw. Vor ein paar Wochen schrieb er mir dann eine SMS in der er mir sagte, dass er mich so süß und geil fände. Das war schon harter Tobak. Ich ignorierte das (meinem Mann erzählte ich es und der war alles andere als begeistert, versprach mir aber, es für sich zu behalten) und ging da überhaupt nicht drauf ein, auch nicht wenn wir uns irgendwo sahen. So als hätte es diese Nachricht nie gegeben. Mein Gedanke war ganz einfach, dass ich wegen einer SMS niemandem wehtun wollte. Vielleicht hatte er einen komischen Moment und es war ihm schon gleich danach unangenehm oder irgendwas. Jedenfalls passierte dann eine Weile nichts und auch er ließ sich überhaupt nichts anmerken. Vor zwei Tagen rief er mich dann zuhause an. Mein Mann ist in dieser Woche nicht da und das weiß er auch. Erst war es ein normales Gespräch und dann fing er wieder an mich anzubaggern. Wie süß ich wäre und dass es ja so Frauen wie mich so selten gäbe, aber dass er so jemanden ja nicht gefunden hat und deshalb zwangsweise das nehmen muss, was er kriegt. Also er hat es nicht so direkt gesagt, aber so habe ich es verstanden. Ich legte dann auf, ohne was zu sagen, weil ich schon wieder so sprachlos war... Am nächsten Morgen bekam ich wieder eine SMS und die hat den Vogel wirklich abgeschossen. Ich bin fast vom Stuhl gefallen, ganz ehrlich. Wirklich, ich bin nicht verklemmt oder prüde, aber das ging überhaupt nicht... Er hat mir sehr eindeutig eine Affäre angeboten (und das ist noch harmlos ausgedrückt). Ich erzählte das wieder meinem Partner. Auch er war geschockt und meinte, dass wir das diesmal in keinem Fall einfach unter den Tisch fallen lassen und wir uns was überlegen müssen. Und er hat ja auch Recht. Nur habe ich so eine Angst meiner Nachbarin vor den Kopf zu stoßen. Ich hab sie sehr gern und wir verstehen uns so gut. Einerseits ist das erst Recht ein Grund es ihr zu sagen, denn wenn mein Mann so schamlos wäre, würde ich es wissen wollen. Und wenn ich nicht drauf anspringe, macht es vielleicht die nächste und sie wird wieder betrogen. Andererseits denke ich mir, dass ja nichts passiert ist, außer dieser dusseligen SMS und dass es vielleicht übertrieben ist überzureagieren... Vielleicht reicht es, wenn ich ihn zur Rede stelle und ihm meine Meinung sage. Aber ich fühle mich wirklich unwohl, wenn ich vor meiner Nachbarin tue als wäre alles in Ordnung. Es ist aber auch egoistisch nur wegen meiner schlechten Gefühle, ihre zu verletzen. Menno...
War schon mal jemand in eine ähnlichen Situation? Und was würdet ihr tun?
Sorry, ist ein bisschen lang geworden...

Mehr lesen

18. November 2009 um 18:40

Wie furchtbar
Hallo,

Du musst es Deiner Nachbarin sagen, definitiv.
Es wäre noch schlimmer, wenn Du es verheimlichst und es irgendwann doch mal rauskommt, vielleicht durch ihn selber.
Dann stehst Du auch als "Verräterin" da.
Ich wäre glücklich, wenn ich Deine Nachbarin wäre und Du würdest es mir sagen, was ich für einen Arsch als Mann habe.
Das ist wirklich das allerletzte von ihm, Dich da in so eine Zwickmühle zu bringen, außergerechnet, er weiß ja, dass Du Dich gut mit ihr verstehst.
Ich will IMMER die Wahrheit wissen, insofern ist es fast schon Deine Pflicht es ihr zu sagen, zumal er ja scheinbar ständig betrügt.
Bitte sag es ihr, und zwar bald und berichte mal, wie sie reagiert hat.
Alles Gute..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 2:02

Alternativen
Welches Ziel hast du denn?
Willst du, dass dein Nachbar aufhört, dir nachzustellen?
Willst du, dass deine Nachbarin vor ihrem Mann gewarnt wird?

Um die Nachstellungen abzustellen, würde ich vorschlagen, dein Mann, der ja über alles Bescheid weiß, redet mal ein paar Takte mit eurem Nachbarn. So ein Gespräch von Mann zu Mann. Nicht du stellst ihn zur Rede. Dein Mann soll das tun. Vor ihm hat euer Nachbar wahrscheinlich mehr Respekt, bzw. mehr Angst. Die SMS solltest du behalten, für alle Fälle, denn der Nachbar hat sich damit, was seine Frau angeht, erpressbar gemacht. (Lass mich in Ruhe oder sie bekommt diese SMS zu lesen).

Wenn du deine Nachbarin vor ihrem Mann warnen willst, dann mache es, wie "Stadtkind" es vorgeschlagen hat, nimm dein Handy und zeige ihr die SMS. Ich kann verstehen, dass du Angst vor ihrer Reaktion hast. In der Antike wurden die Überbringer schlechter Nachrichten oft geköpft. Die Wut lässt man gerne mal am Falschen aus.
Aber nach einer gewissen Zeit setzt der Verstand wieder ein und sie erkennt, dass du nicht der Feind bist.

Höre auf dein Bauchgefühl und mache, womit du dich am wohlsten fühlst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2009 um 13:05

Wie stadtkind schreibt,
ich würde ihr die sms auch zeigen.

am ende erzählt der mensch seiner frau noch, du würdest was von ihm wollen......

und ich an ihrer stelle wäre froh, wenn ich die wahrheit erfahren würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen