Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich mich am Besten verhalten?

Wie soll ich mich am Besten verhalten?

29. August um 22:48

Hallo ihr lieben ich brauche Rat und Tips und bin für jeden Rat dankbar. Mein Freund und ich sind seit 2,5 Jahren zusammen. Es war immer sehr torbulent, aber wir lieben uns. Naja wir hatten vor ca 1 Monat einen riesigen Streit bei dem es fast aus war. Die Gründe sind, dass ich ihm nicht genug Liebe zeige seiner Meinung nach und auch immer in Stressituationen überreagiere. Das ist mir alles bewusst und ich arbeite daran. Naja damals wollte er Schluss machen aber ich habe ihn fast schon angefleht und eine Chance zu geben . Er hat uns eine allerletzte Chance gegeben und hat gesagt, wenn nochmal so ein krasser Streit entsteht dann ist es aus. Ich habe es mir wirklich zu Herzen genommen und habe meine ganze Kraft investiert um locker zu bleiben , nicht so impulsiv zu sein und ihm meine Liebe zu zeigen. Es gab einige Diskussionen aber es hat sich immer gelegt. Bis vor 3 Tagen. Da ist ein Streit wegen einer Kleinigkeit so eskaliert, dass wir uns gegenseitig Dinge gesagt haben, die sehr verletztend waren und naja es ist komplett eskaliert und er meinte zu mir : das ist der Punkt an dem für mich Schluss ist. Er hat es entschlossen und hat gesagt dass er nichts mehr an sein Herz zulässt, dass ich seine Entscheidung akzeptieren soll und dass er mich nicht mehr lieben will. Er wird keine Liebe mehr zulassen zu mir. Ich habe es akzeptiert und bin zu meinen eltern gefahren (wir wohnen nämlich zusammen). Ich habe 2 Tagelang durchgeweint, weil ich ihn so sehr liebe und ich diesen Entschluss nicht verstehe. Wir Beide haben einen Fehler gemacht und gleich diese Beziehung zu beenden ? Klar, es war unsere letzte Chance, aber nicht wegen sowas an dem wir beide beteiligt sind. Naja ich bin zu ihm gefahren heute habe mit ihm geredet. Er ließ nichts an sich ran. Er meinte nur : du kennst meinen Entschluss . Ich möchte nichts mehr zulassen und auch keine Liebe zu dir. Ich habe versucht ihm die schönen Seiten unserer Beziehung aufzuzeigen, dass es super lief und wir viel mehr schöne Momente hatten . Aber es prallte alles ab. Bis auf den Moment an dem ich sehr weinen musste und er auf dem Bett lag und ich zu ihm gesagt habe : erinner dich doch an unsere schönen Momente.. dann habe ich ihm Momente aufgezählt .. ganz viele.. habe ihn gestreichelt .. geküsst.. gedrückt.. er hat es alles zugelassen, hat aber nichts gesagt oder getan. Irgendwann als gar keine Reaktion kam habe ich zu ihm gesagt : ok dann lasse ich dich in Ruhe , ich akzeptiere deine Entscheidung. Du wirst immer in meinem Herzen bleiben und ich liebe dich. Und dann hat er mich angeschaut und gesagt : eine allerletzte Chance gebe ich uns. Leute, wisst ihr wie erleichtert ich war und wie dankbar ? Ich schätze es so sehr. Er war natürlich sehr am Ende und nicht wirklich liebevoll, was ich verstehen kann, ich bin dann wieder zu meinen Eltern gegangen und bleibe bis morgen noch, aber ich bin verunsichert. Denn er hat die ganze Zeit gesagt dass dieer Liebe sehr wenig geworden ist und er mit uns abgeschlossen hat, aber dann als ich mit den Erinnerungen kam hat er sichmich umentschieden. Ich weiß nicht ob es Mitleid war oder ob er es ernst meint ? Und wie soll ich mich nun verhalten? Das wird eine harte Nuss und ich habe Angst es nicht hinzubekommen. Habt ihr Tips ? Danke schonmal :*

Mehr lesen

30. August um 0:02
In Antwort auf zuckerschnute1-9

Hallo ihr lieben ich brauche Rat und Tips und bin für jeden Rat dankbar. Mein Freund und ich sind seit 2,5 Jahren zusammen. Es war immer sehr torbulent, aber wir lieben uns. Naja wir hatten vor ca 1 Monat einen riesigen Streit bei dem es fast aus war. Die Gründe sind, dass ich ihm nicht genug Liebe zeige seiner Meinung nach und auch immer in Stressituationen überreagiere. Das ist mir alles bewusst und ich arbeite daran. Naja damals wollte er Schluss machen aber ich habe ihn fast schon angefleht und eine Chance zu geben . Er hat uns eine allerletzte Chance gegeben und hat gesagt, wenn nochmal so ein krasser Streit entsteht dann ist es aus.  Ich habe es mir wirklich zu Herzen genommen und habe meine ganze Kraft investiert um locker zu bleiben , nicht so impulsiv zu sein und ihm meine Liebe zu zeigen. Es gab einige Diskussionen aber es hat sich immer gelegt. Bis vor 3 Tagen. Da ist ein Streit wegen einer Kleinigkeit so eskaliert, dass wir uns gegenseitig Dinge gesagt haben, die sehr verletztend waren und naja es ist komplett eskaliert und er meinte zu mir : das ist der Punkt an dem für mich Schluss ist. Er hat es entschlossen und hat gesagt dass er nichts mehr an sein Herz zulässt, dass ich seine Entscheidung akzeptieren soll und dass er mich nicht mehr lieben will. Er wird keine Liebe mehr zulassen zu mir. Ich habe es akzeptiert und bin zu meinen eltern gefahren (wir wohnen nämlich zusammen). Ich habe 2 Tagelang durchgeweint, weil ich ihn so sehr liebe und ich diesen Entschluss nicht verstehe. Wir Beide haben einen Fehler gemacht und gleich diese Beziehung zu beenden ? Klar, es war unsere letzte Chance, aber nicht wegen sowas an dem wir beide beteiligt sind. Naja ich bin zu ihm gefahren heute habe mit ihm geredet. Er ließ nichts an sich ran. Er meinte nur : du kennst meinen Entschluss . Ich möchte nichts mehr zulassen und auch keine Liebe zu dir. Ich habe versucht ihm die schönen Seiten unserer Beziehung aufzuzeigen, dass es super lief und wir viel mehr schöne Momente hatten . Aber es prallte alles ab. Bis auf den Moment an dem ich sehr weinen musste und  er auf dem Bett lag und ich zu ihm gesagt habe : erinner dich doch an unsere schönen Momente.. dann habe ich ihm Momente aufgezählt .. ganz viele.. habe ihn gestreichelt .. geküsst.. gedrückt.. er hat es alles zugelassen, hat aber nichts gesagt oder getan. Irgendwann als gar keine Reaktion kam habe ich zu ihm gesagt : ok dann lasse ich dich in Ruhe , ich akzeptiere deine Entscheidung. Du wirst immer in meinem Herzen bleiben und ich liebe dich. Und dann hat er mich angeschaut und gesagt : eine allerletzte Chance gebe ich uns. Leute, wisst ihr wie erleichtert ich war und wie dankbar ? Ich schätze es so sehr. Er war natürlich sehr am Ende und nicht wirklich liebevoll, was ich verstehen kann, ich bin dann wieder zu meinen Eltern gegangen und bleibe bis morgen noch, aber ich bin verunsichert. Denn er hat die ganze Zeit gesagt dass dieer Liebe sehr wenig geworden ist und er mit uns abgeschlossen hat, aber dann als ich mit den Erinnerungen kam hat er sichmich umentschieden. Ich weiß nicht ob es Mitleid war oder ob er es ernst meint ? Und wie soll ich mich nun verhalten? Das wird eine harte Nuss und ich habe Angst es nicht hinzubekommen. Habt ihr Tips ? Danke schonmal :*

Nach 2,5 Jahren Beziehung müsste man sich doch so gut kennen, dass man gelernt hat mit den Eigenheiten des anderen umzugehen?

Wenn ihr nicht lernt, dass man sich auch mal streiten kann, ohne persönlich verletzend zu werden oder Dinge zu sagen, die einem nachher leid tun, wird das nix mit der dauerhaften Beziehung.

Es gibt Bücher zum Thema Streitkultur. Lest die gemeinsam!

3 LikesGefällt mir

30. August um 0:15

Wie alt seit ihr?
Was ist der Grund für Dein so emotionales Verhalten?
Hat das einen kulturellen Hintergrund?

Irgendwann musst Du reifen, so ein unreifes Verhalten erträgt keine Partnerschaft. Es ist schlicht schädlich, für Dich, für ihn, für alle, für den Bestand einer dauerhaften Beziehung.

Du müsstest extrem und intensiv an Dir arbeiten und herausfinden, warum wieso und wer Du eigentlich bist....

1 LikesGefällt mir

30. August um 0:20
In Antwort auf sophiapetrillo

Nach 2,5 Jahren Beziehung müsste man sich doch so gut kennen, dass man gelernt hat mit den Eigenheiten des anderen umzugehen?

Wenn ihr nicht lernt, dass man sich auch mal streiten kann, ohne persönlich verletzend zu werden oder Dinge zu sagen, die einem nachher leid tun, wird das nix mit der dauerhaften Beziehung.

Es gibt Bücher zum Thema Streitkultur. Lest die gemeinsam!

Ja wir streiten uns normalerweise nie so. Also es wird lauter aber nie so dass wir uns gegenseitig verletzen. Das war zum ersten Mal so. Und durch das was eben 1 Monat vorher war usw. Ist es nochmal viel schlimmer

Gefällt mir

30. August um 0:20
In Antwort auf bueroloewe72

Wie alt seit ihr?
Was ist der Grund für Dein so emotionales Verhalten?
Hat das einen kulturellen Hintergrund?

Irgendwann musst Du reifen, so ein unreifes Verhalten erträgt keine Partnerschaft. Es ist schlicht schädlich, für Dich, für ihn, für alle, für den Bestand einer dauerhaften Beziehung.

Du müsstest extrem und intensiv an Dir arbeiten und herausfinden, warum wieso und wer Du eigentlich bist....

Also wir sind Beide 22 .. du hast Recht ich habe damit so viele Schwierigkeiten habe sogar schon professionelle Hilfe 

Gefällt mir

30. August um 0:36
In Antwort auf zuckerschnute1-9

Also wir sind Beide 22 .. du hast Recht ich habe damit so viele Schwierigkeiten habe sogar schon professionelle Hilfe 

So viele Schwierigkeiten? Welche, wenn Du das sagen willst?

Du stehst Dir damit selber im Wege... mit Deinem Verhalten...

Emotionen zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind wunderbar, sonst gibt es ja auch noch den Kopf und die Vernunft sollte das Ganze im Gleichgewicht halten...

2 LikesGefällt mir

30. August um 0:41
In Antwort auf bueroloewe72

So viele Schwierigkeiten? Welche, wenn Du das sagen willst?

Du stehst Dir damit selber im Wege... mit Deinem Verhalten...

Emotionen zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind wunderbar, sonst gibt es ja auch noch den Kopf und die Vernunft sollte das Ganze im Gleichgewicht halten...

Ich habe sehr starke Verlustängste aber auch gleichzeitig Angst verletzt zu werden. Und dann ergibt sich immer dieses Fehlverhalten dass ich so reagiere, aber genauso verliere ich die Menschen, die ich liebe.. aber du hast Recht 

Gefällt mir

30. August um 0:50
In Antwort auf zuckerschnute1-9

Ich habe sehr starke Verlustängste aber auch gleichzeitig Angst verletzt zu werden. Und dann ergibt sich immer dieses Fehlverhalten dass ich so reagiere, aber genauso verliere ich die Menschen, die ich liebe.. aber du hast Recht 

Wenn Du das nicht angehst, geht die Partnerschaft kaputt. Jedes Mal. Du bist der Schlüssel zum Gelingen

Emotionen zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind toll. Ansonsten anstrengend und abtötend. Dort musst Du ansetzen. Dich entwickeln, Dich lieben, Selbstwert ist auch bei Dir ein grosses Thema. Das Selbstwertgefühl. Stimmts?

2 LikesGefällt mir

30. August um 0:55
In Antwort auf bueroloewe72

Wenn Du das nicht angehst, geht die Partnerschaft kaputt. Jedes Mal. Du bist der Schlüssel zum Gelingen

Emotionen zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind toll. Ansonsten anstrengend und abtötend. Dort musst Du ansetzen. Dich entwickeln, Dich lieben, Selbstwert ist auch bei Dir ein grosses Thema. Das Selbstwertgefühl. Stimmts?

Ja du hast Recht, das ist die Grundlage. Aber was meinst du zu meinem Freund.. dass er mich noch eine Chance gibt ist wirklich krass von ihm aber ich habe Angst dass es nur war um mich zufrieden zu stellen, da er davor noch sehr entschlossen war dass es aus ist :/

Gefällt mir

30. August um 1:03

Dein Freund... weder er noch sein Umfeld, nehme ich an, werden Dir aufgrund der Fakten trauen. Du hast bewiesen und gezeigt, wie Du tickst. Er wird kritisch bis misstrauisch sein. Und Dich an den Taten messen. Ich frage mich, ob er Dir die nötige Zeit geben wird für Deine Veränderung. Denn das braucht Zeit. Aber Du kannst ihm ja beweisen, dass Du an Dir arbeitest und ihm erklären, war in Dir abgeht. So kann er Dich vielleicht wirklich verstehen, Dir helfen und beistehen in der Entwicklung.

Der Anfang ist die Erkenntnis. Den hast Du gemacht.

1 LikesGefällt mir

30. August um 1:04

Und zeigst Du ihm wirklich zu wenig Deine Liebe?

Kannst Du denn nicht so gut Gefühle zeigen? Hast aber so starke Emotionen?

Gefällt mir

30. August um 1:11
In Antwort auf bueroloewe72

Dein Freund... weder er noch sein Umfeld, nehme ich an, werden Dir aufgrund der Fakten trauen. Du hast bewiesen und gezeigt, wie Du tickst. Er wird kritisch bis misstrauisch sein. Und Dich an den Taten messen. Ich frage mich, ob er Dir die nötige Zeit geben wird für Deine Veränderung. Denn das braucht Zeit. Aber Du kannst ihm ja beweisen, dass Du an Dir arbeitest und ihm erklären, war in Dir abgeht. So kann er Dich vielleicht wirklich verstehen, Dir helfen und beistehen in der Entwicklung.

Der Anfang ist die Erkenntnis. Den hast Du gemacht.

Ja ich muss es ihm beweisen, wie weiß ich nicht genau, aber nochmal sowas wie die letzten Tage möchte ich auf keinen Fall.. 

 

Gefällt mir

30. August um 1:12
In Antwort auf bueroloewe72

Und zeigst Du ihm wirklich zu wenig Deine Liebe?

Kannst Du denn nicht so gut Gefühle zeigen? Hast aber so starke Emotionen?

Ja ich zeige es ihm leider zu wenig. Ich liebe ihn zu sehr aber habe Probleme damit. Füher war das allerdings nicht so krass

Gefällt mir

30. August um 1:12
In Antwort auf zuckerschnute1-9

Ja ich muss es ihm beweisen, wie weiß ich nicht genau, aber nochmal sowas wie die letzten Tage möchte ich auf keinen Fall.. 

 

Beweisen nicht über Tage, Wochen, sondern auf Dauer! Er muss Veränderung, Entwicklung von und in Dir spüren!
 

1 LikesGefällt mir

30. August um 1:16
In Antwort auf zuckerschnute1-9

Ja ich zeige es ihm leider zu wenig. Ich liebe ihn zu sehr aber habe Probleme damit. Füher war das allerdings nicht so krass

Geh in die Tiefe. Warum kannst Du das nicht zeigen?

Gefällt mir

30. August um 1:20
In Antwort auf bueroloewe72

Beweisen nicht über Tage, Wochen, sondern auf Dauer! Er muss Veränderung, Entwicklung von und in Dir spüren!
 

Wie lasse ich ihn spüren , dass ich eine Veränderung durchmache ? Das ist so schwer '.' Sorry für die ganzen Fragen.. was die Gefühle angeht.. habe ich oft überlegt.. das ist denke ich auch eine Angst verletzt zu werden wenn ich sie zeige.. bin mir da aber nicht sicher

Gefällt mir

30. August um 8:28
In Antwort auf zuckerschnute1-9

Wie lasse ich ihn spüren , dass ich eine Veränderung durchmache ? Das ist so schwer '.' Sorry für die ganzen Fragen.. was die Gefühle angeht.. habe ich oft überlegt.. das ist denke ich auch eine Angst verletzt zu werden wenn ich sie zeige.. bin mir da aber nicht sicher

Indem Du ihn an Deinem Innenleben teilnehmen lässt, welche Gefühle vorhanden sind, was Dich bewegt, indem Du Deine innere Zerrissenheit offen legst, ihm vertraust, Dich verletzlich zeigst. Nur so wirkst Du glaubwürdig und er kann Dich verstehen.

Eben, die Angst... vor Verletzungen... -> Selbstwert?

Gefällt mir

30. August um 9:03

Ähem...
wenn die gesamte Verantwortung für das Gelingen der Beziehung ab sofort auf dir ruht und du von heute auf morgen dein Verhalten komplett ändern musst damit er mit dir zusammen bleibt, dann kann ich dir garantieren, dass ihr in Kürze vor der gleichen Situation steht und er wieder Schlus macht...

Das ist einfach zu viel Verantwortung für eine Person!

4 LikesGefällt mir

30. August um 10:38
In Antwort auf melonchen1

Ähem...
wenn die gesamte Verantwortung für das Gelingen der Beziehung ab sofort auf dir ruht und du von heute auf morgen dein Verhalten komplett ändern musst damit er mit dir zusammen bleibt, dann kann ich dir garantieren, dass ihr in Kürze vor der gleichen Situation steht und er wieder Schlus macht...

Das ist einfach zu viel Verantwortung für eine Person!

Fehlverhalten und Verantwortung. Ja, man ist für die eigenen Fehler verantwortlich. Und man kann diese auch nur selber beheben.

Gefällt mir

30. August um 14:10
In Antwort auf melonchen1

Ähem...
wenn die gesamte Verantwortung für das Gelingen der Beziehung ab sofort auf dir ruht und du von heute auf morgen dein Verhalten komplett ändern musst damit er mit dir zusammen bleibt, dann kann ich dir garantieren, dass ihr in Kürze vor der gleichen Situation steht und er wieder Schlus macht...

Das ist einfach zu viel Verantwortung für eine Person!

Naja natürlich bin ich nicht allein dafür verantwortlich, aber der größte Teil muss von mir ausgehen, da er wirklich sehr viel getan hat

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Eifersucht... mit recht?
Von: hapxy3131
neu
1. September um 6:09

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen