Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich das deuten?

Wie soll ich das deuten?

5. Dezember 2006 um 20:08

mein Freund und ich haben seit einiger Zeit Diskussionen von wegen Kind und Heirat. Am Anfang unserer Beziehung wollte er beides nicht (verständlich, er war gerade erst geschieden). Mittlerweile sagt er, dass wir irgendwann heiraten und Kinder bekommen Nur kam es mir die ganze Zeit so vor, als wolle er mich hinhalten, da er erst noch dies und jenes abwarten und regeln will, es sollte also erst alles stimmen. Nur war da nichts absehbar.
Jetzt hab ich vor kurzem die Pille abgesetzt(er weiß das natürlich) und als wir letztens miteinander geschlafen haben, sagte ich ihm noch, er müsse ein Kondom nehmen, aber das tat er nicht. Kann ich das jetzt irgendwie als Antwortauffassen, sozusagen als "ok, dann jetzt ein Kind"?
Er hat mir nichts in der Richtung gesagt, daher stutze ich jetzt. Er meinte nur einige Tage davor, ich hätte ja recht, momentan wär der Zeitpunkt für ein Kind optimal (wegen Job und so).

Was meint ihr dazu?

eure eu4rie

Mehr lesen

5. Dezember 2006 um 20:28

Danke fürs lieb gemeinte Daumen drücken, aber er weiß...
... worauf er sich einläßt. Er hat bereits einen Sohn und geht sehr liebevoll mit ihm um und kümmert sich auch. Ich glaube doch nicht, dass er plötzlich weg ist.
Ich hab ihm genau das gleiche gesagt, dass ich ihn nicht zu irgendwas überreden will und nachher sitz ich alleine da. Aber er ist auch nicht der Typ, den man überreden kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 20:33

Wenn....
du es auch willst, freu dich über seine Reaktion, vielleicht wollte er dir es so "durch die Blume" zeigen das er jetzt bereit dazu ist, dir deinen Wunsch zu erfüllen.

Wenn er weiß du nimmst keine Pille mehr und er auch nicht anders verhüten möchte, kann man es kaum anders auffassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 20:44

@colleen
vielleicht hast du in der Hinsicht schlecht Erfahrungen gemacht und dann kann ich deine Antworten verstehen.
Aber so wie sie das beschreibt, weiß der Mann glaub ich schon was er tut und man sollte ihr die Freude darüber nicht mit vielen "Aber" was alles passieren kann, nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 21:02
In Antwort auf ladylilly2

@colleen
vielleicht hast du in der Hinsicht schlecht Erfahrungen gemacht und dann kann ich deine Antworten verstehen.
Aber so wie sie das beschreibt, weiß der Mann glaub ich schon was er tut und man sollte ihr die Freude darüber nicht mit vielen "Aber" was alles passieren kann, nehmen.

Ich denke...
... ich bin alt genug (28) um die eventuellen Konsequenzen zu kennen. Und überredet habe ich ihn meines Erachtens nicht. Mit einem Mann, den ich erst "überreden" muß würde ich solche "Projekte" gar nicht angehen. Klar, er könnte mich morgen verlassen, aber das kann er auch, wenn ich nicht schwanger bin. Ein Kind ist kein Grund. Selbst ne Heirat seh ich als keinerlei Garantie für irgendwas. Aber das war auch gar nicht die Frage, die ich gestellt hab.

eu4rie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club