Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich damit leben?

Wie soll ich damit leben?

14. November 2006 um 18:29

Hallo,ich bin tally und 29 Jahre alt.
Seit einem halben Jahr habe,bzw. hatte ich eine Beziehung mit einem verheirateten Mann.Wir kennen uns schon einige Jahre beruflich und haben uns immer super verstanden,bis wir uns vor 1/2 Jahr auf einer Feier getroffen haben.Wir haben getanzt gelacht und eine super party gehabt.Später hat er mich nach hause gebracht weil ich auf seinem heimweg wohne.Zum Abschied-und das war echt nicht geplant-gab es einen leidenschaftlichen Kuss.Anfangs dachte ich dass ich ihn einfach vergessen werde und gut ist.bis er sich wenige tage darauf bei mir meldete und mir gestand dass er mich nicht vergessen könne und fragte ob wir uns wiedersehen können.Von da an sahen wir uns regelmäßig ganz heimlich nachts.irgendwann kam es dann dazu dass wir miteinander schliefen-wobei der Sex nie im vordergrund stand,sondern die emotionale Nähe.Wir haben auch über seine ehe gesprochen, er hat zwei kinder.Ich fragte ihn ganz offen ob er seine frau liebe,seine antwort lautete: "Wenn ich sie noch lieben würde, dann wäre ich nicht bei dir.Ich bin mit ihr zusammen wegen der kinder,ich habe angst die beiden zu verlieren.Aber ich liebe dich!"
Seine Frau lebt mit den kindern ein paar hundert km entfernt,er ist beruflich hier.Sie ist den ganzen tag zu hause,kinder sind in KIGA und Schule.klagt ihm vor dass sie die ganze arbeit hat und er einfach frei ist und weit weg lebt.Seinen ganzen verdienst lässt er ihr zukommen,leistet sich nie was besonderes.alle paar wochen ist er bei ihr und wenn er dann wieder kommt,gehts ihm richtig dreckig und ich muß ihn erstmal wieder aufbauen.er ist dann richtig ausgehungert nach zuwendung und geborgenheit.
Letzte woche donnerstag dann plötzlich der schlag ins gesicht!
Er liebe mich zwar aber er könne seine familie auf gar keinen fall verlassen.Er meinte wir müssten unsere beziehung beenden, möchte aber dass ich seine beste freundin bin.
seitdem telefonieren und simsen wir nur noch. zwei tage später rief er mich an und sagte mir dass er an nichts anderes denken kann als an mich. und jetzt sitze ich zuhause, bin ständig am heulen und weiss nicht mehr wies weitergehen soll.das schlimmste ist dass ich weiss dass es ihm dreckig geht, er weint sogar.und dass er mich noch liebt.
Was soll ich denn jetzt machen????
Ich geh kaputt daran, ich habe noch nie einen Mann so sehr geliebt und kann es nicht verkraften!

Mehr lesen

14. November 2006 um 20:34

Tja selbst drann schuld süße!!!
Du hättest dir doch wohl denken können, dass das so endet oder nicht??
Außerdem verstehe ich solche Frauen wie dich nicht.
habt ihr denn gar kein Schamgefühl?
Der Mann ist verheiratet und wird auch hoffentlich bei seiner Familie bleiben!!
Es gibt zich tausend männer die noch zu haben sind.
Solche Männer wie er die verheiratet sind, wollen doch nur Abwechslung!
Natürlich sagt er dir dass er DICH liebt und nicht seine Frau damit er weiter mit dir schlafen darf.

also öffne deine Augen und lass ihn lieber gehen bevor du eine Familie kaputt machst.

Gefällt mir

14. November 2006 um 20:35

Tja selbst drann schuld süße!!!!
Du hättest dir doch wohl denken können, dass das so endet oder nicht??
Außerdem verstehe ich solche Frauen wie dich nicht.
habt ihr denn gar kein Schamgefühl?
Der Mann ist verheiratet und wird auch hoffentlich bei seiner Familie bleiben!!
Es gibt zich tausend männer die noch zu haben sind.
Solche Männer wie er die verheiratet sind, wollen doch nur Abwechslung!
Natürlich sagt er dir dass er DICH liebt und nicht seine Frau damit er weiter mit dir schlafen darf.

also öffne deine Augen und lass ihn lieber gehen bevor du eine Familie kaputt machst.

Gefällt mir

16. November 2006 um 20:02

Leider keine Patentlösung...
Hallo Tally,
ich weiß genau, wie es Dir geht. Ich stecke aktuell in fast derselben Situation. Mein Partner ist ebenfalls verheiratet und hat Kinder, ich selbst lebe in einer Beziehung, die aber wohl eher auf dem absteigenden Ast ist.
Zu meiner Ernüchterung muss ich feststellen, dass mir die Sätze, die Du zu hören bekommst, ziemlich bekannt vorkommen. Auch alles andere ist mit meinen Erfahrungen fast deckungsgleich: die Liebe, sein Weinen, die Sehnsucht, dass es ohne einander beiden schlecht geht,... Irgendwie erscheint es mir, als wären das ja vielleicht doch immer die selben Sprüche von eben demselben Typ Mann, aber andererseits kann das nicht möglich sein, sonst hätte ich mich doch sehr in dem Menschen getäuscht, den ich so sehr liebe.

Ich stehe nun kurz vor einer Entscheidung, die ich selbst provoziert habe, auch auf die Gefahr hin, dass ich dabei den Kürzeren ziehe. Trotzdem bin ich froh, dass dieser Moment jetzt endlich gekommen ist, denn auch ich kann mit so einer Situation auf Dauer nicht leben. Sich in einen verheirateten Mann zu verlieben ist nichts, was man absichtlich macht und auch, wenn manche Leute das anders sehen wollen, das ist kein Spaß, kein Zeitvertreib. Darüber hat man keine Kontrolle. Ebenso wenig kann ich ja auch kontrollieren, ob ein Blitz mich trifft, oder nicht. Es passiert einfach, und dafür muss man sich vor nichts und niemandem rechtfertigen. Also hör bitte nicht hin, wenn Dir irgendwelche Menschen Schamlosigkeit vorwerfen. Das sind meist genau die, die keine Ahnung davon haben, was es heißt jemanden zu lieben und gerade so lange über andere richten, bis sie selbst einmal in genau so einer Situation sind. Es kann nämlich jeden treffen, davor ist niemand gefeiht.

Einen Ratschlag zu Deiner Situation gibt es leider nicht, das muss ich Dir gleich mal sagen. Wenn ich einen hätte, ich würde es Dich wissen lassen. Fakt ist aber, dass Du auf Dauer nur 2 Möglichkeiten hast:
1. lässt Du alles laufen und zerreißt dich dabei selbst oder
2. Du redest offen mit ihm über das, was Dich bedrückt, über das, was Deine Träume und Hoffnungen sind. Überleg Dir dabei aber genau, was passieren würde, wenn er sich für Dich entscheidet. Diese Entscheidung für Dich ändert nichts daran, dass er immer noch eine Vergangenheit mit einer anderen Frau hat und auch immer der Vater der Kinder sein wird. Ich weiß nicht, ob Du damit leben könntest, ich weiß es bei mir ja auch selbst nicht.

In solchen Situationen wie der, in der wir beide uns eben befinden, versuche ich häufig, mir vorzustellen, wie ich das ganze als Aussenstehender sehen würde. Wenn ich das alles z.B. als Film sehen würde, was wäre dann die nächste Szene oder was würde ich als Zuschauer denken. Das ist das einzige, was mir oft hilft. Und die Tatsache, dass ich versuche, mehr auf mein Gefühl zu hören und den Verstand einzudämmen. Die Bauchentscheidungen waren in meinem Leben nämlich bisher immer die besten.

Ein Tipp noch zum Schluss: so sehr Du ihn auch liebst, versuche egoistisch zu sein. Denk nicht daran, wie es ihm jetzt geht, denk daran, was passieren müsste, dass es Dir besser geht und sag ihm das dann ganz offen. Seine Reaktion darauf wird Dir zeigen, ob er es weiterhin Wert ist, dass Du in diese Beziehung investierst. Sollte das Ergebnis negativ sein, so versichere ich Dir, dass Die Liebe der Enttäuschung weichen wird, von ihr überlagert wird und Du sie irgendwann einmal nicht mehr spürst.

Es tut mir leid, dass ich Dir nichts besseres sagen kann. Der einzige Trost ist vielleicht nur, dass Du mit so einem Dilemma nicht allein bist. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du bald wieder glücklich sein kannst.
Liebe Grüße
S.

Gefällt mir

16. November 2006 um 20:58

Hallo tally
es gibt zu deinem Problem nun wirklich keine Patentlösung, aber du kannst deinen Blickwinkel verändern.

Sieh es nicht nur als Katastrophe, sondern auch als Chance für Euch beide Euer Leben wieder geregelt zu bekommen!

Der erste Abstand ist nun da und nun solltest Du ehrlich mit Ihm reden. Sage Ihm wie es um deine Gefühle steht , wie du die Zukunft möchtest, das du nicht ewig als Geliebte glücklich sein kannst...

Nutze diesen Schritt von Ihm um endlich zu klären , was Du fühlst , was Dir wichtig ist und wie Du leben willst!
Gib Ihm und auch Dir Zeit alles mal mit etwas Abstand zu betrachten und zu spüren , ob Ihr Euch wirklich vermißt und wenn ja , ob es wirklich Liebe ist!

Du möchtest das Er bei Dir ist und Dich liebt ...eine Beziehung mit Dir führt..
rede mit Ihm ..sage Ihm deinen Wunsch offen und mache Ihm nun klar , das Er den ersten Schritt getan hat indem Er Abstand wollte und es nun zurück zu Dir nur einen Weg gibt...der Weg endlich sich zu entscheiden.

Habe Geduld auch wenn es schmerzt und Du sehr viel weinen musst...lass Ihn klar werden , was Er empfindet und wenn Er Dich auch so liebt , wie Du Ihn, dann wird Er kommen!

Wenn Er entscheidet , das Er bei seiner Frau bleiben will , ist es zwar hart für Dich , aber Du möchtest doch in einer Beziehung richtig geliebt werden, oder?

So aber könnt Ihr Euch auch danach noch in die Augen sehen , denn Er wird dir dankbar sein , das du Ihn hast gehen lassen ohne Terror ..

Und genauso ist Liebe ja , geben ohne zu verlangen, kümmern ohne einzuengen und halten wenn der Partner fällt und gehen lassen wenn der Partner frei sein will.

Im ersten Moment wird es dann sehr weh tun , aber es wird der Zeitpunkt kommen , da wirst Du dann liebevoll an dieses wunderbare Gefühl zurückdenken können und dankbar sein im Leben mal so sehr geliebt zu haben, ein Gefühl , das leider Vielen verborgen bleibt , weil die Liebe der Meisten einfach egoistisch ist!

Aber vielleicht merkt Er auch in dieser zeit des sich findens , wie sehr Du Ihm fehlst und wie sehr Er bei Dir sein will , weil Er Dich liebt ....und dann wird Er zu Dir kommen und Du kannst dann endlich leben , was Du bis jetzt nur träumst in gestohlenen Stunden!

So oder So ich wünsche Dir ganz viel Kraft für deinen Weg

LG das Biest

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen