Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll ich auf eine abfuhr reagieren?

Wie soll ich auf eine abfuhr reagieren?

4. Februar 2005 um 16:21

Hi leute, meine vorgeschichte ist simple. habe vor vier wochen typen kennengelernt. mal meldet er sich, dann wieder längere zeit nicht. die sache ist klar: er hat kein übergroßes interesse. ich möchte die sache beenden. möchte aber vorher hören wie er die ganze sache sieht.ich habe ich eine panische angst davor, dass der satz kommt: "bei mir haben sich einfach noch keine gefühle eingestellt". den satz habe ich leider schon öfter zu hören gekriegt. deshalb scheue ich das klärende gespräch.ich kriege schon bei dem gedanken feuchte augen. es ist halt nicht schön, abgelehnt zu werden. eigentlich will ich ja auch was von ihm. beenden will ich die sache nur aus reiner vernunft.
ich weiss aber absolut nicht wie ich das gespräch lenken soll.männer sind ja nicht so kommunikativ was das betrifft.und wie soll ich auf eine abfuhr reagieren? habt ihr einen tip?
eure dana

Mehr lesen

4. Februar 2005 um 17:22

Hm,
was willst Du???

Willst Du ihn eigentlich doch behalten und jetzt durch die Trennungsdrohung bewirken, daß ihm schnell auf den letzten Drücker noch auffällt, was er verliert, so daß er schwört, sich anders zu verhalten?

Das nennt sich dann emotionale Erpressung und wäre wirklich gar nicht so leicht...

Oder hast Du wirklich endgültig eingesehen, daß die ganze Sache keinen Sinn macht und willst die Geschichte wirklich beenden?
Dann sehe ich keinen Sinn darin, daß Du hörst, wie er die Sache sieht!
Dann zieh Dein Ding durch, sag, was Du zu sagen hast und gut is.

Es ist doch wirklich eigentlich gleichgültig, was ihn genau zu seinem Verhalten treibt.
Wichtig ist nur, daß Du Dir das anders vorgestellt hattest und so eine Beziehung nicht führen möchtest.
Du wirst weder ihn, noch seine Gefühle ändern können.
Insofern vielleicht besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende, gelle?

Und vielleicht beim nächsten etwas mehr Zeit lassen, bevor Du eine Beziehung eingehst?
Dann kannst Du Dir Deiner eigenen und auch seiner Gefühle sicherer sein, bevor Du am Ende wieder deprimiert zuhause sitzt...
Das ist zwar auch keine Garantie dafür, daß die Beziehung ewig hält, aber minimiert das Risiko doch erheblich.

Wenn Du das schon öfter zu hören bekommen hast, drängt sich mir der Verdacht auf, daß Du Dich einfach zu schnell auf Beziehungen einläßt.

Gruß, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2005 um 18:31

Hi Dana!
Willst Du die Sache beenden weil Du aufgrund Deiner negativen Erfahrungen schon meinst zu wissen, dass er Dir eine Abfuhr erteilen wird? Dann laß es und zieh Dich einfach nur zurück - und dann mal sehen was passiert
Wenn Du ihn zu einer Entscheidung drängst ist klar, dass das passiert was Du schon selbst sagst.

Wenn Du das doch per Gespräch klären willst, dann frag ihn doch garnicht nach seinen eventuellen nicht-Gefühlen, sondern beende es von Deiner Seite aus und basta. Warum willst Du Dich in eine Situation begeben, die Dich verletzt? Dreh den Spieß doch rum und handle nicht weil Du meinst seine Gedanken und Gefühle zu kennen. Tu Dir nicht selbst weh!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2005 um 18:37

Wieso willst Du Dir das antun?
Also.. wenn ich das richtig verstanden habe, seid ihr noch nicht zusammen, Du wärst aber gerne - er macht aber nicht den Eindruck, das zu erwidern.

Ich mein, Du hast ja schon erkannt, dass von ihm (zumindest jetzt noch nicht) mehr kommt. Wozu dann noch das klärende Gespräch? Hat ja wirklich irgendwie was masochistisches. Zudem setzt Du ihn damit in die Position, Dir wehtun zu müssen, obwohl er das gar nicht möchte. Kein feiner Zug.

Und wenn man sich gerade mal 4 Wochen kennt, ist es auch ziemlich heftig, jemanden so die Pistole auf die Brust zu setzen.

Geh' auf Abstand, renne ihm nicht hinterher.. und kümmere Dich ein bisschen um Dich, um Dein verletztes Ego wieder aufzupolieren. Da ist Deine Energie gewiss sinnvoller eingesetzt.

LG
Endymia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2005 um 15:22

Nicht so schnell abhaken
Ich finde es zu früh, nach vier Wochen schon zu sagen, er hat kein Interesse. Daraus spricht Deine Angst vor einer Enttäuschung. Überleg mal: Vielleicht ist er auch verunsichert! Vielleicht hat er auch eine ungute Vorgeschichte, so wie Du. Wer hat die heut zu Tage nicht...? Warte doch noch ein bisschen, ohne ihn zu bedrängen, ob vielleicht langsam mehr von ihm kommt.
Wenn nicht, musst Du wohl doch mal nachfragen.... wie man das geschickt macht, weiß ich aber leider auch nicht.... s. mein Posting vom 5.2. ... Aber sollte wirklich eine Abfuhr kommen, dann versuche wenigstens, es nicht auf Deine Person zu beziehen: Wenn ER keine Gefühle entwickelt, ist das SEINE Baustelle, nicht Deine. Du kannst seine Gefühle nicht erzwingen und du bist auch nicht verantwortlich dafür. Und sie sind daher auch keine Bewertung Deiner Persönlichkeit!

Alles Gute
Arven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club