Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll das nur weitergehen ?

Wie soll das nur weitergehen ?

13. November um 13:09

Hallo meine lieben,
Tut mir jetzt schonmal leid für den mega langen text.
ich möchte euch gerne erzählen wie es im moment zwischen meinem mann und mir abläuft und eure meinungen dazu hören.
mein mann und ich sind schon seit 16 jahren ein paar und seit 10 jahren verheiratet, wir haben drei kinder. Wir sind 30, haben uns also schon sehr früh kennen gelernt. Wir haben alles das erste mal zisammen erlebt. Mein mann arbeitet zur zeit vollzeit und ich bin zu hause, in elternzeit. 

seit ca 2 jahren verlief unser alltag immer sehr stressig und auch langweilig. Wir kümmerten uns nur um die kinder, haushalt usw. Wir unternahmen kaum etwas.
Das alles wurde schlimmer als kind nummer drei auf die welt kam, vor ca einem jahr. 
wir stritten uns immer wieder und zu hause gab es nur noch schlechte laune.
seit ca 1,5 jahren arbeitet mein mann in einem betrieb wo er sich wohl fühlt, das freut mich auch sehr für ihn.

Jetzt zum thema: vor einigen monatem bemerkte ich das mein mann sich zurück zog. Er kam nach hause und war immer schon schlecht gelaunt, er ließ sein handy nie aus den augen, hatte es immer bei sich, er fing an abzunehmen, sich um sein äußeres zu kümmern.
dann habe ich vor ca 3 monaten seine einzelverbindungsnachweise durchgeguckt und habe gesehen das er immer eine nummer anrief, in einem der monate 3,4 mal für ca 2 stunden und im anderen monat mehrmals, insgesmt hatte er mit dieser person 8 stunden telefoniert!
ich habe meine nummer unterdrückt und angerufen und fiel aus allen wolken als eine frau ran ging. Es fühlte sich so an als wäre das gesamte blut aus meinem körper einfach bis zu den füßen geflossen.
ich wat schockiert und weinte, ich kam aber wieder zu mir. Als mein mann dann nach hausr kam und wir die kinder hinlegten, saßen wir auf dem balkon und ich habe ihn dann im normalen ton gefragt ob er mir was verheimlicht und ich mal sein handy haben dürfte. Er sagte nein er verheimlicht nichts und gab es mir. Ich wählte die nummer, sie war nicht gespeichert und auch hatte er anscheinend den anrufverlauf gelöscht. Ich fragte ihn dann wem die nummer gehört. Er war schockiert als ich ihn das fragte, er war überrascht das hat man gesehen. Er antwortete sofort das es (ich nenne sie jetzt mal anna) annas nummer war. Sie ist aus der arbeit und hin und wieder hatte er mir auch mal von ihr und auch von anderen erzählt. Als ich fragte was das soll ob er eine affäre hat sagte er nein, er brauchte jemanden zum reden, mit mir konnte er nicht reden, ich muss zugeben zu der zeit war es wirklich nicht leicht und wir konnten nicht reden, aber wenn er  sich ganz normal hingesetzt und gesagt hätte du ich muss unbedingt mal mit dir reden mor gehts nicht gut, dann hätte ich zugehört und ganz normal mit ihm geredet. Zu der zeit hatte sie urlaub, war krank geschrieben. Er sagt sie haben über ihn gerdetet das er probleme hat, er ist in einem tief und mit sich und seinem leben wie es ist nicht zufrieden, sie haben wohl auch über ihre probleme geredet, da sie wohl depressiv ist. Das hat mich sehr verletzt, ich meine wie kann man auf der arbeit fast jeden tag 40 minuten, eine stunde usw mit jemandem reden, eine pause gehg nur 30 minuten. Als ich meinen verlauf bei whatsapp durchgegangen bin habe ich auch gesehen das wenn ich ihm schrieb er auflegte mir zurück schrieb und sie dann wieder anrief.
ich komme mit der ganzen sache einfach nicht klar. Wir sind dann mal raus, alleine und haben geredet und ich habe gesagt er soll ehrlich sein und ihm gefragt ob da was lief und er sich verliebt hat oder oder. Er sagte nein sie ist nir eine gute freundin und er brauchte jemanden zum reden. Wir sprachen sehr lange an dem tag und ich hoffte es wird alles besser. Ich kann das alles aber nicht vergessn, wir stritten immer wieder, irgendwann waren wir wieder ohne die kinder weg und redeten da sagte er dann doch auf einmal er wüsste im moment nicht was er fühlt, ob er was für sie fühlt, es ginge ihm nicht gut, das er glaubt das er depressionen hat. Irgendwann wieder sagt er das thema anna ist vorbei, es war dumm von ihm. Ich verlangte natprlich das er sie nicht mehr anrief und er sagte ok. Er sagt er möchte nicht so weiter leben, er will feiern gehen, manchmal nach dem feiern auch auswärts übernachten, mir nicht andauernd sagen wann er nach hause kommt, er sagt ich erdrücke ihn, er sagt er hat nichts in seinem leben erlebt, und und und noch vieles mehr. Er sagte zu mir bei ihr fühlt er sich wohl, sie ist nett zu ihm und versteht nicht alles falsch wenn er etwas sagt, das ich früher quch so war und jetzt komplett anders bin. 
das problem ist das er sie jeden tag sieht, sie sitzt gegenüber hinter den computerbildschirmen, ich muss immer wieder daran denken was sie gerade machen, worüber sie reden, ob sie lachen, ob sie ihn antatscht. Ich will diese gedanken nicht aber sie kommen einfach, dann nerve ich ihn indem ich ihm schreibe und frage was er macht was sie macht ob sie geredet haben. Ich möchte das nicht aber es kommt einfach dazu weil ich damit nicht klarkomme.
Ich habe das gefühl das er mich nicht mehr liebt, er zeigt keine liebe, kein interesse an mir, er sagt immer wieder er braucht ruhe. Er sieht leider nicht das seine lage mich und unsere familie ebenfalls runter zieht. Diese anrufe, sie, und seine typveränderung. Ich sagte zu ihm jede andere frau würde denken der mann hat eine affäre. Ich muss euch sagen das ich ihm glaube das da nichts sexuelles lief, aber ich glaube das er sich in dieser besagten zeit davor war sich in sie zu verlieben oder ähnliches. Er sagt, wenn ich darüber reden möchte, er hat keine lust mehr, immer das gleiche thema, er hat schon alles gesagt, er wird dann wirklich richtig wütend, aber ich muss einfach drüber reden ich weiß auch nicht wieso. Da waren halt einige sachen die er sagte und diese aktion mit denen ich nicht klar komme, ich bin so am ende das ich zur therapie muss, ich bin selber depressiv geworden. Wenn ich ihn frage ob er mich denn noch liebt sagt er immer erst ich bin doch hier oder? Ich meine was soll denn das heißen? Danach erst sagt er immer ja ich liebe dich.
Was denkt ihr darüber wenn ihr das so ließt? Findet ihr ich übertreibe? Soll oder kann ich irgend etwas machen? Was denkt ihr über ihn und sein verhalten? 
bitte sagt nicht ich soll ihn vergessen, er ist mein ehemann und ich liebe ihn wirklich sehr. 
Liebe grüße......






 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

13. November um 20:39
In Antwort auf carina2019

wieso hast du dem 3. Kinde dann zugestimmt wenn du wusstest dass er dir nicht hilft? 

naja aber ganz ehrlich?
wenn du wirklich andauernd so zickig zu ihm warst wundert es mich nicht dass er langsam genug hat

Gute ratschläge und weiterbringende meinungen finde ich super, was du allerdings schreibst ist schwachsinn. Angezickt habe ich ihn schonmal gar nicht. Anscheinend hast du meinen text nicht gelesen. Er ist nie da, wenn er da ist ist er zwar körperlich da allerdings tut er nichts. Ich kümmere mich um alles. Um die kinder, um den haushalt, um die rechnungen, papierkram, ums essen, alle termine. Er kommt nach hause umd tut nichts. Das einzige was er im moment tut ist seine laune an ums auszulassen und das schon seit längerem. Früher hat er mir kaum geholfen und jetzt auch nicht wirklich. Meine laune, dass ich oft so zu ihm war, war das ergebnis von seiner ignoranz und faulheit. Du hast es anscheinend nicht kapiert. Bitte lass solch dummen sprüche wie "dann wundert es mich nicht das er langsam genug hat". Das ist keine ausrede, oder rechtfertigt irgendwas. Wenn jemand keine lust haben sollte dann ja wohl ich, aber ich versuche unsere ehe zu retten, ich möchte nichts unüberlegtes tun und alles über den haufen werfen. Ja, ich habe noch hoffnung das es sich vielleicht bessert, die ganze situation. 

1 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 14:00

ich habe eher das gefühl dass er dich belügt und er eine affäre mit ihr hat. und ich würde mit dieser anna mal sprechen!

und er glaubt er kann als 3facher familienvater jetzt wieder ein single leben mit feiern ... leben?
spinnt er?

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 14:36

Klar hat man als facher Familienvater eine Menge Druck und Verantwortung,  die einen schon runter ziehen kann, und wenn man da diese kleine Realitätsflucht anstellen kann,  hat das seinen Kick und gibt Energie. Letztendlich ist es egal ob er sexuell oder freundschaftlich mit der Dame verkehrt,  er verabschiedet sich aus der Paarbeziehung.

Es ist meines Erachtens dringend notwendig,  dass ihr eine Ehetherapie macht,  egal wie es ausgeht,  jeder hat seine Bedürfnisse und wenn es nicht mehr passt,  dann passt es nicht. 

Alles Gute!

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 15:45

Wessen Idee war das dritte Kind?

Was unternehmt ihr als Paar?

"ich muss zugeben zu der zeit war es wirklich nicht leicht und wir konnten nicht reden,"
Was meinst Du damit?

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 16:09

Wir wollten schon immer drei kinder haben. Das dritte kind war dann, zu der zeit, seine idee. 
was ich damit meine ist, dass wir mal gute mal schlechte tage hatten. Ich war oft alleine, ich musste alles alleine machen, er hat mich nicht unterstützt, weder mit den kindern noch im haushalt oder sonstigen dingen, die aisrede er arbeitet ja zählt für mich nicht. Ich musste ja auch arbeiten und nebenbei alles andere machen. Ich war deshalb oft wütend auf ihn und meine laune immer im keller. Zu der zeit konnte man wahrscheinlich nicht mit mir reden, ich wurde immer gleich sauer. 
Was wir machen? Nichts? Bis vor kurzem unternahmen wir kaum etwas, wenns hochkommt alle 3 monate mal irgendwie. Wahrscheinlich wurde es unter anderem auch deshalb so, also dass das so kam, wir hatten bis vor kurzem keine zweisamkeit.

Ehetherapie habe ich auch vorgeschlagen hat er sofort abgeblockt.

Ich habe ihm auch mal gesagt das er sie mor doch mal vorstellen solö aber er denkt ich würde sie gleich ankeifen und will das nicht, noch so eine komische aussage, ja ich bin etwas aufbrausend aber sowas würde ich nicht tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 16:14
In Antwort auf tr1989

Wir wollten schon immer drei kinder haben. Das dritte kind war dann, zu der zeit, seine idee. 
was ich damit meine ist, dass wir mal gute mal schlechte tage hatten. Ich war oft alleine, ich musste alles alleine machen, er hat mich nicht unterstützt, weder mit den kindern noch im haushalt oder sonstigen dingen, die aisrede er arbeitet ja zählt für mich nicht. Ich musste ja auch arbeiten und nebenbei alles andere machen. Ich war deshalb oft wütend auf ihn und meine laune immer im keller. Zu der zeit konnte man wahrscheinlich nicht mit mir reden, ich wurde immer gleich sauer. 
Was wir machen? Nichts? Bis vor kurzem unternahmen wir kaum etwas, wenns hochkommt alle 3 monate mal irgendwie. Wahrscheinlich wurde es unter anderem auch deshalb so, also dass das so kam, wir hatten bis vor kurzem keine zweisamkeit.

Ehetherapie habe ich auch vorgeschlagen hat er sofort abgeblockt.

Ich habe ihm auch mal gesagt das er sie mor doch mal vorstellen solö aber er denkt ich würde sie gleich ankeifen und will das nicht, noch so eine komische aussage, ja ich bin etwas aufbrausend aber sowas würde ich nicht tun

Und was macht er dann, wenn er von der Arbeit kommt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 16:17

Super Ehe/Partnerschaft *ironieoff*

So jetzt mal Klartext, wo soll denn das hinführen? Du hast Vorwürfe an ihn, er an dich. Patt.

Derzeit entwickelt es sich nicht weiter/zusammen. Es braucht beide, um eine Beziehung zu retten.

Meiner Meinung hast du nur die Möglichkeit, die Vorwürfe/die Frau/das viele Arbeiten/sein nicht-Helfen mal beiseite zu schieben und dir vor Augen führen, was du willst.

Komm mir nicht mit "die Frau soll weg"... die ist nur mehr ein Symptom für eure zerfahrene Beziehung. Davor war es die fehlende Unterstützung, davor war es... keine Ahnung, du findest sicher wieder was.

Also wenn du ehrlich daran interessiert bist, dass das sich in eine gute Richtung entwickelt, erzähl es ihm, deine Vorschläge und was du dir wünscht, um wieder glücklich zu werden in der Beziehung (wenn geht, ohne Vorwürfe, mit Positivformulierungen, ich möchte einmal in der Woche einen Abend für uns, ich möchte dir dein Lieblingsessen kochen (oder sonstwas was du gut kannst), ich möchte von dir (was er gut kann), Zeit für Zärtlichkeiten, usw usf)...

Ich frag mich manchmal, warum man an solchen Dingen wie "wir wollten immer 3 Kinder" festhält, wenn es hinten und vorne nicht passt.

 

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 17:10
In Antwort auf frauevi

Super Ehe/Partnerschaft *ironieoff*

So jetzt mal Klartext, wo soll denn das hinführen? Du hast Vorwürfe an ihn, er an dich. Patt.

Derzeit entwickelt es sich nicht weiter/zusammen. Es braucht beide, um eine Beziehung zu retten.

Meiner Meinung hast du nur die Möglichkeit, die Vorwürfe/die Frau/das viele Arbeiten/sein nicht-Helfen mal beiseite zu schieben und dir vor Augen führen, was du willst.

Komm mir nicht mit "die Frau soll weg"... die ist nur mehr ein Symptom für eure zerfahrene Beziehung. Davor war es die fehlende Unterstützung, davor war es... keine Ahnung, du findest sicher wieder was.

Also wenn du ehrlich daran interessiert bist, dass das sich in eine gute Richtung entwickelt, erzähl es ihm, deine Vorschläge und was du dir wünscht, um wieder glücklich zu werden in der Beziehung (wenn geht, ohne Vorwürfe, mit Positivformulierungen, ich möchte einmal in der Woche einen Abend für uns, ich möchte dir dein Lieblingsessen kochen (oder sonstwas was du gut kannst), ich möchte von dir (was er gut kann), Zeit für Zärtlichkeiten, usw usf)...

Ich frag mich manchmal, warum man an solchen Dingen wie "wir wollten immer 3 Kinder" festhält, wenn es hinten und vorne nicht passt.

 

Danke für deine ehrliche meinung.
Ich liebe meine kimder über alles es hört sich jetzt vielleicht hart an aber ein drittes kind war wohl nicht die beste idee, bitte nicht falsch verstehen ich könnte mir nicht vorstellen meine kinder nicht an meiner seite zu haben aber das war dann wohl doch zu viel. 

Das die situation, bzw das mit der anderen frau, wie du schreibst nur ein symptom für die zerfallene beziehung ist und es davor schon immer wieder etwas gab was zeigt das nicht alles in ordnung ist, so habe ich das noch gar nicht gesehen. 

es ist sehr schwer für mich. Na klar habe ich auch mal daran gedacht ob es nicht besser wäre wenn wir getrennte wege gehen würden, aber ich liebe ihn wirklich sehr und wenn er nicht in seiner depri phase ist dann ist er auch ganz anders. Im moment habe ich nur so große zweifel.
Dein tip mot ihm zu sprechen ohne vorwürfe usw werde ich mal versuchen umzusetzten, ich hoffe er macht mit und blockt nixht wieder ab

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 18:35
In Antwort auf tr1989

Wir wollten schon immer drei kinder haben. Das dritte kind war dann, zu der zeit, seine idee. 
was ich damit meine ist, dass wir mal gute mal schlechte tage hatten. Ich war oft alleine, ich musste alles alleine machen, er hat mich nicht unterstützt, weder mit den kindern noch im haushalt oder sonstigen dingen, die aisrede er arbeitet ja zählt für mich nicht. Ich musste ja auch arbeiten und nebenbei alles andere machen. Ich war deshalb oft wütend auf ihn und meine laune immer im keller. Zu der zeit konnte man wahrscheinlich nicht mit mir reden, ich wurde immer gleich sauer. 
Was wir machen? Nichts? Bis vor kurzem unternahmen wir kaum etwas, wenns hochkommt alle 3 monate mal irgendwie. Wahrscheinlich wurde es unter anderem auch deshalb so, also dass das so kam, wir hatten bis vor kurzem keine zweisamkeit.

Ehetherapie habe ich auch vorgeschlagen hat er sofort abgeblockt.

Ich habe ihm auch mal gesagt das er sie mor doch mal vorstellen solö aber er denkt ich würde sie gleich ankeifen und will das nicht, noch so eine komische aussage, ja ich bin etwas aufbrausend aber sowas würde ich nicht tun

wieso hast du dem 3. Kinde dann zugestimmt wenn du wusstest dass er dir nicht hilft? 

naja aber ganz ehrlich?
wenn du wirklich andauernd so zickig zu ihm warst wundert es mich nicht dass er langsam genug hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 20:39
In Antwort auf carina2019

wieso hast du dem 3. Kinde dann zugestimmt wenn du wusstest dass er dir nicht hilft? 

naja aber ganz ehrlich?
wenn du wirklich andauernd so zickig zu ihm warst wundert es mich nicht dass er langsam genug hat

Gute ratschläge und weiterbringende meinungen finde ich super, was du allerdings schreibst ist schwachsinn. Angezickt habe ich ihn schonmal gar nicht. Anscheinend hast du meinen text nicht gelesen. Er ist nie da, wenn er da ist ist er zwar körperlich da allerdings tut er nichts. Ich kümmere mich um alles. Um die kinder, um den haushalt, um die rechnungen, papierkram, ums essen, alle termine. Er kommt nach hause umd tut nichts. Das einzige was er im moment tut ist seine laune an ums auszulassen und das schon seit längerem. Früher hat er mir kaum geholfen und jetzt auch nicht wirklich. Meine laune, dass ich oft so zu ihm war, war das ergebnis von seiner ignoranz und faulheit. Du hast es anscheinend nicht kapiert. Bitte lass solch dummen sprüche wie "dann wundert es mich nicht das er langsam genug hat". Das ist keine ausrede, oder rechtfertigt irgendwas. Wenn jemand keine lust haben sollte dann ja wohl ich, aber ich versuche unsere ehe zu retten, ich möchte nichts unüberlegtes tun und alles über den haufen werfen. Ja, ich habe noch hoffnung das es sich vielleicht bessert, die ganze situation. 

1 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 22:57
In Antwort auf tr1989

Hallo meine lieben,
Tut mir jetzt schonmal leid für den mega langen text.
ich möchte euch gerne erzählen wie es im moment zwischen meinem mann und mir abläuft und eure meinungen dazu hören.
mein mann und ich sind schon seit 16 jahren ein paar und seit 10 jahren verheiratet, wir haben drei kinder. Wir sind 30, haben uns also schon sehr früh kennen gelernt. Wir haben alles das erste mal zisammen erlebt. Mein mann arbeitet zur zeit vollzeit und ich bin zu hause, in elternzeit. 

seit ca 2 jahren verlief unser alltag immer sehr stressig und auch langweilig. Wir kümmerten uns nur um die kinder, haushalt usw. Wir unternahmen kaum etwas.
Das alles wurde schlimmer als kind nummer drei auf die welt kam, vor ca einem jahr. 
wir stritten uns immer wieder und zu hause gab es nur noch schlechte laune.
seit ca 1,5 jahren arbeitet mein mann in einem betrieb wo er sich wohl fühlt, das freut mich auch sehr für ihn.

Jetzt zum thema: vor einigen monatem bemerkte ich das mein mann sich zurück zog. Er kam nach hause und war immer schon schlecht gelaunt, er ließ sein handy nie aus den augen, hatte es immer bei sich, er fing an abzunehmen, sich um sein äußeres zu kümmern.
dann habe ich vor ca 3 monaten seine einzelverbindungsnachweise durchgeguckt und habe gesehen das er immer eine nummer anrief, in einem der monate 3,4 mal für ca 2 stunden und im anderen monat mehrmals, insgesmt hatte er mit dieser person 8 stunden telefoniert!
ich habe meine nummer unterdrückt und angerufen und fiel aus allen wolken als eine frau ran ging. Es fühlte sich so an als wäre das gesamte blut aus meinem körper einfach bis zu den füßen geflossen.
ich wat schockiert und weinte, ich kam aber wieder zu mir. Als mein mann dann nach hausr kam und wir die kinder hinlegten, saßen wir auf dem balkon und ich habe ihn dann im normalen ton gefragt ob er mir was verheimlicht und ich mal sein handy haben dürfte. Er sagte nein er verheimlicht nichts und gab es mir. Ich wählte die nummer, sie war nicht gespeichert und auch hatte er anscheinend den anrufverlauf gelöscht. Ich fragte ihn dann wem die nummer gehört. Er war schockiert als ich ihn das fragte, er war überrascht das hat man gesehen. Er antwortete sofort das es (ich nenne sie jetzt mal anna) annas nummer war. Sie ist aus der arbeit und hin und wieder hatte er mir auch mal von ihr und auch von anderen erzählt. Als ich fragte was das soll ob er eine affäre hat sagte er nein, er brauchte jemanden zum reden, mit mir konnte er nicht reden, ich muss zugeben zu der zeit war es wirklich nicht leicht und wir konnten nicht reden, aber wenn er  sich ganz normal hingesetzt und gesagt hätte du ich muss unbedingt mal mit dir reden mor gehts nicht gut, dann hätte ich zugehört und ganz normal mit ihm geredet. Zu der zeit hatte sie urlaub, war krank geschrieben. Er sagt sie haben über ihn gerdetet das er probleme hat, er ist in einem tief und mit sich und seinem leben wie es ist nicht zufrieden, sie haben wohl auch über ihre probleme geredet, da sie wohl depressiv ist. Das hat mich sehr verletzt, ich meine wie kann man auf der arbeit fast jeden tag 40 minuten, eine stunde usw mit jemandem reden, eine pause gehg nur 30 minuten. Als ich meinen verlauf bei whatsapp durchgegangen bin habe ich auch gesehen das wenn ich ihm schrieb er auflegte mir zurück schrieb und sie dann wieder anrief.
ich komme mit der ganzen sache einfach nicht klar. Wir sind dann mal raus, alleine und haben geredet und ich habe gesagt er soll ehrlich sein und ihm gefragt ob da was lief und er sich verliebt hat oder oder. Er sagte nein sie ist nir eine gute freundin und er brauchte jemanden zum reden. Wir sprachen sehr lange an dem tag und ich hoffte es wird alles besser. Ich kann das alles aber nicht vergessn, wir stritten immer wieder, irgendwann waren wir wieder ohne die kinder weg und redeten da sagte er dann doch auf einmal er wüsste im moment nicht was er fühlt, ob er was für sie fühlt, es ginge ihm nicht gut, das er glaubt das er depressionen hat. Irgendwann wieder sagt er das thema anna ist vorbei, es war dumm von ihm. Ich verlangte natprlich das er sie nicht mehr anrief und er sagte ok. Er sagt er möchte nicht so weiter leben, er will feiern gehen, manchmal nach dem feiern auch auswärts übernachten, mir nicht andauernd sagen wann er nach hause kommt, er sagt ich erdrücke ihn, er sagt er hat nichts in seinem leben erlebt, und und und noch vieles mehr. Er sagte zu mir bei ihr fühlt er sich wohl, sie ist nett zu ihm und versteht nicht alles falsch wenn er etwas sagt, das ich früher quch so war und jetzt komplett anders bin. 
das problem ist das er sie jeden tag sieht, sie sitzt gegenüber hinter den computerbildschirmen, ich muss immer wieder daran denken was sie gerade machen, worüber sie reden, ob sie lachen, ob sie ihn antatscht. Ich will diese gedanken nicht aber sie kommen einfach, dann nerve ich ihn indem ich ihm schreibe und frage was er macht was sie macht ob sie geredet haben. Ich möchte das nicht aber es kommt einfach dazu weil ich damit nicht klarkomme.
Ich habe das gefühl das er mich nicht mehr liebt, er zeigt keine liebe, kein interesse an mir, er sagt immer wieder er braucht ruhe. Er sieht leider nicht das seine lage mich und unsere familie ebenfalls runter zieht. Diese anrufe, sie, und seine typveränderung. Ich sagte zu ihm jede andere frau würde denken der mann hat eine affäre. Ich muss euch sagen das ich ihm glaube das da nichts sexuelles lief, aber ich glaube das er sich in dieser besagten zeit davor war sich in sie zu verlieben oder ähnliches. Er sagt, wenn ich darüber reden möchte, er hat keine lust mehr, immer das gleiche thema, er hat schon alles gesagt, er wird dann wirklich richtig wütend, aber ich muss einfach drüber reden ich weiß auch nicht wieso. Da waren halt einige sachen die er sagte und diese aktion mit denen ich nicht klar komme, ich bin so am ende das ich zur therapie muss, ich bin selber depressiv geworden. Wenn ich ihn frage ob er mich denn noch liebt sagt er immer erst ich bin doch hier oder? Ich meine was soll denn das heißen? Danach erst sagt er immer ja ich liebe dich.
Was denkt ihr darüber wenn ihr das so ließt? Findet ihr ich übertreibe? Soll oder kann ich irgend etwas machen? Was denkt ihr über ihn und sein verhalten? 
bitte sagt nicht ich soll ihn vergessen, er ist mein ehemann und ich liebe ihn wirklich sehr. 
Liebe grüße......






 

Und wann darfst DU mal feiern und außerhalb übernachten? 
Er ist kein Single...  Er hat Familie... 

Ich denke auch das mit dieser Anna was läuft... 

Warum hast du sie auf den Balkon nicht von sein Handy aus angerufen oder angeschrieben... 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

14. November um 9:10
In Antwort auf tr1989

Gute ratschläge und weiterbringende meinungen finde ich super, was du allerdings schreibst ist schwachsinn. Angezickt habe ich ihn schonmal gar nicht. Anscheinend hast du meinen text nicht gelesen. Er ist nie da, wenn er da ist ist er zwar körperlich da allerdings tut er nichts. Ich kümmere mich um alles. Um die kinder, um den haushalt, um die rechnungen, papierkram, ums essen, alle termine. Er kommt nach hause umd tut nichts. Das einzige was er im moment tut ist seine laune an ums auszulassen und das schon seit längerem. Früher hat er mir kaum geholfen und jetzt auch nicht wirklich. Meine laune, dass ich oft so zu ihm war, war das ergebnis von seiner ignoranz und faulheit. Du hast es anscheinend nicht kapiert. Bitte lass solch dummen sprüche wie "dann wundert es mich nicht das er langsam genug hat". Das ist keine ausrede, oder rechtfertigt irgendwas. Wenn jemand keine lust haben sollte dann ja wohl ich, aber ich versuche unsere ehe zu retten, ich möchte nichts unüberlegtes tun und alles über den haufen werfen. Ja, ich habe noch hoffnung das es sich vielleicht bessert, die ganze situation. 

und so führt man dann eine beziehung?
er hat dir nicht geholfen und du hast dann deine schlechte laune an ihm ausgelassen?

ihr schenkt euch beide anscheinend nichts!

werder sein verhalten noch dein verhalten sind in einer beziehung in ordnung !!!

wieso hast du ihm nicht mal ne klare ansage gemacht dass du das so nicht weitermachst anstatt dauernd schlechte laune zu schieben?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. November um 9:11
In Antwort auf nadu2.0

Und wann darfst DU mal feiern und außerhalb übernachten? 
Er ist kein Single...  Er hat Familie... 

Ich denke auch das mit dieser Anna was läuft... 

Warum hast du sie auf den Balkon nicht von sein Handy aus angerufen oder angeschrieben... 

dachte ich mir auch...
ich  mein, klar kann er doch mal weggehen...  aber sie dann auch (falls sie will)

TE: er darf doch mal weggehen oder bist du da dagegen?


und dass das mit anna nur platonisch ist glaub ich auch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 9:46
In Antwort auf tr1989

Gute ratschläge und weiterbringende meinungen finde ich super, was du allerdings schreibst ist schwachsinn. Angezickt habe ich ihn schonmal gar nicht. Anscheinend hast du meinen text nicht gelesen. Er ist nie da, wenn er da ist ist er zwar körperlich da allerdings tut er nichts. Ich kümmere mich um alles. Um die kinder, um den haushalt, um die rechnungen, papierkram, ums essen, alle termine. Er kommt nach hause umd tut nichts. Das einzige was er im moment tut ist seine laune an ums auszulassen und das schon seit längerem. Früher hat er mir kaum geholfen und jetzt auch nicht wirklich. Meine laune, dass ich oft so zu ihm war, war das ergebnis von seiner ignoranz und faulheit. Du hast es anscheinend nicht kapiert. Bitte lass solch dummen sprüche wie "dann wundert es mich nicht das er langsam genug hat". Das ist keine ausrede, oder rechtfertigt irgendwas. Wenn jemand keine lust haben sollte dann ja wohl ich, aber ich versuche unsere ehe zu retten, ich möchte nichts unüberlegtes tun und alles über den haufen werfen. Ja, ich habe noch hoffnung das es sich vielleicht bessert, die ganze situation. 

"Er ist nie da, wenn er da ist ist er zwar körperlich da allerdings tut er nichts"

Wo ist er denn andauernd und was macht er, wenn er zu Hause ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 9:54

Oh man wenn ihr wüsstet wie oft ich schon mit ihm geredet habe. Es ist dann einen moment alles gut und im anderen wieder alles wie vorher. Wie gesagt hat er mal gute laune aber überwiegen schlechte, das jeder mal schlechte laune hat ist normal, aber so wie er grad drauf ist das ist nicht mehr normal. Es ist schwierig die ganze situation und vorgefallenen dinge zu schreiben, ich müsste sehr weit ausholen und ewig lange texte verfassen. 
na klar darf er aus gehen, mit seinen freunden oder arbeitskollegen, da hab ich nichts dagegen, aber seit dem ich das mit "anna" weiß muss ich zugeben, dass ich dann nicht will das er mitgeht, das macht er dann auch nicht. Soll das jetzt für immer so weiter gehen? Immer wenn sie auch irgendwo ist darf ich nicht mit? Er wirft es mir dann aber wieder vor, da ist nichts wird auch nie was sein, wir waren nur freunde "waren" weil ich ihm untersagt habe kontakt zu ihr zu haben, außer es geht um die arbeit, naja ob er sich dran hält ist eine andere sache. 
ich erkenne ihn einfach nicht mehr wieder. Er hat sich vor 3,4 monaten so verändert. Ich verstehe einfach nicht was los ist mit ihm, was passiert ist das er sich wirklich pkötzlich von einem auf sen anderen tag so verändert hat. Ich würde ja sagen eigentlich hat er alles, was braucht er denn noch? 
wenn ich all seine aussagen durchgehe bezüglich "anna" dann kommt es mir immer mehr wie eine ausrede vor. Ich frage ihn dann und will ganz normal reden, aber er ist dann gleich wütend und sagt ich habe doch schon alles hundert mal ertählt ich rede nicht mehr darüber und er redet dann wirklich nicht mehr, er macht damot alles nur schlimmer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 10:31
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Er ist nie da, wenn er da ist ist er zwar körperlich da allerdings tut er nichts"

Wo ist er denn andauernd und was macht er, wenn er zu Hause ist?

Kannst Du bitte darauf antworten?

Ergenänzend vlt noch, warum er zu Hause nichts macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 11:15
In Antwort auf tr1989

Hallo meine lieben,
Tut mir jetzt schonmal leid für den mega langen text.
ich möchte euch gerne erzählen wie es im moment zwischen meinem mann und mir abläuft und eure meinungen dazu hören.
mein mann und ich sind schon seit 16 jahren ein paar und seit 10 jahren verheiratet, wir haben drei kinder. Wir sind 30, haben uns also schon sehr früh kennen gelernt. Wir haben alles das erste mal zisammen erlebt. Mein mann arbeitet zur zeit vollzeit und ich bin zu hause, in elternzeit. 

seit ca 2 jahren verlief unser alltag immer sehr stressig und auch langweilig. Wir kümmerten uns nur um die kinder, haushalt usw. Wir unternahmen kaum etwas.
Das alles wurde schlimmer als kind nummer drei auf die welt kam, vor ca einem jahr. 
wir stritten uns immer wieder und zu hause gab es nur noch schlechte laune.
seit ca 1,5 jahren arbeitet mein mann in einem betrieb wo er sich wohl fühlt, das freut mich auch sehr für ihn.

Jetzt zum thema: vor einigen monatem bemerkte ich das mein mann sich zurück zog. Er kam nach hause und war immer schon schlecht gelaunt, er ließ sein handy nie aus den augen, hatte es immer bei sich, er fing an abzunehmen, sich um sein äußeres zu kümmern.
dann habe ich vor ca 3 monaten seine einzelverbindungsnachweise durchgeguckt und habe gesehen das er immer eine nummer anrief, in einem der monate 3,4 mal für ca 2 stunden und im anderen monat mehrmals, insgesmt hatte er mit dieser person 8 stunden telefoniert!
ich habe meine nummer unterdrückt und angerufen und fiel aus allen wolken als eine frau ran ging. Es fühlte sich so an als wäre das gesamte blut aus meinem körper einfach bis zu den füßen geflossen.
ich wat schockiert und weinte, ich kam aber wieder zu mir. Als mein mann dann nach hausr kam und wir die kinder hinlegten, saßen wir auf dem balkon und ich habe ihn dann im normalen ton gefragt ob er mir was verheimlicht und ich mal sein handy haben dürfte. Er sagte nein er verheimlicht nichts und gab es mir. Ich wählte die nummer, sie war nicht gespeichert und auch hatte er anscheinend den anrufverlauf gelöscht. Ich fragte ihn dann wem die nummer gehört. Er war schockiert als ich ihn das fragte, er war überrascht das hat man gesehen. Er antwortete sofort das es (ich nenne sie jetzt mal anna) annas nummer war. Sie ist aus der arbeit und hin und wieder hatte er mir auch mal von ihr und auch von anderen erzählt. Als ich fragte was das soll ob er eine affäre hat sagte er nein, er brauchte jemanden zum reden, mit mir konnte er nicht reden, ich muss zugeben zu der zeit war es wirklich nicht leicht und wir konnten nicht reden, aber wenn er  sich ganz normal hingesetzt und gesagt hätte du ich muss unbedingt mal mit dir reden mor gehts nicht gut, dann hätte ich zugehört und ganz normal mit ihm geredet. Zu der zeit hatte sie urlaub, war krank geschrieben. Er sagt sie haben über ihn gerdetet das er probleme hat, er ist in einem tief und mit sich und seinem leben wie es ist nicht zufrieden, sie haben wohl auch über ihre probleme geredet, da sie wohl depressiv ist. Das hat mich sehr verletzt, ich meine wie kann man auf der arbeit fast jeden tag 40 minuten, eine stunde usw mit jemandem reden, eine pause gehg nur 30 minuten. Als ich meinen verlauf bei whatsapp durchgegangen bin habe ich auch gesehen das wenn ich ihm schrieb er auflegte mir zurück schrieb und sie dann wieder anrief.
ich komme mit der ganzen sache einfach nicht klar. Wir sind dann mal raus, alleine und haben geredet und ich habe gesagt er soll ehrlich sein und ihm gefragt ob da was lief und er sich verliebt hat oder oder. Er sagte nein sie ist nir eine gute freundin und er brauchte jemanden zum reden. Wir sprachen sehr lange an dem tag und ich hoffte es wird alles besser. Ich kann das alles aber nicht vergessn, wir stritten immer wieder, irgendwann waren wir wieder ohne die kinder weg und redeten da sagte er dann doch auf einmal er wüsste im moment nicht was er fühlt, ob er was für sie fühlt, es ginge ihm nicht gut, das er glaubt das er depressionen hat. Irgendwann wieder sagt er das thema anna ist vorbei, es war dumm von ihm. Ich verlangte natprlich das er sie nicht mehr anrief und er sagte ok. Er sagt er möchte nicht so weiter leben, er will feiern gehen, manchmal nach dem feiern auch auswärts übernachten, mir nicht andauernd sagen wann er nach hause kommt, er sagt ich erdrücke ihn, er sagt er hat nichts in seinem leben erlebt, und und und noch vieles mehr. Er sagte zu mir bei ihr fühlt er sich wohl, sie ist nett zu ihm und versteht nicht alles falsch wenn er etwas sagt, das ich früher quch so war und jetzt komplett anders bin. 
das problem ist das er sie jeden tag sieht, sie sitzt gegenüber hinter den computerbildschirmen, ich muss immer wieder daran denken was sie gerade machen, worüber sie reden, ob sie lachen, ob sie ihn antatscht. Ich will diese gedanken nicht aber sie kommen einfach, dann nerve ich ihn indem ich ihm schreibe und frage was er macht was sie macht ob sie geredet haben. Ich möchte das nicht aber es kommt einfach dazu weil ich damit nicht klarkomme.
Ich habe das gefühl das er mich nicht mehr liebt, er zeigt keine liebe, kein interesse an mir, er sagt immer wieder er braucht ruhe. Er sieht leider nicht das seine lage mich und unsere familie ebenfalls runter zieht. Diese anrufe, sie, und seine typveränderung. Ich sagte zu ihm jede andere frau würde denken der mann hat eine affäre. Ich muss euch sagen das ich ihm glaube das da nichts sexuelles lief, aber ich glaube das er sich in dieser besagten zeit davor war sich in sie zu verlieben oder ähnliches. Er sagt, wenn ich darüber reden möchte, er hat keine lust mehr, immer das gleiche thema, er hat schon alles gesagt, er wird dann wirklich richtig wütend, aber ich muss einfach drüber reden ich weiß auch nicht wieso. Da waren halt einige sachen die er sagte und diese aktion mit denen ich nicht klar komme, ich bin so am ende das ich zur therapie muss, ich bin selber depressiv geworden. Wenn ich ihn frage ob er mich denn noch liebt sagt er immer erst ich bin doch hier oder? Ich meine was soll denn das heißen? Danach erst sagt er immer ja ich liebe dich.
Was denkt ihr darüber wenn ihr das so ließt? Findet ihr ich übertreibe? Soll oder kann ich irgend etwas machen? Was denkt ihr über ihn und sein verhalten? 
bitte sagt nicht ich soll ihn vergessen, er ist mein ehemann und ich liebe ihn wirklich sehr. 
Liebe grüße......






 

Nein ich denke nicht, dass du übertreibst. Ich kann verstehen, dass es dich wahnsinnig macht wenn du weisst, dass diese Frau jeden Tag gegenüber von ihm 8 Stunden sitzt und du nicht weisst, was sie dort machen. 

Ich sehe das Problem da, dass ihr eben schon mit 20 geheiratet habt und seit ihr 14 seid, eine Beziehung miteinander führt. Genau seine Aussage: Ich will feiern und tun und lassen was ich möchte, deutet für mich darauf hin. Er hat das Gefühl, nichts erlebt zu haben. Andere Kumpels von ihm haben in diesen 16 Jahren vielleicht mit 10 anderen Frauen geschlafen, haben Party gemacht und Mist gebaut. Er hat das nicht. Er hat sein erstes Mal mit dir verbracht, hat dich mit 20 geheiratet und dann kamen die Kinder. Ich denke, dass er einfach das Gefühl hat, er hätte etwas verpasst. 

Ich habe eine Freundin bei der es in etwa gleich abgelaufen ist wie bei euch. Erste Beziehung im Teeniealter, zusammengeblieben, geheiratet, Kinder bekommen und jetzt unglücklich. Ihnen hat es geholfen, ein paar Tage gemeinsam ohne die Kinder in den Urlaub zu fahren. Einfach mal wieder leben.. ausschlafen, feiern gehen, romantisches Essen, lange Gespräche ohne das ein Kind wieder dazwischen brüllt usw. Die beiden kamen zurück und waren wieder so glücklich wie am Anfang.. Bei ihnen war aber eben keine andere Frau noch dazwischen. 

Ich denke nicht, dass er eine Affäre mit ihr hat. Er war ansonsten sehr ehrlich zu dir. Er hat dir gesagt, als er nicht mehr wusste, was für Streiche ihm seine Gefühle spielen. Aus diesem Grund denke ich, dass er dir auch sagen würde, wenn etwas zwischen ihnen laufen würde. Was ich sehr unfair von ihm finde ist, dass er dir Vorwürfe macht; du hättest dich verändert, wärst nicht mehr die Selbe wie früher usw. Natürlich bist du das nicht mehr. Man verändert sich eben in den Jahren und vor allem dann, wenn noch Kinder dazu kommen. Klar kannst du nicht mehr so frei sein wie früher mit 18. Das ist er auch nicht. 

Vielleicht würde euch auch so ein kurzer, spontaner Urlaub gut tun. Wenn möglich; gebt eure Kinder ein paar Tage zu Omi und Opi und geht zusammen an Meer. Geht in der Nacht nackt schwimmen, habt Spass, geht feiern..vielleicht findet ihr so wieder zusammen.. Wenn nicht, dann bleibt euch wahrscheinlich nichts anderes als eine Paartherapie übrig.. 

Ich hoffe, dass sich das wieder einrenkt. 
Alles Gute. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 13:12
In Antwort auf tr1989

Oh man wenn ihr wüsstet wie oft ich schon mit ihm geredet habe. Es ist dann einen moment alles gut und im anderen wieder alles wie vorher. Wie gesagt hat er mal gute laune aber überwiegen schlechte, das jeder mal schlechte laune hat ist normal, aber so wie er grad drauf ist das ist nicht mehr normal. Es ist schwierig die ganze situation und vorgefallenen dinge zu schreiben, ich müsste sehr weit ausholen und ewig lange texte verfassen. 
na klar darf er aus gehen, mit seinen freunden oder arbeitskollegen, da hab ich nichts dagegen, aber seit dem ich das mit "anna" weiß muss ich zugeben, dass ich dann nicht will das er mitgeht, das macht er dann auch nicht. Soll das jetzt für immer so weiter gehen? Immer wenn sie auch irgendwo ist darf ich nicht mit? Er wirft es mir dann aber wieder vor, da ist nichts wird auch nie was sein, wir waren nur freunde "waren" weil ich ihm untersagt habe kontakt zu ihr zu haben, außer es geht um die arbeit, naja ob er sich dran hält ist eine andere sache. 
ich erkenne ihn einfach nicht mehr wieder. Er hat sich vor 3,4 monaten so verändert. Ich verstehe einfach nicht was los ist mit ihm, was passiert ist das er sich wirklich pkötzlich von einem auf sen anderen tag so verändert hat. Ich würde ja sagen eigentlich hat er alles, was braucht er denn noch? 
wenn ich all seine aussagen durchgehe bezüglich "anna" dann kommt es mir immer mehr wie eine ausrede vor. Ich frage ihn dann und will ganz normal reden, aber er ist dann gleich wütend und sagt ich habe doch schon alles hundert mal ertählt ich rede nicht mehr darüber und er redet dann wirklich nicht mehr, er macht damot alles nur schlimmer

also er sagt wirklich dass du nicht mitgehen darfst wenn anna dabei ist?

wach bitte auf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 13:25
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Kannst Du bitte darauf antworten?

Ergenänzend vlt noch, warum er zu Hause nichts macht.

Er geht um 7 zur arbeit und hat 16.30 feierabend, ist dann gegen 17.30, 18 uhr zu hause.
Er kommt nach hause, setzt sich auf die couch und nimmt sein hamdy in die hand und guckt sich irgendwelche videos an. Ich spiele und kümmere mich um die zeit um die kinder und er spielt lieber mit seinem handy. Die beiden kleinen gehen gegen 18.30 uhr 19 uhr schlafen, dass heißt sie haben sowieso kaum etwas von ihrem vater und was macht er, kümmert sich lieber um sich selbst als 1 stunde um seine kinder. Ich habe ihn so oft darauf angesprochen, er ändert es für ein paar tage und fängt dann wieder von vorne an. Wenn ich das so schreibe hat man ein sehr schlechtes bild von ihm. Er ist ein sehr guter mensch, er tut sachen die die meißten menschen nicht tun würden. Er hat ein gutes herz und ist auch immer für andere da, er liebt seine kinder auch über alles nur kann er irgendwie mit dem vater sein nicht so gut umgehen. Ich muss ihm auch oft sagen was denn jetzt zu tun ist bzw was die kinder meinen, da die kleinen noch nicht sprechen können, das zeigt schon das er kaum etwas mit ihnen zu tun hat. 
er geht manchmal 1, 2 mal die woche weg, das wäre kein problem aber jede woche 2 mal weg gehen finde ich schon viel. Es gibt auch zeiten wo er gar nicht weg geht, wo er dnn 3 wochen zu hause ist. 
mit er ist körperlich da aber tut nichts meine ich genau das. Er ist da, aber ich mache alles während er rumsitzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 13:54
In Antwort auf tr1989

Er geht um 7 zur arbeit und hat 16.30 feierabend, ist dann gegen 17.30, 18 uhr zu hause.
Er kommt nach hause, setzt sich auf die couch und nimmt sein hamdy in die hand und guckt sich irgendwelche videos an. Ich spiele und kümmere mich um die zeit um die kinder und er spielt lieber mit seinem handy. Die beiden kleinen gehen gegen 18.30 uhr 19 uhr schlafen, dass heißt sie haben sowieso kaum etwas von ihrem vater und was macht er, kümmert sich lieber um sich selbst als 1 stunde um seine kinder. Ich habe ihn so oft darauf angesprochen, er ändert es für ein paar tage und fängt dann wieder von vorne an. Wenn ich das so schreibe hat man ein sehr schlechtes bild von ihm. Er ist ein sehr guter mensch, er tut sachen die die meißten menschen nicht tun würden. Er hat ein gutes herz und ist auch immer für andere da, er liebt seine kinder auch über alles nur kann er irgendwie mit dem vater sein nicht so gut umgehen. Ich muss ihm auch oft sagen was denn jetzt zu tun ist bzw was die kinder meinen, da die kleinen noch nicht sprechen können, das zeigt schon das er kaum etwas mit ihnen zu tun hat. 
er geht manchmal 1, 2 mal die woche weg, das wäre kein problem aber jede woche 2 mal weg gehen finde ich schon viel. Es gibt auch zeiten wo er gar nicht weg geht, wo er dnn 3 wochen zu hause ist. 
mit er ist körperlich da aber tut nichts meine ich genau das. Er ist da, aber ich mache alles während er rumsitzt.

also da muss ich mir aber schon die frage stellen wieso du nicht mal durchgreifst?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 14:03
In Antwort auf tr1989

Er geht um 7 zur arbeit und hat 16.30 feierabend, ist dann gegen 17.30, 18 uhr zu hause.
Er kommt nach hause, setzt sich auf die couch und nimmt sein hamdy in die hand und guckt sich irgendwelche videos an. Ich spiele und kümmere mich um die zeit um die kinder und er spielt lieber mit seinem handy. Die beiden kleinen gehen gegen 18.30 uhr 19 uhr schlafen, dass heißt sie haben sowieso kaum etwas von ihrem vater und was macht er, kümmert sich lieber um sich selbst als 1 stunde um seine kinder. Ich habe ihn so oft darauf angesprochen, er ändert es für ein paar tage und fängt dann wieder von vorne an. Wenn ich das so schreibe hat man ein sehr schlechtes bild von ihm. Er ist ein sehr guter mensch, er tut sachen die die meißten menschen nicht tun würden. Er hat ein gutes herz und ist auch immer für andere da, er liebt seine kinder auch über alles nur kann er irgendwie mit dem vater sein nicht so gut umgehen. Ich muss ihm auch oft sagen was denn jetzt zu tun ist bzw was die kinder meinen, da die kleinen noch nicht sprechen können, das zeigt schon das er kaum etwas mit ihnen zu tun hat. 
er geht manchmal 1, 2 mal die woche weg, das wäre kein problem aber jede woche 2 mal weg gehen finde ich schon viel. Es gibt auch zeiten wo er gar nicht weg geht, wo er dnn 3 wochen zu hause ist. 
mit er ist körperlich da aber tut nichts meine ich genau das. Er ist da, aber ich mache alles während er rumsitzt.

Ähm, dann ist doch eigentlich egal, ob er da ist oder weggeht.

Und was macht ihr beiden, wenn die Kinder im Bett sind?

"Er ist ein sehr guter mensch, er tut sachen die die meißten menschen nicht tun würden. Er hat ein gutes herz und ist auch immer für andere da, "

Aber nicht zu Dir oder den Kindern.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 14:04

Ihr habt Euch mit drei Kindern eine große Verantwortung und viel Arbeit aufgeladen, dazu seid Ihr kein Team sondern es bleibt an Dir hängen. Dein Partner scheint ein altes Rollenbild zu haben, dass er arbeiten geht und mit Kindern und Haushalt nichts zu tun hätte.
Er steckt in einer Sinnkrise, keine andere Frau in seinem Leben, viel Verantwortung, wenig Freiheit, dann kommt eine andere Frau daher und bringt neuen Schwung rein. Das dürfte der Grund für seine Veränderungen sein.
Wie bekommt Ihr den Karren aus dem Dreck. Was wünscht Du Dir realisitisch von ihm, was bist Du bereit ihm zu geben. Hast Du genug Kraft und Geduld von einem Vorschuss und Geduld? Jetzt stellt sich die Frage, will er denn überhaupt eine Zukunft mit seiner Familie? Wenn ja muss er auch was tun und aus seiner Passivität raus. Er sollte realistische Bedürfnisse für sich herausfinden, sollte eine aktivere Rolle in der Familie übernehmen und mit Dir eine gemeinsame Basis erarbeiten. Das ist aber sehr viel Arbeit.
Für Dich sollte die Kollegin nicht zu sehr im Fokus stehen, sondern ob er wirklich seine Familie will und das auch mit Taten zeigen wird. Alternativ solltest Du Dir auch ernsthaft über eine Trennung Gedanken machen, wenn er so weiter wurschteln will wie bisher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 14:07

Ihr habt Euch mit drei Kindern eine große Verantwortung und viel Arbeit aufgeladen, dazu seid Ihr kein Team sondern es bleibt an Dir hängen. Dein Partner scheint ein altes Rollenbild zu haben, dass er arbeiten geht und mit Kindern und Haushalt nichts zu tun hätte.
Er steckt in einer Sinnkrise, keine andere Frau in seinem Leben, viel Verantwortung, wenig Freiheit, dann kommt eine andere Frau daher und bringt neuen Schwung rein. Das dürfte der Grund für seine Veränderungen sein.
Wie bekommt Ihr den Karren aus dem Dreck. Was wünscht Du Dir realisitisch von ihm, was bist Du bereit ihm zu geben. Hast Du genug Kraft und Geduld von einem Vorschuss und Geduld? Jetzt stellt sich die Frage, will er denn überhaupt eine Zukunft mit seiner Familie? Wenn ja muss er auch was tun und aus seiner Passivität raus. Er sollte realistische Bedürfnisse für sich herausfinden, sollte eine aktivere Rolle in der Familie übernehmen und mit Dir eine gemeinsame Basis erarbeiten. Das ist aber sehr viel Arbeit.
Für Dich sollte die Kollegin nicht zu sehr im Fokus stehen, sondern ob er wirklich seine Familie will und das auch mit Taten zeigen wird. Alternativ solltest Du Dir auch ernsthaft über eine Trennung Gedanken machen, wenn er so weiter wurschteln will wie bisher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 14:32
In Antwort auf sophos75

Ihr habt Euch mit drei Kindern eine große Verantwortung und viel Arbeit aufgeladen, dazu seid Ihr kein Team sondern es bleibt an Dir hängen. Dein Partner scheint ein altes Rollenbild zu haben, dass er arbeiten geht und mit Kindern und Haushalt nichts zu tun hätte.
Er steckt in einer Sinnkrise, keine andere Frau in seinem Leben, viel Verantwortung, wenig Freiheit, dann kommt eine andere Frau daher und bringt neuen Schwung rein. Das dürfte der Grund für seine Veränderungen sein.
Wie bekommt Ihr den Karren aus dem Dreck. Was wünscht Du Dir realisitisch von ihm, was bist Du bereit ihm zu geben. Hast Du genug Kraft und Geduld von einem Vorschuss und Geduld? Jetzt stellt sich die Frage, will er denn überhaupt eine Zukunft mit seiner Familie? Wenn ja muss er auch was tun und aus seiner Passivität raus. Er sollte realistische Bedürfnisse für sich herausfinden, sollte eine aktivere Rolle in der Familie übernehmen und mit Dir eine gemeinsame Basis erarbeiten. Das ist aber sehr viel Arbeit.
Für Dich sollte die Kollegin nicht zu sehr im Fokus stehen, sondern ob er wirklich seine Familie will und das auch mit Taten zeigen wird. Alternativ solltest Du Dir auch ernsthaft über eine Trennung Gedanken machen, wenn er so weiter wurschteln will wie bisher

Sinnkrise?

Zu Hause = Stress
Anna = Entspannung

Er hat 3 Kinder in die Welt gesetzt, aber keinen Bock auf den Stress.
So einfach ist das.
Was nützt es, wenn er "für andere Dinge tut, die die meisten nicht tun würden", wenn er zu Hause nicht mal mit den Kindern spielt oder im Haushalt mithilft.
Alles andere scheint wichtiger zu sein als seine Familie.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 16:27
In Antwort auf tr1989

Oh man wenn ihr wüsstet wie oft ich schon mit ihm geredet habe. Es ist dann einen moment alles gut und im anderen wieder alles wie vorher. Wie gesagt hat er mal gute laune aber überwiegen schlechte, das jeder mal schlechte laune hat ist normal, aber so wie er grad drauf ist das ist nicht mehr normal. Es ist schwierig die ganze situation und vorgefallenen dinge zu schreiben, ich müsste sehr weit ausholen und ewig lange texte verfassen. 
na klar darf er aus gehen, mit seinen freunden oder arbeitskollegen, da hab ich nichts dagegen, aber seit dem ich das mit "anna" weiß muss ich zugeben, dass ich dann nicht will das er mitgeht, das macht er dann auch nicht. Soll das jetzt für immer so weiter gehen? Immer wenn sie auch irgendwo ist darf ich nicht mit? Er wirft es mir dann aber wieder vor, da ist nichts wird auch nie was sein, wir waren nur freunde "waren" weil ich ihm untersagt habe kontakt zu ihr zu haben, außer es geht um die arbeit, naja ob er sich dran hält ist eine andere sache. 
ich erkenne ihn einfach nicht mehr wieder. Er hat sich vor 3,4 monaten so verändert. Ich verstehe einfach nicht was los ist mit ihm, was passiert ist das er sich wirklich pkötzlich von einem auf sen anderen tag so verändert hat. Ich würde ja sagen eigentlich hat er alles, was braucht er denn noch? 
wenn ich all seine aussagen durchgehe bezüglich "anna" dann kommt es mir immer mehr wie eine ausrede vor. Ich frage ihn dann und will ganz normal reden, aber er ist dann gleich wütend und sagt ich habe doch schon alles hundert mal ertählt ich rede nicht mehr darüber und er redet dann wirklich nicht mehr, er macht damot alles nur schlimmer

Reden, Reden...  mensch, das ist doch nicht das, was wichtig ist, wenn man den Partner von etwas überzeugen will, was dieser gerade gar nicht auf seinem Schirm hat.
Dein Mann ist unzufrieden und will sich mal wieder als Mann spüren. Dich kennt er ja nun lange genug, da gibt es offenbar nichts Neues mehr zu entdecken?

Das klingt jetzt hart - aber, wer so jung wie Ihr zusammen gekommen ist, der darf sich auch nicht ''ausruhen'' auf seine Partnerschaft!  An diesem Punkt habt Ihr beide leider versagt, was micht auch nicht wundert. Ihr hattet beide keine Gelegenheit, auch andere Menschen näher kennen zu lernen, Euch auszuprobieren, welchen Geschmack es noch geben könnte. Ihr seid einfach aneinander kleben geblieben, bis einen von Euch anscheinend doch dieses Leben zu eintönig wurde.
Wenn ich mir mal überlege, Ihr seid gerade 30 und lebt schon jetzt wie ein mittelaltes Ehepaar?

Ja, DU hast Eure Kinder ... und WAS hat Dein Mann, wenn er nach Hause kommt?

Mir scheint, dass Ihr Euch nie Gedanken darüber gemacht habt, wie und womit sich jeder von Euch auch mal mit seinem eigenen Hobby - und unabhängig vom Partner auch mal Freiräume schaffen könnt. Und da Ihr 3 Kinder habt, frage ich mich, was die überhaupt von Euch als Eltern haben ?

Spielt Ihr als Familie zusammen - und wenn, mehr als ne halbe Stunde?

Ihr seid jung und müßtet eigentlich übersprudeln von Ideen und Unternehmungslust/freude ?!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 16:56
In Antwort auf gabriela1440

Reden, Reden...  mensch, das ist doch nicht das, was wichtig ist, wenn man den Partner von etwas überzeugen will, was dieser gerade gar nicht auf seinem Schirm hat.
Dein Mann ist unzufrieden und will sich mal wieder als Mann spüren. Dich kennt er ja nun lange genug, da gibt es offenbar nichts Neues mehr zu entdecken?

Das klingt jetzt hart - aber, wer so jung wie Ihr zusammen gekommen ist, der darf sich auch nicht ''ausruhen'' auf seine Partnerschaft!  An diesem Punkt habt Ihr beide leider versagt, was micht auch nicht wundert. Ihr hattet beide keine Gelegenheit, auch andere Menschen näher kennen zu lernen, Euch auszuprobieren, welchen Geschmack es noch geben könnte. Ihr seid einfach aneinander kleben geblieben, bis einen von Euch anscheinend doch dieses Leben zu eintönig wurde.
Wenn ich mir mal überlege, Ihr seid gerade 30 und lebt schon jetzt wie ein mittelaltes Ehepaar?

Ja, DU hast Eure Kinder ... und WAS hat Dein Mann, wenn er nach Hause kommt?

Mir scheint, dass Ihr Euch nie Gedanken darüber gemacht habt, wie und womit sich jeder von Euch auch mal mit seinem eigenen Hobby - und unabhängig vom Partner auch mal Freiräume schaffen könnt. Und da Ihr 3 Kinder habt, frage ich mich, was die überhaupt von Euch als Eltern haben ?

Spielt Ihr als Familie zusammen - und wenn, mehr als ne halbe Stunde?

Ihr seid jung und müßtet eigentlich übersprudeln von Ideen und Unternehmungslust/freude ?!

"und WAS hat Dein Mann, wenn er nach Hause kommt?"

Eine Ehefrau und 3 Kinder.
Ist das nichts?

Zum sich austoben ist es mit 3 Kindern der denkbar ungünstigste Zeitpunkt.

Ich denke zudem nicht, dass die Kinder durch Samenraub zusande gekommen sind.
Er wusste beim Sex schon sehr genau, was er da tut und welche Folgen das hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 17:35
In Antwort auf gabriela1440

Reden, Reden...  mensch, das ist doch nicht das, was wichtig ist, wenn man den Partner von etwas überzeugen will, was dieser gerade gar nicht auf seinem Schirm hat.
Dein Mann ist unzufrieden und will sich mal wieder als Mann spüren. Dich kennt er ja nun lange genug, da gibt es offenbar nichts Neues mehr zu entdecken?

Das klingt jetzt hart - aber, wer so jung wie Ihr zusammen gekommen ist, der darf sich auch nicht ''ausruhen'' auf seine Partnerschaft!  An diesem Punkt habt Ihr beide leider versagt, was micht auch nicht wundert. Ihr hattet beide keine Gelegenheit, auch andere Menschen näher kennen zu lernen, Euch auszuprobieren, welchen Geschmack es noch geben könnte. Ihr seid einfach aneinander kleben geblieben, bis einen von Euch anscheinend doch dieses Leben zu eintönig wurde.
Wenn ich mir mal überlege, Ihr seid gerade 30 und lebt schon jetzt wie ein mittelaltes Ehepaar?

Ja, DU hast Eure Kinder ... und WAS hat Dein Mann, wenn er nach Hause kommt?

Mir scheint, dass Ihr Euch nie Gedanken darüber gemacht habt, wie und womit sich jeder von Euch auch mal mit seinem eigenen Hobby - und unabhängig vom Partner auch mal Freiräume schaffen könnt. Und da Ihr 3 Kinder habt, frage ich mich, was die überhaupt von Euch als Eltern haben ?

Spielt Ihr als Familie zusammen - und wenn, mehr als ne halbe Stunde?

Ihr seid jung und müßtet eigentlich übersprudeln von Ideen und Unternehmungslust/freude ?!

Sie hat ihre Kinder und was hat ihr Mann ???

wie wäre es denn mit der Antwort: auch Kinder !!! 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. November um 17:37
In Antwort auf sophos75

Ihr habt Euch mit drei Kindern eine große Verantwortung und viel Arbeit aufgeladen, dazu seid Ihr kein Team sondern es bleibt an Dir hängen. Dein Partner scheint ein altes Rollenbild zu haben, dass er arbeiten geht und mit Kindern und Haushalt nichts zu tun hätte.
Er steckt in einer Sinnkrise, keine andere Frau in seinem Leben, viel Verantwortung, wenig Freiheit, dann kommt eine andere Frau daher und bringt neuen Schwung rein. Das dürfte der Grund für seine Veränderungen sein.
Wie bekommt Ihr den Karren aus dem Dreck. Was wünscht Du Dir realisitisch von ihm, was bist Du bereit ihm zu geben. Hast Du genug Kraft und Geduld von einem Vorschuss und Geduld? Jetzt stellt sich die Frage, will er denn überhaupt eine Zukunft mit seiner Familie? Wenn ja muss er auch was tun und aus seiner Passivität raus. Er sollte realistische Bedürfnisse für sich herausfinden, sollte eine aktivere Rolle in der Familie übernehmen und mit Dir eine gemeinsame Basis erarbeiten. Das ist aber sehr viel Arbeit.
Für Dich sollte die Kollegin nicht zu sehr im Fokus stehen, sondern ob er wirklich seine Familie will und das auch mit Taten zeigen wird. Alternativ solltest Du Dir auch ernsthaft über eine Trennung Gedanken machen, wenn er so weiter wurschteln will wie bisher

ich verstehe das mit den Kindern nicht...  wenn es mit 2 schon schlecht läuft.... wieso dann noch eines   die Kinder haben nichts von ihrem Vater

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 20:58
In Antwort auf tr1989

Er geht um 7 zur arbeit und hat 16.30 feierabend, ist dann gegen 17.30, 18 uhr zu hause.
Er kommt nach hause, setzt sich auf die couch und nimmt sein hamdy in die hand und guckt sich irgendwelche videos an. Ich spiele und kümmere mich um die zeit um die kinder und er spielt lieber mit seinem handy. Die beiden kleinen gehen gegen 18.30 uhr 19 uhr schlafen, dass heißt sie haben sowieso kaum etwas von ihrem vater und was macht er, kümmert sich lieber um sich selbst als 1 stunde um seine kinder. Ich habe ihn so oft darauf angesprochen, er ändert es für ein paar tage und fängt dann wieder von vorne an. Wenn ich das so schreibe hat man ein sehr schlechtes bild von ihm. Er ist ein sehr guter mensch, er tut sachen die die meißten menschen nicht tun würden. Er hat ein gutes herz und ist auch immer für andere da, er liebt seine kinder auch über alles nur kann er irgendwie mit dem vater sein nicht so gut umgehen. Ich muss ihm auch oft sagen was denn jetzt zu tun ist bzw was die kinder meinen, da die kleinen noch nicht sprechen können, das zeigt schon das er kaum etwas mit ihnen zu tun hat. 
er geht manchmal 1, 2 mal die woche weg, das wäre kein problem aber jede woche 2 mal weg gehen finde ich schon viel. Es gibt auch zeiten wo er gar nicht weg geht, wo er dnn 3 wochen zu hause ist. 
mit er ist körperlich da aber tut nichts meine ich genau das. Er ist da, aber ich mache alles während er rumsitzt.

..und was ist, wenn Du Dich ZU IHM setzt?

Welche Gemeinsamkeiten habt Ihr, die Euch beiden zusammen schmieden ?

Oder geht es bei Euch nur noch um ''Aufgabenverteilung''?

Dir müsste klar sein, dass inzwischen seine Arbeit ihm mehr Abwechslung und Herausforderungen bietet, als Eure Partnerschaft.

Vielleicht überlegst Du Dir mal, was Du gerne mal wieder für Dich in Anspruch nehmen würdest und was Dir Spaß machen würde. Darüber lässt sich unterhalten. Vorwürfe helfen Euch nämlich beiden gar nicht. Triff Dich auch mal wieder mit anderen Frauen. Dein Mann darf gerne mal abends babysitten - er könnte ihnen was vorlesen am Bettchen. Dann sehen die Kinder ihren Papi wenigstens mal vor dem Schlafen noch ein kleines Weilchen.

Dich bei einem Kurs anmelden (abends) .. auch wichtig!  Mach was FÜR Dich - oder willst Du auf ewig nur auf einen Mann angewiesen sein? Zeig ihm, dass auch Du noch ein Leben hast und ganz eigene Interessen. Sollst mal sehen, wie er Dich dann wieder mit ganz anderen Augen betrachtet  - aber in erster Linie - <tu es für Dich, weil Du es Dir wert bist

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 21:16
In Antwort auf carina2019

Sie hat ihre Kinder und was hat ihr Mann ???

wie wäre es denn mit der Antwort: auch Kinder !!! 

Amen ..

ja, ganz prima.

Nur, was fangen die Partner miteinander an? Sie wissen es anscheinend beide nicht.

Wenn das schon nicht mehr funktioniert, dann bleibt logischerweise auch für die Kinder nicht viel übrig. Die tappern noch in der Wohnung umher und beschäftigen sich irgendwie. Keine schönen Aussichten für die Zeit, wo sie eigene Ideen entwickeln.

In unserer Gesellschaft bleibt nicht mehr viel zu erwarten, wenn die Eltern nicht schon ein Grundpaket mitliefern können. Zumal ja nicht einmal sicher ist, dass das Paar überhaupt zusammen bleibt.

Springt jetzt über Eure Schatten und bewegt Eure Beziehung. Durch Abwarten hat sich noch nie etwas zum Positiven gewandelt und mit gegenseitigen Vorwürfen schon gleich gar nicht.

ER soll sagen, was ER sich vorstellt und tr1989 erklärt ihm, wie SIE ihre Zukunft sieht.
Das gäbe immerhin ein sinnvolles Reden miteinander. Und die Kompromisse nicht vergessen!

Sorry, aber junge Leute können nunmal nicht immerzu nur mit ihren Gedanken bei ihren Kindern sein - sie haben ja auch noch eigene Bedürfnisse, die gestillt werden wollen. Und das sollen sie sogar - dann ginge es nämlich der ganzen Familie ausgezeichnet. Kinder haben ein feines Gespür für ihre Eltern und bekommen all ihre Launen ab ... wolltet Ihr das etwa so?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November um 9:49
In Antwort auf gabriela1440

Amen ..

ja, ganz prima.

Nur, was fangen die Partner miteinander an? Sie wissen es anscheinend beide nicht.

Wenn das schon nicht mehr funktioniert, dann bleibt logischerweise auch für die Kinder nicht viel übrig. Die tappern noch in der Wohnung umher und beschäftigen sich irgendwie. Keine schönen Aussichten für die Zeit, wo sie eigene Ideen entwickeln.

In unserer Gesellschaft bleibt nicht mehr viel zu erwarten, wenn die Eltern nicht schon ein Grundpaket mitliefern können. Zumal ja nicht einmal sicher ist, dass das Paar überhaupt zusammen bleibt.

Springt jetzt über Eure Schatten und bewegt Eure Beziehung. Durch Abwarten hat sich noch nie etwas zum Positiven gewandelt und mit gegenseitigen Vorwürfen schon gleich gar nicht.

ER soll sagen, was ER sich vorstellt und tr1989 erklärt ihm, wie SIE ihre Zukunft sieht.
Das gäbe immerhin ein sinnvolles Reden miteinander. Und die Kompromisse nicht vergessen!

Sorry, aber junge Leute können nunmal nicht immerzu nur mit ihren Gedanken bei ihren Kindern sein - sie haben ja auch noch eigene Bedürfnisse, die gestillt werden wollen. Und das sollen sie sogar - dann ginge es nämlich der ganzen Familie ausgezeichnet. Kinder haben ein feines Gespür für ihre Eltern und bekommen all ihre Launen ab ... wolltet Ihr das etwa so?

Amen?

findest du deine aussagen nicht selbst eigenartig wenn du sagt "sie hat ihre kinder & was hat er?"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November um 18:39

Also ich würde sagen erstmal Handy aus wenn er nach Hause kommt. Dann gib ihm Aufgaben im Haushalt. Spiel mit den Kindern usw. Wenn er weg geht soll er sagen wohin. Du hast aber auch geschrieben das du aufbrausend bist hat er deshalb Angst dich mitzunehmen. Arbeite an dir das das nicht mehr vorkommt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. November um 19:21

Ich vermute auch dass mit der anderen mehr ist... und wenn es nur Verliebtheit ist. Ich würde denken, bei einer normalen Bekannten wäre es normal sie der Ehefrau vorzustellen.
Was die Kinderbetreuung angeht-es sind genau so seine wie deine. Er sollte sich definitiv kümmern.
Und wenn ihm an eurer Beziehung etwas liegt braucht es auch konstruktive Vorschläge seinerseits. Es reicht nicht wenn du ihn liebst.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper