Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll das bloß mit ihm weitergehen?

Wie soll das bloß mit ihm weitergehen?

18. März 2009 um 16:22

Hallo,

ich(22) habe meinem Freund(knapp 25, sind sei fast 3 Jahren zusammen) letztens überraschend einen Besuch abgestattet, er war überrascht und saß grad am PC und war über den Messenger am schreiben. Er ist dann kurz im Bad verschwunden und aus Neugier wollte ich kurz gucken, mit wem er schreibt- es war ein Freund von ihm, den ich absolut nicht leiden kann, da dieser seine Exfreundin(die superlieb war) mehrmals betrogen hat ohne es auch nur ansatzweise zu bereuen, meinem Freund ständig von seinen "Rummach-Eskapaden" und irgendwelchen "geilen Weibern" erzählt.
Er ist einfach voll und ganz unsympathisch und erzählt von nix anderem.
Wie gesagt hat er mit ihm geschrieben und ich hab gesehen, dass mein Freund ihn angeschrieben hatte.
Er hatte ihm einfach nur einen Frauennamen geschickt und den Satz "Schau bei StudiVZ. Übel geil."
Mich traf der Schlag, das tat echt weh. Als mein Freund dann ausm Bad kam, hat er natürlich gleich das Fenster geschlossen.
Was soll ich jetzt davon halten? Ich liebe ihn und er liebt mich doch eigentlich auch, was soll das also?
Er schwört mir immer, dass er nicht ist wie sein Freund und es selbst eklig findet, wie sein Freund sich bverhält(Betrügen, jedes Mal beim weggehen Weiber anbaggern und mit denen rummachen etc.), aber anscheinend ist er ja genauso.
Ich weiss auch, dass mein Freund Pornos guckt, aber obwohl mir das nicht gefällt, akzeptier ichs.
Das Fass ist dann heute übergelaufen, als ich meinen Freund gefragt hab, ob er heute abend zu mir kommen will. Wir haben schon seit über 3 Monaten nicht mehr richtig Zeit füreinander gehabt, da wir in der Klausurphase stecken, so haben wir uns immernur alle 2-3 Tage spät abends(meistens ab 21-23:30Uhr) getroffen und am Wochenende für ein paar Stunden. Vor allem die letzten 2 Wochen waren schrecklich, da haben wir uns fast garnicht gesehen. Obwohl er das Gegenteil behauptet, er findet es total viel, wenn er mal von 22Uhr abends bis 10Uhr morgens da war.
Naja, auf jeden Fall hat er heute seine letzte Klausur geschrieben und ich hab mich richtig gefreut, dass er mal wieder was mehr Zeit hat, somit wollte ich ihn zu mir einladen.
Seine Antwort: "Nö, ich geh feiern. Wir sehen uns ja noch oft genug." Und mit wem geht er feiern?
Richtig- mit diesem total beschissenen Freund. Ich könnte kotzen.
Anstatt endlich mal wieder einen Abend mit mir zu verbringen, geht er lieber feiern.
Und das auch noch mit dem Freund, der bei jedem(!!!) Weggehen sich übelst betrinkt, Weiber anbaggert, mit denen rummacht und auch häufig mit nach Hause nimmt.
Obwohl ich meinem Freund vertraut habe, kann ich das jetzt irgendwie garnicht mehr.
Erst dass er ihm diesen Namen mit dem Zusatz "Übel geil" geschickt hat und jetzt dass er, statt mal zu mir zu kommen, lieber mit diesem Freund feiern geht. Hab so Angst, dass er vielleicht dasselbe machen könnter wie sein Freund, es würde ja schließlich nie jemand erfahren.
Aber verbieten kann ichs ja nicht, es tut nur so weh.
Ach ja, noch ein Zusatz: Wir sind schon seit fast 3 Jahren zusammen und trotzdem findet er zusammen ziehen noch immer "Viel zu früh" und "hat kein Bedürfnis danach".

Was haltet ihr von der Geschichte, von allen Aspekten? Was würdet ihr an meiner Stelle tun?
Ich weiss einfach nicht mehr weiter.

Danke.

Mehr lesen

18. März 2009 um 16:51

...
Die grundsätzliche Frage die du dir stellen solltest ist, ob du deinem Freund traust oder nicht. Denn wenn du es nicht tust, macht die Beziehung wenig Sinn, da brauchst du erst gar nicht mit ihm zusammen zu ziehen! Vielleicht hat er auch einfach angst, dass du ihn dann ständig kontrollierst und ihm hinterher schnüffelst, schon mal drüber nachgedacht? Aber Druck machen und ständiges Nachfragen bezüglich des zusammen ziehens hilft dir überhaupt nicht weiter, ganz im Gegenteil, du wirst ihn damit immer und immer mehr nerven.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2009 um 17:01
In Antwort auf kenina_12058155

...
Die grundsätzliche Frage die du dir stellen solltest ist, ob du deinem Freund traust oder nicht. Denn wenn du es nicht tust, macht die Beziehung wenig Sinn, da brauchst du erst gar nicht mit ihm zusammen zu ziehen! Vielleicht hat er auch einfach angst, dass du ihn dann ständig kontrollierst und ihm hinterher schnüffelst, schon mal drüber nachgedacht? Aber Druck machen und ständiges Nachfragen bezüglich des zusammen ziehens hilft dir überhaupt nicht weiter, ganz im Gegenteil, du wirst ihn damit immer und immer mehr nerven.

Nein,
ich frage ihn NIE, ob er mit mir zusammen ziehen will.
Ganz direkt habe ich ihn erst einmal gefragt- vor einem Jahr. Da meinte er aber schon "viel zu früh, bla bla". Seitdem habe ich ihn nie wieder gefragt.
Bis auf vor kurzem, da hab ich ihn eher indirekt gefragt, wie er es findet, wenn man schon nach nem halben Jahr zusammen zieht(hatten grad so ne Reportage gesehen).
Da schüttelte er direkt den Kopf, nannte das "total bescheuert" und meinte dann direkt auch noch zu mir, dass ich darüber hoffentlich noch nicht nachdenken würde, weil es ja viel zu früh sei.

Und zum Vertrauen: Ich weiss eben nicht, ob ich ihm vertraue. Eigentlich vertraue ich ihm schon, aber dann kommen immer wieder Dinge, die mich zum zweifeln bringen. Dass er seinem Freund Namen von "geilen Weibern" schickt, dass er unbedingt lieber mit ihm feiern gehen will anstatt sich mal mit mir zu treffen...
und: Als wir zusammen gekommen sind, war er noch mit seiner Ex zusammen, zu dem Zeitpunkt schon seit über 2 Jahren. Und er erzählte mir damals(als wir uns grad kennengelernt hatten) dass er sie garnicht mehr liebt und ihr trotzdem noch sagt, er würde sie lieben, weil er sie nicht verletzen will.
Und er hat sich zu dem Zeitpunkt schon mit mir getroffen, obwohl er noch mit ihr zusammen war.
Wegen mir hat er dann mit ihr Schluss gemacht(sind uns aber erst direkt danach näher gekommen und zusammen gekommen).
Und dass er eben solche Probleme mit einer festen Bindung hat- wir sind seit knapp 3 Jahren zusammen und trotzdem findet er zusammen ziehen "viel zu früh" und alles, was danach kommt, ist eh noch so weit weg, dass er nichtmal das Wort dafür kennt sozusagen.
Ich kann diesen Menschen aus diesen Gründen einfach nich einschätzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2009 um 17:29

Ja, da ist schon was dran
Also bei richtig schlimmen Lügen oder so habe ich ihn bis dato noch nie erwischt.
Es ist ja auch nicht so, als würde ich glauben, dass irgendwas richtig krasses hinter meinem Rücken tut, insofern vertraue ich ihm schon.
Aber ich will eigentlich einen Freund, der aus dieser Teenie-Ausprobier-Phase raus ist... und ist man das nicht normalerweise mit 24, 25?
Das mit den anderen Frauen verletzt mich auch am meisten.
Gut, dass er Pornos guckt, gefällt mir nicht, aber das ist ja anscheinend normal, von daher kann er da ja machen was er will. Aber dieses "Namen von Frauen an Freunde schicken", ist das noch normal?!
Morgen und übermorgen muss er arbeiten.
Nächste Woche arbeite ich 3 Tage und dann bin ich 4 Tage im Ausland. Wo bleibt da noch Zeit für uns?
Ich will einfach einen Freund, der gern und oft Zeit mit mir verbringt und jemanden, der nicht für sein Leben gern mit seinen Freunden besoffen in Clubs rumhängt und dann wahrscheinlich noch Weibern nachgafft.
Ich liebe ihn ja, aber ändern kann man einen Menschen wohl auch nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen