Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie soll das blos weiter gehen ??

Wie soll das blos weiter gehen ??

11. Oktober 2010 um 13:32 Letzte Antwort: 16. Oktober 2010 um 23:31

Gefühle wo sie hinfallen ... tja was daraus machen ? Fragen. Ängste, Hoffnung, Aussichtslosigkeit, Hilflosigkeit.... Leider ist es mir in meinem Freundeskreis kaum möglich darüber zu sprechen, und doch besteht bei mir ein riesiges Bedrüfnis, mich mit anderen Menschen auszutauschen.
Meine Sitation ist so richtig vertrackt und ich weiss absolut nicht mehr ein und aus.
Seit 6 Jahre habe ich(w 44) mit einem Mann (46) eine Beziehung, doch leider läuft da schon seit geraumer Zeit vieles schief. Wir wohnen nicht zusammen, das heisst ich fahre seit 6 Jahren immer von Freitag bis Sonntag-Montagabend zu ihm, unter der Woche sehen wir uns aber nicht. Er wohnt mit seinen Söhnen(20 und16) zusammen, ich mit meiner Tochter (19). Schnell musst ich festellen, dass er kein Mann von Gefühlen ist. Wenn ich so zurück denke, dann weiss ich nicht wann er von sich aus das letzte Mal mir seine Liebe gestand. Eigentlich fast nie, nur wenn ich ihm sagte, dass ich ihn liebe, so bekam ich die Antwort, er mich auch. Tja das wars dann auch schon wieder. Ich spühre bei ihm kein Intersse unsere Beziehung zu pflegen, es ist einfach so wie es ist, und für ihn anscheinend gut so. Ebenso fühle ich mich oft nicht als Frau, kein auf mich Zukommen, kein in den Arm nehmen, keine Komplimente. Einfach nichts ! Ich habe ihn auch schon so oft darauf angesprochen, doch er redet nicht mit mir. Es sagt immer ich würde mir das blos einbilden. Aber dem ist doch nicht so !! Ein Kompliment würde ich als solches sehr wohl wahrnehmen, vorallem da es so rar ist. Dazu kommt, dass er immer noch verheiratet ist... das heisst erlebt offiziell getrennt, doch Scheidung... keine Spur davon. Das ist ein Punkt mit dem ich je länger je weniger umgehen kann. Ich verstehe es nicht, und frage mich einfach wo der Grund dafür ist. Bon er meint, ihm stinke der ganze Stress rund um eine Scheidung und in unserer Beziehung würde eine Scheidung ja doch nichts ändern. Ich sehe das abolut anders...und versuchte ihm das immer und immer wieder zu erklären. Aber es geht einfach nicht. Auch seine Eltern, Freunde sprechen ihn darauf an... doch ... eben.. es geschieht absolut nichts, ausser viele Ausreden, warum es im Moment grade ungünstig wäre. Tja uns so nahm das Ganze seinen Lauf, mit guten und schlechten Zeiten.
Leider immer häufiger schelchte Zeiten...

so und nun ist es passiert... vor ein paar Wochen bin ich ausgegangen und habe einen jungen Mann kennen gelernt. Ich sah in diese Augen und es traf mich wie ein Blitz. Wie sich an diesem Abend noch herausstellte ist es nicht nur mir so ergangen, sondern ihm auch. Denn er hat sich den ganzen Abend unheimlich um mich bemüht, richtig um mich geworben. Natürlich habe ich bemerkt , dass er viel jünger ist, aber wie schön war es dennoch, einfach alleine das Gefühl zu erhalten, eine Frau zu sein.
In der Zwischenzeit haben wir uns schon einige Mal getroffen, er weiss um meine Zweifel, und Ängste...und dennoch ich kann nicht loslassen. Ich denke ich habe mich so richtig verliebt. Aber wie kann und soll denn das nun weiter gehen... ich mach mich noch verrückt...ich denke halt auch, und nun kommt sein Alter ins Spiel, er wird nächsten Monat 27,ich habe Veranwortung auch ihm gegenüber, ich dürfe das alles überhaupt nicht zulassen, seine Jungend ihm nicht stehlen.

Ich weiss, dass meine Tochter sehr grosse Mühe mit der Situation hätte, ihn sogar nicht akzeptieren würde. Ebenso meine Familie, auch wenn die von meinen Problemen in meiner Beziehung weiss. Ich habe in den letzten 3 Wochen schon knapp 5 Kilos abgenommen... denn ich fühle mich zur Zeit von allem schlicht überfordert.
So nun habe ich fürs Erste mein Herz ausgeschüttet... danke für die Geduld bis zum Ende gelesen zu haben.

Grüsse, B.

Mehr lesen

16. Oktober 2010 um 23:31

Hallo B.,
ich probier mal, deine Schreibe etwas aufzulösen. Also, das mit deiner Beziehung scheint nichts mit großartigen Aussichten zu sein. Wenn ich mir vorstelle, dass du ihn brav seit 6 Jahren am WE besuchen fährst und sich seine gefühlsmäßige Implikation in einem gelegentlichen "ich dich auch" erschöpft, kann ich mir gut vorstellen, dass du dich seit Jahren nicht richtig angenommen und geliebt fühlst. Der Umstand, dass er seine Scheidung offenbar auf St. Nimmerlein verlegt hat, macht die Sache auch nicht besser.

Wie schön, dass jetzt ein neuer Mann in dein Leben getreten ist, der offenbar ähnliche Gefühle für dich empfindet, wie umgekehrt du für ihn. Also, nimm dieses Geschenk an und fühle dich wieder wie eine Frau! Streif den Rock glatt, zieh den Lidstrich nach und mach mit ihm die Nacht zum Tag! Deine Tochter wird es besser verstehen als du denkst, vor allem wenn sie mitbekommt, dass er dir gut tut. Kinder wollen schließlich meistens auch, dass es ihren Altvorderen gut geht...

Was deine Verantwortung ihm gegenüber betrifft, da liegst du falsch. Er ist ein zwar junger, aber erwachsener Mann, der sehr wohl selbst entscheiden kann, was er möchte und was nicht. Glaub mir, du siehst das mit dem Altersunterschied bedrohlicher als er.

Also, lass krachen und gönne deiner "offiziellen" Beziehung mal ne Pause. Da ist eh die Luft raus. Wenn er sich nochmal berappelt und ihr wieder zueinander findet - schön. Wenn nicht - auch kein Schaden.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club