Forum / Liebe & Beziehung

Wie seht Ihr das ganze ?

Letzte Nachricht: 29. März um 11:44
28.03.21 um 18:40

Hallo liebe Leute...

ich 34 J.bin neu hier und brauche rat von Außenstehenden. Im Dezember 19 lernte ich einen verheirateten Mann 42 j.mit 2 Kindern 4 und 10 kennen. Anfangs war es traumhaft schön. Doch nach 8 Wochen ging er mit den Worten er wolle um seine Ehe kämpfen zu ihr zurück. Es dauerte keine 2 Wochen da tat ihm alles leid und er wollte zurück. Habe ihn zurück genommen und dann ging das hin und her mit abhauen und reumütig wieder kommen von vorne los. Ich habe ihn immer zurück genommen aus Hoffnung es würde sich etwas ändern. Seit Oktober 20 ist er ausgezogen in seine eigene Wohnung und hat die Scheidung eingereicht. So weit so gut. Nur gibt es auch da immer in regelmäßigen Abständen von max. 4 Wochen Phasen wo er einfach abbaut und alles hinwirft um dann 5 Tage später mit den tollen Entschuldigungen und Blumen,Briefe etc. Zurück zu wollen. Er schwört sich zu ändern,zuverlässiger zu werden usw. Das ganze hält 2 Wochen an dann ist alles wie immer. Unmut über Dinge die mir nicht passen äußern geht garnicht,das mündet dann meist darin das er dann den selben Tag abhaut und nicht mehr erreichbar ist. Auch belastet mich das er täglich Bier trinkt und sich zum trinken im Keller mit seinen kumpels trifft. Das Abendessen habe ich dann in der Zeit schon 5 mal nochmal warm gemacht. Man kann ja mal was trinken mit seinen kumpels,aber täglich??? Ist ja schon zur pflichtveranstaltung geworden. Ich liebe ihn sehr das macht es mir so schwer den Absprung zu schaffen da er mich oft schlecht behandelt hat und nicht für mich da war als es mir wirklich schlecht ging auch seine launen...14 Uhr ist alles super und 14.25 Uhr alles mist,habe es oft versucht und nie geschafft. Freue mich über eure Meinungen.

Mehr lesen

28.03.21 um 18:46

Er liebt seine Frau und möchte bei ihr sein. Du bist ein notnagel.  Nerkst du das nicht? Warum liebst und ehrst du dich selbst nicht und machst das mit? Irgendwann kommt eine, die reisst ihn um und dann geht er zu ihr. Dann sitzt du da mit deinem erwärmten essen. Schätz dich doch! 

Gefällt mir

28.03.21 um 18:46

Er liebt seine Frau und möchte bei ihr sein. Du bist ein notnagel.  Nerkst du das nicht? Warum liebst und ehrst du dich selbst nicht und machst das mit? Irgendwann kommt eine, die reisst ihn um und dann geht er zu ihr. Dann sitzt du da mit deinem erwärmten essen. Schätz dich doch! 

Gefällt mir

28.03.21 um 18:48
In Antwort auf

Er liebt seine Frau und möchte bei ihr sein. Du bist ein notnagel.  Nerkst du das nicht? Warum liebst und ehrst du dich selbst nicht und machst das mit? Irgendwann kommt eine, die reisst ihn um und dann geht er zu ihr. Dann sitzt du da mit deinem erwärmten essen. Schätz dich doch! 

Mit seiner Frau ist nichts mehr. Das denke ich nicht. Die Scheidung läuft gerade und auch so gibt's da nur Rosenkrieg von ihr wegen den Kindern.

Gefällt mir

28.03.21 um 19:05
In Antwort auf

Mit seiner Frau ist nichts mehr. Das denke ich nicht. Die Scheidung läuft gerade und auch so gibt's da nur Rosenkrieg von ihr wegen den Kindern.

Spielt es wirklich eine Rolle was andere denken? Du hast dich doch für den Typen entschieden. Naja wie dem auch sei, Menschen ändern sich nicht einfach, besonders nicht wenn es so gepflegte Eigenenschaften sind wie Unzuverlässigkeit und Aufrichtigkeit. Der Kerl weist nichts davon auf.

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.

Wie oft gabs den Zyklus des abhauens und wieder angekrochen zu kommen? Immer wieder der selbe Mist... Doch du kannst ihn nicht ändern, du kannst nur dich selbst ändern.

Das worauf du Einfluss nehmen kannst bist du selbst. Dein Fehler ist das du ihm immer wieder glaubst obwohl er ja bewiesen hat das er es nicht ernst meint und nur erzählt was du hören willst bis ihm wieder die Sicherung durch brennt...  Du sagst du liebst ihn? Ich stell hier ernsthaft den Antrag das du dir mal deinen eigenen Text durchließt und nicht wie grosstadtmensch nur die hälfte sondern alles und zähl mal nach wieviele gute Eigenschaften du von ihm berichtet hast und wieviele weniger gute.

Also wenn jemand mich so behandeln würde, würde ich ihm nichtmal mehr die Tür zeigen, eher den Türrahmen... und ich bin großzügig, das bedeutet ich würd demjenigen den Türrahmen so einige male zeigen bis es angekommen ist...

1 -Gefällt mir

28.03.21 um 19:18
In Antwort auf

Spielt es wirklich eine Rolle was andere denken? Du hast dich doch für den Typen entschieden. Naja wie dem auch sei, Menschen ändern sich nicht einfach, besonders nicht wenn es so gepflegte Eigenenschaften sind wie Unzuverlässigkeit und Aufrichtigkeit. Der Kerl weist nichts davon auf.

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.

Wie oft gabs den Zyklus des abhauens und wieder angekrochen zu kommen? Immer wieder der selbe Mist... Doch du kannst ihn nicht ändern, du kannst nur dich selbst ändern.

Das worauf du Einfluss nehmen kannst bist du selbst. Dein Fehler ist das du ihm immer wieder glaubst obwohl er ja bewiesen hat das er es nicht ernst meint und nur erzählt was du hören willst bis ihm wieder die Sicherung durch brennt...  Du sagst du liebst ihn? Ich stell hier ernsthaft den Antrag das du dir mal deinen eigenen Text durchließt und nicht wie grosstadtmensch nur die hälfte sondern alles und zähl mal nach wieviele gute Eigenschaften du von ihm berichtet hast und wieviele weniger gute.

Also wenn jemand mich so behandeln würde, würde ich ihm nichtmal mehr die Tür zeigen, eher den Türrahmen... und ich bin großzügig, das bedeutet ich würd demjenigen den Türrahmen so einige male zeigen bis es angekommen ist...

Danke für deine Antwort du hast recht,das stimmt. Er hat auch gute seiten und er kann auch wahnsinnig lieb und nett sein. Aber eben nur 1 woche nach dem er wieder zurück kam. Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr wie oft er gegangen und wiederbekommen ist.. 30 mal seit Dez. 19 vielleicht. Ja es stimmt ich habe immer die Hoffnung es ändert sich und seine Worte klingen immer so ernst auch die Briefe. Was ich nicht verstehe ist warum betreibt man 14 Tage täglich Aufwand um anzurufen,5 mal am Tag zu klingeln,Briefe zu schreiben,Blumen ans Auto zu machen um dann wenn ich ihn zurück genommen habe wieder genau wie immer zu sein. Er versprach den Alkohol weg zu lassen da er dadurch unzuverlässig ist und auch explosionsartig. Das ganze hat genau 2 Wochen geklappt seit diesen Montag kommt er wieder täglich angeschmückt zu mir 19 Uhr. Er ist mit seinen 2 Kids bei mir wenn mein Kind da ist und wenn mein Kind bei seinem Papa ist bin ich 5 Tage bei ihm. Klappt aber auch nur mangelhaft da ihm manchmal in den Sinn kommt kurz vor der Angst "ach ich bleib heute zuhause sehen uns morgen oder so"... das verletzt mich dann auch ziemlich.

Gefällt mir

28.03.21 um 19:57
In Antwort auf

Danke für deine Antwort du hast recht,das stimmt. Er hat auch gute seiten und er kann auch wahnsinnig lieb und nett sein. Aber eben nur 1 woche nach dem er wieder zurück kam. Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr wie oft er gegangen und wiederbekommen ist.. 30 mal seit Dez. 19 vielleicht. Ja es stimmt ich habe immer die Hoffnung es ändert sich und seine Worte klingen immer so ernst auch die Briefe. Was ich nicht verstehe ist warum betreibt man 14 Tage täglich Aufwand um anzurufen,5 mal am Tag zu klingeln,Briefe zu schreiben,Blumen ans Auto zu machen um dann wenn ich ihn zurück genommen habe wieder genau wie immer zu sein. Er versprach den Alkohol weg zu lassen da er dadurch unzuverlässig ist und auch explosionsartig. Das ganze hat genau 2 Wochen geklappt seit diesen Montag kommt er wieder täglich angeschmückt zu mir 19 Uhr. Er ist mit seinen 2 Kids bei mir wenn mein Kind da ist und wenn mein Kind bei seinem Papa ist bin ich 5 Tage bei ihm. Klappt aber auch nur mangelhaft da ihm manchmal in den Sinn kommt kurz vor der Angst "ach ich bleib heute zuhause sehen uns morgen oder so"... das verletzt mich dann auch ziemlich.

Ich kann verstehen das es verletztend ist, es wird sich jedoch nicht ändern wenn du nichts änderst. Versteh mich nicht falsch es geht nicht das ich oder sonstwer dir was vor wirft. Doch bist du ebenso mit dafür verantwortlich, denn du hast ihm durch dein eigenes Verhalten gezeigt das es in Ordnung ist wenn er sich so aufführt.

30 mal? Im ernst jetzt? 3 Monate und ne Woche und 30 mal abhauen und wieder angetrottelt kommen? Das mitzumachen... also jetzt ehrlich das grenzt nicht nur an Masochismus... das dir das nicht gut tut ist ja kein Wunder.

Denkst du nicht, das du mehr wert bist als... das?

1 -Gefällt mir

28.03.21 um 20:01
In Antwort auf

Ich kann verstehen das es verletztend ist, es wird sich jedoch nicht ändern wenn du nichts änderst. Versteh mich nicht falsch es geht nicht das ich oder sonstwer dir was vor wirft. Doch bist du ebenso mit dafür verantwortlich, denn du hast ihm durch dein eigenes Verhalten gezeigt das es in Ordnung ist wenn er sich so aufführt.

30 mal? Im ernst jetzt? 3 Monate und ne Woche und 30 mal abhauen und wieder angetrottelt kommen? Das mitzumachen... also jetzt ehrlich das grenzt nicht nur an Masochismus... das dir das nicht gut tut ist ja kein Wunder.

Denkst du nicht, das du mehr wert bist als... das?

Seit Dezember 2019,trotzdem viel in 1 Jahr und 3 Monaten...

Gefällt mir

28.03.21 um 20:05
In Antwort auf

Seit Dezember 2019,trotzdem viel in 1 Jahr und 3 Monaten...

ok sorry hab die 19 verrallt...

Gefällt mir

28.03.21 um 21:38

Über was beschwerst du dich hier?

Glaubst du wirklich,  dass er sich groß ändert? Er kann doch machen, was er will... du nimmst ihn immer wieder zurück. 

Die "Liebe" wäre mir schon längst vergangen! Wer mich so behandelt, hat mich nicht mal annähernd verdient!

Wenn du (offensichtlich) der Meinung bist, dass du es so verdient hast, dann gibts nichts, was wir hier noch weiter besprechen müssen. 

Wunder dich aber nicht, wenn dein Kind irgendwann selbst solche "Beziehungen" führt. 

Gefällt mir

28.03.21 um 21:45
In Antwort auf

Über was beschwerst du dich hier?

Glaubst du wirklich,  dass er sich groß ändert? Er kann doch machen, was er will... du nimmst ihn immer wieder zurück. 

Die "Liebe" wäre mir schon längst vergangen! Wer mich so behandelt, hat mich nicht mal annähernd verdient!

Wenn du (offensichtlich) der Meinung bist, dass du es so verdient hast, dann gibts nichts, was wir hier noch weiter besprechen müssen. 

Wunder dich aber nicht, wenn dein Kind irgendwann selbst solche "Beziehungen" führt. 

Ich denke nicht das ich es so verdient habe. Ich würde gerne abspringen aber komme aus dem hamsterrad nicht raus. 

Gefällt mir

28.03.21 um 21:50
In Antwort auf

Ich denke nicht das ich es so verdient habe. Ich würde gerne abspringen aber komme aus dem hamsterrad nicht raus. 

Warum kommst du aus dem Hamsterrad nicht raus? Was hält dich? 

Gefällt mir

28.03.21 um 21:52
In Antwort auf

Warum kommst du aus dem Hamsterrad nicht raus? Was hält dich? 

Wenn ich das wüsste... ich schaffe es 16 Tage konsequent den Kontakt abzubrechen auf nichts zu reagieren und dann auf einmal knicke ich wieder ein.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

28.03.21 um 21:56
In Antwort auf

Wenn ich das wüsste... ich schaffe es 16 Tage konsequent den Kontakt abzubrechen auf nichts zu reagieren und dann auf einmal knicke ich wieder ein.

Hast du zuviel Mitleid mit ihm? Tut er den wirklich etwas Gutes für DICH?
Das was Du bisher geschrieben hast ist, daß er nicht Kritikfähig ist und Alkohol ihm sehr wichtig ist ebenso seine Kumpel. Bist du ihm auch wichtig? 

Gefällt mir

28.03.21 um 21:59
In Antwort auf

Ich denke nicht das ich es so verdient habe. Ich würde gerne abspringen aber komme aus dem hamsterrad nicht raus. 

Doch, du hast das irgendwo tief in dir gespeichert: das muss so sein. Er säuft, ist nicht kritikfähig und verlässt dich am laufenden Band. Was bitte ist da "Hamsterrad" oder "Liebe"?  Womit ködert er dich jedes Mal?
Mit Blümchen? 

Weil er zum 30. Mal einen Brief schreibt? Lies dir mal alle durch und überprüfe: was ist jemals davon eingetroffen? Wann fühlst du dich gesehen,  geliebt, unterstützt,  sicher?

und du hältst ihm auch noch das Essen warm. Entzückend. 


Also er geht ja eh von selbst. Alles was du tun musst, ist: nicht zurück nehmen.

Einfacher geht's nicht. Du musst dir nicht mal die Hände schmutzig machen. 

Du kannst in Ruhe deine Wunden lecken und dir gutes tun. 

 

Gefällt mir

28.03.21 um 22:12
In Antwort auf

Doch, du hast das irgendwo tief in dir gespeichert: das muss so sein. Er säuft, ist nicht kritikfähig und verlässt dich am laufenden Band. Was bitte ist da "Hamsterrad" oder "Liebe"?  Womit ködert er dich jedes Mal?
Mit Blümchen? 

Weil er zum 30. Mal einen Brief schreibt? Lies dir mal alle durch und überprüfe: was ist jemals davon eingetroffen? Wann fühlst du dich gesehen,  geliebt, unterstützt,  sicher?

und du hältst ihm auch noch das Essen warm. Entzückend. 


Also er geht ja eh von selbst. Alles was du tun musst, ist: nicht zurück nehmen.

Einfacher geht's nicht. Du musst dir nicht mal die Hände schmutzig machen. 

Du kannst in Ruhe deine Wunden lecken und dir gutes tun. 

 

Da hast du recht. Er geht von allein, nur noch eine frage von tagen bis es wieder so weit ist... Er ist ja wie gesagt auch lieb an manchen Tagen und tut auch viel für mich. Aber eben diese umschwünge seiner launen das hält man nicht auf Dauer aus. 

Gefällt mir

28.03.21 um 22:14
In Antwort auf

Hast du zuviel Mitleid mit ihm? Tut er den wirklich etwas Gutes für DICH?
Das was Du bisher geschrieben hast ist, daß er nicht Kritikfähig ist und Alkohol ihm sehr wichtig ist ebenso seine Kumpel. Bist du ihm auch wichtig? 

Ehrlich gesagt merke ich nicht viel davon das ich ihm wichtig bin. Meist kommen erst alle anderen und dann ich...

Gefällt mir

28.03.21 um 22:21
In Antwort auf

Ehrlich gesagt merke ich nicht viel davon das ich ihm wichtig bin. Meist kommen erst alle anderen und dann ich...

Dann solltest du dir wirklich überlegen, ob es diese paar Blumen wert sind so weiter zu machen...

Gefällt mir

28.03.21 um 22:30

Hier zwei Worte für Dich: selber Schuld!

Ihn wirst Du nicht mehr ändern. Du kannst Dich selber ändern, in dem du mal lernst konsequent zu sein. Schaffst oder willst du das nicht, dann hör bitte auf über Deinen Partner zu lästern und akzeptierst ihn, wie er ist. Andere Menschen kann man nicht ändern.

Das Du ihn immer wieder zurück nimmst und jammerst ist: sich selber eine Keule über den Kopf zu hauen und nachher über Kopfschmerzen zu jammern.

Gefällt mir

29.03.21 um 6:21
In Antwort auf

Ich denke nicht das ich es so verdient habe. Ich würde gerne abspringen aber komme aus dem hamsterrad nicht raus. 

Jeder Mensch ist anders, jeder hat andere Trigger, jeder geht anders mit Situationen um, jeder hat andere Dämonen und geht anders mit diesen um... 

Mach dir bewusst das du deinen eigenen Stolz hast... mach dir bewusst das du diesen Kindergarten nicht wert bist, sondern das du mehr wert bist. Erinnere dich daran auch wenn es vielleicht eine schmerzliche Erinnerung ist. Der Mensch ist ein Meister im verdrängen, das hängt damit zusammen das wir sonst alle hypochonder wären. Mach dir bewusst das der Schmerz und die Trauer nie aufhören werden und dich aufreiben werden

Ich weiß es hört sich leichter an als gesagt, aber das mit dem Typen ist doch nur eine Illusion er wird nie das sein was du dir wünscht das was du brauchst. Weil er es nicht will... Er liebt dich nicht, er schätzt dich nicht, stattdesen spuckt er auf dich und nutzt dich aus, er kann dich behandeln wie Dreck und du lässt es ihm durchgehen.

In einer meiner früheren Antworten hab ich eine Metapher beschrieben mit dem Türrahmen... Ich bin kein gewaltätiger Typ, doch wenn mich jemand zum Narren halten will, knall ich demjenigen seinen Mist völlig unzensiert und so direkt wie möglich vor den Bug. Wieder und wieder und wieder, bis er es schnallt, oder bis zum Ende aller Tag je nachdem was zuerst eintritt. Geduld ist eine Tugend heisst es ja so schön. Ich hab da auch keinen funken Mitleid, hat derjenige nicht verdient und den Respekt müsste sich diese Person erst wieder verdienen und das geht nicht in dem sie immer wieder den selben Mist baut und eine andere Reaktion von mir erwartet.

Du bist weder die erste noch die letzte in dieser Situation und entweder kriegst du deinen Hintern hoch und tust etwas oder nicht.

Gefällt mir

29.03.21 um 7:29
In Antwort auf

Jeder Mensch ist anders, jeder hat andere Trigger, jeder geht anders mit Situationen um, jeder hat andere Dämonen und geht anders mit diesen um... 

Mach dir bewusst das du deinen eigenen Stolz hast... mach dir bewusst das du diesen Kindergarten nicht wert bist, sondern das du mehr wert bist. Erinnere dich daran auch wenn es vielleicht eine schmerzliche Erinnerung ist. Der Mensch ist ein Meister im verdrängen, das hängt damit zusammen das wir sonst alle hypochonder wären. Mach dir bewusst das der Schmerz und die Trauer nie aufhören werden und dich aufreiben werden

Ich weiß es hört sich leichter an als gesagt, aber das mit dem Typen ist doch nur eine Illusion er wird nie das sein was du dir wünscht das was du brauchst. Weil er es nicht will... Er liebt dich nicht, er schätzt dich nicht, stattdesen spuckt er auf dich und nutzt dich aus, er kann dich behandeln wie Dreck und du lässt es ihm durchgehen.

In einer meiner früheren Antworten hab ich eine Metapher beschrieben mit dem Türrahmen... Ich bin kein gewaltätiger Typ, doch wenn mich jemand zum Narren halten will, knall ich demjenigen seinen Mist völlig unzensiert und so direkt wie möglich vor den Bug. Wieder und wieder und wieder, bis er es schnallt, oder bis zum Ende aller Tag je nachdem was zuerst eintritt. Geduld ist eine Tugend heisst es ja so schön. Ich hab da auch keinen funken Mitleid, hat derjenige nicht verdient und den Respekt müsste sich diese Person erst wieder verdienen und das geht nicht in dem sie immer wieder den selben Mist baut und eine andere Reaktion von mir erwartet.

Du bist weder die erste noch die letzte in dieser Situation und entweder kriegst du deinen Hintern hoch und tust etwas oder nicht.

Wie soll ihr diese "Gewalt" weiterhelfen?? 

Gefällt mir

29.03.21 um 8:39
In Antwort auf

Hallo liebe Leute...

ich 34 J.bin neu hier und brauche rat von Außenstehenden. Im Dezember 19 lernte ich einen verheirateten Mann 42 j.mit 2 Kindern 4 und 10 kennen. Anfangs war es traumhaft schön. Doch nach 8 Wochen ging er mit den Worten er wolle um seine Ehe kämpfen zu ihr zurück. Es dauerte keine 2 Wochen da tat ihm alles leid und er wollte zurück. Habe ihn zurück genommen und dann ging das hin und her mit abhauen und reumütig wieder kommen von vorne los. Ich habe ihn immer zurück genommen aus Hoffnung es würde sich etwas ändern. Seit Oktober 20 ist er ausgezogen in seine eigene Wohnung und hat die Scheidung eingereicht. So weit so gut. Nur gibt es auch da immer in regelmäßigen Abständen von max. 4 Wochen Phasen wo er einfach abbaut und alles hinwirft um dann 5 Tage später mit den tollen Entschuldigungen und Blumen,Briefe etc. Zurück zu wollen. Er schwört sich zu ändern,zuverlässiger zu werden usw. Das ganze hält 2 Wochen an dann ist alles wie immer. Unmut über Dinge die mir nicht passen äußern geht garnicht,das mündet dann meist darin das er dann den selben Tag abhaut und nicht mehr erreichbar ist. Auch belastet mich das er täglich Bier trinkt und sich zum trinken im Keller mit seinen kumpels trifft. Das Abendessen habe ich dann in der Zeit schon 5 mal nochmal warm gemacht. Man kann ja mal was trinken mit seinen kumpels,aber täglich??? Ist ja schon zur pflichtveranstaltung geworden. Ich liebe ihn sehr das macht es mir so schwer den Absprung zu schaffen da er mich oft schlecht behandelt hat und nicht für mich da war als es mir wirklich schlecht ging auch seine launen...14 Uhr ist alles super und 14.25 Uhr alles mist,habe es oft versucht und nie geschafft. Freue mich über eure Meinungen.

Ich glaube sein sich nicht entscheiden können ist nicht zu akzenptieren.
Natürlich, du sagst du liebst ihn, aber was macht er mit dir?
Ist es da eigentlich nicht auch egal warum er dieses hin und her macht, er macht dich damit kaputt. So was macht niemand der den anderen liebt.
Ist es das was du dir vom Leben vorstellst, willst du so weiter behandelt werden?

Er sollte erst mal eine zeit lang allein bleiben und sich überlegen was er überhaupt möchte, vielleicht ein Theratie machen...
 

Gefällt mir

29.03.21 um 11:35
In Antwort auf

Wie soll ihr diese "Gewalt" weiterhelfen?? 

Gewalt? Nichts mit Gewalt... auch wenn du es nicht verstehst, jedoch sollte man für sich selbst einstehen und sich auch nicht alles gefallen lassen. Und dazu gehört nunmal auch das man nicht um den heissen Brei herum redet sondern klipp und klar sagt was Sache ist. Wenn man wir der Typ von dem sie redet ihr nicht gut tut und alles was sie sagt zeugt davon dann hat sie auch das Recht ihm ganz klar auf den Pott zu setzen und ganz einfach zu sagen: "Nicht mit mir!"
 

Gefällt mir

29.03.21 um 11:44

Hallo,

für mich klingt das nicht nach Liebe, sondern stark nach emotionaler Abhängigkeit deinerseits. Ich meine, du kannst ja kaum benennen, was du an ihm eigentlich so liebenswert findest - abgesehen vielleicht von Oberflächlichkeiten, die überhaupt nicht wert sind, was diese Beziehung an dir und deiner Seele anrichtet.

Wenn das stimmt und du aus dem "Hamsterrad" raus willst, dann musst du das angehen wie eine klassische Suchttherapie, denn du hast es dann schlicht und einfach mit einer Sucht zu tun, kaum anders, als wenn du selber an der Flasche hängen würdest. Das ist keine persönliche Schande, sondern erstmal ne nüchterne (hrhr) Tatsachenfeststellung. Sucht kann jeden treffen, aus irgend nem Grund neigt das menschliche Hirn halt dazu, sich so nen parasitären Prozess einzufangen - aber man kann ihn wieder loswerden, wenn man die Willenskraft dazu aufbringt und ein paar Sachen beachtet.

Das "High" in dieser Abhängigkeit erlebst du, wenn der Typ mal wieder zu dir zurück will und dir dafür den Himmel auf Erden verspricht. Das ist ne Art kurzfristiger Ersatz für echtes Selbstwertgefühl ("Wie toll muss ich sein, dass er sich SO für mich ändert!", wenn du mich fragst. Aber wie alle Highs verliert das mit der Zeit an Wirkung, weil du lernst, dass seine Versprechen nur leere Luftblasen sind ... und irgendwann konsumierst du nur noch, um das Tief des Entzugs zu vermeiden. Aber da musst du halt durch.

Das Prinzip wär
1. Entzug - also Kontaktabbruch (versuchst du ja schon).
2. Entwöhnung - du musst rauskriegen, welche Probleme in deinem Leben du mit dieser Sucht überdeckst, also was der Mann (vermeintlich!) für dich tut, so dass du immer wieder rückfällig geworden bist. Und diese Probleme musst du dann lernen, anders zu lösen. Oder sie überhaupt zu lösen und nicht bloß mit Endorphinen zuzukleistern - also mit den Hormonen, die in der High-Phase in deinem Hirn freigesetzt werden. Und auch die Tiefs können übrigens dazu beitragen, Probleme zu verdecken, weil du dich dann mit deiner Beziehung und mit ihm beschäftigst ("was denkt er jetzt, warum tut er X und nicht Y, liebt er mich überhaupt noch ..." und nicht damit, was bei dir eigentlich schief läuft.

Der Sucht-Vergleich soll dabei helfen, den Mann und deine Gefühle für ihn nicht mehr mystisch zu überhöhen, indem man von "Liebe" redet oder sich irgendein schicksalhaftes Band zwischen euch vorstellt, sondern das Ganze auf das banale Bodenniveau runterzuholen, das ihm zusteht. (Aber auch chemisch-hormonell laufen da sehr ähnliche Dinge ab.) Der Mann ist nicht die Liebe deines Lebens, sondern mehr so ein Kasten Bier.

lg
cefeu

1 -Gefällt mir