Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie seht ihr das

Wie seht ihr das

24. April um 13:02

Ein Paar entscheidet sich für Kinder! Wie sieht ihr das mit den finanziellen Verpflichtungen? Mir fällt auf, dass auch im Jahre 2019 und trotz Emanzipation die Frauen immer noch gerne den Mann als Ernährer sehen. Männer, die gern beim Kind bleiben wollen, werden komischerweise auch von Frauen schräg angeschaut. Wieso können sich so viele Frauen nicht vorstellen, die alleinige Ernährerin für die ganze Familie zu sein?

Mehr lesen

24. April um 13:21
In Antwort auf fragendermann1

Ein Paar entscheidet sich für Kinder! Wie sieht ihr das mit den finanziellen Verpflichtungen? Mir fällt auf, dass auch im Jahre 2019 und trotz Emanzipation die Frauen immer noch gerne den Mann als Ernährer sehen. Männer, die gern beim Kind bleiben wollen, werden komischerweise auch von Frauen schräg angeschaut. Wieso können sich so viele Frauen nicht vorstellen, die alleinige Ernährerin für die ganze Familie zu sein?

Sag mal hast du sie noch alle? 

Sie soll Vollzeit arbeiten gehen, Haushalt machen und sich um das Kind kümmern? 

Wozu braucht sie dann so nen Schlappschwanz?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April um 14:01
In Antwort auf fresh0089

Sag mal hast du sie noch alle? 

Sie soll Vollzeit arbeiten gehen, Haushalt machen und sich um das Kind kümmern? 

Wozu braucht sie dann so nen Schlappschwanz?

Wenn der Schlappschwanz natürlich zu Hause beim Kind bleibt!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April um 14:16
In Antwort auf fragendermann1

Ein Paar entscheidet sich für Kinder! Wie sieht ihr das mit den finanziellen Verpflichtungen? Mir fällt auf, dass auch im Jahre 2019 und trotz Emanzipation die Frauen immer noch gerne den Mann als Ernährer sehen. Männer, die gern beim Kind bleiben wollen, werden komischerweise auch von Frauen schräg angeschaut. Wieso können sich so viele Frauen nicht vorstellen, die alleinige Ernährerin für die ganze Familie zu sein?

ich kenne eine gut verdienende frau wo das so ist.

da macht der mann aber wirklich sonst alles. er hat seinen beruf als selbständiger auf ein minimum eingeschränkt und sie hat einen tollen job.

ausserdem schau dir vielleicht einmal die realität an. wieviel paare gibt es eigentlich noch wo nur einer (sagen wir halt der mann) die familie ernährt?

oft sind beide beruflich tätig um über die runden zu kommen und bei der frau bleibt letztendlich viel mehr arbeit hängen (kinder und haushalt). das wird sehr selten fair aufgeteilt. ich sag das als mann.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April um 14:21
In Antwort auf fragendermann1

Ein Paar entscheidet sich für Kinder! Wie sieht ihr das mit den finanziellen Verpflichtungen? Mir fällt auf, dass auch im Jahre 2019 und trotz Emanzipation die Frauen immer noch gerne den Mann als Ernährer sehen. Männer, die gern beim Kind bleiben wollen, werden komischerweise auch von Frauen schräg angeschaut. Wieso können sich so viele Frauen nicht vorstellen, die alleinige Ernährerin für die ganze Familie zu sein?

keine Ahnung wieso, ich kann es.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April um 14:22
In Antwort auf fragendermann1

Wenn der Schlappschwanz natürlich zu Hause beim Kind bleibt!

Wenn er Haushalt und Kindererziehung macht, kein Problem! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April um 14:25
In Antwort auf fragendermann1

Ein Paar entscheidet sich für Kinder! Wie sieht ihr das mit den finanziellen Verpflichtungen? Mir fällt auf, dass auch im Jahre 2019 und trotz Emanzipation die Frauen immer noch gerne den Mann als Ernährer sehen. Männer, die gern beim Kind bleiben wollen, werden komischerweise auch von Frauen schräg angeschaut. Wieso können sich so viele Frauen nicht vorstellen, die alleinige Ernährerin für die ganze Familie zu sein?

Also ich finde auch, dass der Mann da die selben Rechte hat. Wenn der Mann zuhause bei den Kindern bleibt, soll auch mal die Frau arbeiten gehen. Natürlich muss es für beide stimmen und vorher abgesprochen sein. Wenn beide zuhuase bei den Kindern bleiben wollen, hat das Paar ein Problem .
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April um 17:27

also ich kenne genügend Leute, da sind auch die Männer in Elternzeit.

Ich glaube das muss doch jedes Paar für sich selbst ausmachen - die haben ja auch schließlich zusammen sich dafür entschieden.
Das ein Kind Geld kostet und auch Zeit in Anspruch nimmt sollte jedem klar sein. Wer kein Bock hat auch finanzelle Verpflichtungen der sollte am besten auch keine Kinder zeugen.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April um 18:35
In Antwort auf fragendermann1

Ein Paar entscheidet sich für Kinder! Wie sieht ihr das mit den finanziellen Verpflichtungen? Mir fällt auf, dass auch im Jahre 2019 und trotz Emanzipation die Frauen immer noch gerne den Mann als Ernährer sehen. Männer, die gern beim Kind bleiben wollen, werden komischerweise auch von Frauen schräg angeschaut. Wieso können sich so viele Frauen nicht vorstellen, die alleinige Ernährerin für die ganze Familie zu sein?

Ich kenne sehr wohl Paare wo die Frau das Geld verdient und der Mann zu Hause geblieben ist . 

Nur, bei einer Familie ist es dann tatsächlich so - dass die Frau zwar das Geld verdient, ihr Mann jedoch permanent auf die Schwiegereltern zurück greift, damit er viel Zeit für sich hat . Wenn sie verabredet ist - dann ist er nicht zugegen - sondern die Kinder landen wieder bei den Schwiegereltern, oder sie nimmt sie mit . Das dann im Freundeskreis auf Unverständnis stösst .

So ganz aufgeteilt scheint mir das Modell nicht - oder der Mann hat es nicht wirklich verstanden !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April um 18:43
In Antwort auf fragendermann1

Ein Paar entscheidet sich für Kinder! Wie sieht ihr das mit den finanziellen Verpflichtungen? Mir fällt auf, dass auch im Jahre 2019 und trotz Emanzipation die Frauen immer noch gerne den Mann als Ernährer sehen. Männer, die gern beim Kind bleiben wollen, werden komischerweise auch von Frauen schräg angeschaut. Wieso können sich so viele Frauen nicht vorstellen, die alleinige Ernährerin für die ganze Familie zu sein?

Ich finde, weder der Mann noch die Frau sollten der alleinige Ernährer sein, das schafft nur wieder unschöne Abhängigkeitsverhältnisse, halt eben diesmal umgekehrt. Beide sollten sich aber viel mehr alle anfallenden Aufgaben in der Familie gerecht aufteilen. Das führt auch zu mehr Wertschätzung auf beiden Seiten, da alle alles machen und jeder die Aufgaben des anderen aus der Praxis kennt und genau weiss, was für ein Aufwand damit verbunden ist. So sollte es sein mMn.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April um 19:12
In Antwort auf jara

Ich finde, weder der Mann noch die Frau sollten der alleinige Ernährer sein, das schafft nur wieder unschöne Abhängigkeitsverhältnisse, halt eben diesmal umgekehrt. Beide sollten sich aber viel mehr alle anfallenden Aufgaben in der Familie gerecht aufteilen. Das führt auch zu mehr Wertschätzung auf beiden Seiten, da alle alles machen und jeder die Aufgaben des anderen aus der Praxis kennt und genau weiss, was für ein Aufwand damit verbunden ist. So sollte es sein mMn.

Mit diesem post hast du absolut recht - Jara !

Genau so sollte es sich verhalten . 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April um 20:43
In Antwort auf fragendermann1

Ein Paar entscheidet sich für Kinder! Wie sieht ihr das mit den finanziellen Verpflichtungen? Mir fällt auf, dass auch im Jahre 2019 und trotz Emanzipation die Frauen immer noch gerne den Mann als Ernährer sehen. Männer, die gern beim Kind bleiben wollen, werden komischerweise auch von Frauen schräg angeschaut. Wieso können sich so viele Frauen nicht vorstellen, die alleinige Ernährerin für die ganze Familie zu sein?

Also in meinem Umfeld ist es leider häufig so, dass Frau weniger verdient und das wirkt sich dann sehr darauf aus wer wie lange Elternzeit nimmt. 

Männer die „Hausmänner“ sein wollen werden da nicht „entmannt“ oder sonst wie geächtet. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 6:09
In Antwort auf fragendermann1

Ein Paar entscheidet sich für Kinder! Wie sieht ihr das mit den finanziellen Verpflichtungen? Mir fällt auf, dass auch im Jahre 2019 und trotz Emanzipation die Frauen immer noch gerne den Mann als Ernährer sehen. Männer, die gern beim Kind bleiben wollen, werden komischerweise auch von Frauen schräg angeschaut. Wieso können sich so viele Frauen nicht vorstellen, die alleinige Ernährerin für die ganze Familie zu sein?

Ich kenne mittlerweile so viele Paare, wo die Mutter diejenige ist, die weiterhin berufstätig bleibt bzw. blieb und der Vater bei den Kinder(n) zu Hause blieb bzw. bleibt, dass ich diese Konstellation schon lange nicht mehr als Ausnahme wahr nehme.
Nicht zu vergessen die Paare, die sich die Elternezeiteilen teilen, was auch immer häufiger vorkommt.

Ich selbst wäre auch dann lieber die Ernährerin der Familie, wenn ich Kinder hätte.

Dass die Männer heutzutage noch schräg angeschaut werden, wenn sie sich um die Kinder kümmern und die Frau Alleinverdienerin ist, kann ich aus meinem Umfeld jedenfalls nicht bestätigen.


Ich hab da eher die Erfahrung gemacht, dass diese Männer auf besondere Art und Weise teilweise bewundert werden, wenn sie sich hauptsächlich ums Kind und den Haushalt kümmern. Die Verantwortung und Arbeit in Hinsicht auf Kinder und Haushalt, die bei Müttern oftmals einfach so hingenommen wird, scheint bei Vätern dagegen der Rede wert zu sein. Das finde ich schon etwas schräg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 8:30
In Antwort auf meeresbrise21

Ich kenne mittlerweile so viele Paare, wo die Mutter diejenige ist, die weiterhin berufstätig bleibt bzw. blieb und der Vater bei den Kinder(n) zu Hause blieb bzw. bleibt, dass ich diese Konstellation schon lange nicht mehr als Ausnahme wahr nehme.
Nicht zu vergessen die Paare, die sich die Elternezeiteilen teilen, was auch immer häufiger vorkommt.

Ich selbst wäre auch dann lieber die Ernährerin der Familie, wenn ich Kinder hätte.

Dass die Männer heutzutage noch schräg angeschaut werden, wenn sie sich um die Kinder kümmern und die Frau Alleinverdienerin ist, kann ich aus meinem Umfeld jedenfalls nicht bestätigen.


Ich hab da eher die Erfahrung gemacht, dass diese Männer auf besondere Art und Weise teilweise bewundert werden, wenn sie sich hauptsächlich ums Kind und den Haushalt kümmern. Die Verantwortung und Arbeit in Hinsicht auf Kinder und Haushalt, die bei Müttern oftmals einfach so hingenommen wird, scheint bei Vätern dagegen der Rede wert zu sein. Das finde ich schon etwas schräg.

ich kenne es so und so. Schräge Kommentare aus der Familie, wenn der Mann zu Hause ist und die Frau arbeiten, gibt es schon - geschenkt, können sie sich dahin stecken, wo die Sonne nicht scheint.

Lustiger Weise sind die schlimmsten Erfahrungen da die mit der Schule. Die haben da anscheind die letzten 100 Jahre keine Updates mehr bekommen, da musste ich paar Mal ziemlich mit der Faust auf den Tisch hauen

Unter Bekannten, Freunden, Kollegen hingegen Null - und klar sind da viele, wo die Männer ganz oder teilweise in Elternzeit sind. Das einzige Paar der Welt, wo die Frau arbeitet und der Mann "Hausmann" ist, sind wir auch so gar nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Eltern
Von: diversity
neu
24. April um 16:18
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen