Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie schaffen es manche Frauen ...

Wie schaffen es manche Frauen ...

14. Februar 2010 um 21:58

... dass ihre Partner sie auf Ewigkeiten auf Händen tragen?

Langsam denke ich, es liegt an mir. Ich bin seit Kurzem erst richtig zusammen mit meinem Freund. Seit er mich "fix" hat, lässt er total nach, weil er scheinbar denkt, die Eroberung war erfolgreich und das war's!

Was mir aufgefallen ist:

- Kleine spontanen Überraschungen gib's keine mehr.
- Beim Sex muss ich jetzt immer die Initiative ergreifen (!)
- Er lässt sich körperlich gehen- kein Jogging mehr, Körperpflege lässt auch nach.
- Er hat keine Ideen mehr, was wir unternehmen könnten. Wenn es nach ihm ginge, würden wir nur zuhause rumsitzen.
- Achja, passend zum heutigen Tag: Der Valentinstag wurde komplett ignoriert (was mir normalerweise egal wäre- jedoch habe ich VORIGES Jahr sehr wohl eine nette Karte bekommen).

Ich hasse es einfach, wenn ein Mann so nachlässt! Das ist genau der Grund, warum ich mich lange auf keine Beziehung eingelassen habe. Aus Angst, dass man mich als selbstverständlich ansieht.

Welche Tricks gibt es, dass Männer sich auch NACH der Eroberung noch so verhalten (oder wenigstens ein bisschen)?

Mehr lesen

14. Februar 2010 um 22:03

Wie meinst Du?
Ich soll mir einen suchen, der mir alles wegnimmt, oder wie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2010 um 22:03


Wie meinst du das?
Einen Mann suchen der total enttäuscht wurde und daraus dann *hoffentlich* gelernt hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2010 um 22:11

Indem
Frau sich von der Vorstellung befreit, Männen wären Ritter auf dem weißen Pferd, Männer wären Hellseher, Männer wären so wie Frau denkt, Männer wären Übermenschen.

Und indem man einsieht, das Männer auch nur ganz normale Menschen mit Fehlern, Schwächen, Ecken und Kanten sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2010 um 22:15
In Antwort auf ofi21

Indem
Frau sich von der Vorstellung befreit, Männen wären Ritter auf dem weißen Pferd, Männer wären Hellseher, Männer wären so wie Frau denkt, Männer wären Übermenschen.

Und indem man einsieht, das Männer auch nur ganz normale Menschen mit Fehlern, Schwächen, Ecken und Kanten sind.

@maybe, ofi und ninja

Mehr gibts dazu nicht zu sagen. GENAU so ist es!.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2010 um 22:58


vielleicht stellst du es so an,dass du dich mal etwas rar,interessant und auf geheimnisvoll machst.
Taten bewirken bei Männern meist mehr als Worte!
Mach einfach das was du willst mit anderen und lass dir von ihm nicht die Laune verderben!
Vielleicht will er dann auch wieder...
Ausserdem könnte ich dir den Gratisreport vom E-Book:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2010 um 23:01
In Antwort auf skiddels


vielleicht stellst du es so an,dass du dich mal etwas rar,interessant und auf geheimnisvoll machst.
Taten bewirken bei Männern meist mehr als Worte!
Mach einfach das was du willst mit anderen und lass dir von ihm nicht die Laune verderben!
Vielleicht will er dann auch wieder...
Ausserdem könnte ich dir den Gratisreport vom E-Book:


"Wie gewinne ich das Herz eines Mannes"!
Da steht viel über die Psyche des Mannes drin und wie man die Liebe frisch halten kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2010 um 9:56

Es
gibt aber auch Frauen, die wissen es nicht zu schätzen sage ich mal, wenn Mann sie auf Händen trägt. Wenn ein Mann eine Frau liebt, tut er das ja. Nur lernt er eben auch. Und wenn er dann vielleicht immer verlassen wurde, obwohl er alles für sie getan hat, eben weil er sie liebt, dann ändert er sich, weil er merkt, Frau will ja gar nicht auf Händen getragen werden.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2010 um 10:10
In Antwort auf hector_12080339

Es
gibt aber auch Frauen, die wissen es nicht zu schätzen sage ich mal, wenn Mann sie auf Händen trägt. Wenn ein Mann eine Frau liebt, tut er das ja. Nur lernt er eben auch. Und wenn er dann vielleicht immer verlassen wurde, obwohl er alles für sie getan hat, eben weil er sie liebt, dann ändert er sich, weil er merkt, Frau will ja gar nicht auf Händen getragen werden.
LG

Zwischen
auf Händen tragen und auf Händen tragen kann ein himmelweiter Unterschied liegen.
Es gibt schon eine Art "belästigendes" auf Händen tragen, wenn der Mann praktisch für die Frau mitdenkt.
Und es gibt Männer die ihre Partnerinnen trotzdem einen eigenen Willen, Selbnstständigkeit, Entscheidungsfreiheit und allgemein Freiheit zubilligen und sie trotzdem auf Händen tragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2010 um 10:16

Nunja
in der Kennenlernphase mag ein Mann zwar kurzfristig ein Ritter auf dem weißen Pferd sein aber eine Frau sollte auch so realistisch bleiben und wissen, das er das nicht immer sein wird.
Frauen, die einen Mann gerne für sich erobern wollen, sind in der Kennenlernphase doch auch anders, als sie es im normalen Alltag und in der Realität aufrecht erhalten können und wollen.

Man muß in einer Beziehung auch unterscheiden können und die drei Phasen ( Kennen lernen, Beziehung entwickelt sich und Beziehung läuft) mit vernünftigem Menschenverstand betrachten.

Wenn man seine übersteigerten Erwartungen, die im Prinzip beide beim kennen lernen an den Tag legen in der ganzen Beziehung beibehalten will ist das unrealistisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2010 um 14:48

Hallo ninja und ofi,
ja ich weiß schon,was ihr meint. Klar soll Frau selbstständig sein und bleiben. Aber bewundert man nicht immer irgendwie den Menschen, den man liebt? Denn dieser Mensch ist doch was besonderes für jeden. Wenn nicht, wäre er ja austauschbar und das ist aber doch nicht der Fall, wenn wahre Liebe im Spiel ist. Oder seh ich das falsch?
Wenn der andere alles aufgibt für einen selber und sich selbst vielleicht noch dazu, dann kann das schon lästig sein, das stimmt. Wie möchte denn Frau richtig auf Händen getragen werden
Habe heut z.B. in der Zeitung gelesen...war so eine Umfrage zum Valentinstag...daß da ein Mann seiner Frau seit paar Jahren jede Woche einen Blumenstraus schenkt, deshalb der V für ihn kein außergewöhnlicher Tag wäre. Was sagt ihr denn dazu? Das ist doch bestimmt schon läßtig, oder? Jede Woche Blumen...erfüllen die dann überhaupt noch ihren Zweck? Denn es wird ja zur Normalität...und wenn Mnn den mal vergißt, dann fragt sich Frau, was denn los ist...aber solange die Blumen wöchentlich kommen, werden diese, so glaube ich, nicht so geschätzt, als wenn es sie seltener gibt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2010 um 15:08
In Antwort auf hector_12080339

Hallo ninja und ofi,
ja ich weiß schon,was ihr meint. Klar soll Frau selbstständig sein und bleiben. Aber bewundert man nicht immer irgendwie den Menschen, den man liebt? Denn dieser Mensch ist doch was besonderes für jeden. Wenn nicht, wäre er ja austauschbar und das ist aber doch nicht der Fall, wenn wahre Liebe im Spiel ist. Oder seh ich das falsch?
Wenn der andere alles aufgibt für einen selber und sich selbst vielleicht noch dazu, dann kann das schon lästig sein, das stimmt. Wie möchte denn Frau richtig auf Händen getragen werden
Habe heut z.B. in der Zeitung gelesen...war so eine Umfrage zum Valentinstag...daß da ein Mann seiner Frau seit paar Jahren jede Woche einen Blumenstraus schenkt, deshalb der V für ihn kein außergewöhnlicher Tag wäre. Was sagt ihr denn dazu? Das ist doch bestimmt schon läßtig, oder? Jede Woche Blumen...erfüllen die dann überhaupt noch ihren Zweck? Denn es wird ja zur Normalität...und wenn Mnn den mal vergißt, dann fragt sich Frau, was denn los ist...aber solange die Blumen wöchentlich kommen, werden diese, so glaube ich, nicht so geschätzt, als wenn es sie seltener gibt.

LG

Ich habe
den Eindruck, das für viele nur Highlights als etwas positives und etwas gewöhnliches eher negativ bewertet wird.
Ich persönlich sehe und empfinde das anders.
Für mich ist gerade das kontinuirliche, das alltägliche, wenn man darin harmoniert ein Highlight. Denn das ist doch das Zeichen dafür, dass es passt und man längerfristig mit dem gewohnten glücklich ist.
Einzelne Highlights gut die dürfen auch mal sein aber wenn ich durchgängig glücklich und zufrieden bin, dann benötige ich Zusätzliches nicht so oft.

Ich bin viel lieber 365 Tage im Jahr mit meinem Partner glücklich, als einmal mit einem Riesenblumenstrauß zu Valentinstag.

Ich mag und liebe das alltäglich mit meinem Partner, das einfache zusammensitzen ne Stunde bei einem Kaffee.

Das gemeinsame einkaufen, viele gemeinsame Tätigkeiten die so banal sind, dass man sie nicht alle aufzählen muß.

Für mich ist das wichtigste, das mein Partner da ist mir nah ist, dass wir uns bei ganz gewöhnlichen Dingen anlächeln können. Über bestimmte banale Dinge zusammen lachen können. Wenn ich Nachts aufwache zu spüren er liegt neben mir. Wenn er mich am Wochenende liebevoll weckt und mein Kaffee auf dem Tisch steht.
Wenn wie in letzter Zeit ich die völlig falschen Schuhe bei dem Wetter trage und er mir seine Hand reicht, wenn ich bei Aldi auf dem Parkplatz aus dem Auto steige.

Wenn ich am Tisch sitze, wir Zeitung lesen und dem anderen Artikel vorlesen, die wir interessant finden, darüber dann diskutieren.

Wenn ich irgendwas mache, er an mir vorbeigeht und mich kurz streichelt.

All diese vielen "Kleinigkeiten, die mir zeigen, ich bin da und werde bemerkt von ihm, dass ist für mich eine befriedigende Liebe, eine konstante Liebe und dann brauche ich auch kaum besondere Dinge, weil das alles, das normale, das alltägliche für mich so BESONDERS ist.
Das ist es was ich in meiner Beziehung so sehr schätze und das kann mir kein Blumenstrauß einmal im Jahr ersetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2010 um 15:31
In Antwort auf ofi21

Ich habe
den Eindruck, das für viele nur Highlights als etwas positives und etwas gewöhnliches eher negativ bewertet wird.
Ich persönlich sehe und empfinde das anders.
Für mich ist gerade das kontinuirliche, das alltägliche, wenn man darin harmoniert ein Highlight. Denn das ist doch das Zeichen dafür, dass es passt und man längerfristig mit dem gewohnten glücklich ist.
Einzelne Highlights gut die dürfen auch mal sein aber wenn ich durchgängig glücklich und zufrieden bin, dann benötige ich Zusätzliches nicht so oft.

Ich bin viel lieber 365 Tage im Jahr mit meinem Partner glücklich, als einmal mit einem Riesenblumenstrauß zu Valentinstag.

Ich mag und liebe das alltäglich mit meinem Partner, das einfache zusammensitzen ne Stunde bei einem Kaffee.

Das gemeinsame einkaufen, viele gemeinsame Tätigkeiten die so banal sind, dass man sie nicht alle aufzählen muß.

Für mich ist das wichtigste, das mein Partner da ist mir nah ist, dass wir uns bei ganz gewöhnlichen Dingen anlächeln können. Über bestimmte banale Dinge zusammen lachen können. Wenn ich Nachts aufwache zu spüren er liegt neben mir. Wenn er mich am Wochenende liebevoll weckt und mein Kaffee auf dem Tisch steht.
Wenn wie in letzter Zeit ich die völlig falschen Schuhe bei dem Wetter trage und er mir seine Hand reicht, wenn ich bei Aldi auf dem Parkplatz aus dem Auto steige.

Wenn ich am Tisch sitze, wir Zeitung lesen und dem anderen Artikel vorlesen, die wir interessant finden, darüber dann diskutieren.

Wenn ich irgendwas mache, er an mir vorbeigeht und mich kurz streichelt.

All diese vielen "Kleinigkeiten, die mir zeigen, ich bin da und werde bemerkt von ihm, dass ist für mich eine befriedigende Liebe, eine konstante Liebe und dann brauche ich auch kaum besondere Dinge, weil das alles, das normale, das alltägliche für mich so BESONDERS ist.
Das ist es was ich in meiner Beziehung so sehr schätze und das kann mir kein Blumenstrauß einmal im Jahr ersetzen.

Du hast vollkommen Recht ofi
...sowas ist viel schöner und macht einen auch glücklicher! Aber so denken nur tiefgründigere Menschen, und wenn ich so die Leute um mich beobachte, sind die meisten doch eher oberflächlich. Oft gehte s um materielles...das neuste Handy muß es sein, die neue Spielkonsole, der neueste Ferneher usw. Aber das was DU aufgezählt hast, finde ich auch, ist viel wichtiger und vor allem hat man viel länger was davon. Man muß sich nur öfters dieser kleinen Dinge bewußt sein. Ich denk nur, daß eben leider viele andere es mit der Zeit als normal und eintönig und als nichst besonderes mehr ansehen, wenn man bestimmte Dinge täglich oder eben oft macht.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen