Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie schaffen "die Anderen" dass er dazu kommt, die Ehefrau zu verlassen

Wie schaffen "die Anderen" dass er dazu kommt, die Ehefrau zu verlassen

17. Februar 2017 um 22:44

Hallo Zusammen,

eine Frage bringt mich gerade leider aus der Ruhe.

Wie schaffen einige Frauen - die sog."die Andere" - dass ein Mann dazu kommt, die Ehefrau (und ggf. Kinder) zu verlassen? Dass die Männer sie sogar heiraten nachdem die Scheidung kommt? Und noch schlimmer: dass die Männer sogar Angst bekommen, sie zu verlieren?

Ich habe auch gemerkt, dass solche Frauen auch Angst haben die Männer zu verlieren, daher überwachen sie den Mann und lassen ihn praktisch keinen Freiraum, denn sie wissen ja, wie alles geschehen kann. Wird dadurch die Beziehung bzw. die Ehe, die aus der Affäre entsteht, nicht erstickend?

Hat jemand hier Erfahrung damit? Ich möchte verstehen was drin stecken kann, was es für eine Anziehung sein soll.

LG und Danke
Mia

Mehr lesen

17. Februar 2017 um 22:59

Das schaffen "die anderen" nicht aktiv. Eine Geliebte kann sich auf den Kopf stellen - wenn ein Mann sich nicht trennen will, dann tut er das nicht. Die Entscheidung dies zu tun muss ganz allein von IHM kommen, du als Geliebte kannst nichts tun, schon gar nicht ihm hinterher rennen. 

Wenn man mal die "Erfolgsgeschichten" (in Anführungszeichen, weil es kein Erfolg ist sich einen vergebenen Mann zu angeln, der seine Frau betrogen hat) analysiert, dann verlassen die Männer ihre Frauen nur für Geliebte, die sehr autonom sind, den Mann gar nicht an sich binden wollen, ihm nicht hinterher laufen und nichts von ihm verlangen. Natürlich ist das kein Garant, aber zumindest sprechen solche Frauen unglaublich das Ego eines solchen Mannes an.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2017 um 23:58

Ich kenne da einen Fall:

ein Mann war verheiratet und hatte zwei Kinder mit der ersten Frau. Ich weiß nicht wie lange die Affäre lief, aber in der Tat hat er Frau und Kinder verlassen  um mit einer alleinerziehenden zusammen zu sein, die er kurze Zeit später geheiratet hat und auch ein Kind mit ihr bekommen hat. Sie sind sogar nach einer anderen Stadt umgezogen.

Er hat unglaubliche Angst diese zweite Frau zu verlieren (sie ist wesentlich jünger und nein, er ist nicht reich :mryellow. Soweit ich weiß sind sie insgesamt fast 10 Jahre zusammen (!!) und ich habe gehört ,dass sie ihn irgendwelchen Druck macht und ihn ständig kontrolliert (vllt. daher seine Angst?)

Dennoch gaaanz loyal ist er nicht, denn er flirtet fremd und geht ab und zu mit anderen Frauen aus  - lässt sich aber nicht nochmal scheiden.
Da hat fusselbine1 Recht - es ist eine "Erfolgsgeschichten" in Anführungszeichen.

Komisch finde ich...leider weitere Details kenne ich nicht.

Brauchen solche Männer vllt etwas Druck? Oder liegt es am Sex? Oder Verantwortungsgefühle für die Kinder? usw.

Lieben Dank an Euch für die Antworten.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2017 um 23:58

Ich kenne da einen Fall:

ein Mann war verheiratet und hatte zwei Kinder mit der ersten Frau. Ich weiß nicht wie lange die Affäre lief, aber in der Tat hat er Frau und Kinder verlassen  um mit einer alleinerziehenden zusammen zu sein, die er kurze Zeit später geheiratet hat und auch ein Kind mit ihr bekommen hat. Sie sind sogar nach einer anderen Stadt umgezogen.

Er hat unglaubliche Angst diese zweite Frau zu verlieren (sie ist wesentlich jünger und nein, er ist nicht reich :mryellow. Soweit ich weiß sind sie insgesamt fast 10 Jahre zusammen (!!) und ich habe gehört ,dass sie ihn irgendwelchen Druck macht und ihn ständig kontrolliert (vllt. daher seine Angst?)

Dennoch gaaanz loyal ist er nicht, denn er flirtet fremd und geht ab und zu mit anderen Frauen aus  - lässt sich aber nicht nochmal scheiden.
Da hat fusselbine1 Recht - es ist eine "Erfolgsgeschichten" in Anführungszeichen.

Komisch finde ich...leider weitere Details kenne ich nicht.

Brauchen solche Männer vllt etwas Druck? Oder liegt es am Sex? Oder Verantwortungsgefühle für die Kinder? usw.

Lieben Dank an Euch für die Antworten.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2017 um 1:00

Hallo Venus,

das habe ich nicht ganz verstanden. Wenn es so wäre, dann hätte die zweite Frau keinen Erfolg...oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2017 um 2:04

Sport, Sport, Sport, nicht rauchen, genug Geld verdienen für Kosmetiker, Friseur und Co dann sieht man auch im Alter hot aus😊

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2017 um 8:07
In Antwort auf my1515

Hallo Zusammen,

eine Frage bringt mich gerade leider aus der Ruhe.

Wie schaffen einige Frauen - die sog."die Andere" - dass ein Mann dazu kommt, die Ehefrau (und ggf. Kinder) zu verlassen? Dass die Männer sie sogar heiraten nachdem die Scheidung kommt? Und noch schlimmer: dass die Männer sogar Angst bekommen, sie zu verlieren?

Ich habe auch gemerkt, dass solche Frauen auch Angst haben die Männer zu verlieren, daher überwachen sie den Mann und lassen ihn praktisch keinen Freiraum, denn sie wissen ja, wie alles geschehen kann. Wird dadurch die Beziehung bzw. die Ehe, die aus der Affäre entsteht,  nicht erstickend?

Hat jemand hier Erfahrung damit? Ich möchte verstehen was drin stecken kann, was es für eine Anziehung sein soll.

LG und Danke
Mia

 

also, von "schaffen" kann keine Rede sein und die Wahrscheinlichkeit steht auch gegen ein solches Szenario. Von 100 Männern mit Affäre bleiben 90 bei der Frau und nur 10% trennen sich für ihre Affäre.

​Es gibt dabei nichts zu verstehen. Affären sind immer verbunden mit Lüge, Geheimhaltung und vor allem wird irgendwer immer verarscht. Wer darauf steht, bittesehr - meine Welt ist das aber nicht...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2017 um 9:20
In Antwort auf my1515

Hallo Zusammen,

eine Frage bringt mich gerade leider aus der Ruhe.

Wie schaffen einige Frauen - die sog."die Andere" - dass ein Mann dazu kommt, die Ehefrau (und ggf. Kinder) zu verlassen? Dass die Männer sie sogar heiraten nachdem die Scheidung kommt? Und noch schlimmer: dass die Männer sogar Angst bekommen, sie zu verlieren?

Ich habe auch gemerkt, dass solche Frauen auch Angst haben die Männer zu verlieren, daher überwachen sie den Mann und lassen ihn praktisch keinen Freiraum, denn sie wissen ja, wie alles geschehen kann. Wird dadurch die Beziehung bzw. die Ehe, die aus der Affäre entsteht,  nicht erstickend?

Hat jemand hier Erfahrung damit? Ich möchte verstehen was drin stecken kann, was es für eine Anziehung sein soll.

LG und Danke
Mia

 

Ich kenne insgesamt vier Affärenpaare (aus dem  beruflichen Bereich und privaten Bereich ), die zusammen gekommen sind und behaupte, dass augenscheinlich keiner von ihnen eine vertrauensvolle und gute Partnerschaft führt. In allen vier Partnerschaften bringt die Frau oder/und der Mann ein grundlegendes Vertrauens-und (oder) Bindungsproblem mit in die neue Beziehung. 

Signifikant war in allen Affären-Beziehungen zu beobachten, dass durch die Trennung eine "Verbesserung" der  Lebensumstände erzielt wurde - zumindest in der Optik. Diese waren darin begründet, dass der neue Partner entweder finanziell besser aufgestellt war oder um einiges jünger und attraktiver war, als der ehemalige Partner. 

Die Affären selbst liefen 5-10 Jahre nebenher. ( Während dieser Zeit wurden Kinder gezeugt, Häuser gebaut, Karriere gemacht, etc. Ein echtes Doppel-Chaos-Leben geführt.) 
 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2017 um 20:25
In Antwort auf my1515

Hallo Zusammen,

eine Frage bringt mich gerade leider aus der Ruhe.

Wie schaffen einige Frauen - die sog."die Andere" - dass ein Mann dazu kommt, die Ehefrau (und ggf. Kinder) zu verlassen? Dass die Männer sie sogar heiraten nachdem die Scheidung kommt? Und noch schlimmer: dass die Männer sogar Angst bekommen, sie zu verlieren?

Ich habe auch gemerkt, dass solche Frauen auch Angst haben die Männer zu verlieren, daher überwachen sie den Mann und lassen ihn praktisch keinen Freiraum, denn sie wissen ja, wie alles geschehen kann. Wird dadurch die Beziehung bzw. die Ehe, die aus der Affäre entsteht,  nicht erstickend?

Hat jemand hier Erfahrung damit? Ich möchte verstehen was drin stecken kann, was es für eine Anziehung sein soll.

LG und Danke
Mia

 

Ich hatte über zehn Jahre mit einem  Mann zusammen gelebt den ich sozusagen aus einer Ehe mit zwei erwachsenen Kindern übernommen habe. Kennengelernt ohne zu wissen dass er verheiratet war, dann hat er mir sehr mitleidig erzählt dass da eh nix mehr liefe und nach relativ kurzer Zeit ( ein, zwei Monate) hat er tatsächlich mit seiner Frau geredet und sie ist ausgezogen, ich recht bald eingezogen. Scheidung wurde durchgezogen. 
Er hatte in den vorausgegangenen Jahren seine Frau schon oft mit anderen betrogen.
 Ich habe nichts dazu getan und ihn auch nicht an mich gekettet oder so. 
Als es später mit uns nicht mehr gut lief hat er allerdings dann auch mich betrogen und ist zu einer anderen gezogen.
Ich würde diese Jahre gerne aus meinem Leben streichen. Wer ein Verhaltensmuster zeigt wird später immer dazu neigen darauf zurückzugreifen. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2017 um 22:07

Wer jemanden liebt, betrügt ihn nicht. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen