Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie schaffe ich es, dass er einsieht er braucht mich?

Wie schaffe ich es, dass er einsieht er braucht mich?

28. November 2006 um 19:53

Folgende Situation:

Mein Freund(18), mit dem ich seit 7 monaten zusammen war, hat am letzten samstag mit mir schluss gemacht.
Die letzten 6 monate waren der hit wir passen einfach zusammen wie die faust aufs auge.
Doch im letzen monat schliefen wir miteinander, das war für beide das 1.mal.
Ich (18) wollte auf den richtigen warten, hab ich auch und im letzen monat hab ich mich immer und bei jedem event oder verantstaltung als Stimmungskiller, Spaßbremse etc. aufgeführt, im nachhinein wurde mir klar, ich wollte mehr aufmerksamkeit von ihm und hab mich deshalb so verhalten.
In den letzen 2 woche klungen seine gefühle ab und er entwickelte eine Gleichgültigkeit. Ihm wurde egal, ob wir uns sehen und freute sich nicht mehr darauf, denn "wird meine freundin heute gut drauf sein oder wieder depriemiert in gedanken verfallen" ist wohl eher kein vorfreudegedanke...
Ich denke, er hat es als MUSS angesehen, mich zu besuchen und ihm wurde die Beziehung im letzen halben monat reizloser und langweiliger. Dann hab ich mich noch wie ein Baby, an ihm festgeklammert und er ist doch ein Mensch, der eine starke, selbstbewusste freundin braucht, auf die er stolz sein kann, so wie ich am anfang war...
Am Montag hatte ich noch einen Kollaps, das weiß er und hat jetzt endgülitg das gefühl überliefert bekommen, er sei schlecht für mich.
Ich habe gemeint, ich werde mich nicht mehr melden. Doch das ist gerade für mich schwer, da wir jeden tag telefoniert oder uns getroffen haben. Er sagte mir, dass das letzte halbe jahr auch für ihn das schönste seines leben gewesen sei. Er hat auch oft gesagt, er möchte nicht wissen, wie es ohne mich ist und das er alles versuchen würde, um die beziehung aufrecht zu erhalten.
Doch jetzt sagte er, er liebt mich nicht mehr. was ich ihm nach alledem nicht verübeln kann. Doch dieses gefühl entwickelte sich erst die letzen 2 wochen, davor schenkte er mir noch einen ring.

Bitte helft mir!
Ich muss versuchen ihm das gefühl zu geben, ich komme ohne ihn klar, bin unabhängig und würde mich nicht mehr so fallen lassen.
Die Gefühle waren so stark. 2 Wochen und da ist nichts mehr. Wie schaffe ich es, dass er einsieht er braucht mich?
Ich hatte vor mich die Woche bis Monntag nicht zu melden, womit er nicht rechnen wird.
in der Woche darauf hatte ich vor, zu ihm zu fahren, ihm seinen pulli zu geben und ihm dieses mal das gefühl zu vermitteln ich brauche ihn nicht und nicht rumheulen etc.
Dann hoffe ich er wird einsehen, was er verloren hat und daran verzweifeln, er würde mich nie wieder zurückbekommen...
Bitte helft mir, was und wie soll ich das alles anstellen?
Bitte schreibt mir ich bin am verzweifeln,
denn ich liebe ihn...

Mehr lesen

28. November 2006 um 20:18

Hallo sophia
ich verstehe dich voll und ganz.Ich trauere schon 6 Monate meinem Exfreund hinterher und hoffe immer noch,daß wir wieder zusammenkommen.Ich glaube ,daß für einen Mann der Reiz nachläßt,wenn man erstmal mit ihm im Bett war.Ratschläge kann ich dir keine geben,ich kann dir nur sagen,daß du nicht die einzige bist,der es schlecht geht.Mein Ex hat mir sogar Heiratsanträge gemacht und dann Schluß geacht.Wichtig ist,daß wir an unsere Liebe glauben,dann kommen unsere Freunde vielleicht auch zu uns zurück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2006 um 11:49

Halli Hallo!
Auch keine leichte Situation die du da hast. Vielleicht haste meine scho gelesen (Titel "Wahre Liebe") aber auch ich häng noch an meine Liebe. Seit zwei Jahren.
Ich kann dir nur eins sagen: Wenn du weißt, dass du ihn liebst, wenn du weißt, dass du ohne ihn nicht leben willst, dass du nur mit ihm glücklich sein kannst, dann tu was dafür! Dann kämpf dafür. Es wird dich eine Menge Kräfte kosten, aber für seine Liebe zu kämpfen,wird sich früher oder später lohnen. Und wenn nicht, kann man sagen, dass man es wenigstens versucht hat.
Die Frage ist, wie du jetzt an die Sache rangehst. Es ist nicht ganz einfach...ich glaub nicht, dass er dich von Null auf 100 nicht mehr liebt. Irgendwo is noch was in ihm, nur er will es entweder nimma oder kann nimma. Beides möglich. Du musst ihn zurück gewinnen. Vielleicht wie am Anfang eurer Beziehung. Erinner dich zurück: Wie hatte alles angefange? Was hab ich am anfang mit ihm unternommen? So das quasi seine positiven Gefühle von der Beziehung zurück kommen. Sei du selbst und zeig ihm des, lach mit ihm, versuch öfters wieder was mit ihm zu unternehmen.

Des wird scho. Darfst bloß net aufgeben
mfg Maedla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2006 um 12:24
In Antwort auf glenys_12283549

Halli Hallo!
Auch keine leichte Situation die du da hast. Vielleicht haste meine scho gelesen (Titel "Wahre Liebe") aber auch ich häng noch an meine Liebe. Seit zwei Jahren.
Ich kann dir nur eins sagen: Wenn du weißt, dass du ihn liebst, wenn du weißt, dass du ohne ihn nicht leben willst, dass du nur mit ihm glücklich sein kannst, dann tu was dafür! Dann kämpf dafür. Es wird dich eine Menge Kräfte kosten, aber für seine Liebe zu kämpfen,wird sich früher oder später lohnen. Und wenn nicht, kann man sagen, dass man es wenigstens versucht hat.
Die Frage ist, wie du jetzt an die Sache rangehst. Es ist nicht ganz einfach...ich glaub nicht, dass er dich von Null auf 100 nicht mehr liebt. Irgendwo is noch was in ihm, nur er will es entweder nimma oder kann nimma. Beides möglich. Du musst ihn zurück gewinnen. Vielleicht wie am Anfang eurer Beziehung. Erinner dich zurück: Wie hatte alles angefange? Was hab ich am anfang mit ihm unternommen? So das quasi seine positiven Gefühle von der Beziehung zurück kommen. Sei du selbst und zeig ihm des, lach mit ihm, versuch öfters wieder was mit ihm zu unternehmen.

Des wird scho. Darfst bloß net aufgeben
mfg Maedla

Vielen Dank für alle Antworten
Vielen Dank für jede einzelne Antwort, an jeder ist mehr oder wenig viel wahres dran!
Liebe Maedla du hast recht...
als er am Samstag mit mir Schluss gemacht hat, sagte er zuerst "Ich will nicht mehr!" Das war der 1.Satz zum Schlussmachen... ich denke ihm wurde der letze monat einfach zu viel...
Wir sind beide 18 geworden, haben das 1.mal miteinander geschlafen, stress in schule etc.
Wir haben es uns nicht leicht gemacht.
Doch nach dem Gespräch am Samstag, ging er gleich darauf raus, ins Auto, ich hinterher, denn ich konnte nicht einfach loslassen... er musste mich mehr oder weniger rausschmeißen. Ich weiß, scheiß aktion aber so wars halt... Er ist zu seinem Freund gefahren, die haben geredet...
Ich bin zu ihm nach Hause gefahren, habe mit seiner Mutter geredet und hab solange auf ihn in seinem Zimmer gewartet, sagte ihm noch bescheid, dass ich da bin und am Telefon etc. klang er, als wäre er ein bisschen runtergekommen von dem Emotionen her...
Als wir bei ihm im Zimmer waren... schliefen wir irgendwann ein, in seinem Bett.
Mitten in der Nacht kitzelten wir uns solange, und beißten uns, bis wir uns aus dem "beißen"küssten und miteinander schliefen...
Ab dieser Situation war für mich wieder einiges offen... doch er sagte am Morgen darauf, dass er mich nicht mehr liebt und seine entscheidung steht fest...
Doch so sicher wäre ich mir nicht ganz.
Wir haben viel zu viel miteinander erlebt, dass ALLES wegsein kann...
Ich habe es bis heute geschafft mich nicht zu melden, werde die woche auch noch durchhalten...
Werde jetzt auf Abstand gehen.
Er wird die Zeit vermissen.
Er hat am Sonntag auch gesagt, die Zeit wird hart....
Doch warum lässt er dann alles gehen?
Gibt es von euch vllt. ideen oder vorschläge, wie ich da rangehen kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2006 um 1:56

Hey
kann dich gut verstehen.

klingt irgentwie wie bei mir nur das es NOCH nich vorbei ist, was aber waschienlich nur eine frage der zeit ist *schnief
kannst dich ja ma per pm bei mir melden wenn du lust hast

lg alina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen