Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie sagt man es den Kindern (4 u.7)

Wie sagt man es den Kindern (4 u.7)

9. Januar 2006 um 11:43

Ich habe mich zur Trennung von meinem Mann, der mich monatelang betrogen hat, entschieden.

Wie sage ich es den Kindern und was sage ich?

Er schlug vor zu sagen, wir hätten Probleme. Ich glaube nicht, daß so kleine Kinder damit etwas anfangen können. Ich habe Angst, daß sie
die Schuld bei sich suchen werden wenn wir nicht klar ausdrücken, warum wir uns trennen. Das Papa nicht mehr bei uns leben will, sondern künftig mit einer anderen Frau zusammenlebt.
Das werden sie ja sowieso bald erfahren und ich möchte sie auch nicht weiter belügen, wie in den vergangen Monaten, in denen Papa immer auf Geschäftsreise war.
Wie denkt Ihr darüber?

Klar, wir werden sagen, daß wir sie beide sehr lieben und weiterhin ihre Eltern bleiben und für sie da sind. Aber eben Papa nicht mehr wie bisher.

Hat von Euch jemand Erfahrung?

Danke für Eure Hilfe!

Mehr lesen

9. Januar 2006 um 12:40

Kommt auf das Kind an...
Ich habe meinem Sohn (4 Jahre) gefragt ob er den Unterschied zwischen Freunden und Verliebten kennt. Das bejahte er und erklärte mir den Unterschied. Daraufhin sagte ich : Papa und Mama waren früher mal verliebt und jetzt sind wir "nur" noch Freunde...(das ist die Kurzfassung). Er hat es ganz gut verstanden. Wir haben natürlich auch gesagt das wir ihn beide total lieb haben egal was mit uns als Paar los ist...
Ich wünsch euch viel Kraft denn die wirst du brauchen...
LG littlefoot

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2006 um 12:47
In Antwort auf tamino_12840485

Kommt auf das Kind an...
Ich habe meinem Sohn (4 Jahre) gefragt ob er den Unterschied zwischen Freunden und Verliebten kennt. Das bejahte er und erklärte mir den Unterschied. Daraufhin sagte ich : Papa und Mama waren früher mal verliebt und jetzt sind wir "nur" noch Freunde...(das ist die Kurzfassung). Er hat es ganz gut verstanden. Wir haben natürlich auch gesagt das wir ihn beide total lieb haben egal was mit uns als Paar los ist...
Ich wünsch euch viel Kraft denn die wirst du brauchen...
LG littlefoot

Tippfehler...
Hab mich vertippt...Mein Kleiner ist 5 Jahre alt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2006 um 13:52

Sei ehrlich
Hallo Marie,

mein Kinder waren 6 und fast 5 Jahre alt, als ich mich von Ihrem Vater trennte.

Ich finde, man sollte in jedem Fall ehrlich zu den Kindern sein. Unter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2006 um 14:10

Ich nochmal
Oh Mist, jetzt ist nur die Hälfte angekommen !

Ich wollte sagen, daß das "Wir haben Probleme" keine gute Begründung ist. Ich meine, damit könnten sich die Kinder viel zu sehr die Schuld an diesen Problemen geben und außerdem die Hoffnung schöpfen, daß diese Probleme wieder vorbeigehen könnten.

Das der Papa eine andere Frau liebt, verstehen Kinder in diesem Alter noch nicht und es interessiert sie auch nicht!

Wenn du ehrlich bist, liegt der Grund für eine Trennung immer darin, daß der eine den anderen oder gar beide sich nicht mehr lieben, nichts gemeinsames mehr haben. Und das - so finde ich - sollte auch die Erklärung für die Kinder sein. Man sollte ihnen sagen, daß sowas im Leben passiert, du darüber auch traurig bist und das es natürlich nichts mit ihnen zu tun hat.

Geh in jedem Falle davon aus, daß deine Kinder dich noch lange und immer wieder einmal danach fragen werden bzw. den Wunsch nach eurem "Wieder zueinander Finden" äußern werden. Die Erklärung der fehlenden Liebe wird dabei immer richtig sein - auch eben dann, wenn du dich - und der Zeitpuntk wird kommen wenn er nicht schon da ist ) - auch von deinem Mann gefühlsmäßig richtig gelöst hast !

Meine Jungs haben übrigens damals nur gefragt, ob sie ihr Spielzeug mitnehmen können und was für Betten sie haben ! Kinder eben ! Alles andere haben wir dann Stück für Stück geklärt.

Wenn du dich im Beisein der Kinder relativ offen gegenüber dem Vater verhälst und ein bischen selbstverständlich mit den Gegebenheiten der Trennung umgehst, wird es für die Kinder leichter ok sein. Ich meine damit, daß sie den Papa anrufen können, wenn sie möchten, der Papa beim Geburtstag dabei ist, er die Kinder regelmäßig sieht usw.

Viele Grüße

K.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen