Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie sage ich ihm es

Wie sage ich ihm es

24. Oktober 2019 um 22:36 Letzte Antwort: 25. Oktober 2019 um 13:02

Hallo

Ich weiß nicht was ich machen soll, ich wohne seit knapp 1 Jahr mit meinem Freund zusammen ( bin zugezogen ).
Er hat Katzen mit denen ich leider nicht klar komme. Ich bin kein Tierhasser eher im Gegenteil, aber mit Katzen bin ich noch nie klar gekommen und ich habe es versucht aber mit denen zusammen zu leben ist schwieriger als ich es mir vorgestellt habe.
 
Ich werde niemals zu ihn sagen das die weg sollen, eher gehe ich und bin auch drauf und dran auszuziehen. Nur weiß ich nicht wie ich ihn es erklären soll, habe Angst ihn zu verletzen und das wird es.

Hat jemand ein Rat für mich? 

Bitte verurteilt mich nicht. Habe absolut keine bösen Absichten aber ich halte diese Mäuse und zerfetzte tote Tiere in der Wohnung nicht mehr aus, Jede Nacht kratzen an den Türen plus Miauen und das "Schreien" was die machen, Geruch, Haare überall. 

Ich bedanke mich schon mal im Voraus.



 

Mehr lesen

24. Oktober 2019 um 22:50
Beste Antwort

Sag es ihm wie du es hier geschrieben hast. Hättest übrigens schon längst tun sollen. 

Gefällt mir
24. Oktober 2019 um 22:52
Beste Antwort
In Antwort auf franjo_882385

Hallo

Ich weiß nicht was ich machen soll, ich wohne seit knapp 1 Jahr mit meinem Freund zusammen ( bin zugezogen ).
Er hat Katzen mit denen ich leider nicht klar komme. Ich bin kein Tierhasser eher im Gegenteil, aber mit Katzen bin ich noch nie klar gekommen und ich habe es versucht aber mit denen zusammen zu leben ist schwieriger als ich es mir vorgestellt habe.
 
Ich werde niemals zu ihn sagen das die weg sollen, eher gehe ich und bin auch drauf und dran auszuziehen. Nur weiß ich nicht wie ich ihn es erklären soll, habe Angst ihn zu verletzen und das wird es.

Hat jemand ein Rat für mich? 

Bitte verurteilt mich nicht. Habe absolut keine bösen Absichten aber ich halte diese Mäuse und zerfetzte tote Tiere in der Wohnung nicht mehr aus, Jede Nacht kratzen an den Türen plus Miauen und das "Schreien" was die machen, Geruch, Haare überall. 

Ich bedanke mich schon mal im Voraus.



 

Ganz ehrlich sein. Daran ist doch nichts verwerfliches. Du hast es probiert. 

Gefällt mir
25. Oktober 2019 um 7:54

Ja da hilft wohl nur reden!
Vielleicht können seine Katzen ja auch zu seinen Eltern!?
Ich kenne ja jetzt nicht die genauen Verhältnisse oder euer alter, geschweige denn das Alter der Eltern!
Aber so wären sie ja auch nicht ganz aus der Welt. ...

LG 

Gefällt mir
25. Oktober 2019 um 10:05
In Antwort auf franjo_882385

Hallo

Ich weiß nicht was ich machen soll, ich wohne seit knapp 1 Jahr mit meinem Freund zusammen ( bin zugezogen ).
Er hat Katzen mit denen ich leider nicht klar komme. Ich bin kein Tierhasser eher im Gegenteil, aber mit Katzen bin ich noch nie klar gekommen und ich habe es versucht aber mit denen zusammen zu leben ist schwieriger als ich es mir vorgestellt habe.
 
Ich werde niemals zu ihn sagen das die weg sollen, eher gehe ich und bin auch drauf und dran auszuziehen. Nur weiß ich nicht wie ich ihn es erklären soll, habe Angst ihn zu verletzen und das wird es.

Hat jemand ein Rat für mich? 

Bitte verurteilt mich nicht. Habe absolut keine bösen Absichten aber ich halte diese Mäuse und zerfetzte tote Tiere in der Wohnung nicht mehr aus, Jede Nacht kratzen an den Türen plus Miauen und das "Schreien" was die machen, Geruch, Haare überall. 

Ich bedanke mich schon mal im Voraus.



 

na einfach sagen wie es ist....

Gefällt mir
25. Oktober 2019 um 10:16
In Antwort auf franjo_882385

Hallo

Ich weiß nicht was ich machen soll, ich wohne seit knapp 1 Jahr mit meinem Freund zusammen ( bin zugezogen ).
Er hat Katzen mit denen ich leider nicht klar komme. Ich bin kein Tierhasser eher im Gegenteil, aber mit Katzen bin ich noch nie klar gekommen und ich habe es versucht aber mit denen zusammen zu leben ist schwieriger als ich es mir vorgestellt habe.
 
Ich werde niemals zu ihn sagen das die weg sollen, eher gehe ich und bin auch drauf und dran auszuziehen. Nur weiß ich nicht wie ich ihn es erklären soll, habe Angst ihn zu verletzen und das wird es.

Hat jemand ein Rat für mich? 

Bitte verurteilt mich nicht. Habe absolut keine bösen Absichten aber ich halte diese Mäuse und zerfetzte tote Tiere in der Wohnung nicht mehr aus, Jede Nacht kratzen an den Türen plus Miauen und das "Schreien" was die machen, Geruch, Haare überall. 

Ich bedanke mich schon mal im Voraus.



 

Einfach ehrlich sein 🤷‍♀️
ich gehe mal davon aus, dass ihr auch ansonsten im einen oder anderen Punkt nicht gut zusammen passt... oder die Liebe nicht so dolle ist.... die Katzen alleine werden es sicher nicht sein...

Gefällt mir
25. Oktober 2019 um 10:37

Eigentlich könnte man einiges machen:
- Katzen stinken nicht. Und wenn du Urin meinst: Katzenklo besser reinigen. Und falls sie nicht reinmachen: erziehen!

- Katzenhaare? Die Katzen striegeln und bürsten. Verhindert nicht 100%, dass Katznhaare rumfliegen, aber macht schon vieles besser. Schlafzimmer nicht reinlassen.

- hatte noch nie ne Katze, die Geschrien hat. Nur sehr gesprächige Katzen. 

- Kratzen an der Tür nachts: nicht reagieren und durchhalten! Dauert 2 - 3 Monate, bis sie merken, dass das gar nichts nützt.


Haustiere bedeuten nun mal Aufwand.

Ich habe eher den Eindruck, dass du keine Lösung fürs Problem duchst, sondern sie einfach loswerden willst. Oder sehe ich das falsch? Katzen merken, wenn Menschen sie nicht mögen. Dementsprechend kann es gut sein, dass sie auf deine Sachen urinieren.

1 LikesGefällt mir
25. Oktober 2019 um 11:03

Also ich habe auch zwei Katzen aber bei mir in der Wohnung gibt es keine Mäuse und zerfetzten tiere

Oder meintest du dass sie die von draussen herein bringen? Dann versteh ich dich natürlich, denn das bräuchte ich auch nicht aber meine sind zum glück reine Wohnungskatzen.

Und wie oben schon geschrieben versuchs mal mit bürsten und mehrmals täglich das Katzenklo säubern wenn es "nur" an dem liegt.
Ansonsten denke ich solltest du offen mit deinem Partner darüber sprechen.

Ich wünsche dir alles gute (:

1 LikesGefällt mir
25. Oktober 2019 um 12:36
In Antwort auf herbstblume6

Einfach ehrlich sein 🤷‍♀️
ich gehe mal davon aus, dass ihr auch ansonsten im einen oder anderen Punkt nicht gut zusammen passt... oder die Liebe nicht so dolle ist.... die Katzen alleine werden es sicher nicht sein...

Doch wir lieben uns auf jeden Fall und es gibt sonst überhaupt gar nichts auszusetzen. Ich liebe ihn sehr und deswegen fällt es mir unglaublich schwer etwas gegen den Tieren zu sagen. Er ist ein sehr liebevoller, sensibler  Mann.

Gefällt mir
25. Oktober 2019 um 12:42
In Antwort auf farah_12372199

Eigentlich könnte man einiges machen:
- Katzen stinken nicht. Und wenn du Urin meinst: Katzenklo besser reinigen. Und falls sie nicht reinmachen: erziehen!

- Katzenhaare? Die Katzen striegeln und bürsten. Verhindert nicht 100%, dass Katznhaare rumfliegen, aber macht schon vieles besser. Schlafzimmer nicht reinlassen.

- hatte noch nie ne Katze, die Geschrien hat. Nur sehr gesprächige Katzen. 

- Kratzen an der Tür nachts: nicht reagieren und durchhalten! Dauert 2 - 3 Monate, bis sie merken, dass das gar nichts nützt.


Haustiere bedeuten nun mal Aufwand.

Ich habe eher den Eindruck, dass du keine Lösung fürs Problem duchst, sondern sie einfach loswerden willst. Oder sehe ich das falsch? Katzen merken, wenn Menschen sie nicht mögen. Dementsprechend kann es gut sein, dass sie auf deine Sachen urinieren.

Ja nach einem Jahr kann ich sagen das ich mit Katzen nicht unter einem Dach wohnen kann, so leid es mir auch tut. Jeder ist da anders. Mit erziehen habe ich öfter angesprochen aber er hält sich auch nicht dran und lässt die alles machen. 
Wenn du Zeit hast schau mal auf YouTube wie sich das anhört wenn Katzen "schreien" und wenn man regelmäßig davon nachts wach wird und kein Schlaf bekommt macht es irgendwann sauer.

Gefällt mir
25. Oktober 2019 um 12:45
In Antwort auf lala9639

Also ich habe auch zwei Katzen aber bei mir in der Wohnung gibt es keine Mäuse und zerfetzten tiere

Oder meintest du dass sie die von draussen herein bringen? Dann versteh ich dich natürlich, denn das bräuchte ich auch nicht aber meine sind zum glück reine Wohnungskatzen.

Und wie oben schon geschrieben versuchs mal mit bürsten und mehrmals täglich das Katzenklo säubern wenn es "nur" an dem liegt.
Ansonsten denke ich solltest du offen mit deinem Partner darüber sprechen.

Ich wünsche dir alles gute (:

Ja die bringen die Tiere über die Katzenklappe rein. Manchmal tot manchmal lebendig. 
Und eine kleine Maus fangen ist super schwer weil die überall zwischen kriechen, und alles umgeräumt werden muss. 
 

Gefällt mir
25. Oktober 2019 um 12:53
In Antwort auf fresh000

Ganz ehrlich sein. Daran ist doch nichts verwerfliches. Du hast es probiert. 

Das denke ich die ganze Zeit. Das es total verwerflich ist und halte es aus ihn zur Liebe. 
Das letzte was ich möchte ist ihn zu verletzen, ich bin mir sicher das er Katzen und mich bei ihn behalten möchte. Er möchte auch eine größere Wohnung. Aber nach den ganzen was passiert ist und noch passieren wird halte ich es nicht mehr aus. Erzogen werden die auch nicht wirklich, habe es schon ein paar mal angesprochen.

Auch wenn es die Natur ist aber es tut mir auch weh die kleinen Mäuschen so leiden zu sehen und hören, wenn die ihre Jagt in der Wohnung fortsetzen bekommt man das auch mal mit... 

Gefällt mir
25. Oktober 2019 um 13:02
Beste Antwort
In Antwort auf franjo_882385

Hallo

Ich weiß nicht was ich machen soll, ich wohne seit knapp 1 Jahr mit meinem Freund zusammen ( bin zugezogen ).
Er hat Katzen mit denen ich leider nicht klar komme. Ich bin kein Tierhasser eher im Gegenteil, aber mit Katzen bin ich noch nie klar gekommen und ich habe es versucht aber mit denen zusammen zu leben ist schwieriger als ich es mir vorgestellt habe.
 
Ich werde niemals zu ihn sagen das die weg sollen, eher gehe ich und bin auch drauf und dran auszuziehen. Nur weiß ich nicht wie ich ihn es erklären soll, habe Angst ihn zu verletzen und das wird es.

Hat jemand ein Rat für mich? 

Bitte verurteilt mich nicht. Habe absolut keine bösen Absichten aber ich halte diese Mäuse und zerfetzte tote Tiere in der Wohnung nicht mehr aus, Jede Nacht kratzen an den Türen plus Miauen und das "Schreien" was die machen, Geruch, Haare überall. 

Ich bedanke mich schon mal im Voraus.



 

Sowas kann man nicht umspielen. Sag es ihm einfach direkt aber nicht vorwurfsvoll.

Gefällt mir