Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie reagiert ihr auf (unterschwellige) Zickereien? Schnippiche Kommentare?

Wie reagiert ihr auf (unterschwellige) Zickereien? Schnippiche Kommentare?

7. Juni um 11:29

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

Mehr lesen

Top 3 Antworten

7. Juni um 13:00
In Antwort auf melinda_24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

Du könntest genauer auf die Aussagen der Personen eingehen. Bei dem Beispiel mit Facebook und der Behauptung die würdn viel Alkohol trinken, einfach fragen wie sie darauf kommt, woran sie das fest macht und ob sie immer von einem auf alle schließt. Anhand der Reaktion merkst du dann schon recht schnell ob die Person einfach nur dumme Kommentare abgeben möchte.

Eine andere Möglichkeit wäre Gegenfragen zu stellen. Bei dem Typ der fragt was falsch läuft weil du kein Alkohol trinkst. Frag ihn was bei ihm falsch läuft das er Alkohol trinkt. Dreh den Spieß um, das bringt viele Leute aus der Fassung.

Ich hatte in der Ausbildung eine Mädchen dabei die mich gefragt hatte ob ich mein Brötchen immer verkehrt herum esse und ich meinte einfach nur „nein das mache ich nur um dein Weltbild zu zerstören“ danach konnte sie nichts mehr sagen.

7 LikesGefällt mir

7. Juni um 12:49

Komplimente bekommt man geschenkt.

Neid muss man sich verdienen!

6 LikesGefällt mir

7. Juni um 11:44
In Antwort auf melinda_24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

Schwer zu beurteilen ob du wirklich zickig bist oder/und überreagierst. 

alles typsache.  Du bist so. Ich bin eher jemand, der den anderen sofort umbügelt.  

du könntest natürlich auch ganz frech grinsen und sagen 'tja, wer es kann'. Einfach schnippisch zurück sein. 

2 LikesGefällt mir

7. Juni um 12:49

Komplimente bekommt man geschenkt.

Neid muss man sich verdienen!

6 LikesGefällt mir

7. Juni um 13:00
In Antwort auf melinda_24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

Du könntest genauer auf die Aussagen der Personen eingehen. Bei dem Beispiel mit Facebook und der Behauptung die würdn viel Alkohol trinken, einfach fragen wie sie darauf kommt, woran sie das fest macht und ob sie immer von einem auf alle schließt. Anhand der Reaktion merkst du dann schon recht schnell ob die Person einfach nur dumme Kommentare abgeben möchte.

Eine andere Möglichkeit wäre Gegenfragen zu stellen. Bei dem Typ der fragt was falsch läuft weil du kein Alkohol trinkst. Frag ihn was bei ihm falsch läuft das er Alkohol trinkt. Dreh den Spieß um, das bringt viele Leute aus der Fassung.

Ich hatte in der Ausbildung eine Mädchen dabei die mich gefragt hatte ob ich mein Brötchen immer verkehrt herum esse und ich meinte einfach nur „nein das mache ich nur um dein Weltbild zu zerstören“ danach konnte sie nichts mehr sagen.

7 LikesGefällt mir

7. Juni um 15:19
In Antwort auf melinda_24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

ich fürchte, diese "Sticheleien" nehme ich noch nicht mal wahr ^^ Zumindest nicht als Stichelei.

Was den Fitness-Typen angeht wäre meine Antwort wahrscheinlich irgendwas in der Art "jo klar, spart allen hier das Geld für Dein Gehalt" gewesen (auf KEINEN Fall hingegen wäre ich zum Chef petzen gegangen )  - und um die 5 sec später hätte ich das Ganze völlig vergessen.

Was den Rest angeht - genauso. Gibt es irgend eine Antwort drauf und 5sec später wüßte ich das gar nicht mehr.
 

2 LikesGefällt mir

7. Juni um 15:21

Typische Frauengespräche, zum Fremdschämen. Sind vielleicht neidisch auf dich. Beim Fitness hast du völlig recht, du bist Kundin.

1 LikesGefällt mir

7. Juni um 15:35

in dem Falle muss ich ihr aber völlig Recht geben.

Es IST ein Fehler, wenn einem die Meinung anderer zu wichtig ist.

Und wieso man sich mit Menschen umgibt, die einen SO sehr stören, wie es bei der TE der Fall zu sein scheint - ich verbringe doch nicht freiwillig meine Zeit mit Menschen, die mich so nerven, da sucht man sich ein Umfeld, mit dem man kompatibel ist. Problem gelöst - bzw. nicht existent.

2 LikesGefällt mir

7. Juni um 19:11
In Antwort auf melinda_24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

Schwer zu sagen, aber zu deiner Bekannten die dir vorgeworfen hat, dass du nur bis 17 00 Uhr arbeitest, hätte ich gesagt, dass sie sich ihren Job selbst ausgesucht hat und wenn sie weniger arbeiten möchte, soll sie sich einen TZ-Job suchen. Ist doch nicht deine Schuld, dass sie länger arbeiten muss. Komisch, die Ansichten mancher Menschen.




 

2 LikesGefällt mir

7. Juni um 19:35

Beim Lesen denke ich auch,d ass du noch sehr jung bist und vieles, was dir Gedanken bereitet, es einfach nicht wert ist,d amit Lebenszeit zu verschwenden.

Generell, versuchen schlagfertig zu sein , geht nicht. Entweder man ist es oder man ist es nicht. Alles andere wirkt generell aufgesetzt, peinlich oder schnell zickig oder dumm. Also deine Strategie, lieber nichts zu sagen ist allemal die beste. Notfalls jannst ja sagen "ist mir egal" - " oh man, auf was du so achtest" - " ach echt?!" ... und dann nichts weiter nachschieben, was irgendwie Einblick in deine Selbstsicherheit oder Unsicherheit oder in dein Gefühlsleben geben kann.

Und du kannst dich auch gerne umdrehen udn gehen, wenn jemand einen doofen Spruch bringt. Du musst dann auch nichts sagen.

Was mir zu den von dir geschilderten Beispielen einfällt

Freundin mit dummen Kommentaren
- bzgl Arbeitszeiten kannst du ja antworten "neidisch?", "such dir einen anderen Job, wenn dir deiner keinen Spass macht", "Augen auf bei der Berufswahl". .. oder irgendwie sowas. Oder du sagst einfach - " dass du das immer noch erwähnst, das Thema muss doch für dich irgendwann auch mal durch sein. wir wissen hier alle doch schon seit geraumer Zeit, dass dir meine Arbeitszeiten besser gefallen als deine, aber es interessiert doch eigentlich nicht weiter oder?"

Bekannte, die du schon lange nicht gesehen hast
- lass es, darauf muss man nicht antworten. Oder wechsel einfach das Thema und frage sie nach etwas, das sie interessiert. Es muss doch etwas geben, womit du sie befragen kannst, damit du die Konzentration von dir wegbekommst. Du kannst auch ganz einfach irgendeine Bauernweisheit zum besten geben - a la " Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist" ... und dann prostest du ihr zu und lachst sie an und wechselst das Thema.
- ansonsten kannst du auch gerne aufstehen udn rausgehen oder sie in einem vier augen gespräch fragen, was sie gegen dich hat

Doofe Sprüche von Typen
Also die muss man sich gar nicht anhören. das kannst du getrost gehen und deiner Freundin sagen, dass du dich nicht wohlfühlst mit den Typen und keinen Bock auf sie hast. Dann lässt du die Typen einfach stehen und deine Freundin kann sich überlegen, ob sie mti dir geht oder nicht. Also solche Typen beim Ausgehen braucht keiner. 

Fitnessstudio
das hast du in der Tat wie eine Zicke reagiert. Der Typ hat versucht, einen Scherz zu machen und du beschwerst dich, weil du zeitnah wieder trainieren möchtest. Im Fitnessstudio defekte Laufbänder zu haben, ist schlimm für das Studio und du kannst annehmen, dass die deswegen routieren. Und dann kommt noch ne Kundin, die eh immer da ist und beschwert sich beim Chef. Du hättest statt dessen dann was anderes machen sollen - es gibt odch andere aufwärm-kardio-geräter oder?


Und generell - such dir lieber Leute, die mit dir auf einer Wellenlänge sind. Es scheint mir, dass du dich mit vielen Leuten abgibst, die das genau nicht sind. Suche also lieber Qualität als Quantität .....
 

1 LikesGefällt mir

7. Juni um 19:50
In Antwort auf melinda_24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

Du beschreibst eine Anhäufung von empfindlichen Situationen, ich vermute mal, dass du grundsätzlich etwas sensibel bist, oder dich grade in einer stressigen Lebensphase befindest, das dich empfänglich macht für Negatives...

Du scheinst anderen Angriffsfläche zu bieten, weil du auf das Negative eingehst...

Ich höre meist nur das, was ich hören will. Sticheleleien beachte ich nicht -
Alles Negative wird ignoriert, und wenn es mal besonders unfreundlich war, bin ich gut im Vergessen um meiner selbst Willen - der positiven Energieerhaltung.  und siehe da, selbst der größte Miesepeter wird im Umgang zum freundlichen Menschen...(Im Ernstfall kommt aber auch mein ausgeglichenes Gemüt an seine Grenzen, dann kann es schon mal ordentlich Schranken beben. )

2 LikesGefällt mir

7. Juni um 20:04
In Antwort auf melinda_24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

Achte mal darauf, wie oft dir Negatives unterstellt wird. 
Wenn du da genau hinhörst, wirst du merken, wie Leute sich selbst das Leben schwer machen können.
Aber dich muss das nicht berühren.

Gefällt mir

7. Juni um 20:04

Das Verhalten, das du beschreibst im Zwischenmenschlichen kenne ich nur aus dem Arbeitsleben. 

Du bist eindeutig im falschen Umfeld unterwegs. 

1 LikesGefällt mir

8. Juni um 6:13
In Antwort auf melinda_24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

Ich glaube, mir würden diese meisten Situationen noch nicht mal wirklich (negativ) auffallen, geschweige denn, dass ich mich darüber aufregen bzw. sie so "abspeichern" würde wie du. Ich hätte die wahrscheinlich sofort wieder vergessen, weil sie belanglos für mich waren.
Mag meinem dicken Fell geschuldet oder zu verdanken sein (je nachdem wie man es sehen will), doch das sind Situationen mit denen ich mich danach nicht weiter befassen würde.

Ich wäre jedenfalls nicht zum Chef des Fitnesstrainer gelaufen und hätte mich beschwert. Der Trainer hätte in dem Moment wahrscheinlich eine Ansage von mir bekommen und dann wäre das Thema für mich erledigt gewesen.

Beim ersten Beispiel würde ich wohl eher auf Neid tippen, und wenn ich mir mein eigenes engeres Umfeld so anschaue, kenne ich solche Sprüche nicht. Wahrscheinlich auch deshalb, weil ich mir die Menschen selbst aussuche, mit denen ich privat Umgang habe und so Neidhammel gehören nicht dazu.
 

Gefällt mir

8. Juni um 6:49
In Antwort auf melinda_24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

 Beispiel 1 mit den Arbeitszeiten: Schulterzucken, Thema wechseln. 

Beispiel 2, trinkende Freunde: “Ach, die sind alle erwachsen. Die koennen das selber entscheiden.”

Beispiel 3: Du musst nicht bei deiner Freundin stehen. Nach der ersten bloeden Bemerkung die Augen verdrehen und weggehen. Wenn deine Freundin genug von den Typen hat findet sie dich schon wieder. 

Beispiel 4 Fitness Studio: Wenn das Laufband defekt ist kann der Trainer null komma nix machen. Da also was verlangen und sich dann noch ueber ihn beschweren hat keinen Sinn. 

Vielleicht denkst du deine gute Figur und dein Aussehen sind wichtiger als sie wirklich sind. Den meisten Menschen ist dein Aussehen bestimmt voellig egal. Das ist nicht boese gemeint. Aber wenn ich eine Frau kennenlerne ist mir ihr Aussehen total unwichtig.
 

Gefällt mir

8. Juni um 7:50
In Antwort auf melinda_24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

Du musst versuchen schlagfertiger zu werden. Mir selbst fällt das auch immer schwer, bzw. fällt mir immer erst hinterher ein toller Spruch ein ...
z.B. das mit der Arbeitszeit. Da würde ich sagen, dass sie selbst schuld ist, wenn sie sich einen Job sucht bei dem sie bis 18:30 arbeiten muss.
Es ist oft einfach der Neid der Leute. Bevor sie zugeben, dass sie was toll finden machen sie es einem lieber schlecht.  Sei so wie du bist und von Leuten die dir alles schlecht machen, würde ich mich distanzieren.

Gefällt mir

8. Juni um 9:28
In Antwort auf melinda_24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gern wissen, wie ihr in manchen Situationen schlagfertig kontert, wenn ich z.B. eher subtil angegriffen werdet.

Denn ich weiß manchmal nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich bin eigentlich selbstbewusst, aber trotzdem schäue ich die Konfrontation, wenn ich nicht ganz offensichtlich angegriffen werde, sondern eher "versteckt" - so dass die Person antworten könnte "Heyyyy, das war doch nicht böse gemeint!" - Und dann steht man selbst als Depp da.

Vielleicht kennt ihr das.

Also Beispiele:

Eine Bekannte sagt mittlerweile zum 3. Mal zu mir (immer in der Gruppe vor anderen) "Boah, du arbeitest nur bis 17 Uhr? Heftig! Ich muss immer bis 18:30 arbeiten! Du musst nur so kurz arbeiten! Ist ja klar, dass du dann so viel Sport treiben kannst! Du hast ja Zeit ohne Ende!"
Beim ersten Mal dachte ich mir nichts dabei, beim 2. und 3. Mal vor anderen war mir dann klar, dass sie scheinbar unbedingt vor anderen etwas damit bezwecken will.

Weiteres Beispiel:
Eine andere Bekannte (die ich lange nicht gesehen hatte, weil ich einen neuen Freundeskreis habe) wirft mir in der Gruppe beim Essen folgende Sachen zu:
- die da drüben sollte ein schlechtes Gewissen haben
- wer sind eigentlich diesen neuen Freunde, woher kennst du die?
- wo sind eigentlich die Muffins, die du uns besprochen hast? Kommen die noch?!
- ich habe das Profil deiner Freunde auf Facebook angeschaut und die trinken alle aber ziemlich viel Alkohol
- Oh Schätzchen (sagt sie gern in so nem abfälligen Tonfall), was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? - Ich hatte nen Grünstich in den Haaren nach meinem Friseurbesuch.

Das war alles so auffällig, dass eine von den anderen am Tisch später meinte, wir hätten uns gestern ja total angezickt. Info: Ich habe zu den meisten Dingen einfach überhaupt nicht geantwortet (soviel zum Thema WIR wären zickig gewesen)

Weiteres Beispiel:
Beim Feiern am Wochenende hat eine Freundin 2 Kumpels von früher gesehen. Wir sind also alle zu den Jungs dazu gestanden. Einem von beiden hat das überhaupt nicht gepasst und er warf uns ständig Sticheleien entgegen. Ich bin so eine Ablehnung von Männer eigentlich überhaupt nicht gewohnt, Männer sind immer charmant zu mir und freundlich. Im Normalfall wäre ich einfach weggegangen, aber unsere Freundin wollte bei den beiden bleiben. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr nicht weg könnt, aber ein Typ ständig blöden Scheiß an euch ranlabert wie "Oh Gott, du trinkst keinen Alkohol? Was läuft bei dir falsch?"
- "Was, ihr geht echt manchmal wandern? Oh jeeee... Rentnerhobby!"
- Zu einer Freundin "Ohhh, noch ein Cocktail? Du hast es aber nötig!"
- "Was ist eigentlich in deiner Tasche? Wechselklamotten? Dann weiß ich worauf du heute noch aus bist!!"

Der Punkt ist einfach, dass ich oft merke, wie man von mir erwartet immer freundlich und süß zu sein. Sobald ich meine Meinung sage, wurde schon rumerzählt, was ich für eine Zicke bin. Wenn ich nichts sage, wird sehr schnell auf mir rumgehackt. Ich versuche das dann natürlich zeitnah auszubremsen, indem ich versuche schlagfertig zu kontern, die Leute in ihre Schranken zu weisen (was normal ist!). Dann heißt es plötzlich "woah, reg dich ab! war ja nicht böse gemeint!" - und ich steh da, als hätte ich überreagiert. Oder wieder als Zicke.

Beispiel:
Im Fitnesstudio gab es Probleme mit den Laufbändern. Ich habe das freundlich angesprochen und das ich gern zeitnah wieder trainieren möchte. Einer der Trainer (der bekannt für sein freches Mundwerk ist) meinte "Wenn du laufen willst, lauf draußen!". Ich bin zu seinem Chef und hab gesagt, dass er mit mir als Kundin so nicht mit mir reden kann. Danach ging im Fitness rum, ich sei eine Zicke.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr solche Situationen kennt, wie ihr damit umgeht, wie ihr bei meinen Beispielen reagieren und antworten würdet.

Es kann ja nicht sein, dass man als Frau nur die Wahl hat zwischen Opfer, klein und schwach oder Oberzicke, die sagt "bis hier hin und nicht weiter! Wo ist dein Respekt?!".

Grade die Sticheleien unter Frauen erlebe ich oft. Eigentlich bin ich voll der Mädelstyp, ich mag das einfach total gern mit anderen Frauen befreundet zu sein. Aber ausschließlich keine Zicken! Ich finde Stänkereien gehören in keine Freundschaft! Aber immer wieder (denn ich lerne viele neue Leute kennen) treffe ich Frauen, die zuerst nett sind und dann plötzlich mit unterschwelligen Zickereien anfangen. Das ist relativ oft so, weil ich bei Männer gut ankomme und sehr viel Sport treibe und somit (mit harter Arbeit) eine gute Figur habe. Daran stören sich viele. Ich bin aber voll der nette Mensch, herzlich, offen und nie zickig. Ich glaube gerade diese Art ist der Grund warum manche mit den Zickereien anfangen - die denken sich, mit DER kann man's machen. Wäre ich etwas stutenbissig würden die Leute um mich herum sich vermutlich nicht trauen. Ich weiß es nicht.

Ich freue mich, wenn ein reger Austausch über eure Erfahrungen stattfindet und wir uns gegenseitig Hilfestellung geben können.

Viele Grüße und danke

Meine antwort darauf wäre.du ich glaube,du bist neidisch das ich nur bis 17.00 arbeite und sport machen kann.
dann ändere doch DU doch was,dass es bei dir auch möglich ist und lass diese anzickereien bitte

Gefällt mir

8. Juni um 10:01
In Antwort auf avarrassterne1

in dem Falle muss ich ihr aber völlig Recht geben.

Es IST ein Fehler, wenn einem die Meinung anderer zu wichtig ist.

Und wieso man sich mit Menschen umgibt, die einen SO sehr stören, wie es bei der TE der Fall zu sein scheint - ich verbringe doch nicht freiwillig meine Zeit mit Menschen, die mich so nerven, da sucht man sich ein Umfeld, mit dem man kompatibel ist. Problem gelöst - bzw. nicht existent.

Wo lebst Du avarassterne? Ich in einer sehr grossen Stadt....da ist alles lockerer toleranter und man sucht sich die leute aus...in einer Kleinstadt oder gar kaff ist es schwierig...da muß man oft nehmen was da ist..

Gefällt mir

8. Juni um 11:03
In Antwort auf apolline122211

Wo lebst Du avarassterne? Ich in einer sehr grossen Stadt....da ist alles lockerer toleranter und man sucht sich die leute aus...in einer Kleinstadt oder gar kaff ist es schwierig...da muß man oft nehmen was da ist..

Nö, muss man nicht. Ich hab auch jahrelang in einem "Kaff" gewohnt und trotzdem den Kontakt zu Menschen gemieden, die mir nicht genehm waren.

4 LikesGefällt mir

8. Juni um 11:21

Ich persönlich auch aber  nicht jeder ist so.


ich finde den Tenor hier: selbst schuld mit wem sie sich abgibt ...daneben.In Dörfern und Ministaedten hat man selten die grosse Auswahl

Gefällt mir

8. Juni um 21:42
In Antwort auf apolline122211

Wo lebst Du avarassterne? Ich in einer sehr grossen Stadt....da ist alles lockerer toleranter und man sucht sich die leute aus...in einer Kleinstadt oder gar kaff ist es schwierig...da muß man oft nehmen was da ist..

in einem Ort mit <150 Einwohnern

Aber ich verbringe meine Zeit lieber allein als mit Menschen, die mich nerven / stören, dafür ist mir die Zeit nun wirklich zu schad.
Im Zweifelsfalle muss ich halt nen Stück fahren, um Menschen zu erreichen, die besser zu mir passen *schulterzuck*

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich brauche dringend Rat / Hilfe... Bin verzweifelt...
Von: someoneunknown
neu
8. Juni um 20:42
Was soll ich tun?
Von: chiara-
neu
8. Juni um 16:43

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen