Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie oft Schwiegereltern besuchen?

Wie oft Schwiegereltern besuchen?

23. März um 22:46

Hallo!

Ich wollte mal kurz fragen, wie oft besucht ihr denn eure Eltern/Schwiegereltern?
ich bin verlobt, und habe sozusagen schwiegereltern in spe..wir verstehen uns soweit gut und alles passt.
mein verlobter ist beruflich wie auch privat sehr zeitlich eingespannt, da er semiprofessionell sport neben seinem hauptberuf spielt. Er wird für den sport bezahlt und spielt zirka alle 2 wochen am wochenende ( hauptsächlich samsatgs).

Sein vater ist durch einen schlaganfall im rollstuhl und seine mutter pflegt ihn. Wir versuchen sie so alle zwei wochen zu besuchen, es geht leider nicht immer und manchmal ist es auch alle drei wochen.

Jedes mal beschweren sie sich ( hauptsächlich die mutter) darüber, dass wir viel zu selten kommen..es ist nur so, und wir haben das schon oft erklärt, dass es kaum öfters geht..wir hätten gerne einmal im monat ein wochenende für uns, zudem kommt auch noch der sport und freunde etc..wir versuchen ja ohnehin zu kommen, wenn es geht.

mittlerweile nervt mich das ganze schon fürchterlich..meine familie sehen wir alle 1-2 monate, da sie ohnehin immer den vorzug bekommen, da sein vater im rollstuhl sitzt..und meine familie beschwert sich nie..sie verstehen, dass wir kommen, wenn es geht und wenns halt nicht öfters geht, macht es nichts..es ist nicht die häufigkeit, die wichtig ist, sondern, dass wir einen zusammenhalt haben und für einander da sind, wenn es darauf ankommt..wir telefonieren mehrmals wöchentlich etc...und für meine eltern passt es auch so.

das problem sind aber seine, wenn es nach ihnen gehen würde, würden wir sie minimum einmal die woche besuchen..ich finde das viel zu viel..ich finde auch einmal alle 2 wochen zu viel um ehrlich zu sein..wir sind beide beruflich wie privat oft komplett ausgebucht und auch sehr unternehmungsfreudig, abenteuerlich und reisen gerne..es nervt mich, dass es so ein obligatorischer besuch ist und nicht freiwillig.

aus aktuellem anlass: wir haben sie vor 2 wochen am wochenende besucht, letzte woche sind sie krank geworden, wir haben ihnen essen gekocht und vorbei gebracht, wir waren nur 30 min ca dort, da sie ja beide krank waren. Dieses wochenende sind wir mit freunden und seinen großeltern verplant. Nächstes wochenende sind wir im urlaub, und das wochenende darauf, hat mein freund an beiden tagen meisterschaft..er kann also nicht.

sie sind jetzt wieder beleidigt, wieso wir erst so spät zeit für sie haben.
ja, es ist jetzt blöd, dass wir urlaub haben und dann meisterschaft ist, aber so ist es nunmal..wir würden ja auch unter der woche kommen, aber das wollen sie nicht, da die früh schlafen gehen.

es kotzt mich mittlerweile einfach nur an, wir geben wirklich unser bestes, aber ich finde es verrückt..wir haben noch keine kinder und wollen auch reisen und haben einen großen freundeskreis etc..es ist nunmal manchmal so, dass wir 3 wochen nicht können.
einmal gab es auch pech und erst waren wir krank, dann sie etc..wir haben uns dann nach 4 wochen erst gesehen..mein gott, war das ein drama..sie stichelt permanent und kann es nicht sein lassen..ich verstehe das nicht.
sollten wir unser leben komplett nach ihnen ausrichten? Das geht doch nicht..es ist doch verständlich, dass wir auch zeit für uns brauchen und auch für freunde etc..sind wir zu egoistisch?

sehe ich das falsch? Ist einmal alle 2-3 wochen zu wenig? Ich würde es ja verstehen, wenn wir kinder hätten..da ändert sich dann sowieso alles, aber solange dem nicht der fall ist, finde ich sollte man uns auch den raum und die zeit geben..wir sind beide ziemlich gutmütig und ich habe permanent ein schlechtes gewissen.

was meint ihr? Wie oft besucht ihr eure schwiegereltern ( ohne kinder)?

lg isi

Mehr lesen

23. März um 23:43
In Antwort auf wunschkasten

Hallo!

Ich wollte mal kurz fragen, wie oft besucht ihr denn eure Eltern/Schwiegereltern?
ich bin verlobt, und habe sozusagen schwiegereltern in spe..wir verstehen uns soweit gut und alles passt.
mein verlobter ist beruflich wie auch privat sehr zeitlich eingespannt, da er semiprofessionell sport neben seinem hauptberuf spielt. Er wird für den sport bezahlt und spielt zirka alle 2 wochen am wochenende ( hauptsächlich samsatgs).

Sein vater ist durch einen schlaganfall im rollstuhl und seine mutter pflegt ihn. Wir versuchen sie so alle zwei wochen zu besuchen, es geht leider nicht immer und manchmal ist es auch alle drei wochen.

Jedes mal beschweren sie sich ( hauptsächlich die mutter) darüber, dass wir viel zu selten kommen..es ist nur so, und wir haben das schon oft erklärt, dass es kaum öfters geht..wir hätten gerne einmal im monat ein wochenende für uns, zudem kommt auch noch der sport und freunde etc..wir versuchen ja ohnehin zu kommen, wenn es geht.

mittlerweile nervt mich das ganze schon fürchterlich..meine familie sehen wir alle 1-2 monate, da sie ohnehin immer den vorzug bekommen, da sein vater im rollstuhl sitzt..und meine familie beschwert sich nie..sie verstehen, dass wir kommen, wenn es geht und wenns halt nicht öfters geht, macht es nichts..es ist nicht die häufigkeit, die wichtig ist, sondern, dass wir einen zusammenhalt haben und für einander da sind, wenn es darauf ankommt..wir telefonieren mehrmals wöchentlich etc...und für meine eltern passt es auch so.

das problem sind aber seine, wenn es nach ihnen gehen würde, würden wir sie minimum einmal die woche besuchen..ich finde das viel zu viel..ich finde auch einmal alle 2 wochen zu viel um ehrlich zu sein..wir sind beide beruflich wie privat oft komplett ausgebucht und auch sehr unternehmungsfreudig, abenteuerlich und reisen gerne..es nervt mich, dass es so ein obligatorischer besuch ist und nicht freiwillig.

aus aktuellem anlass: wir haben sie vor 2 wochen am wochenende besucht, letzte woche sind sie krank geworden, wir haben ihnen essen gekocht und vorbei gebracht, wir waren nur 30 min ca dort, da sie ja beide krank waren. Dieses wochenende sind wir mit freunden und seinen großeltern verplant. Nächstes wochenende sind wir im urlaub, und das wochenende darauf, hat mein freund an beiden tagen meisterschaft..er kann also nicht.

sie sind jetzt wieder beleidigt, wieso wir erst so spät zeit für sie haben.
ja, es ist jetzt blöd, dass wir urlaub haben und dann meisterschaft ist, aber so ist es nunmal..wir würden ja auch unter der woche kommen, aber das wollen sie nicht, da die früh schlafen gehen.

es kotzt mich mittlerweile einfach nur an, wir geben wirklich unser bestes, aber ich finde es verrückt..wir haben noch keine kinder und wollen auch reisen und haben einen großen freundeskreis etc..es ist nunmal manchmal so, dass wir 3 wochen nicht können.
einmal gab es auch pech und erst waren wir krank, dann sie etc..wir haben uns dann nach 4 wochen erst gesehen..mein gott, war das ein drama..sie stichelt permanent und kann es nicht sein lassen..ich verstehe das nicht.
sollten wir unser leben komplett nach ihnen ausrichten? Das geht doch nicht..es ist doch verständlich,  dass wir auch zeit für uns brauchen und auch für freunde etc..sind wir zu egoistisch?

sehe ich das falsch? Ist einmal alle 2-3 wochen zu wenig? Ich würde es ja verstehen, wenn wir kinder hätten..da ändert sich dann sowieso alles, aber solange dem nicht der fall ist, finde ich sollte man uns auch den raum und die zeit geben..wir sind beide ziemlich gutmütig und ich habe permanent ein schlechtes gewissen.

was meint ihr? Wie oft besucht ihr eure schwiegereltern ( ohne kinder)?

lg isi

Das darfst du so nicht fragen weil es bei jedem unterschiedlich ist. Nähebedürfnis, Distanz der Wohnorte, zeitliche Einschränkungen etc. Kann man nicht verallgemeinern. 

meine Mutter besuche nur ich. Seine Mutter besuchen wir beide alle paar Wochen. Wir telefonieren aber viel mit unseren Müttern. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März um 0:11
In Antwort auf fresh0089

Das darfst du so nicht fragen weil es bei jedem unterschiedlich ist. Nähebedürfnis, Distanz der Wohnorte, zeitliche Einschränkungen etc. Kann man nicht verallgemeinern. 

meine Mutter besuche nur ich. Seine Mutter besuchen wir beide alle paar Wochen. Wir telefonieren aber viel mit unseren Müttern. 

Ja, da hast du natürlich recht..mir ist es nur dennoch wichtig zu hören, wie das andere handhaben.
Ich denke, wenn die mehrheitliche Meinung ist, dass alle 2 bis 3 wochen zu wenig ist, dann hilft es mir zumindest zu verstehen, warum sie das so schwer nehmen und uns somit ein schlechtes gewissen einjagen.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. März um 0:16

Danke, ja, du hast recht. Es ist leider so einfach mir zumindest ein schlechtes gewissen einzujagen..dafür bin ich leider anfällig..ich muss versuchen das Gemecker zu ignorieren..es fällt mir nur so schwer, da es mir auch immer irgendwo leid tut.
aber klar, ich denke oft an menschen, wie dich, die überhaupt keine möglichkeit aufgrund der distanz ihre eltern/ schwiegereltern öfters zu sehen, aufgrund der distanz..und dennoch ist die liebe nicht weniger..
wir wohnen ca 20 km entfernt, also nicht die welt..das ist natürlich eine andere Situation 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März um 0:21
In Antwort auf wunschkasten

Hallo!

Ich wollte mal kurz fragen, wie oft besucht ihr denn eure Eltern/Schwiegereltern?
ich bin verlobt, und habe sozusagen schwiegereltern in spe..wir verstehen uns soweit gut und alles passt.
mein verlobter ist beruflich wie auch privat sehr zeitlich eingespannt, da er semiprofessionell sport neben seinem hauptberuf spielt. Er wird für den sport bezahlt und spielt zirka alle 2 wochen am wochenende ( hauptsächlich samsatgs).

Sein vater ist durch einen schlaganfall im rollstuhl und seine mutter pflegt ihn. Wir versuchen sie so alle zwei wochen zu besuchen, es geht leider nicht immer und manchmal ist es auch alle drei wochen.

Jedes mal beschweren sie sich ( hauptsächlich die mutter) darüber, dass wir viel zu selten kommen..es ist nur so, und wir haben das schon oft erklärt, dass es kaum öfters geht..wir hätten gerne einmal im monat ein wochenende für uns, zudem kommt auch noch der sport und freunde etc..wir versuchen ja ohnehin zu kommen, wenn es geht.

mittlerweile nervt mich das ganze schon fürchterlich..meine familie sehen wir alle 1-2 monate, da sie ohnehin immer den vorzug bekommen, da sein vater im rollstuhl sitzt..und meine familie beschwert sich nie..sie verstehen, dass wir kommen, wenn es geht und wenns halt nicht öfters geht, macht es nichts..es ist nicht die häufigkeit, die wichtig ist, sondern, dass wir einen zusammenhalt haben und für einander da sind, wenn es darauf ankommt..wir telefonieren mehrmals wöchentlich etc...und für meine eltern passt es auch so.

das problem sind aber seine, wenn es nach ihnen gehen würde, würden wir sie minimum einmal die woche besuchen..ich finde das viel zu viel..ich finde auch einmal alle 2 wochen zu viel um ehrlich zu sein..wir sind beide beruflich wie privat oft komplett ausgebucht und auch sehr unternehmungsfreudig, abenteuerlich und reisen gerne..es nervt mich, dass es so ein obligatorischer besuch ist und nicht freiwillig.

aus aktuellem anlass: wir haben sie vor 2 wochen am wochenende besucht, letzte woche sind sie krank geworden, wir haben ihnen essen gekocht und vorbei gebracht, wir waren nur 30 min ca dort, da sie ja beide krank waren. Dieses wochenende sind wir mit freunden und seinen großeltern verplant. Nächstes wochenende sind wir im urlaub, und das wochenende darauf, hat mein freund an beiden tagen meisterschaft..er kann also nicht.

sie sind jetzt wieder beleidigt, wieso wir erst so spät zeit für sie haben.
ja, es ist jetzt blöd, dass wir urlaub haben und dann meisterschaft ist, aber so ist es nunmal..wir würden ja auch unter der woche kommen, aber das wollen sie nicht, da die früh schlafen gehen.

es kotzt mich mittlerweile einfach nur an, wir geben wirklich unser bestes, aber ich finde es verrückt..wir haben noch keine kinder und wollen auch reisen und haben einen großen freundeskreis etc..es ist nunmal manchmal so, dass wir 3 wochen nicht können.
einmal gab es auch pech und erst waren wir krank, dann sie etc..wir haben uns dann nach 4 wochen erst gesehen..mein gott, war das ein drama..sie stichelt permanent und kann es nicht sein lassen..ich verstehe das nicht.
sollten wir unser leben komplett nach ihnen ausrichten? Das geht doch nicht..es ist doch verständlich,  dass wir auch zeit für uns brauchen und auch für freunde etc..sind wir zu egoistisch?

sehe ich das falsch? Ist einmal alle 2-3 wochen zu wenig? Ich würde es ja verstehen, wenn wir kinder hätten..da ändert sich dann sowieso alles, aber solange dem nicht der fall ist, finde ich sollte man uns auch den raum und die zeit geben..wir sind beide ziemlich gutmütig und ich habe permanent ein schlechtes gewissen.

was meint ihr? Wie oft besucht ihr eure schwiegereltern ( ohne kinder)?

lg isi

öhm..mich würde interessieren wie weit denn der Abstand ist zwischen euch..in Kilometern?

Ich kenne nicht wenige Menschen,die ihre Eltern/Schwiegereltern vielleicht zweimal im Jahr besuchen..Ostern..Weihnachten...oder wenig öfter.

Ist denn dort was geregelt mit Pflegedienst-Haushaltshilfe..Pflegegrad,Entlastung für Deine Schwiegermutter in spe?

Vielleicht wäre es mal an der Zeit,klare,aber freundliche Worte zu sprechen.

Die Qualität zählt-nicht die Quantität der Besuche,meine Meinung.
Nur das verständlich machen mag ein wenig kompliziert werden...wäre aber möglich.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März um 0:30
In Antwort auf coleen41

öhm..mich würde interessieren wie weit denn der Abstand ist zwischen euch..in Kilometern?

Ich kenne nicht wenige Menschen,die ihre Eltern/Schwiegereltern vielleicht zweimal im Jahr besuchen..Ostern..Weihnachten...oder wenig öfter.

Ist denn dort was geregelt mit Pflegedienst-Haushaltshilfe..Pflegegrad,Entlastung für Deine Schwiegermutter in spe?

Vielleicht wäre es mal an der Zeit,klare,aber freundliche Worte zu sprechen.

Die Qualität zählt-nicht die Quantität der Besuche,meine Meinung.
Nur das verständlich machen mag ein wenig kompliziert werden...wäre aber möglich.

Nicht allzu weit, ca 20 km.

Sie pflegt ihn voll. Sie haben genug geld, und könnten sich problemlos pflegepersonal leisten, leider ist er da ziemlich schwierig und lässt sich nur von ihr pflegen.

ja, das haben wir auch schon ein paar mal besprochen, ich stimme dir auch völlig zu, es ist die Qualität und nicht die Quantität,  die zählt. Sie stimmt uns immer zu und zeigt verständnis, doch dann beginnt das ganze von vorne.

sie kann es nicht gut sein lassen..und ich hab dann permanent ein schlechtes gewissen, wir versuchen auch bewusst einmal pro monat uns ein wochenende für uns zu gönnen und geben da auch nicht nach, in der hoffnung, dass sie sich irgendwann daran gewöhnt..es scheint in 2 1/2 jahren aber noch immer nicht zu funktionieren. Wir helfen ja auch, sollte irgendetwas sein, oder sie hilfe braucht, dann kommen wir ausnahmslos immer und sofort..das ist klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März um 8:46

Mein erster Gedanke war, dass ihr vielleicht ihre einzige Abwechselung seid, die sie von der Pflege und dem Mann hat. Dann ist alle drei Wochen schon wenig. Aber dann müsste sie sich trotzdem Unterstützung holen, um raus zu kommen und Kontakte pflegen zu können. Oder war das vor dem Rollstuhl auch schon so?

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März um 22:43

Natürlich ist es das. Aber vielleicht ist es ihr nicht bewusst. Dann würde es mehr bringen, die Situation anzusprechen statt sie zu ignorieren. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März um 22:47

Alle 5 Jahre sollten schon reichen. Ein Mensch lebt Durchschnittlich 80 Jahre und heiratet mit 30 also 80 - 30 = 50 und 50/5 = 10 Besuche im gesamten Leben. Hat was, oder ?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März um 22:56

Also die Eltern von meinem Freund wohnen nur ein paar Straßen weiter und trotzdem besuchen wir sie nur einmal im Monat. Meine Eltern wohnen ca. 40 km entfernt und die besuchen wir auch nur so einmal im Monat.
die andeten 2 wochenenden sind für uns.
Beide Seiten verstehen das und nerven uns eigentlich auch nicht damit, außer wenn wir mal länger als 4 wochen nicht mehr da waren.
Mich würde das auch ziemlich nerven, wenn die so einen Stress machen würden, alle 2 wochen besuchen ist doch völlig okay. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März um 22:58

Muss aber mal kurz dazu sagen, dass bei den meisten unserer Pärchen Freunde die Sonntage Elternbesuchstage sind.
Also manche gehen auch jeden Sonntag hin, aber wir wollen am Sonntag auch einfach mal entspannen ... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März um 6:56

Wir besuchen unsere Familien so alle zwei Wochen. Es ist aber auch sehr anstrengend. Meine Familie wohnt 200 km (Eltern getrennt also zwei Besuche an einem Tag) und seine 120 km von unserem Wohnort weg. An den anderen Wochenenden sind wir dann meist mit Freunden, Geschwistern etc. verplant. Wir sind jetzt dabei das ganze ein bisschen einzuschränken, da wir kaum noch ein Wochenende für uns haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März um 8:32
In Antwort auf wunschkasten

Hallo!

Ich wollte mal kurz fragen, wie oft besucht ihr denn eure Eltern/Schwiegereltern?
ich bin verlobt, und habe sozusagen schwiegereltern in spe..wir verstehen uns soweit gut und alles passt.
mein verlobter ist beruflich wie auch privat sehr zeitlich eingespannt, da er semiprofessionell sport neben seinem hauptberuf spielt. Er wird für den sport bezahlt und spielt zirka alle 2 wochen am wochenende ( hauptsächlich samsatgs).

Sein vater ist durch einen schlaganfall im rollstuhl und seine mutter pflegt ihn. Wir versuchen sie so alle zwei wochen zu besuchen, es geht leider nicht immer und manchmal ist es auch alle drei wochen.

Jedes mal beschweren sie sich ( hauptsächlich die mutter) darüber, dass wir viel zu selten kommen..es ist nur so, und wir haben das schon oft erklärt, dass es kaum öfters geht..wir hätten gerne einmal im monat ein wochenende für uns, zudem kommt auch noch der sport und freunde etc..wir versuchen ja ohnehin zu kommen, wenn es geht.

mittlerweile nervt mich das ganze schon fürchterlich..meine familie sehen wir alle 1-2 monate, da sie ohnehin immer den vorzug bekommen, da sein vater im rollstuhl sitzt..und meine familie beschwert sich nie..sie verstehen, dass wir kommen, wenn es geht und wenns halt nicht öfters geht, macht es nichts..es ist nicht die häufigkeit, die wichtig ist, sondern, dass wir einen zusammenhalt haben und für einander da sind, wenn es darauf ankommt..wir telefonieren mehrmals wöchentlich etc...und für meine eltern passt es auch so.

das problem sind aber seine, wenn es nach ihnen gehen würde, würden wir sie minimum einmal die woche besuchen..ich finde das viel zu viel..ich finde auch einmal alle 2 wochen zu viel um ehrlich zu sein..wir sind beide beruflich wie privat oft komplett ausgebucht und auch sehr unternehmungsfreudig, abenteuerlich und reisen gerne..es nervt mich, dass es so ein obligatorischer besuch ist und nicht freiwillig.

aus aktuellem anlass: wir haben sie vor 2 wochen am wochenende besucht, letzte woche sind sie krank geworden, wir haben ihnen essen gekocht und vorbei gebracht, wir waren nur 30 min ca dort, da sie ja beide krank waren. Dieses wochenende sind wir mit freunden und seinen großeltern verplant. Nächstes wochenende sind wir im urlaub, und das wochenende darauf, hat mein freund an beiden tagen meisterschaft..er kann also nicht.

sie sind jetzt wieder beleidigt, wieso wir erst so spät zeit für sie haben.
ja, es ist jetzt blöd, dass wir urlaub haben und dann meisterschaft ist, aber so ist es nunmal..wir würden ja auch unter der woche kommen, aber das wollen sie nicht, da die früh schlafen gehen.

es kotzt mich mittlerweile einfach nur an, wir geben wirklich unser bestes, aber ich finde es verrückt..wir haben noch keine kinder und wollen auch reisen und haben einen großen freundeskreis etc..es ist nunmal manchmal so, dass wir 3 wochen nicht können.
einmal gab es auch pech und erst waren wir krank, dann sie etc..wir haben uns dann nach 4 wochen erst gesehen..mein gott, war das ein drama..sie stichelt permanent und kann es nicht sein lassen..ich verstehe das nicht.
sollten wir unser leben komplett nach ihnen ausrichten? Das geht doch nicht..es ist doch verständlich,  dass wir auch zeit für uns brauchen und auch für freunde etc..sind wir zu egoistisch?

sehe ich das falsch? Ist einmal alle 2-3 wochen zu wenig? Ich würde es ja verstehen, wenn wir kinder hätten..da ändert sich dann sowieso alles, aber solange dem nicht der fall ist, finde ich sollte man uns auch den raum und die zeit geben..wir sind beide ziemlich gutmütig und ich habe permanent ein schlechtes gewissen.

was meint ihr? Wie oft besucht ihr eure schwiegereltern ( ohne kinder)?

lg isi

Weißt du, es ist total egal, wie oft andere ihre Eltern und Schwiegereltern besuchen. Es muss einfach für euch passen. Das zählt. 
Wenn du sie auf alleine besuchen magst, ist das toll. Falls du sie nicht alleine besuchen möchtest, ist das auch toll. Es ist nämlich dein Leben. 
Ist dein Mann ein Einzelkind?
Ich vermute auch, dass ihr die einzige Abwechslung seid, die die Dame im Alltag hat, aber das ist dann ihr Problem. 
Sie muss ihre Situation ändern, es ist ihr Leben. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 13:34

als alte Frau darf ich mir erlauben, hier mal einzuwerfen, dass ''Eltern'' wie Schwiegereltern (die ja ebenfalls Eltern sind) nicht ewig leben werden. Und für die meisten Eltern ist es üblich, dass sie rund um die Uhr für ihre Kinder da sind.

Ich finds schade, dass es wohl keine Rolle spielt, dass auch Eltern es schwer fällt, ihre Kinder langsam loszulassen - und wenn sie ihren Nachwuchs noch so sehr lieben ...

denkt mal bitte drüber nach, Ihr Lieben

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 14:22
In Antwort auf gabriela1440

als alte Frau darf ich mir erlauben, hier mal einzuwerfen, dass ''Eltern'' wie Schwiegereltern (die ja ebenfalls Eltern sind) nicht ewig leben werden. Und für die meisten Eltern ist es üblich, dass sie rund um die Uhr für ihre Kinder da sind.

Ich finds schade, dass es wohl keine Rolle spielt, dass auch Eltern es schwer fällt, ihre Kinder langsam loszulassen - und wenn sie ihren Nachwuchs noch so sehr lieben ...

denkt mal bitte drüber nach, Ihr Lieben

Natürlich, aber trotzdem müssen Eltern das lernen.
Auch Kinder sind individuelle Persönlichkeiten und möchten sich frei entfalten und ihr Leben frei gestalten...
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 14:26
In Antwort auf fantacola

Natürlich, aber trotzdem müssen Eltern das lernen.
Auch Kinder sind individuelle Persönlichkeiten und möchten sich frei entfalten und ihr Leben frei gestalten...
 

ja, dann sollten sich die ''Erwachsenen'' aber auch endlich mal wie die ''Großen'' miteinander unterhalten...

oder sehe ich da was falsch ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 18:12

meine schwiegermutter z.b. hat es zeitlebens nicht gelernt, mit gewissen problemen "erwachsen" umzugehen... 

ja, da weiß ich leider auch nicht, WER da mehr zu bedauern ist

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 18:58
In Antwort auf wunschkasten

Hallo!

Ich wollte mal kurz fragen, wie oft besucht ihr denn eure Eltern/Schwiegereltern?
ich bin verlobt, und habe sozusagen schwiegereltern in spe..wir verstehen uns soweit gut und alles passt.
mein verlobter ist beruflich wie auch privat sehr zeitlich eingespannt, da er semiprofessionell sport neben seinem hauptberuf spielt. Er wird für den sport bezahlt und spielt zirka alle 2 wochen am wochenende ( hauptsächlich samsatgs).

Sein vater ist durch einen schlaganfall im rollstuhl und seine mutter pflegt ihn. Wir versuchen sie so alle zwei wochen zu besuchen, es geht leider nicht immer und manchmal ist es auch alle drei wochen.

Jedes mal beschweren sie sich ( hauptsächlich die mutter) darüber, dass wir viel zu selten kommen..es ist nur so, und wir haben das schon oft erklärt, dass es kaum öfters geht..wir hätten gerne einmal im monat ein wochenende für uns, zudem kommt auch noch der sport und freunde etc..wir versuchen ja ohnehin zu kommen, wenn es geht.

mittlerweile nervt mich das ganze schon fürchterlich..meine familie sehen wir alle 1-2 monate, da sie ohnehin immer den vorzug bekommen, da sein vater im rollstuhl sitzt..und meine familie beschwert sich nie..sie verstehen, dass wir kommen, wenn es geht und wenns halt nicht öfters geht, macht es nichts..es ist nicht die häufigkeit, die wichtig ist, sondern, dass wir einen zusammenhalt haben und für einander da sind, wenn es darauf ankommt..wir telefonieren mehrmals wöchentlich etc...und für meine eltern passt es auch so.

das problem sind aber seine, wenn es nach ihnen gehen würde, würden wir sie minimum einmal die woche besuchen..ich finde das viel zu viel..ich finde auch einmal alle 2 wochen zu viel um ehrlich zu sein..wir sind beide beruflich wie privat oft komplett ausgebucht und auch sehr unternehmungsfreudig, abenteuerlich und reisen gerne..es nervt mich, dass es so ein obligatorischer besuch ist und nicht freiwillig.

aus aktuellem anlass: wir haben sie vor 2 wochen am wochenende besucht, letzte woche sind sie krank geworden, wir haben ihnen essen gekocht und vorbei gebracht, wir waren nur 30 min ca dort, da sie ja beide krank waren. Dieses wochenende sind wir mit freunden und seinen großeltern verplant. Nächstes wochenende sind wir im urlaub, und das wochenende darauf, hat mein freund an beiden tagen meisterschaft..er kann also nicht.

sie sind jetzt wieder beleidigt, wieso wir erst so spät zeit für sie haben.
ja, es ist jetzt blöd, dass wir urlaub haben und dann meisterschaft ist, aber so ist es nunmal..wir würden ja auch unter der woche kommen, aber das wollen sie nicht, da die früh schlafen gehen.

es kotzt mich mittlerweile einfach nur an, wir geben wirklich unser bestes, aber ich finde es verrückt..wir haben noch keine kinder und wollen auch reisen und haben einen großen freundeskreis etc..es ist nunmal manchmal so, dass wir 3 wochen nicht können.
einmal gab es auch pech und erst waren wir krank, dann sie etc..wir haben uns dann nach 4 wochen erst gesehen..mein gott, war das ein drama..sie stichelt permanent und kann es nicht sein lassen..ich verstehe das nicht.
sollten wir unser leben komplett nach ihnen ausrichten? Das geht doch nicht..es ist doch verständlich,  dass wir auch zeit für uns brauchen und auch für freunde etc..sind wir zu egoistisch?

sehe ich das falsch? Ist einmal alle 2-3 wochen zu wenig? Ich würde es ja verstehen, wenn wir kinder hätten..da ändert sich dann sowieso alles, aber solange dem nicht der fall ist, finde ich sollte man uns auch den raum und die zeit geben..wir sind beide ziemlich gutmütig und ich habe permanent ein schlechtes gewissen.

was meint ihr? Wie oft besucht ihr eure schwiegereltern ( ohne kinder)?

lg isi

Ich sage: seid ihr nicht die Egoisten sind es die anderen!
Natürlich dürft ihr auch egoistisch sein, genauso wie sie. Ihr könnt schließlich nichts dafür, dass sie keine eigene Beschäftigung oder Freunde haben und seid nicht verantwortlich sie zu unterhalten. 
Wenn sie krank sind, finde ich es natürlich super, dass ihr sie unterstützt, das sollte schon selbstverständlich sein aber ansonsten seid ihr nicht verpflichtet den Pausenclown für sie zu spielen. Und FREIWILLIG sollte es allemal sein! Die setzen euch unter Druck und Druck erzeugt Gegendruck, du merkst es bereits!
Zukünftig würde ich einmal im Monat für völlig ausreichend finden aber wann das ist, entscheidet immer noch IHR!

P.S. ich habe keine Schwiegereltern mehr, Schwiegervater starb bevor ich ihn kennenlernte und Schwiegermama starb vor 2 Jahren. Sie besuchte ich freiwillig so 1-3× im Monat (13km Entfernung) aber auch erst als wir Kinder hatten, davor eher alle 2-3 Monate mal.
Es lebt nur noch meine Mama. Sie sehe ich 1-2x im Monat eher flüchtig. Und auch nur weil ich viel mit meiner Schwester mache, die mit ihrem Mann und Kindern im Elternhaus lebt. Wir wohnen nur 6 km entfernt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 19:48

..das hätte ich jetzt auch gefragt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 19:54
In Antwort auf wunschkasten

Hallo!

Ich wollte mal kurz fragen, wie oft besucht ihr denn eure Eltern/Schwiegereltern?
ich bin verlobt, und habe sozusagen schwiegereltern in spe..wir verstehen uns soweit gut und alles passt.
mein verlobter ist beruflich wie auch privat sehr zeitlich eingespannt, da er semiprofessionell sport neben seinem hauptberuf spielt. Er wird für den sport bezahlt und spielt zirka alle 2 wochen am wochenende ( hauptsächlich samsatgs).

Sein vater ist durch einen schlaganfall im rollstuhl und seine mutter pflegt ihn. Wir versuchen sie so alle zwei wochen zu besuchen, es geht leider nicht immer und manchmal ist es auch alle drei wochen.

Jedes mal beschweren sie sich ( hauptsächlich die mutter) darüber, dass wir viel zu selten kommen..es ist nur so, und wir haben das schon oft erklärt, dass es kaum öfters geht..wir hätten gerne einmal im monat ein wochenende für uns, zudem kommt auch noch der sport und freunde etc..wir versuchen ja ohnehin zu kommen, wenn es geht.

mittlerweile nervt mich das ganze schon fürchterlich..meine familie sehen wir alle 1-2 monate, da sie ohnehin immer den vorzug bekommen, da sein vater im rollstuhl sitzt..und meine familie beschwert sich nie..sie verstehen, dass wir kommen, wenn es geht und wenns halt nicht öfters geht, macht es nichts..es ist nicht die häufigkeit, die wichtig ist, sondern, dass wir einen zusammenhalt haben und für einander da sind, wenn es darauf ankommt..wir telefonieren mehrmals wöchentlich etc...und für meine eltern passt es auch so.

das problem sind aber seine, wenn es nach ihnen gehen würde, würden wir sie minimum einmal die woche besuchen..ich finde das viel zu viel..ich finde auch einmal alle 2 wochen zu viel um ehrlich zu sein..wir sind beide beruflich wie privat oft komplett ausgebucht und auch sehr unternehmungsfreudig, abenteuerlich und reisen gerne..es nervt mich, dass es so ein obligatorischer besuch ist und nicht freiwillig.

aus aktuellem anlass: wir haben sie vor 2 wochen am wochenende besucht, letzte woche sind sie krank geworden, wir haben ihnen essen gekocht und vorbei gebracht, wir waren nur 30 min ca dort, da sie ja beide krank waren. Dieses wochenende sind wir mit freunden und seinen großeltern verplant. Nächstes wochenende sind wir im urlaub, und das wochenende darauf, hat mein freund an beiden tagen meisterschaft..er kann also nicht.

sie sind jetzt wieder beleidigt, wieso wir erst so spät zeit für sie haben.
ja, es ist jetzt blöd, dass wir urlaub haben und dann meisterschaft ist, aber so ist es nunmal..wir würden ja auch unter der woche kommen, aber das wollen sie nicht, da die früh schlafen gehen.

es kotzt mich mittlerweile einfach nur an, wir geben wirklich unser bestes, aber ich finde es verrückt..wir haben noch keine kinder und wollen auch reisen und haben einen großen freundeskreis etc..es ist nunmal manchmal so, dass wir 3 wochen nicht können.
einmal gab es auch pech und erst waren wir krank, dann sie etc..wir haben uns dann nach 4 wochen erst gesehen..mein gott, war das ein drama..sie stichelt permanent und kann es nicht sein lassen..ich verstehe das nicht.
sollten wir unser leben komplett nach ihnen ausrichten? Das geht doch nicht..es ist doch verständlich,  dass wir auch zeit für uns brauchen und auch für freunde etc..sind wir zu egoistisch?

sehe ich das falsch? Ist einmal alle 2-3 wochen zu wenig? Ich würde es ja verstehen, wenn wir kinder hätten..da ändert sich dann sowieso alles, aber solange dem nicht der fall ist, finde ich sollte man uns auch den raum und die zeit geben..wir sind beide ziemlich gutmütig und ich habe permanent ein schlechtes gewissen.

was meint ihr? Wie oft besucht ihr eure schwiegereltern ( ohne kinder)?

lg isi

Meine Schwiegermutter 2mal im Jahr fuer je rund 1 Woche (ist 400 km weg).
Meine Eltern: in den letzten 10 Jahren 2x fuer je knapp 24h.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 20:14

liebe wunschkasten  - die Schwiegermama braucht dringend Abwechslung - das ist ja auch verständlich.

Aber Du und Dein Verlobter, Ihr haltet hoffentlich fest zusammen und einigt Euch darüber, was Ihr Euch mit den Eltern zumuten wollt.

Es reicht nicht aus, wenn Du uns hier alles erzählst - viel wichtiger ist es, dass Dein Liebster Deinen Standpunkt kennt - ideal wäre, wenn er ihn sogar mit Dir teilt!

Ihr sagt der Mutter, was es bei Euch an Terminen gibt - die SIE zu respektieren hat - und macht ihr freundlich klar, dass es neben der Arbeit in der Woche eben noch allerlei für Euch zu tun gibt - so dass auch ihr am WE dringend ausspannen müsst.
Ihr müsst Euch dafür keineswegs bei den Eltern rechtfertigen.

Ab dem Moment, wo die erwachsenen Kinder aus dem Elternhaus sind, sind sie eigenständig und eigenverantwortlich - da gibt es nix dran zu rütteln.

Gibt es denn eigentlich noch mehr Verwandte oder auch Bekannte für die Mutter?

Hat sie überhaupt andere Kontakte und nutzt diese auch ab und zu?
Ich meine, sehr alt wird sie ja sicher auch noch nicht sein?
Sie könnte sich doch einem Frauen-Kegelverein anschließen - als Beispiel.

Wofür interessiert sie sich denn so?

Ich denke wirklich - die Frau muss mal raus und was anderes sehen als Haushalt und kranken Mann. Vielleicht könnte man ja beide motivieren, sich über die Caritas o.ä. anderen, ähnlich Betroffenen anzuschließen. Es ist nicht gut, sich so abzugrenzen, wenn die Kinder aus dem Haus sind. Sie brauchen ja beide sicher noch Lebensfreude und hin und wieder eine Abwechslung in den tristen Alltag.

Denkt mal gemeinsam darüber nach, was es da alles gibt. Im TV sehe ich allenase lang was, woran sich ältere Menschen noch erfreuen dürfen. Kann doch nicht sein, dass das alles die erwachsenen Kinder auf ihren Buckel nehmen müssen

~💃🏽 ~🕺🏽~
~~~~~~

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März um 5:16

Weil ich Montags und Freitags nach Feierabend (wenn ich da arbeite) meiner Schwester Obst-, Gemüse- &Brotreste von der Arbeit für ihre Tiere mitbringe. Manchmal kommt Mama kurz raus, manchmal nicht. Ich fahr dahin, lade aus und fahre weiter, meine Kinder von der Tagesmutter quasi nebenan abholen (wenn mein Mann nicht länger arbeitet). Da es sich zwischen 17:40 & 18h abspielt, habe ich keine Zeit jededmal einzugehen, da meine Kinder zwischen 19 & 19:30h ins Bett müssen, sie brauchen ihren Schlaf (6:30h klingelt ihr Wecker).
Wenn bei meiner Schwester DVD Abend ist, setze ich mich nochmal ne halbe Stunde unten bei Mama hin.
Sie ist mobil und selbständig und besucht uns auch nur so alle 2-3 Monate mal n Stündchen und zu den Geburtstagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März um 10:21

weil nicht alle ein gutes Verhältnis zu ihren Eltern haben? Meine Eltern + Schwester kommen ohne mich nun einmal besser klar als mit mir - und umgekehrt genauso.

Meine Schwiegermutter mag ich und ich bin gern dort, aber mein Urlaub ist nun einmal endlich, komplett dafür verwenden will ich ihn auch nicht (und sollte ich wohl auch nicht) und die 400km hin und 400km zurück fährt man nun mal nicht zum Sonntagskaffee.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März um 10:58

ja, würde meine Schweigermutter in der Nähe wohnen, würde ich sie vermutlich wöchentlich oder alle 2 Wochen besuchen.

Meine Eltern hingegen nicht. Egal ob im Nachbarhaus oder auf einem anderen Kontinent.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März um 17:51

Selten. Du hast recht aber sie lebt ein ausgefülltes Leben und arbeitet zu Hause noch nach Lust und Laune (ist selbständig). Jedesmal wenn sie uns maaal besucht, sagt sie, sie "müsse" viel öfter vorbeikommen, ich würde mich echt darüber freuen aber dabei bleibt es dann, bei der Aussage. Ich glaube, sie denkt, sie würde sich aufdrängen, was sie gar nicht tut.. naja, so hat sie viel um die Ohren und ich/wir auch.. jeder lebt sein Leben. Aber wenigstens ist auf alle Verlass, wenn es drauf ankommt, dann kann man auf die Familie zählen und sie auf mich, das finde ich viel mehr Wert als erzwungenermaßen jede Woche sich besuchen zu müssen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März um 18:12

also, ich vermute mal, dass die Schwiegereltern noch längst nicht ''im Greisenalter'' sind, sondern gerade mal so um die 50 !

Der Schwiegervati hatte einen Schlaganfall, was auch nicht zwingend bedeutet, dass er außerdem jenseits der 60 sein muss !

Und wenn es den beiden finanziell gut geht, wären sie sicher auch fähig, sich um gemeinsame Kurzreisen zu bemühen, wenn sie nicht richtig ernsthaft beide erkranken wollen, wegen ihrer Unbeweglichkeit, was ihre körperlichen Belange angeht. Darüber könnte sich die ganze Familie mal unterhalten und mit schönen Vorschlägen motivierend angehen, so dass irgendwie jeder was davon profitieren könnte. Ich könnte mir vorstellen, dass das belebend sein kann und man einander wieder näher kommt, weil das Interesse und die liebevolle Sorge erkennbar wäre.

Man ist noch keine ''arme Schwiegertochter'' indem man nur einfach keine Lust hat, seine kostbare Freizeit mit den Eltern seines Verlobten verbringen zu sollen, zu denen hat sie ja nicht einmal ein herzliches Verhältnis - oder täusche ich mich da?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März um 19:24
In Antwort auf wunschkasten

Hallo!

Ich wollte mal kurz fragen, wie oft besucht ihr denn eure Eltern/Schwiegereltern?
ich bin verlobt, und habe sozusagen schwiegereltern in spe..wir verstehen uns soweit gut und alles passt.
mein verlobter ist beruflich wie auch privat sehr zeitlich eingespannt, da er semiprofessionell sport neben seinem hauptberuf spielt. Er wird für den sport bezahlt und spielt zirka alle 2 wochen am wochenende ( hauptsächlich samsatgs).

Sein vater ist durch einen schlaganfall im rollstuhl und seine mutter pflegt ihn. Wir versuchen sie so alle zwei wochen zu besuchen, es geht leider nicht immer und manchmal ist es auch alle drei wochen.

Jedes mal beschweren sie sich ( hauptsächlich die mutter) darüber, dass wir viel zu selten kommen..es ist nur so, und wir haben das schon oft erklärt, dass es kaum öfters geht..wir hätten gerne einmal im monat ein wochenende für uns, zudem kommt auch noch der sport und freunde etc..wir versuchen ja ohnehin zu kommen, wenn es geht.

mittlerweile nervt mich das ganze schon fürchterlich..meine familie sehen wir alle 1-2 monate, da sie ohnehin immer den vorzug bekommen, da sein vater im rollstuhl sitzt..und meine familie beschwert sich nie..sie verstehen, dass wir kommen, wenn es geht und wenns halt nicht öfters geht, macht es nichts..es ist nicht die häufigkeit, die wichtig ist, sondern, dass wir einen zusammenhalt haben und für einander da sind, wenn es darauf ankommt..wir telefonieren mehrmals wöchentlich etc...und für meine eltern passt es auch so.

das problem sind aber seine, wenn es nach ihnen gehen würde, würden wir sie minimum einmal die woche besuchen..ich finde das viel zu viel..ich finde auch einmal alle 2 wochen zu viel um ehrlich zu sein..wir sind beide beruflich wie privat oft komplett ausgebucht und auch sehr unternehmungsfreudig, abenteuerlich und reisen gerne..es nervt mich, dass es so ein obligatorischer besuch ist und nicht freiwillig.

aus aktuellem anlass: wir haben sie vor 2 wochen am wochenende besucht, letzte woche sind sie krank geworden, wir haben ihnen essen gekocht und vorbei gebracht, wir waren nur 30 min ca dort, da sie ja beide krank waren. Dieses wochenende sind wir mit freunden und seinen großeltern verplant. Nächstes wochenende sind wir im urlaub, und das wochenende darauf, hat mein freund an beiden tagen meisterschaft..er kann also nicht.

sie sind jetzt wieder beleidigt, wieso wir erst so spät zeit für sie haben.
ja, es ist jetzt blöd, dass wir urlaub haben und dann meisterschaft ist, aber so ist es nunmal..wir würden ja auch unter der woche kommen, aber das wollen sie nicht, da die früh schlafen gehen.

es kotzt mich mittlerweile einfach nur an, wir geben wirklich unser bestes, aber ich finde es verrückt..wir haben noch keine kinder und wollen auch reisen und haben einen großen freundeskreis etc..es ist nunmal manchmal so, dass wir 3 wochen nicht können.
einmal gab es auch pech und erst waren wir krank, dann sie etc..wir haben uns dann nach 4 wochen erst gesehen..mein gott, war das ein drama..sie stichelt permanent und kann es nicht sein lassen..ich verstehe das nicht.
sollten wir unser leben komplett nach ihnen ausrichten? Das geht doch nicht..es ist doch verständlich,  dass wir auch zeit für uns brauchen und auch für freunde etc..sind wir zu egoistisch?

sehe ich das falsch? Ist einmal alle 2-3 wochen zu wenig? Ich würde es ja verstehen, wenn wir kinder hätten..da ändert sich dann sowieso alles, aber solange dem nicht der fall ist, finde ich sollte man uns auch den raum und die zeit geben..wir sind beide ziemlich gutmütig und ich habe permanent ein schlechtes gewissen.

was meint ihr? Wie oft besucht ihr eure schwiegereltern ( ohne kinder)?

lg isi

Ich habe leider keine Eltern mehr...

Die Mutter meines Freundes besuche ich, wenn ich Lust dazu habe. Das kann zweimal in einer Woche sein oder auch mal ein paar Wochen gar nicht. Mit ihrem Sohn oder ohne. So wie es kommt ist das zu akzeptieren.

Auch familiären Einladungen folgen wir gemeinsam nur, wenn es für uns passt. 

Es ist unser Leben und wer uns einfach nur sehen will, weil er uns mag, der freut sich dann auch  wenn wir mal reinschneien. Wer aber glaubt, er hat nen Anspruch auf unsere Zeit, weil er ja sehr viel mehr Zeit und Langeweile hat als wir, der irrt und geht u.U. leer aus.
Wir haben so viel um die Ohren... Wer da eingeschnappt ist, weil's ihm zu wenig ist, der soll halt gucken wie er klar kommt.

Unsere Besuche kommen dafür aber immer von Herzen. Das ist ja auch was wert, denk ich mal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen