Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie oft hat man als "erwachsener Mensch" Kontakt zu seinen Eltern?

Wie oft hat man als "erwachsener Mensch" Kontakt zu seinen Eltern?

16. Januar 2011 um 13:35

Schönen Sonntag euch allen!

Ich hatte gestern eine Diskussion mit meinem Partner. Momentan wohne ich zwecks Studium sehr weit weg von meinen Eltern, sehe sie daher nur ca. alle 6 Wochen. Dafür wohne ich nah bei meinem Partner, er auch nah an seinen Eltern, sieht sie also wesentlich öfter (Wir sind beide in den 20ern).
Nun habe ich ihm gesagt, dass ich nach dem Studium gerne etwas näher an meiner Heimat wohnen würde, sodass ich grundsätzlich innerhalb von 3 Stunden oder so bei meiner Familie sein kann und sie z.b. alle 3 Wochen besuchen könnte.
Dann meinte er: "Was?! Als erwachsener Mensch deine Eltern alle 3 Wochen besuchen??"

Und ich frage mich, wie das bei anderen so ist. Ich muss dazu sagen, dass ich eine sehr gute Beziehung zu meinen Eltern habe, bei meinem Freund ist das ein wenig anders, somit hänge ich auch mehr an meiner Familie. Und ich will da sein können, wenn mal was passiert, letztes Jahr z.b. ist ein wichtiger Mensch aus meiner Familie gestorben und ich konnte nicht rechtzeitig anreisen, weil ich so weit weg wohne. Sowas wurmt!

Wie ist das bei euch und was denkt ihr darüber, wie oft Kontakt zu den Eltern "normal" oder "angebracht" ist?

Klar kann man das nicht pauschalisieren , aber ein paar Meinungen würden mich freuen.

Mehr lesen

16. Januar 2011 um 13:39

Hmm bei mir
...ist da eher weniger. Ich komme Sie so ca alle 3 Monate besuchen.

Es ist nicht so das ich keinen guten Draht zu ihnen hätte, aber irgendwie brauch ich das nicht öfters. Ich bin einfach kein Familienmensch

just my 2 Cents

Gefällt mir

16. Januar 2011 um 13:39

Ich wohne
ca. 100 km von meinen Eltern entfernt und versuche sie im Durchschnitt einmal im Monat zu besuchen, das dann meist mit zwei Übernachtungen, Freitag bis Sonntag eben...
Ich habe ein gutes Verhältnis zu ihnen, bin froh, dass ich sie noch habe (sind schon recht alt) und will sie häufig sehen,da sei mir viel bedueten.
Außerdem wohnt meine Schwester im selben Dorf, somit kann ich sie und meine süßen Neffen auch regelmäßig sehen.
Telefonieren tun wir übrigens einmal die Woche.

Gefällt mir

16. Januar 2011 um 13:43

Najaaaaaaa...
ich denke,das hängt von jedem selber ab...ich seh meine eltern nur 2-3 mal im jahr...telefonieren recht selten,haben aber trotzdem eine superfeste bindung...
mit meinen geschwistern ist das ähnlich...für mich ist das völlig ok ...ich weiss,wenn ich hilfe bräuchte wären sie da...und genauso andersrum...
wir sind da in meiner familie alle ähnlich gestrickt...wir wohnen auch recht weit auseinander...

sky

Gefällt mir

16. Januar 2011 um 13:44


Hallo,

also ich finde, dass alle 3 Wochen überhaupt nicht viel ist. Das liegt völlig im Rahmen. Ich würde es aber nicht einmal unbedingt von der Entfernung abhängig machen.

Meiner Meinung nach ist es so, wenn man näher dran wohnt, dann sieht man sich öfter und kürzer. Und wenn man weiter weg wohnt, sieht man sich seltener, aber dafür länger.
Das bedeutet, wenn man weiter weg wohnt, bleibt man gleich ein ganzes Wochenende zu Besuch. Und sonst nur stundenweise oder z.B. zum Kaffee.

Lg

Gefällt mir

16. Januar 2011 um 15:27

Unterschiedlich
je nach redebedarf würde ich mal so sagen. telefonieren tun wir bestimmt einmal die woche und die gespräche dauern dann meist auch recht lange, über ne stunde bestimmt.

sehen tun wir uns IMMER an Geburtstagen aus der Familie, Weihnachten, Ostern... und ab und zu zwischendurch 1-2 mal im Monat. Da mein Freund unter seinen Eltern wohnt und wir uns meist bei ihm aufhalten, sehen wir sie fast 3 mal in der Woche, essen gerne Kaffee und Kuchen zusammen.

Ich denke mal, dass ich meine mam nicht so oft sehe liegt daran, dass das Verhältnis zwischen meiner mam und meinem Freund noch recht angeknaxxt ist. aber ich hoffe das legt sich bald wieder, haben bei mist gebaut.

dann kanns durchaus sein, dass wir sie und sie uns auch mal zum essen einladen werden, so wie früher

Gefällt mir

16. Januar 2011 um 18:07

So 1-2 mal die Woche
telefoniere ich mit meiner Mutter und wir treffen uns eigentlich jeden Samstag zum Kaffee - ist mittlerweile schon fast Tradition Im Sommer fahre ich ab und an nochmal Sonntags mit dem Motorrad bei ihr vorbei, da sie sehr "motorradfreundlich" wohnt
Wir haben ein sehr gutes Verhältnis und ich finde es absolut in Ordnung, wie es läuft - da ich ohnehin ein absoluter Familienmensch bin.

Mach es so, wie Du es für richtig hälst und lass Dich da nicht verunsichern.
Mein Freund (34) sieht seine Eltern übrigens täglich, bedingt dadurch, dass er im gleichen Haus (natürlich eigene Wohnung) wohnt - und er ist wirklich kein Mamasöhnchen oder ähnliches

Gefällt mir

16. Januar 2011 um 18:38

Was
hat das mit "erwachsen" sein zu tun? Wenn man sich gut versteht und du dich bei deinen Eltern wohl fühlst, ist das doch völlig in Ordnung.

Jeder wie ers mag.

Es ist natürlich auch einfach sowas zu sagen, wenn man seine Eltern je nach Lust jederzeit besuchen kann.

Vielleicht hat er das ja auch nur so abwertend gesagt, weil er schiss hat, daß er dich dann nicht mehr so oft sehen kann.

Gefällt mir

16. Januar 2011 um 19:28
In Antwort auf schreckschnucki

Was
hat das mit "erwachsen" sein zu tun? Wenn man sich gut versteht und du dich bei deinen Eltern wohl fühlst, ist das doch völlig in Ordnung.

Jeder wie ers mag.

Es ist natürlich auch einfach sowas zu sagen, wenn man seine Eltern je nach Lust jederzeit besuchen kann.

Vielleicht hat er das ja auch nur so abwertend gesagt, weil er schiss hat, daß er dich dann nicht mehr so oft sehen kann.

Insofern hat es mit erwachsen zu tun...
...dass man sich ja irgendwann immer mehr abnabelt, nicht mehr bei jeder kleinigkeit die mutti braucht oder jeden abend heulend einschläft, weil die eltern so weit weg sind ;D.. ist denke ich ein teil des erwachsenwerdens, sich in gewissem maße von den eltern zu distanzieren.

und ja, dass mein freund das nur deshalb gesagt hat, weil ich dann öfter weg bin, damit kannst du recht haben!

ich bin leider etwas hin- und hergerissen, weil meine mutter z.b. täglich kontakt mit ihren eltern hat und durch ihre stark familär geprägte erziehung nie weggegangen ist zum studieren (was sie heute auch bereut). der gegensatz dazu ist mein vater, der mit seinen eltern alle paar monate telefoniert und sie nur an gebtagen und weihnachten sieht.

meinen eigenen mittelweg zu finden ist da nicht einfach :/

Gefällt mir

16. Januar 2011 um 19:30

Danke für eure Antworten!
Anscheinend fällt die Häufigkeit von Elternbesuchen doch sehr unterschiedlich aus!
Ich hätte ehrlichgesagt erwartet, dass von euch auch viele sagen, dass ein Besuch alle 3 Wochen zu viel ist, aber eigentlich habt ihr ja Recht- wenn ich meine Eltern gerne sehe, wieso sie dann nicht nach Lust und Laune besuchen.

Gefällt mir

16. Januar 2011 um 19:40
In Antwort auf diesonne4

Danke für eure Antworten!
Anscheinend fällt die Häufigkeit von Elternbesuchen doch sehr unterschiedlich aus!
Ich hätte ehrlichgesagt erwartet, dass von euch auch viele sagen, dass ein Besuch alle 3 Wochen zu viel ist, aber eigentlich habt ihr ja Recht- wenn ich meine Eltern gerne sehe, wieso sie dann nicht nach Lust und Laune besuchen.


genau...wenn es für dich gut ist,sie zu sehen...dann tu das
vielleicht muss dein freund ja nicht immer mit...oder ihr organisiert euch so,dass du fährst,wenn er was anderes vorhat...an solchen dingen soll's doch echt nicht scheitern


sky

Gefällt mir

16. Januar 2011 um 19:42


buddhalein...du hast dir auch genau den richtigen mann dafür ausgesucht...
wann ist es denn soweit mit der silberhochzeit...will ja als gratulant nix verpassen

sky

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen