Forum / Liebe & Beziehung

Wie mit einer Bekannten umgehen, die ein Auge auf meinen Freund geworfen hat?

27. April um 16:38 Letzte Antwort: 30. April um 12:36

Hallo liebes Forum!

Undzwar geht es um eine Bekannte, die ich noch nicht gut kennen. Wir haben uns vor 3 Jahren kennen gelernt, hatten dann aber kaum Kontakt.. ich hab sie dann vor ein paar Monaten zu einer Feier eingeladen. Weil spontan sehr viele Freunde abgesagt haben, wurde aus der Feier eher ein kleines "Sit-in" mit ihr, meinem Freund und zwei weiteren Freunden.

Mir ist an dem Abend aufgefallen, dass ich mich überhaupt nicht wohl fühle in ihrer Gegenwart. Sie braucht unheimlich viel Aufmerksamkeit und interessiert sich nicht wirklich für das, was ihr Gesprächspartner sagt. Mein Freund und sie haben sich super verstanden – und um so mehr Alkohol floss umso intimer wurden ihre Gesprächsthemen, was mich irgendwie irriert und verletzt hat. Auch dass ich und die anderen beiden, die im Raum waren, konsequent nicht in die Gespräche integriert wurden.
Ich war erleichtert als sie schließlich gegangen ist – ich musste sie aber quasi rauswerfen, weil sie meine Andeutungen, dass der Abend jetzt ein Ende hat, immer wieder ignoriert hat.

Diese Bekannte hat seit einem Jahr einen Freund, den ich auch kenne. Finde ihn nicht unsympathisch – sie ja eigentlich auch nicht. Aber habe einfach gemerkt, dass sie nicht die Person ist bei der ich mich wohl fühle und mit der ich eine tiefergehende Freundschaft aufbauen möchte.

So – nun schreibt mir diese Bekannte seit diesem besagten Abend ständig, ob wir nicht zu 4.(mit Abstand), also sie, ihr Freund, mein Freund und ich, was machen wollen. Die erste Nachricht kam direkt am nächsten Morgen nach der Party. Ich habe ihr immer wieder abgesagt, weil ich akutell sowieso nur meinen engsten Kontaktkreis sehen möchte. Aber es belästigt mich, dass sie alle paar Tage wieder nachfragt – und vor allem die Frage auch immer an mich UND meinen Freund richtet und "nur" Kaffeetrinken mit mir keine Option wäre.

Muss dazu sagen, dass ich definitiv eher eine eifersüchtige Person bin, aber wirklich extrem an mir arbeite und auch viel mit meinem Freund darüber spreche. Nur das übersteigt gerade irgendwie den Rahmen finde ich. Oder übertreibe ich? Wie würdet ihr an meiner Stelle damit umgehen?

Vielen Dank schonmal fürs Lesen!
 

Mehr lesen

27. April um 17:17

Na ja ganz einfach: Völlig egal, ob deine Eifersucht begründet ist - Du magst sie nicht so doll und an einer Freundschaft liegt dir nicht so viel. Also was solls. Keiner schreibt dir vor, wer deine Freunde sein sollen und moralisch verwerflich ist es auch nicht. Ich verstehe das Problem nicht so ganz.
 

Gefällt mir
27. April um 17:18

Das schöne im Leben ist ja: seine Freunde kann man sich aussuchen...

Gefällt mir
27. April um 17:22

Du bist nicht verpflichtet, sie zu mögen und gerade in der jetzigen Situation (corona) trifft man doch eh kaum Freunde bzw. Je nach Bundesland, darf noch nicht mal zu 4. Unterwegs sein in eurer Konstellation. Verzöger doch deine Antworten auf ihre Fragen und wenn du dann antwortest immer kurz und knapp ohne Gegenfrage. Irgendwann wird sie aufhören. Alternativ kannst du ihr natürlich auch noch sagen, dass du sie nicht so magst, aber nicht dass sie sich dann an deinen Freund wendet und es wieder mühsam wird. 

Gefällt mir
27. April um 18:38
In Antwort auf 3rdb33r3n

Hallo liebes Forum!

Undzwar geht es um eine Bekannte, die ich noch nicht gut kennen. Wir haben uns vor 3 Jahren kennen gelernt, hatten dann aber kaum Kontakt.. ich hab sie dann vor ein paar Monaten zu einer Feier eingeladen. Weil spontan sehr viele Freunde abgesagt haben, wurde aus der Feier eher ein kleines "Sit-in" mit ihr, meinem Freund und zwei weiteren Freunden.

Mir ist an dem Abend aufgefallen, dass ich mich überhaupt nicht wohl fühle in ihrer Gegenwart. Sie braucht unheimlich viel Aufmerksamkeit und interessiert sich nicht wirklich für das, was ihr Gesprächspartner sagt. Mein Freund und sie haben sich super verstanden – und um so mehr Alkohol floss umso intimer wurden ihre Gesprächsthemen, was mich irgendwie irriert und verletzt hat. Auch dass ich und die anderen beiden, die im Raum waren, konsequent nicht in die Gespräche integriert wurden.
Ich war erleichtert als sie schließlich gegangen ist – ich musste sie aber quasi rauswerfen, weil sie meine Andeutungen, dass der Abend jetzt ein Ende hat, immer wieder ignoriert hat.

Diese Bekannte hat seit einem Jahr einen Freund, den ich auch kenne. Finde ihn nicht unsympathisch – sie ja eigentlich auch nicht. Aber habe einfach gemerkt, dass sie nicht die Person ist bei der ich mich wohl fühle und mit der ich eine tiefergehende Freundschaft aufbauen möchte.

So – nun schreibt mir diese Bekannte seit diesem besagten Abend ständig, ob wir nicht zu 4.(mit Abstand), also sie, ihr Freund, mein Freund und ich, was machen wollen. Die erste Nachricht kam direkt am nächsten Morgen nach der Party. Ich habe ihr immer wieder abgesagt, weil ich akutell sowieso nur meinen engsten Kontaktkreis sehen möchte. Aber es belästigt mich, dass sie alle paar Tage wieder nachfragt – und vor allem die Frage auch immer an mich UND meinen Freund richtet und "nur" Kaffeetrinken mit mir keine Option wäre.

Muss dazu sagen, dass ich definitiv eher eine eifersüchtige Person bin, aber wirklich extrem an mir arbeite und auch viel mit meinem Freund darüber spreche. Nur das übersteigt gerade irgendwie den Rahmen finde ich. Oder übertreibe ich? Wie würdet ihr an meiner Stelle damit umgehen?

Vielen Dank schonmal fürs Lesen!
 

Weiterhin absagen absagen absagen absagen und nie wieder einladen. 

Gefällt mir
27. April um 19:52
Beste Antwort
In Antwort auf 3rdb33r3n

Hallo liebes Forum!

Undzwar geht es um eine Bekannte, die ich noch nicht gut kennen. Wir haben uns vor 3 Jahren kennen gelernt, hatten dann aber kaum Kontakt.. ich hab sie dann vor ein paar Monaten zu einer Feier eingeladen. Weil spontan sehr viele Freunde abgesagt haben, wurde aus der Feier eher ein kleines "Sit-in" mit ihr, meinem Freund und zwei weiteren Freunden.

Mir ist an dem Abend aufgefallen, dass ich mich überhaupt nicht wohl fühle in ihrer Gegenwart. Sie braucht unheimlich viel Aufmerksamkeit und interessiert sich nicht wirklich für das, was ihr Gesprächspartner sagt. Mein Freund und sie haben sich super verstanden – und um so mehr Alkohol floss umso intimer wurden ihre Gesprächsthemen, was mich irgendwie irriert und verletzt hat. Auch dass ich und die anderen beiden, die im Raum waren, konsequent nicht in die Gespräche integriert wurden.
Ich war erleichtert als sie schließlich gegangen ist – ich musste sie aber quasi rauswerfen, weil sie meine Andeutungen, dass der Abend jetzt ein Ende hat, immer wieder ignoriert hat.

Diese Bekannte hat seit einem Jahr einen Freund, den ich auch kenne. Finde ihn nicht unsympathisch – sie ja eigentlich auch nicht. Aber habe einfach gemerkt, dass sie nicht die Person ist bei der ich mich wohl fühle und mit der ich eine tiefergehende Freundschaft aufbauen möchte.

So – nun schreibt mir diese Bekannte seit diesem besagten Abend ständig, ob wir nicht zu 4.(mit Abstand), also sie, ihr Freund, mein Freund und ich, was machen wollen. Die erste Nachricht kam direkt am nächsten Morgen nach der Party. Ich habe ihr immer wieder abgesagt, weil ich akutell sowieso nur meinen engsten Kontaktkreis sehen möchte. Aber es belästigt mich, dass sie alle paar Tage wieder nachfragt – und vor allem die Frage auch immer an mich UND meinen Freund richtet und "nur" Kaffeetrinken mit mir keine Option wäre.

Muss dazu sagen, dass ich definitiv eher eine eifersüchtige Person bin, aber wirklich extrem an mir arbeite und auch viel mit meinem Freund darüber spreche. Nur das übersteigt gerade irgendwie den Rahmen finde ich. Oder übertreibe ich? Wie würdet ihr an meiner Stelle damit umgehen?

Vielen Dank schonmal fürs Lesen!
 

Meine Gedanken zum Thema: Was sagt denn dein Freund? Würde er sie treffen wollen? Zu viert, meine ich. Wenn ihr beide am Kontakt kein Interesse habt, stellt sich die Frage ja wohl kaum.

Ich bin ja offenbar nicht so nett wie manche andere hier. Wenn ich nicht will, verfalle ich in komplettes Schweigen. Man muss nicht jedem immer antworten, vor allem dann nicht, wenn jemand einfach nichts kapiert, in deinem Fall, dass der Wunsch nach Kontakt nicht auf Gegenseitigkeit beruht.

Dein Freund und du seid zusammen. Ich gehe davon aus, dass ihr tun wollt, was die Beziehung stärkt, und lassen, was sie bleastet. Insofern würde ich an deiner Stelle mit deinem Freund darüber sprechen wollen, warum es an diesem Abend so war, wie es war. Vom Kontakt mit der Bekannten rate ich dir ab. Du schreibst, du bist eher eifersüchtig, aber arbeitest daran. Vielleicht willst du dann auch tapfer sein. Das heißt aber nicht, dass du dich emotional durch den Fleischwolf drehen musst. Du fühlst dich in der Gegenwart dieser Frau nicht wohl. Sie triggert Unsicherheiten in dir. Du arbeitest am Thema, darfst dich aber trozdem schützen und dir ein Umfeld schaffen, in dem du dich wohl fühlst. 
 

2 LikesGefällt mir
27. April um 20:10

Du kannst ihr auch einfach klipp und klar die Wahrheit sagen. Sie ist dir nicht sympathisch und du möchtest keine Freundschaft mit ihr.

Ist zwar nicht nett aber meiner Meinung nach, finde ich dieses Ignorieren und nicht antworten zu dem hier einige raten noch etwas unhöflicher...

Gefällt mir
27. April um 20:10

Du kannst ihr auch einfach klipp und klar die Wahrheit sagen. Sie ist dir nicht sympathisch und du möchtest keine Freundschaft mit ihr.

Ist zwar nicht nett aber meiner Meinung nach, finde ich dieses Ignorieren und nicht antworten zu dem hier einige raten noch etwas unhöflicher...

Gefällt mir
27. April um 22:07
In Antwort auf 3rdb33r3n

Hallo liebes Forum!

Undzwar geht es um eine Bekannte, die ich noch nicht gut kennen. Wir haben uns vor 3 Jahren kennen gelernt, hatten dann aber kaum Kontakt.. ich hab sie dann vor ein paar Monaten zu einer Feier eingeladen. Weil spontan sehr viele Freunde abgesagt haben, wurde aus der Feier eher ein kleines "Sit-in" mit ihr, meinem Freund und zwei weiteren Freunden.

Mir ist an dem Abend aufgefallen, dass ich mich überhaupt nicht wohl fühle in ihrer Gegenwart. Sie braucht unheimlich viel Aufmerksamkeit und interessiert sich nicht wirklich für das, was ihr Gesprächspartner sagt. Mein Freund und sie haben sich super verstanden – und um so mehr Alkohol floss umso intimer wurden ihre Gesprächsthemen, was mich irgendwie irriert und verletzt hat. Auch dass ich und die anderen beiden, die im Raum waren, konsequent nicht in die Gespräche integriert wurden.
Ich war erleichtert als sie schließlich gegangen ist – ich musste sie aber quasi rauswerfen, weil sie meine Andeutungen, dass der Abend jetzt ein Ende hat, immer wieder ignoriert hat.

Diese Bekannte hat seit einem Jahr einen Freund, den ich auch kenne. Finde ihn nicht unsympathisch – sie ja eigentlich auch nicht. Aber habe einfach gemerkt, dass sie nicht die Person ist bei der ich mich wohl fühle und mit der ich eine tiefergehende Freundschaft aufbauen möchte.

So – nun schreibt mir diese Bekannte seit diesem besagten Abend ständig, ob wir nicht zu 4.(mit Abstand), also sie, ihr Freund, mein Freund und ich, was machen wollen. Die erste Nachricht kam direkt am nächsten Morgen nach der Party. Ich habe ihr immer wieder abgesagt, weil ich akutell sowieso nur meinen engsten Kontaktkreis sehen möchte. Aber es belästigt mich, dass sie alle paar Tage wieder nachfragt – und vor allem die Frage auch immer an mich UND meinen Freund richtet und "nur" Kaffeetrinken mit mir keine Option wäre.

Muss dazu sagen, dass ich definitiv eher eine eifersüchtige Person bin, aber wirklich extrem an mir arbeite und auch viel mit meinem Freund darüber spreche. Nur das übersteigt gerade irgendwie den Rahmen finde ich. Oder übertreibe ich? Wie würdet ihr an meiner Stelle damit umgehen?

Vielen Dank schonmal fürs Lesen!
 

Du musst diese Bekanntschaft doch nicht weiter vertiefen! Stell doch ein für allemal ihr gegenüber klar, dass du kein Interesse hast auf so ein Treffen zu viert.

So wie du diese Frau beschreibst, scheint sie ein eher anstrengender Mensch zu sein und dass du darauf keine Lust hast, kann ich auch verstehen.

Gefällt mir
28. April um 7:37
In Antwort auf 3rdb33r3n

Hallo liebes Forum!

Undzwar geht es um eine Bekannte, die ich noch nicht gut kennen. Wir haben uns vor 3 Jahren kennen gelernt, hatten dann aber kaum Kontakt.. ich hab sie dann vor ein paar Monaten zu einer Feier eingeladen. Weil spontan sehr viele Freunde abgesagt haben, wurde aus der Feier eher ein kleines "Sit-in" mit ihr, meinem Freund und zwei weiteren Freunden.

Mir ist an dem Abend aufgefallen, dass ich mich überhaupt nicht wohl fühle in ihrer Gegenwart. Sie braucht unheimlich viel Aufmerksamkeit und interessiert sich nicht wirklich für das, was ihr Gesprächspartner sagt. Mein Freund und sie haben sich super verstanden – und um so mehr Alkohol floss umso intimer wurden ihre Gesprächsthemen, was mich irgendwie irriert und verletzt hat. Auch dass ich und die anderen beiden, die im Raum waren, konsequent nicht in die Gespräche integriert wurden.
Ich war erleichtert als sie schließlich gegangen ist – ich musste sie aber quasi rauswerfen, weil sie meine Andeutungen, dass der Abend jetzt ein Ende hat, immer wieder ignoriert hat.

Diese Bekannte hat seit einem Jahr einen Freund, den ich auch kenne. Finde ihn nicht unsympathisch – sie ja eigentlich auch nicht. Aber habe einfach gemerkt, dass sie nicht die Person ist bei der ich mich wohl fühle und mit der ich eine tiefergehende Freundschaft aufbauen möchte.

So – nun schreibt mir diese Bekannte seit diesem besagten Abend ständig, ob wir nicht zu 4.(mit Abstand), also sie, ihr Freund, mein Freund und ich, was machen wollen. Die erste Nachricht kam direkt am nächsten Morgen nach der Party. Ich habe ihr immer wieder abgesagt, weil ich akutell sowieso nur meinen engsten Kontaktkreis sehen möchte. Aber es belästigt mich, dass sie alle paar Tage wieder nachfragt – und vor allem die Frage auch immer an mich UND meinen Freund richtet und "nur" Kaffeetrinken mit mir keine Option wäre.

Muss dazu sagen, dass ich definitiv eher eine eifersüchtige Person bin, aber wirklich extrem an mir arbeite und auch viel mit meinem Freund darüber spreche. Nur das übersteigt gerade irgendwie den Rahmen finde ich. Oder übertreibe ich? Wie würdet ihr an meiner Stelle damit umgehen?

Vielen Dank schonmal fürs Lesen!
 

Manchmal kann man sich eben nicht riechen, also entweder sagst du ihr, dass du keine Lust hast (aktuell eh schwierig) oder du ghostest sie. Irgendwann verläuft sich das schon im Sande. 

Gefällt mir
28. April um 10:13
In Antwort auf 3rdb33r3n

Hallo liebes Forum!

Undzwar geht es um eine Bekannte, die ich noch nicht gut kennen. Wir haben uns vor 3 Jahren kennen gelernt, hatten dann aber kaum Kontakt.. ich hab sie dann vor ein paar Monaten zu einer Feier eingeladen. Weil spontan sehr viele Freunde abgesagt haben, wurde aus der Feier eher ein kleines "Sit-in" mit ihr, meinem Freund und zwei weiteren Freunden.

Mir ist an dem Abend aufgefallen, dass ich mich überhaupt nicht wohl fühle in ihrer Gegenwart. Sie braucht unheimlich viel Aufmerksamkeit und interessiert sich nicht wirklich für das, was ihr Gesprächspartner sagt. Mein Freund und sie haben sich super verstanden – und um so mehr Alkohol floss umso intimer wurden ihre Gesprächsthemen, was mich irgendwie irriert und verletzt hat. Auch dass ich und die anderen beiden, die im Raum waren, konsequent nicht in die Gespräche integriert wurden.
Ich war erleichtert als sie schließlich gegangen ist – ich musste sie aber quasi rauswerfen, weil sie meine Andeutungen, dass der Abend jetzt ein Ende hat, immer wieder ignoriert hat.

Diese Bekannte hat seit einem Jahr einen Freund, den ich auch kenne. Finde ihn nicht unsympathisch – sie ja eigentlich auch nicht. Aber habe einfach gemerkt, dass sie nicht die Person ist bei der ich mich wohl fühle und mit der ich eine tiefergehende Freundschaft aufbauen möchte.

So – nun schreibt mir diese Bekannte seit diesem besagten Abend ständig, ob wir nicht zu 4.(mit Abstand), also sie, ihr Freund, mein Freund und ich, was machen wollen. Die erste Nachricht kam direkt am nächsten Morgen nach der Party. Ich habe ihr immer wieder abgesagt, weil ich akutell sowieso nur meinen engsten Kontaktkreis sehen möchte. Aber es belästigt mich, dass sie alle paar Tage wieder nachfragt – und vor allem die Frage auch immer an mich UND meinen Freund richtet und "nur" Kaffeetrinken mit mir keine Option wäre.

Muss dazu sagen, dass ich definitiv eher eine eifersüchtige Person bin, aber wirklich extrem an mir arbeite und auch viel mit meinem Freund darüber spreche. Nur das übersteigt gerade irgendwie den Rahmen finde ich. Oder übertreibe ich? Wie würdet ihr an meiner Stelle damit umgehen?

Vielen Dank schonmal fürs Lesen!
 

dein freund soll ihr sagen,hey hör auf mich anzugraben.ich bin glücklich vergeben

mein mann hat auch immer wieder "weibliche fans" ich finds amüsant,mein mann regelt das selbst und ich weiss,er würd mich nie betrügen

lass los,entspann dich
sollte deine bekannte nicht aufhören sag ihr klar,das es nicht geht,beende sonst die freundschaft

 

Gefällt mir
28. April um 10:14
In Antwort auf soley87

Du kannst ihr auch einfach klipp und klar die Wahrheit sagen. Sie ist dir nicht sympathisch und du möchtest keine Freundschaft mit ihr.

Ist zwar nicht nett aber meiner Meinung nach, finde ich dieses Ignorieren und nicht antworten zu dem hier einige raten noch etwas unhöflicher...

klare fronten genau

ich habs nicht ganz gelesen erst.dachte sie sei einfach eifersuchtig

Gefällt mir
28. April um 10:41
In Antwort auf 3rdb33r3n

Hallo liebes Forum!

Undzwar geht es um eine Bekannte, die ich noch nicht gut kennen. Wir haben uns vor 3 Jahren kennen gelernt, hatten dann aber kaum Kontakt.. ich hab sie dann vor ein paar Monaten zu einer Feier eingeladen. Weil spontan sehr viele Freunde abgesagt haben, wurde aus der Feier eher ein kleines "Sit-in" mit ihr, meinem Freund und zwei weiteren Freunden.

Mir ist an dem Abend aufgefallen, dass ich mich überhaupt nicht wohl fühle in ihrer Gegenwart. Sie braucht unheimlich viel Aufmerksamkeit und interessiert sich nicht wirklich für das, was ihr Gesprächspartner sagt. Mein Freund und sie haben sich super verstanden – und um so mehr Alkohol floss umso intimer wurden ihre Gesprächsthemen, was mich irgendwie irriert und verletzt hat. Auch dass ich und die anderen beiden, die im Raum waren, konsequent nicht in die Gespräche integriert wurden.
Ich war erleichtert als sie schließlich gegangen ist – ich musste sie aber quasi rauswerfen, weil sie meine Andeutungen, dass der Abend jetzt ein Ende hat, immer wieder ignoriert hat.

Diese Bekannte hat seit einem Jahr einen Freund, den ich auch kenne. Finde ihn nicht unsympathisch – sie ja eigentlich auch nicht. Aber habe einfach gemerkt, dass sie nicht die Person ist bei der ich mich wohl fühle und mit der ich eine tiefergehende Freundschaft aufbauen möchte.

So – nun schreibt mir diese Bekannte seit diesem besagten Abend ständig, ob wir nicht zu 4.(mit Abstand), also sie, ihr Freund, mein Freund und ich, was machen wollen. Die erste Nachricht kam direkt am nächsten Morgen nach der Party. Ich habe ihr immer wieder abgesagt, weil ich akutell sowieso nur meinen engsten Kontaktkreis sehen möchte. Aber es belästigt mich, dass sie alle paar Tage wieder nachfragt – und vor allem die Frage auch immer an mich UND meinen Freund richtet und "nur" Kaffeetrinken mit mir keine Option wäre.

Muss dazu sagen, dass ich definitiv eher eine eifersüchtige Person bin, aber wirklich extrem an mir arbeite und auch viel mit meinem Freund darüber spreche. Nur das übersteigt gerade irgendwie den Rahmen finde ich. Oder übertreibe ich? Wie würdet ihr an meiner Stelle damit umgehen?

Vielen Dank schonmal fürs Lesen!
 

Was sagt denn dein Freund dazu ?
Vielleicht kann er ihr eine Absage servieren ?

Also kurzum: Absagen !
Sie ist nicht deine Freundin, du musst also keine Rücksicht auf sie nehmen.

Du darfst ihr das also ruhig mitteilen, das du keine Treffen mehr mit ihr möchtest...hast halt gemerkt, das die Chemie nicht stimmt.

Gefällt mir
28. April um 11:28

deutlich sagen, miteinander reden hilft wie meist im leben 

Gefällt mir
30. April um 8:32

Hallo ihr Lieben! 

Vielen Dank für eure ganzen Antworten!
...und mich beruhigt das auch, was ihr schreibt, weil das auch mein erster Gedanke war – entweder gar nicht Antworten oder das Treffen weiterhin abblocken. Und dabei bin ich so unsicher geworden, weil ich dachte das ist kindisch oder unreif und ich müsste solche Situationen auch einfach mal durchstehen. 
Auf der anderen Seite ist ihr Verhalten ja auch nicht "normal", eher ziemlich übergriffig und distanzlos...ich habe das Gefühl, dass sie zwischenmenschliche Stop-Signale überhaupt nicht checkt oder übergeht.



@bissfest du triffst es auf den Punkt!

"Du schreibst, du bist eher eifersüchtig, aber arbeitest daran. Vielleicht willst du dann auch tapfer sein. Das heißt aber nicht, dass du dich emotional durch den Fleischwolf drehen musst. Du fühlst dich in der Gegenwart dieser Frau nicht wohl. Sie triggert Unsicherheiten in dir. Du arbeitest am Thema, darfst dich aber trozdem schützen und dir ein Umfeld schaffen, in dem du dich wohl fühlst."

Danke für die Perspektive – dass so nochmal von ner aussenstehenden Person zu hören hilft sehr!

@coquette164
Ja du hast, durch die Corona-Beschränkung find ich ihr Verhalten halt noch aufdringlicher! Ich seh zur Zeit noch nicht mal meine Eltern, höchstens nur enge Freunde zu 2. Und dann in dieser immer wieder ein Treffen vorzuschlagen, obwohl wir uns kaum kennen, kann ich nicht nachvollziehen.

@prisma
Das Verhalten meines Freundes war halt auch nicht geil... die haben ja zusammen an dem Abend so ne Mauer hochgezogen. Versteht mich nicht falsch, er ist ein sehr loyaler und korrekter Typ, braucht aber immer unheimlich viel Aufmerksamkeit und Bestätigung von Frauen und gibt das dann auch gerne zurück. Und sie ist halt auch super offensiv und flirty – da hatten sich zwei gefunden.
Aber als es dann um offene Beziehungen ging und sie verschiedene Argumente brachte, warum sie sowas in der Zukunft auch ausprobieren möchte und er dann immer wieder sagte "Ah ja, ist ja interessant, habe ich so noch gar nicht gesehen – da muss ich mal drüber nachdenken" .... da hatte ich dann das Maul gestrichen voll!
Wir haben danach darüber gesprochen. Er sagte er hätte das nur aus Höflichkeit gesagt, finde es aber trotzdem Banane und finde, dass man dadurch auch bestimmte Signale sendet.

Und unterm Strich habe ich das Gefühl, dass es für sie bei dem 4er Treffen hauptsachlich darum geht meinen Freund weiter abzuchecken. Wenn sie könnte, würde sie sich wahrscheinich auch mit ihm allein treffen. Ob das stimmt oder nicht, weiß ich nicht. Aber so fühlt es sich an!

1 LikesGefällt mir
30. April um 12:36

huhu

ja das denk ich auch,dass die nur interesse an deinem freund hat.

erzähls ihm,sag das du da keinen weiteren kontakt  willst.

mpf, spätestens beim thema offen beziehung hätte ich auch mal zu wort gemeldet..

weiber gibts,kopfschüttel

im urlaub hat mir echt mal eine ihren mann angeboten,im tausch für eine nacht mit meinem mann, ich lehnte ab,mein mann wusste davon nichts und hätte auch nie eingewilligt,wie ich auch nicht.
dann quasi als bonus ihren bruder,der mich toll fand,"draufgelegt*

soll jeder wie er mag,für uns ist so swingen nix



 

1 LikesGefällt mir
30. April um 12:36
In Antwort auf 3rdb33r3n

Hallo ihr Lieben! 

Vielen Dank für eure ganzen Antworten!
...und mich beruhigt das auch, was ihr schreibt, weil das auch mein erster Gedanke war – entweder gar nicht Antworten oder das Treffen weiterhin abblocken. Und dabei bin ich so unsicher geworden, weil ich dachte das ist kindisch oder unreif und ich müsste solche Situationen auch einfach mal durchstehen. 
Auf der anderen Seite ist ihr Verhalten ja auch nicht "normal", eher ziemlich übergriffig und distanzlos...ich habe das Gefühl, dass sie zwischenmenschliche Stop-Signale überhaupt nicht checkt oder übergeht.



@bissfest du triffst es auf den Punkt!

"Du schreibst, du bist eher eifersüchtig, aber arbeitest daran. Vielleicht willst du dann auch tapfer sein. Das heißt aber nicht, dass du dich emotional durch den Fleischwolf drehen musst. Du fühlst dich in der Gegenwart dieser Frau nicht wohl. Sie triggert Unsicherheiten in dir. Du arbeitest am Thema, darfst dich aber trozdem schützen und dir ein Umfeld schaffen, in dem du dich wohl fühlst."

Danke für die Perspektive – dass so nochmal von ner aussenstehenden Person zu hören hilft sehr!

@coquette164
Ja du hast, durch die Corona-Beschränkung find ich ihr Verhalten halt noch aufdringlicher! Ich seh zur Zeit noch nicht mal meine Eltern, höchstens nur enge Freunde zu 2. Und dann in dieser immer wieder ein Treffen vorzuschlagen, obwohl wir uns kaum kennen, kann ich nicht nachvollziehen.

@prisma
Das Verhalten meines Freundes war halt auch nicht geil... die haben ja zusammen an dem Abend so ne Mauer hochgezogen. Versteht mich nicht falsch, er ist ein sehr loyaler und korrekter Typ, braucht aber immer unheimlich viel Aufmerksamkeit und Bestätigung von Frauen und gibt das dann auch gerne zurück. Und sie ist halt auch super offensiv und flirty – da hatten sich zwei gefunden.
Aber als es dann um offene Beziehungen ging und sie verschiedene Argumente brachte, warum sie sowas in der Zukunft auch ausprobieren möchte und er dann immer wieder sagte "Ah ja, ist ja interessant, habe ich so noch gar nicht gesehen – da muss ich mal drüber nachdenken" .... da hatte ich dann das Maul gestrichen voll!
Wir haben danach darüber gesprochen. Er sagte er hätte das nur aus Höflichkeit gesagt, finde es aber trotzdem Banane und finde, dass man dadurch auch bestimmte Signale sendet.

Und unterm Strich habe ich das Gefühl, dass es für sie bei dem 4er Treffen hauptsachlich darum geht meinen Freund weiter abzuchecken. Wenn sie könnte, würde sie sich wahrscheinich auch mit ihm allein treffen. Ob das stimmt oder nicht, weiß ich nicht. Aber so fühlt es sich an!

hör IMMER auf dein gefühl

2 LikesGefällt mir