Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie mit der Midlife Crisis des Mannes umgehen ??? wichtig !!!

Wie mit der Midlife Crisis des Mannes umgehen ??? wichtig !!!

16. April 2007 um 23:10

Ich bin zum 1. Mal in solch einem Forum, da ich in meinem Bekanntenkreis keine zufriedenstellenden oder nur negative Antworten bekam.

Zu mir: Ich bin 38, mein Mann wird 40, wir haben 2 Kinder im Teeny-Alter und befinden uns im Hausbau. Weder ich, noch unsere Bekannten empfinden uns als spießig, mein Mann uns aber seit kurzem schon.

Ich habe das Gefühl, dass mir seit ca 4 Wochen den Boden unter den Füssen weggezogen wird. Alles, woran ich glaubte und was mich wichtig war wird auf einem Mal mit Füssen getreten und als nichtig und spießig erklärt. Wir verdienen gut, können uns einiges leisten, aber noch lange nicht im Luxus leben oder uns alle Wünsche erfüllen. Und das ist auch gut so; wir engagieren uns im sozialen Bereich, sind sportlich und auch sexuell aktiv. Und das soll auf einmal nicht mehr reichen!

Was mir solch eine Angst macht ist, dass keine meiner Bekannten noch mit ihrem damaligen Mann zusammen ist und noch mehr, dass ER nicht mit mir darüber reden möchte, was ihn bewegt und so Sachen.

Deshalb meine Bitte an die Frauen, die so eine Krise schon hinter sich haben, mir ein paar Erfahrungen zu schildern und falls mir ein Mann antworten mag, was er sich von der Frau im konkrekten Fall erwarten würde (meiner sagt immer er möchte Zeit und abstand, dann kommts aber doch wieder jede Nacht zum Sex).
Zu allem Überfluss warte ich seit 3 Tagen auf meine Periode, zum ersten Mal seit 10 Jahren sehnsüchtig.

Vielen Dank für eure Antworten !!!

Mehr lesen

17. April 2007 um 0:11

Schöner Mist,
es gibt zu diesem Thema ein Buch, und das habe ich gelesen. Und glaub Mal, da ich in Köln in vielen Büchläden war und mich auch umgefragt habe, es gibt nicht mehr Sachbücher.
Dazu muss ich sagen, dass wir beide (ich noch mehr als er) mit in der heutigen Jugend leben, ohne aber alles mitmachen zu müssen (Miniröcke etc.). Bin aber bei meinen beiden Kindern in der Klasse die am mitbeliebtesten Mütter. Trotz meiner Kindheit, wenn ich da an meine Mutter denke, wundert es mich heute noch, dass ich nicht wie damals noch Heino-Fan bin(das muss ich mir anhören seit ich 5 war und mir damals ein Lied gefallen hat). Aber so kommts halt. Ich hoffe ja noch auf ein paar Antworten von Männern. Trotzdem danke dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2007 um 19:02

Pass auf, dass du dich nicht damit abfindest!!!
Ich war längere Zeit in einer ähnlichen Situation wie du, ZUUUU lange, aus heutiger Sicht!
Mein Mann und ich sind übrigens im gleichen Alter wie ihr, Kind ist aber erst im Kindergartenalter.

Ich will dir ja keine Angst machen, aber manchmal verlieben sich Ehemänner und plötzlich ist die Familienwelt zu spießig, zu öde, ... . Muss ja nicht gleich Fremdgehen sein! Würde ihn in dieser Hinsicht trotzdem mal beobachten. (Im Untreue Forum stehen ziemlich gute Threads, wie man Untreue erkennt: Desinteresse an Haus und Familie, abwertende Bemerkungen ..)

Schau es dir nicht lange untätig an, wenn du das Gefühl hast, dass er sich irgendwie von dir entfernt, Ich hab es viel zu lange getan, dachte auch, es wär die Midlife-Crisis.

Mein Mann wollte auch nicht mit mir reden, trug oft eine Mistlaune mit sich herum (Ausrede: Arbeitsstreß), hatte Sex mir, lebte mit mir den (durchaus etwas eingeschliffenen) Alltag eigentlich nicht schlecht.

Trotzdem hatte ich stark das Gefühl, nicht mehr an ihn heranzukommen. Klammern und aufs Reden drängen half NICHT. Was half?
Ich sagte ihm, dass er vermutlich fremdgeht oder sich zumindest verliebt hat, so komisch wie er sich verhält.
Scheinbar lag ich da nicht falsch, denn als ich dann zu einer abendlichen Unternehmung (allein) aufbrechen wollte, bat er mich, mit mir zu reden. Ich habe dann in ganz kleinen Häppchen und an vielen Abenden doch noch vieles über ihn und mich und seine Sicht auf die Familie erfahren, was mir vieles seines Benehmens erklärlich machte.

Unabhängig von der Vermutung, dass er sich verliebt haben könnte, bring Bewegung in Eure Beziehung, ganz hartnäckig.
Ist zwar anstrendend, lohnt sich aber ... für beide.

Mach dich abkömmlich. Unternimm was ohne ihn, mach dich vorher extrem schick. Sag nicht, dass du mit ner Freundin weggehst, besser Sauna, Ausstellung, Konzert. Mach ihn bissel eifersüchtig und für ihn rätselhaft. Männer fühlen sich einfach der eigenen Ehe frau ZUUUU sicher. Sie wollen das Abenteuer!
Laß dich mal von einem Kollegen zu Hause anrufen und geh zum Telefonieren raus. Tue geheimnisvoll
hinterher. Mach mal den Ehering ab ..

Hört sich vielleicht blöd an zu solchen Mittel zu greifen, aber
sieh es einfach als ein Spiel an.

Zumindest testest du damit sein Interesse an dir und ob sein komisches Verhalten mit dir zusammenhängt.

Frag mal ob er eure Ehe nicht auch manchmal bissel langweilig findet.

Schreib mal einen Brief an ihn, was du dir noch vom Leben erwartest, für insgeheime Wünsche hast. Öffne dich ihm, vielleicht tut er es dann auch. Du must ihm den Brief nicht geben, aber du kannst dann besser mit ihm reden.

Schlag mal ungewöhnliche Unternehmungen vor oder macht mal ein Wochenende zu zweit ...

Viel Glück und WEHRE DEN ANFÄNGEN
flysohigh

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2008 um 16:52

Mir geht es ähnlich wie fly????
ich will dir nicht in den Ohren liegen, aber schau genau hin. Und falls alles nicht hilft, mach den Anfang, geh zu einer Beratung und falls es geht, nimm ihn mit ins Boot, die wissen, wie man wortkarge Menschen anspricht. Ignoriere es nicht, es wird unter Umständen nicht wie ein Gewitter vorbeiziehen. Manche kommen mit 40 tatsächlich ins Überlegen und machen eine heftige Krise durch. Hoffentlich kann dein Mann sich überzeugen, dass er besser lebt, wie viele andere und dass man sich nicht mit allen Mitteln in die Reihe der Scheidungswütigen einreihen muß. Wie auch schon empfohlen, mahc dich interessant und etwas geheimnisvoll, wohldossiert bitte.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2012 um 23:45
In Antwort auf jeanne_12346357

Pass auf, dass du dich nicht damit abfindest!!!
Ich war längere Zeit in einer ähnlichen Situation wie du, ZUUUU lange, aus heutiger Sicht!
Mein Mann und ich sind übrigens im gleichen Alter wie ihr, Kind ist aber erst im Kindergartenalter.

Ich will dir ja keine Angst machen, aber manchmal verlieben sich Ehemänner und plötzlich ist die Familienwelt zu spießig, zu öde, ... . Muss ja nicht gleich Fremdgehen sein! Würde ihn in dieser Hinsicht trotzdem mal beobachten. (Im Untreue Forum stehen ziemlich gute Threads, wie man Untreue erkennt: Desinteresse an Haus und Familie, abwertende Bemerkungen ..)

Schau es dir nicht lange untätig an, wenn du das Gefühl hast, dass er sich irgendwie von dir entfernt, Ich hab es viel zu lange getan, dachte auch, es wär die Midlife-Crisis.

Mein Mann wollte auch nicht mit mir reden, trug oft eine Mistlaune mit sich herum (Ausrede: Arbeitsstreß), hatte Sex mir, lebte mit mir den (durchaus etwas eingeschliffenen) Alltag eigentlich nicht schlecht.

Trotzdem hatte ich stark das Gefühl, nicht mehr an ihn heranzukommen. Klammern und aufs Reden drängen half NICHT. Was half?
Ich sagte ihm, dass er vermutlich fremdgeht oder sich zumindest verliebt hat, so komisch wie er sich verhält.
Scheinbar lag ich da nicht falsch, denn als ich dann zu einer abendlichen Unternehmung (allein) aufbrechen wollte, bat er mich, mit mir zu reden. Ich habe dann in ganz kleinen Häppchen und an vielen Abenden doch noch vieles über ihn und mich und seine Sicht auf die Familie erfahren, was mir vieles seines Benehmens erklärlich machte.

Unabhängig von der Vermutung, dass er sich verliebt haben könnte, bring Bewegung in Eure Beziehung, ganz hartnäckig.
Ist zwar anstrendend, lohnt sich aber ... für beide.

Mach dich abkömmlich. Unternimm was ohne ihn, mach dich vorher extrem schick. Sag nicht, dass du mit ner Freundin weggehst, besser Sauna, Ausstellung, Konzert. Mach ihn bissel eifersüchtig und für ihn rätselhaft. Männer fühlen sich einfach der eigenen Ehe frau ZUUUU sicher. Sie wollen das Abenteuer!
Laß dich mal von einem Kollegen zu Hause anrufen und geh zum Telefonieren raus. Tue geheimnisvoll
hinterher. Mach mal den Ehering ab ..

Hört sich vielleicht blöd an zu solchen Mittel zu greifen, aber
sieh es einfach als ein Spiel an.

Zumindest testest du damit sein Interesse an dir und ob sein komisches Verhalten mit dir zusammenhängt.

Frag mal ob er eure Ehe nicht auch manchmal bissel langweilig findet.

Schreib mal einen Brief an ihn, was du dir noch vom Leben erwartest, für insgeheime Wünsche hast. Öffne dich ihm, vielleicht tut er es dann auch. Du must ihm den Brief nicht geben, aber du kannst dann besser mit ihm reden.

Schlag mal ungewöhnliche Unternehmungen vor oder macht mal ein Wochenende zu zweit ...

Viel Glück und WEHRE DEN ANFÄNGEN
flysohigh

Ist es eine Midlifecrisis ?
Hallo!
Ich bin ziemlich verzweifelt und weiß einfach nicht was ich tun soll.
Ich bin mit nicht sicher ob mein Verlobter eine Midlifecrisis oder einen burnout hat oder einfach nicht weiß was er will.
Wir sind 5 Jahre zusammen und leben seit dem auch zusammen. Er ist 34, ich 24.
Vor einem Jahr hat er mich gefragt ob ich ihn heiraten will. Ich habe den Antrag angenommen. Ich bin überglücklich damit nur glaube ich habe ich ihm das ein wenig zu selten gezeigt.

Wir verstehen uns eigentlich blendend. Immer wenn er nachhause gekommen ist freute er sich auf mich. Vor 1,5 mon wollte er spontan nach Las Vegas fliegen und mich sofort heiraten. Jeden Tag sagte er mit wie viel kraft ich ihm ebe und er die hoffnung in die Frauenwelt aufgibt wenn es mit mit nicht klappt.
Und auf einmal der Schock.
Ich habe vor paar Tagen erfahren das er was mit einer anderen hatte. Niemals hatte ch daran gedacht.
Ich habe ihn vor einem Monat in einer Bar mit 2 Frauen und seinem Freund erwischt. Ich bin sehr sauer gewesen. Ich konnte mich jedoch schnell ruhigstellen weil die Frau, es hört sich jetzt ziemlich eingebildet an recht fett war und einfach nicht sein Typ ist.
Die Woche darauf war toll bis zum nächsten Wochenende. Wir haben ins see gestritten. Es ging darum das er immer mit seinen Single Jungs unterwegs sein will und ich ein komisches esprach aufgegriffen habe. Daraufhin wollte ich sein Handy haben und er ist vollkommen ausgetickt.
Nach dem Streit war alles anders. Ich habe diese leere in seinen Augen gesehen. Die Woche hat er immer Zuhause geschlafen und hat Annäherungsversuche gestartet. Ich habe relativ kühl reagiert weil er meinte ich soll ihn in Ruhe lassen. Nach Sonntag ist er nicht nachhause gekommen eine Woche lang.
Letzten Sonntag kam er wieder , wir haben geredet und er meinte er zweifelt an der Beziehung , ich soll ihn nur in Ruhe lassen.
Meinem Blick ist er immer ausgewichen. Die Konversationen waren nur kühl .
Ich habe am nächsten Tag Kondome gefunden aus england und weitere Indizien das er weg war. Das Mädchen aus der Bar ist Engländerin. Zudem habe ich auf seiner handyabrechnung ersehen das er mit ihr im
Ständigen Kontakt ist und sie sich an dem Wochenende wo ich ihn erwischt habe kennengelernt habe und sie sich geküsst haben.
Daraufhin wollte ich mit ihm reden , er liess kein treffen zu. Er schickte mit lediglich eine SMS das er so nicht mehr kann, ich das verstehen soll und er die Beziehung mit mit nicht mehr kann und will. Ich meinte nur das ich mit dem Mädchen geredet habe und es für mich vorbei wäre weil ich ihm viele chancen zum reden gegeben habe

Er meinte er hatte nichts mit ihr und er hättte einen burnout. Davor aber alles auf mich schieben.
Nachdem ich nicht reagiert habe kam ein Anruf (2wochen nicht telefOniert) was meIn Problem sei und ob das heißen wurde ich schlafe nicht Zuhause. Ich hab ihm nochmal eine Chance gegeben und meinte ich sei in 20in Zuhause er kann vorbei kommen dann erkläre ich ihm alles. Er schrieb mir noch 2 SMS ich kann gerne meine Sachen packen ich tu doch eh immer das was ich will und das er das Theater nicht versteht und was das soll. Den Anruf paar stunden später habe ich komplett ignoriert.
Seit dem meldet er sich nicht.

Kann es sein das ein Mensch sich innerhalb so kurzer zeit so verändert? Er wollte sein leben mit mir teilen und war bis zu dem erwischen ein komplett anderer Mensch.

Er arbeitet Super viel , hat vor einem jahr mit joggen angefangen , hat viel abgenommen und trifft sich mit seinen Freunden die Singles sind.

Zu mir ist zu sagen, ich weiß das ich nicht perfekt in der Beziehung war, ich war oft alleine aus weil er immer müde war , bin nicht die ordentlichste und hab ihm einmal gesagt das mir das mit der Verlobung zu viel sei ( seine Mutter hatte schon den Pfarrer benannt ...)
Ich weiß nicht ob sich so eine midlifecrisis äußert oder ob er einfach nicht mehr will.

Ich bin jetzt erstmal in den Urlaub gefahren. Ich wurde ihm den Kuss und das schreiben auch verzeihen nur habe ich schreckliche Angst das ich ihm nichts bedeute.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Für mich ist er der Mann meines Lebens und ich will ihm nicht verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen