Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie mache ich Sie Glücklich

Wie mache ich Sie Glücklich

14. Juli um 19:56

Hi Leute,

vielen dank schon mal mal im Vorfeld. Ich bin mit meiner Freundin zusammengefasst jetzt 2-3 Monate zusammen. Davor war es ein on off, aus verschiedenen Gründen.

Aktuell ist es so, dass sie öfters depressiv ist. Und ich versuche alles um sie glücklich zu machen. Wir sind auch schon seit einem Monat zusammen gezogen, jedoch weil ich mir sicher bin, dass wir für mehr bestimmt sind. Viele haben gemeint es ist zu früh aber wir sind nicht der Meinung.

Nun frage ich auch was sie unglücklich macht und wie ich ihr da helfen kann, ich erhalte jedoch nur absolute Antworten wie: Ich kann ihr da nicht helfen und es regen Sie alles mögliche an Kleinigkeiten auf. Oder das sie gerade ihr Leben scheiße findet und Sie mehr erhofft hat wo sie gerade steht. Sie meint auch, dass sie so nicht weiter weiß und am liebsten alleine wär. Ich habe frisch meine Wohnung gekündigt und will auch nicht direkt wieder ausziehen bei uns weil ich gerne mit ihr zusammen lebe. Sie meint, dass ich mich verhalte wie ein fünfjähriger obwohl ich sie immer versuche perfekt und darüber hinaus zufrieden zu stellen. Wenn Sie irgendwas sagt, dass Sie stört, dann merke ich mir das und passe es an, als Beispiel, störten Sie meine Haare, deswegen sauge ich nun jeden Tag. Und egal wie oft Sie was zu beanstanden hat, ich ändere es und passe mich an. Ich liebe Sie einfach unheimlich. Ja man soll sich in einer Beziehung nicht völlig aufgeben aber ich wäre bereit dies zu tun. Doch weiß ich da nicht mehr weiter und frage euch hier für neuen Input.

Vielen Dank und ich freue mich schon auf eure Antworten. Sorry wegen der Rechtschreibung, darin bin ich leider nicht der Beste.

Mehr lesen

14. Juli um 20:02

Sorry aber du bist nicht dazu da sie glücklich zu machen. Das muss sie schon selbst tun. Du bist nur das Sahnehäubchen dazu, der Freund.
Du bist auch nicht ihr Therapeut, du bist der Partner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 20:10
In Antwort auf herbstblume6

Sorry aber du bist nicht dazu da sie glücklich zu machen. Das muss sie schon selbst tun. Du bist nur das Sahnehäubchen dazu, der Freund.
Du bist auch nicht ihr Therapeut, du bist der Partner.

Aber kann Mann denn nicht beides sein? Ich will Sie ja auch nicht verlieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 20:40
In Antwort auf torfnasien

Hi Leute,

vielen dank schon mal mal im Vorfeld. Ich bin mit meiner Freundin zusammengefasst jetzt 2-3 Monate zusammen. Davor war es ein on off, aus verschiedenen Gründen.

Aktuell ist es so, dass sie öfters depressiv ist. Und ich versuche alles um sie glücklich zu machen. Wir sind auch schon seit einem Monat zusammen gezogen, jedoch weil ich mir sicher bin, dass wir für mehr bestimmt sind. Viele haben gemeint es ist zu früh aber wir sind nicht der Meinung.

Nun frage ich auch was sie unglücklich macht und wie ich ihr da helfen kann, ich erhalte jedoch nur absolute Antworten wie: Ich kann ihr da nicht helfen und es regen Sie alles mögliche an Kleinigkeiten auf. Oder das sie gerade ihr Leben scheiße findet und Sie mehr erhofft hat wo sie gerade steht. Sie meint auch, dass sie so nicht weiter weiß und am liebsten alleine wär. Ich habe frisch meine Wohnung gekündigt und will auch nicht direkt wieder ausziehen bei uns weil ich gerne mit ihr zusammen lebe. Sie meint, dass ich mich verhalte wie ein fünfjähriger obwohl ich sie immer versuche perfekt und darüber hinaus zufrieden zu stellen. Wenn Sie irgendwas sagt, dass Sie stört, dann merke ich mir das und passe es an, als Beispiel, störten Sie meine Haare, deswegen sauge ich nun jeden Tag. Und egal wie oft Sie was zu beanstanden hat, ich ändere es und passe mich an. Ich liebe Sie einfach unheimlich. Ja man soll sich in einer Beziehung nicht völlig aufgeben aber ich wäre bereit dies zu tun. Doch weiß ich da nicht mehr weiter und frage euch hier für neuen Input.

Vielen Dank und ich freue mich schon auf eure Antworten. Sorry wegen der Rechtschreibung, darin bin ich leider nicht der Beste.

Viell. gefällt ihr nicht - dass du ihr alles recht machen möchtest und wie lange denkst du wirst du das noch mitmachen ? 
Dich verändern ? Liebe hin und Liebe her - ausgezahlt hat sich das Verbiegen und absolut recht machen dem Partner noch nie . Eher das Gegenteil ist der Fall und das sagt sie dir ja auch mehr oder weniger .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 23:35

Ich kann dir nur sagen. Ich hatte selbst Depression ist schon was her. Hatte zudem Zeitpunkt auch einen Partner bin auch nach 4 Monaten Beziehung mit ihm zusammen gezogen. Er wollte mir alles abnehmen mir alles Recht machen etc. Das hilft Uhr aber nicht, dass einzige was hilft, ist der ganz zum psyschologen und psyschater. Menschen mit Depression fühlen sich eh schon unselbständig weil sie einfach nichts geschafft kriegen und dann kommt noch der Partner der einen alles abnimmt. Dann fühlt man sich erst Recht Scheise. Du kannst da nichts für ich sage es dir aus meinen Erfahrungen. Ich war unzufrieden stellte mir fragen wie zb war das jetzt schon alles usw.
Dubwirst sie dadurch auch nicht halten^^ können.
Ivh bin in Therapie gegangen habe da aber aber schnell gemerkt, dass uch mit meinem patner eigentlich nicht zusammen bin aus liebe sondrn er war hakt gerade ein guter anker. Ich habe es NICHT extra gemacht eher unbewusst. Ich trennte mich. 
Wenn du was für sie tun möchtest, hör ihr zu wenn sie reden will, dränge sie aber nicht dazu. 
Schlag ihr vor, mit ihr zum payschologen und zum psyschater zu gehen. Die meisten schaffen es nicht alleine nichtmal da anzurufen. Du sollst natürlich nicht mit ihr ins zimmer mach ihr das klar, dass du zb unten im Auto auf sie wartest.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 6:03
In Antwort auf torfnasien

Aber kann Mann denn nicht beides sein? Ich will Sie ja auch nicht verlieren?

Nein. Kannst du nicht. Geht nicht zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 9:30
In Antwort auf torfnasien

Hi Leute,

vielen dank schon mal mal im Vorfeld. Ich bin mit meiner Freundin zusammengefasst jetzt 2-3 Monate zusammen. Davor war es ein on off, aus verschiedenen Gründen.

Aktuell ist es so, dass sie öfters depressiv ist. Und ich versuche alles um sie glücklich zu machen. Wir sind auch schon seit einem Monat zusammen gezogen, jedoch weil ich mir sicher bin, dass wir für mehr bestimmt sind. Viele haben gemeint es ist zu früh aber wir sind nicht der Meinung.

Nun frage ich auch was sie unglücklich macht und wie ich ihr da helfen kann, ich erhalte jedoch nur absolute Antworten wie: Ich kann ihr da nicht helfen und es regen Sie alles mögliche an Kleinigkeiten auf. Oder das sie gerade ihr Leben scheiße findet und Sie mehr erhofft hat wo sie gerade steht. Sie meint auch, dass sie so nicht weiter weiß und am liebsten alleine wär. Ich habe frisch meine Wohnung gekündigt und will auch nicht direkt wieder ausziehen bei uns weil ich gerne mit ihr zusammen lebe. Sie meint, dass ich mich verhalte wie ein fünfjähriger obwohl ich sie immer versuche perfekt und darüber hinaus zufrieden zu stellen. Wenn Sie irgendwas sagt, dass Sie stört, dann merke ich mir das und passe es an, als Beispiel, störten Sie meine Haare, deswegen sauge ich nun jeden Tag. Und egal wie oft Sie was zu beanstanden hat, ich ändere es und passe mich an. Ich liebe Sie einfach unheimlich. Ja man soll sich in einer Beziehung nicht völlig aufgeben aber ich wäre bereit dies zu tun. Doch weiß ich da nicht mehr weiter und frage euch hier für neuen Input.

Vielen Dank und ich freue mich schon auf eure Antworten. Sorry wegen der Rechtschreibung, darin bin ich leider nicht der Beste.

wieso zieht man nach 1 monat schon zusammen???
zumal es vorher ein ewiges hin & her war?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen