Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie lerne ich Sex von Liebe zu trennen - Meine Frau will unbedingt Sex mit einem Anderen

Wie lerne ich Sex von Liebe zu trennen - Meine Frau will unbedingt Sex mit einem Anderen

8. Januar 2016 um 13:08

Nun... es ist nicht leicht die Situation zu beschreiben. Meine Frau und ich sind nun 10 Jahre verheiratet. Wir lieben uns sehr und haben nach einigen Tiefen ein sehr offenes und auf vertrauen basierendes Verhältnis. Wir haben gelernt über alles offen zu Reden und lösungen zu finden. Auf sexueller Ebene sind wir ebenfalls sehr glücklich, bis.... nun ja... sie hat einen ehemaligen Kollegen wiedergetroffen und gab ihm (ohne Hintergedanken) ihre Nummer. Er hat sehr schnell offenbart was er von ihr will und sie hat (per SMS) mitgemacht. Nun steigert sich ihr gefühl mit ihm Sex haben zu wollen. Wir haben viel geredet und sie versicherte, dass in unserer Beziehung alles wunderbar und schön ist, aber sie das innere Verlangen nach diesen Typ nicht abstellen könne. Sie möchte Sex mit ihm aber mich nicht hintergehen. Ihr Vorteil: sie kann Sex von Liebe unterscheiden.

Sie hatte schonmal einen Ausrutscher. Nur war die Situation damals anders. Ich war ein Arsch und es war ihr Rachefeldzug. Allerdings war es das beste was uns passieren konnte, denn wir haben uns danach erst richtig gefunden. Ich möchte behaupten, wenn es damals nicht gewesen wäre, hätten wir uns scheiden lassen.

Jetzt ist es anders. Wir sind eins und doch ist da dieser Wunsch. Ich weiß was passiert wenn man Wünsche unausgesprochen lässt. ES STAUT SICH, und dann.....!
Wir sind (sofern es unser Kind zulässt) sexuell experimentierfreudig, nicht verklemmt und auch mal im Swingerclub (allerdings ohne PT).
Ich habe viel nachgedacht und ihr letztenendes einen Freifahrtschein gegeben um diese Neugierde zu befriedigen und mal aus dem Familienleben aus zu brechen. Ich sagte ihr wir betrachten es als Spiel und ich gönne es ihr. Sie meinte sie würde mir das gleiche gönnen (nur will ich das....?).
Jetzt,ein paar Tage später merke ich, ich kann Sex nicht von Liebe trennen und ich war wohl zu voreilig mit meiner Entscheidung. Ich sag mir immer wieder: "ES IST DOCH NUR SEX!" Aber irgendwie hilft das nicht und es kocht in mir die Eifersucht. Das will ich aber nicht! Ich mache jetzt meiner Frau gegenüber keinen rückzieher, aber ich frage mich wie kann ich das Lernen. Ich möchte selber Locker werden. Keine Eifersucht oder Eigentumsansprüche im Thema Sex haben, nur kann ich z.Z. irgendwie nicht über meinen Schatten springen.

Habt Ihr erfahrungen damit? Habt Ihr einen Tip?


Ach ja, ich bitte um Verständnis, dass ich nicht täglich online bin, da miene Frau von dieser Diskusion nichts mitbekommen soll.
Danke schonmal an alle die sich hier beteiligen.

Mehr lesen

8. Januar 2016 um 13:26

Es ist eben nicht nur Sex!
Oder glaubst du etwa, sie würde nach einem Mal aufhören?

Da kannst du nur darauf hoffen, dass der Sex mit dem Kollegen so dermaßen grottenschlecht ist, dass sie wirklich keine Wiederholung wünscht.

Ansonsten besteht wirklich die Gefahr, dass sie sich verliebt.

Ich an deiner Stelle würde einen Rückzieher machen und diesen auch gut begründen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 13:43

Das kann man nicht lernen...
... man empfindet so oder eben auch nicht - mal eben auf die andere Version "umschulen" geht nicht - in beide Richtungen nicht.

Ich versuche seit über 20 Jahren zu verstehen, was denn bitte Liebe mit sexueller Monogamie zu tun haben soll und warum so vielen sexuelle Exklusivreche in einer Beziehung so wichtig sind und was bitte sie überhaupt daran verletzt, wenn sie die nicht haben. Nun, ich weiss, dass die meisten Menschen diesbezüglich anders empfinden als ich, aber wirklich verstehen werde ich es nie - und anders empfinden sicher auch nicht. Ich akzeptiere die Tatsache, dass es so ist - und das war es auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 13:44

Ich glaube nicht,
dass man das was du da lernen willst lernen kann. Entweder man ist der Typ für offene Beziehungen oder nicht. Ein paar Vertreter von offenen Beziehungen sind ja hier im Forum, die haben vielleicht hilfreicherer Tips, aber ich gehöre definitiv der monogamen Gruppe an und deshalb muss ich sagen, kann ich mir nicht vorstellen wie man das lernen sollte.

Ich bin auch nicht so sicher, ob deiner Frau wirklich eine offene Beziehung will oder ob sie nicht eher so scharf auf den Typ ist, dass sie um mit ihm schlafen zu können, dich auch gewähren lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 13:55

Es ist eben doch nur Sex
.... bei vielen anderen Paaren geht es doch auch! Ob Partnertausch oder ein flotter Dreier und es tut der Beziehung keinen abbruch. Mein wunsch ist es, es auch so locker sehen zu können. Es gibt da auch einen guten Bericht:

http://www.zeit.de/2012/13/CH-Monogamie

Im übrigen hat bei uns jeder die Hosen an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 13:58
In Antwort auf cowslip

Es ist eben doch nur Sex
.... bei vielen anderen Paaren geht es doch auch! Ob Partnertausch oder ein flotter Dreier und es tut der Beziehung keinen abbruch. Mein wunsch ist es, es auch so locker sehen zu können. Es gibt da auch einen guten Bericht:

http://www.zeit.de/2012/13/CH-Monogamie

Im übrigen hat bei uns jeder die Hosen an.

Und als jemand der das so locker sieht...
... ist meine Meinung, dass Du genauso wenig lernen kannst, das so locker wie ich zu sehen, wie ich lernen kann, es nicht so locker zu sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 14:00

Naja,
nachdem du dich hier nicht mit deinem Klarnamen angemeldet hast, wird dich deine Frau schon nicht so schnell erkennen. Außer natürlich, du hättest dir als Nickname den Namen eures Pferdes oder was weiß ich ausgesucht....

Was dein Anliegen betrifft, so rate ich dir zu einem zweiten Gespräch mit deiner Frau, in welchem du ihr genau diesen beschriebenen Konflikt darlegst und sie freundlich, aber bestimmt darum bittest, die Fremdpopperei sein zu lassen.

Sex wird allgemein überschätzt, das gilt dann aber auch für sie. Also wäre es nur fair, wenn du sie an deinen Überlegungen und Ängsten teilhaben lässt. Betrügen kann sie dich hinterher immer noch, aber sie weiß dann wenigstens, dass es dir NICHT recht ist. Und glaub mir, Meister: viele Frauen wollen genau das von ihrem Kerl hören. Schließlich kann ein Kerl, der seine Frau fremdpoppen lässt, diese doch unmöglich lieben, gelle?

Klärt die Sache, es ist eure Beziehung, nicht unsere / meine!

Freundliche Grüße und alles Gute,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 14:21

Du vergisst einen Punkt...
... mämlich dass es mich nicht verletzt, wenn mein Mann Sex mit einem / einer anderen hat. Dich bei Deinem Partner auch nicht. Den TE schon.

Wenn jemanden aber nun einmal etwas verletzt, wie soll man da "seine Meinung ändern"? Da hilft all die schöne Logik nicht, auch wenn ich Deine Argumente kenne und das genauso sehe. "Das tut mir nichts" kann man m.E. nicht lernen. Genausowenig wie ich lernen könnte, dass es mir plötzlich weh tut, wenn mein Mann mit jmd. anders Sex hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 14:21

Liebe Karin,
deinen Klarnamen kannte ich mal, habe ihn aber inzwischen erfolgreich aus meinen Gedanken verdrängt. Walte du einfach deiner Ämter im Westfälischen und lasse mir mein Leben im Hessischen, wirst sehen, damit ist beiden gedient.

Wünsche weiterhin einen schönen Tag!
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 14:23

Ich möchte offener sein
Danke, ich werde deinen Rat beherzigen. Ich denke es liegt hauptsächlich an der unbegründeten Eifersucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2016 um 15:19

Vorerst vielen Dank für die Meinungen
Das eine oder andere bringt mich im positiven zum Nachdenken und ich werde sehen wie es weitergeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen