Forum / Liebe & Beziehung

Wie lerne ich richtig lieben?

Letzte Nachricht: 30. März 2010 um 19:13
G
gwen_12110825
30.03.10 um 16:46

Also ich bin neu hier und habe ein Problem.

Es ist so, ich bin seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Eigentlich dachte ich die ganze Zeit, er wäre genauso glücklich wie ich, doch das ist nicht so.
Ich bin 27 mein Freund wird bald 26, ich bin arbeitslos er ist im ersten Ausbildungsjahr. Ich weiß, das so eine Ausbildung sehr anstrengend und kräfte zehrend ist. Und ich versuche ihn tatkräftig zu unterstützen.
Nun wird ihm alles zu viel und er sagte zu mir, was mich völlig überrascht hat, das ich ihn mit meiner Liebe aussauge. Liebe ich zu sehr? Ich möchte das er sich wohlfühlt wenn er bei mir ist und er nicht das Gefühl hat, das alles was mich betrifft an ihm hängt.
Er möchte mir jetzt einen Hud schenken, damit ich mich nicht mehr nur noch auf ihn konzentriere, sondern ich etwas habe, was mich beschäftigt und mich ein wenig von ihm ablenkt. Er möchte nicht mehr allein der Mittelpunkt meines Lebens sein.
Er möchte, das ich mich ein Srück weit von ihm distanziere.
Im Moment ist er lieber bei sich zu hause, als bei mir und er meint, wenn ich ihn nicht mehr so erdrücke, dadurch das ich einen Hund habe um den ich mich kümmern kann und der mich ausfüllt, das es gut sein kann das er dann wieder öfter bei mir ist, weil er nicht das Gefühl haben muss eine riesen Last auf den Schultern zu tragen.
Er sagt das er mich liebt, und das wenn wir eine Wohnung finden würden, wo er ein Zimmer nur für sich allein hat, wo er sich zurück ziehen kann, das man dann sogar überlegen kann zusammen zu ziehen.
Ich bin nur etwas verwirrt, einerseits möchte er das ich abstand gewinne, in einem gesunden Maße. Und lerne auch allein klarzukommen, anderseits kann man überlegen zusammen zu ziehen, wenn die gegebenheiten passen.
Nun sagte mir eine Freundin auch noch, das er mir ja vielleicht den Hund schenken will, damit ich nicht ganz allein dastehe, wenn er mich verlässt. Das macht die Sache für mich noch schlimmer, denn ich wünsche mir zwar schon lange einen Hund, aber nicht zu der Bedingung, das ich meinen Freund noch selterner sehe oder er gar unsere Beziehung beendet.
Wie liebe ich richtig? So das es ihm und mir gut geht? Das ich ihn nicht einenge er sich gar erdrückt oder ausgesaugt fühlt? Ich habe enorme Verlustangst, was die Situation nicht gerade leicht macht, Aber ich möchte meinen Freund auf keinen Fall verlieren!!! Er ist die Liebe meines Lebens!

Mehr lesen

E
enfys_12281549
30.03.10 um 17:19


Ich kenne dein problem!
ich bin selber 2 jahre mit meinem freund zusammen und wir sehen uns täglich!
ich bin vor einigen monaten in meine erste eigene wohnung gezogen und habe dort ohne ihn noch nie geschlafen, das heißt wir verbringen sehr viel zeit, für ihn sogar manchmal zu viel. er ist froh drum mal 20 min ps3 zocken zu können ohne das ich nebendrann sitze.
ich hab mir vorkurzem ein hobby gesucht und bin total abgelenkt was uns beide eine kleine freiheit verschafft.
hab etwas verständniss. ich liebe meinen freund auch so sehr und würde am liebsten immer da sein aber das wäre auch nicht gut. ich hab gelernt damit umzugehen.
du kannst es ja auch mal mit einem hobby versuchen oder bzw mit dem hund und wenn das nicht besser wird, liegt es vielleicht bei deinem freund nicht am einengen

Gefällt mir

G
gwen_12110825
30.03.10 um 17:27
In Antwort auf enfys_12281549


Ich kenne dein problem!
ich bin selber 2 jahre mit meinem freund zusammen und wir sehen uns täglich!
ich bin vor einigen monaten in meine erste eigene wohnung gezogen und habe dort ohne ihn noch nie geschlafen, das heißt wir verbringen sehr viel zeit, für ihn sogar manchmal zu viel. er ist froh drum mal 20 min ps3 zocken zu können ohne das ich nebendrann sitze.
ich hab mir vorkurzem ein hobby gesucht und bin total abgelenkt was uns beide eine kleine freiheit verschafft.
hab etwas verständniss. ich liebe meinen freund auch so sehr und würde am liebsten immer da sein aber das wäre auch nicht gut. ich hab gelernt damit umzugehen.
du kannst es ja auch mal mit einem hobby versuchen oder bzw mit dem hund und wenn das nicht besser wird, liegt es vielleicht bei deinem freund nicht am einengen

Ja...
er sagt ja auch das es nicht nur an mir liegt.
Ich bin nur diejenige, die das Fass zum überlaufen bringt.
Seine Ausbildung stresst ihn sehr, und mit der Schule wird er so oder so nicht richtig warm. Das heißt er hat 2 große Stressfaktoren und dazu kommt dann noch, das ich eiwg frage ob er denn kommt oder zuhause bleibt und wenn er kommt ob er dann wieder fährt oder bei mir schläft usw. Ich versuche alles damit ich ihm eine Freude machen kann, dachte immer das sowas für eine Beziehung gut ist, doch er sagt es ist zu viel.
Ich soll mir nicht nur immer Gedanken darum machen, wie ich ihm was gutes tue, sondern mir selbst auch mal was gutes tun.
Ich wiederum tue mir was gutes wenn ich sehe das es ihm mit dem was ich für ihn tue gut geht. Und das scheint nicht der Fall zu sein. Kann man jemanden so viel gutes tun, das es genau das Gegenteil ergibt und man ihm dann eigentlich schlechtes tut?

Gefällt mir

E
enfys_12281549
30.03.10 um 17:33
In Antwort auf gwen_12110825

Ja...
er sagt ja auch das es nicht nur an mir liegt.
Ich bin nur diejenige, die das Fass zum überlaufen bringt.
Seine Ausbildung stresst ihn sehr, und mit der Schule wird er so oder so nicht richtig warm. Das heißt er hat 2 große Stressfaktoren und dazu kommt dann noch, das ich eiwg frage ob er denn kommt oder zuhause bleibt und wenn er kommt ob er dann wieder fährt oder bei mir schläft usw. Ich versuche alles damit ich ihm eine Freude machen kann, dachte immer das sowas für eine Beziehung gut ist, doch er sagt es ist zu viel.
Ich soll mir nicht nur immer Gedanken darum machen, wie ich ihm was gutes tue, sondern mir selbst auch mal was gutes tun.
Ich wiederum tue mir was gutes wenn ich sehe das es ihm mit dem was ich für ihn tue gut geht. Und das scheint nicht der Fall zu sein. Kann man jemanden so viel gutes tun, das es genau das Gegenteil ergibt und man ihm dann eigentlich schlechtes tut?

Klar
mein freund ist am anfang nicht mit mir zusammen gekommen weil ich zu sehr eingeengt habe, was ich gelockert hatte weil es mir sehr wichtig war.
dein freund hat zur hälfte damit recht das du dir selber auch was gutes tun musst....manchmal ist es schlecht sich mit allem nach seinem partner zu orientieren, hast ja selber noch ein leben
ich verstehe dich das du immer wissen willst ob er kommt und bleibt etc. aber was denkst du wie es wäre wenn du mal nicht frägst? vielleicht kommt dein freund von ganz alleine und sagt hey schatz ich komm vorbei und bleib auch bei dir....du solltest anfangen zu lernen nicht mehr auf deinen freund zuzugehen so das er mal von alleine kommen kann
verstehst ungefähr was ich meine

Gefällt mir

torti04
torti04
30.03.10 um 17:39

Hallo
Also ich denke,das es daran liegt das dein Freund gerade eine Ausbildung macht,er macht sozusagen einen Schritt nach vorne,er merkt wie er sich verändert und weiter entwickelt.

Das würde er auch grne bei dir sehen,das du dich weiter entwickelst,so ein Hund ist doch garnicht mal so schlecht,er versucht dir damit ja auch noch eine freude zu machen,da r ja weiss das du dir einen wünscht

Wie siehts denn aus mit arbeit bei dir?Und wenn du welche wiedr hast,kannst du dich dann immer noch um den Hund kümmern?

LG

Gefällt mir

G
gwen_12110825
30.03.10 um 17:40
In Antwort auf enfys_12281549

Klar
mein freund ist am anfang nicht mit mir zusammen gekommen weil ich zu sehr eingeengt habe, was ich gelockert hatte weil es mir sehr wichtig war.
dein freund hat zur hälfte damit recht das du dir selber auch was gutes tun musst....manchmal ist es schlecht sich mit allem nach seinem partner zu orientieren, hast ja selber noch ein leben
ich verstehe dich das du immer wissen willst ob er kommt und bleibt etc. aber was denkst du wie es wäre wenn du mal nicht frägst? vielleicht kommt dein freund von ganz alleine und sagt hey schatz ich komm vorbei und bleib auch bei dir....du solltest anfangen zu lernen nicht mehr auf deinen freund zuzugehen so das er mal von alleine kommen kann
verstehst ungefähr was ich meine

Sicher...
das verstehei ich.
Doch ist das für mich leider nicht so einfach.
Vielleicht sollte ich erwähnen, das ich wegen meiner Verlustangst schon in Behandlung war, und eine Zeit lang ging es auch besser. Doch im Moment wird es wieder schlimmer und ich sehe selber, das ich mich zügeln muss, bekomme es aber nict wirklich gut hin. Ich sage auch, das er seine Freiräume braucht und ich gebe sie ihm ja auch. zB. Ist Dienstags immer sein zuhause Tag und das finde ich ja auch ok so. Ich möcht eihm die Tage in denen er zuhause entspannen kann ja auch nicht nehmen! Ich weiß das sie wichtig für ihn sind und das er sie braucht. Ich bekomme nur kein Gleichtgewicht dahinein zu merken wann es ihm zu viel wird. Er hat wie er sagt immer ein schlechtes Gewissen, wenn er bei sich zuhause ist genauso wenn er bei mir ist. Er scheint sich nicht wirklich wohl zu fühlen, wenn er hier ist, weil er das Gefühl hat, das er mir nicht gerecht werden kann. Ich freu mich allerdings schon wenn er nur bei mir ist. Wenn er bei sich ist hat er dann das schlechte Gewissen weil er nicht bei mir ist und er weiß, das ich darunter leide. Ich möchte aber das er sich wohl fühlt ob er nun hier ist oder bei sich, er soll kein schlechtes Gewissen haben.

Gefällt mir

G
gwen_12110825
30.03.10 um 17:46
In Antwort auf torti04

Hallo
Also ich denke,das es daran liegt das dein Freund gerade eine Ausbildung macht,er macht sozusagen einen Schritt nach vorne,er merkt wie er sich verändert und weiter entwickelt.

Das würde er auch grne bei dir sehen,das du dich weiter entwickelst,so ein Hund ist doch garnicht mal so schlecht,er versucht dir damit ja auch noch eine freude zu machen,da r ja weiss das du dir einen wünscht

Wie siehts denn aus mit arbeit bei dir?Und wenn du welche wiedr hast,kannst du dich dann immer noch um den Hund kümmern?

LG

Torti04
Ich darf leider zur Zeit nicht arbeiten, ich würde es sehr gerne. Aber ich soll erst eine Therapie machen und sie vollständig abschliessen. Das heißt, man sagte mir das ich mindestens noch 2 Jahre warten muss bis ich überhaupt die Chance bekomme eine geregelte Arbeitsstelle zu bekommen.
Was die Sache für mcih selbst nicht leichter macht. Ich fühle mich einfach nutzlos, wenn ich das so mal sagen darf. Nun versuche ich halt mit allen Mitteln meinem Freund was gutes zu tun, weil ich so gebraucht werde, dachte ich zumindest. Er freut sich auch das ich ihn bei seiner AUsbildung unterstütze und hinter ihm stehe. Und ich bin stolz auf ihn! Was die Arbeit in zukunft angeht, sagte man mir, das ich erstmal nur davon ausgehen soll das ich nicht länger als 4 stunden am Tag arbeiten kann. Das heißt ich habe auch wenn ich dann arbeit habe, genügend zeit mich um den Hund zu kümmern. Und ja ich wünsche mir seid Jahren wieder einen Hund und ich freue mich auch das er mir einen schenken will mich bedrückt es nur ein wenig zu wissen, das er mir den Hund schenkt, um von sich abzulenken.

Gefällt mir

E
enfys_12281549
30.03.10 um 17:47
In Antwort auf gwen_12110825

Sicher...
das verstehei ich.
Doch ist das für mich leider nicht so einfach.
Vielleicht sollte ich erwähnen, das ich wegen meiner Verlustangst schon in Behandlung war, und eine Zeit lang ging es auch besser. Doch im Moment wird es wieder schlimmer und ich sehe selber, das ich mich zügeln muss, bekomme es aber nict wirklich gut hin. Ich sage auch, das er seine Freiräume braucht und ich gebe sie ihm ja auch. zB. Ist Dienstags immer sein zuhause Tag und das finde ich ja auch ok so. Ich möcht eihm die Tage in denen er zuhause entspannen kann ja auch nicht nehmen! Ich weiß das sie wichtig für ihn sind und das er sie braucht. Ich bekomme nur kein Gleichtgewicht dahinein zu merken wann es ihm zu viel wird. Er hat wie er sagt immer ein schlechtes Gewissen, wenn er bei sich zuhause ist genauso wenn er bei mir ist. Er scheint sich nicht wirklich wohl zu fühlen, wenn er hier ist, weil er das Gefühl hat, das er mir nicht gerecht werden kann. Ich freu mich allerdings schon wenn er nur bei mir ist. Wenn er bei sich ist hat er dann das schlechte Gewissen weil er nicht bei mir ist und er weiß, das ich darunter leide. Ich möchte aber das er sich wohl fühlt ob er nun hier ist oder bei sich, er soll kein schlechtes Gewissen haben.


und wenn du erneut eine behandlung aufsuchst?
ichmeine das ist ja auch kein zustand oder?
hmm und würde es dir schwer fallen mal zu versuchen nicht alles deinem freund recht zu machen? ich meine nicht zu viele gedanken zu verschwenden wie er sich bei dir fühlt etc

Gefällt mir

V
vicco_12889616
30.03.10 um 17:56

Hallo
Naja, so auf Anhieb kann man die Frage nicht beantworten, wie man am Besten liebt...einiges wird aber einem verständlich, wenn man Deinen Text sich durchliest. Du hast Verlustangst, d.h. umso mehr klammert man da an seinen Partner und versucht ihm alles recht zu machen. Könnte das stimmen? Und dann schreibst Du, Du wärst arbeitslos. Grade dann, wenn man arbeitslos ist, hat man enorm viel Zeit, um sich mit wesentlichen Dingen zu beschäftigen, und vorallem auch enrom viel Zeit, um sich Gedanken zu machen, wie es um seine Beziehung steht. Ein weiterer Aspekt ist, dass man durch seine Arbeit auch Bestätigung bekommt, und auch dadurch das Selbstwertgefühl gesteigert wird. So brauchst Du auch nicht in dem Maße an Bestätigung von anderen Menschen aus Deinem Umfeld. (Da allerdings können die Meinungen auseinander gehen, da ich ein Mann bin und die Arbeit für mich enorm wichtig ist, Frauen sehen eher ihr Lebensumfeld als wichtiger an)

Finde eine Beschäftigung für Dich, gehe Deinen Hobbies nach. Es kann nicht sein, dass Du sich so "gefühlsmässig" abhängig von Deinem Partner machst. Das er Dir ein Hund schenken will, damit die Trennung von ihm Dir nicht so schwer fällt, das glaube ich jetzt auch nicht. Aber wahrscienlich merkt er auch, dass Du viel zu viel Gedanken sich um die Beziehung machst, so will er Dir etwas helfen, dass Du auf andere Gedanken kommst. Und wenn er mit dem Gedanken spielt, Dir ein Hund zu schenken, dass Du die Trennung besser verkraftest, dann wird es an der Situation auch nichts ändern (Ich muss das ansprechen, auch wenn Dir der Gedanke Angst macht)

Es ist doch ganz einfach, mach Dich rar, dann wird er auch auf Dich zukommen. Je mehr Du auf ihn zugehst, umso mehr entfernt er sich.

Nicht umsonst gibt man einem Kind jeden Tag ein anderes Spielzeug, damit er das Interesse an seinen Spielzeugen nicht verliert

Mach was draus.

Gruss,
chullain

Gefällt mir

torti04
torti04
30.03.10 um 18:04
In Antwort auf gwen_12110825

Torti04
Ich darf leider zur Zeit nicht arbeiten, ich würde es sehr gerne. Aber ich soll erst eine Therapie machen und sie vollständig abschliessen. Das heißt, man sagte mir das ich mindestens noch 2 Jahre warten muss bis ich überhaupt die Chance bekomme eine geregelte Arbeitsstelle zu bekommen.
Was die Sache für mcih selbst nicht leichter macht. Ich fühle mich einfach nutzlos, wenn ich das so mal sagen darf. Nun versuche ich halt mit allen Mitteln meinem Freund was gutes zu tun, weil ich so gebraucht werde, dachte ich zumindest. Er freut sich auch das ich ihn bei seiner AUsbildung unterstütze und hinter ihm stehe. Und ich bin stolz auf ihn! Was die Arbeit in zukunft angeht, sagte man mir, das ich erstmal nur davon ausgehen soll das ich nicht länger als 4 stunden am Tag arbeiten kann. Das heißt ich habe auch wenn ich dann arbeit habe, genügend zeit mich um den Hund zu kümmern. Und ja ich wünsche mir seid Jahren wieder einen Hund und ich freue mich auch das er mir einen schenken will mich bedrückt es nur ein wenig zu wissen, das er mir den Hund schenkt, um von sich abzulenken.

Klar
Das du das jetzt so siehst,aber ich denke nicht das er dir damit irgendwas negatives sagen möchte.Er möcht nur das du eigenständiger wirst und so ein Hund braucht dich dann doch auch

Überleg doch mal wie das für dich wäre,du hast eine Ausbildung dein Freund kann das nicht ausüben,da es ihm körperlich nicht gut geht und immer dann wenn du nach Hause zu ihm kommst belagert er dich,er meint es
ja nur gut und das wüsstest du ja auch,aber würd er dir nicht auch leid tun?

Ich denke das er möchte das du durch den Hund abgelengt wirst von deinen Sorgen und Ängsten.
Schliesslich belastet das auch ihn,das sagt er dir ja auch.

LG

Gefällt mir

G
gwen_12110825
30.03.10 um 18:21

..
Wie weiter Oben schon erwähnt, darf ich zur zeit nicht arbeiten, würde es sicher sehr gerne habe auch schon ein paar Stellen angenommen, wo ich nach kurzer Zeit wieder aufhören musste, da es mir immer schlechter ging. Immer wieder zusehen, das ich es einfach nicht hinbekomme alles unter einen Hut zu bekommen, macht mir die Sache nicht leichter. Ich darf frühestens in 2 Jahren wieder starten mir überhaupt Stellenangebote anzusehen. Das macht mich sehr traurig, weil ich ein Mensch bin der unbedingt arbeiten will. Nur was bringt es wenn ich eine Arbeit anfange und sie dann wieder aufhören muss? Es zieht mich weiter runter.
Meinen Freundeskreis habe ich erst vor kurzem um einigen schrumpfen lassen. Die Paar die übrig sind haben Kinder oder gehen arbeiten, das heißt, die haben meist auch keine Zeit.Ich male gerne aber ich kann nicht Tag für Tag hier rumsitzen und malen, das würde mich ja auch nicht glücklich machen.

Gefällt mir

G
gwen_12110825
30.03.10 um 18:22
In Antwort auf enfys_12281549


und wenn du erneut eine behandlung aufsuchst?
ichmeine das ist ja auch kein zustand oder?
hmm und würde es dir schwer fallen mal zu versuchen nicht alles deinem freund recht zu machen? ich meine nicht zu viele gedanken zu verschwenden wie er sich bei dir fühlt etc

Ich warte der Zeit auf einen Platz
und das schon seit über einem Jahr. Ich sehe ja auch das ich da was machen muss und kümmere mich darum das etwas passiert. Nur sind die Wartezeiten leider immer ewig lang.

Gefällt mir

V
vicco_12889616
30.03.10 um 18:24
In Antwort auf gwen_12110825

..
Wie weiter Oben schon erwähnt, darf ich zur zeit nicht arbeiten, würde es sicher sehr gerne habe auch schon ein paar Stellen angenommen, wo ich nach kurzer Zeit wieder aufhören musste, da es mir immer schlechter ging. Immer wieder zusehen, das ich es einfach nicht hinbekomme alles unter einen Hut zu bekommen, macht mir die Sache nicht leichter. Ich darf frühestens in 2 Jahren wieder starten mir überhaupt Stellenangebote anzusehen. Das macht mich sehr traurig, weil ich ein Mensch bin der unbedingt arbeiten will. Nur was bringt es wenn ich eine Arbeit anfange und sie dann wieder aufhören muss? Es zieht mich weiter runter.
Meinen Freundeskreis habe ich erst vor kurzem um einigen schrumpfen lassen. Die Paar die übrig sind haben Kinder oder gehen arbeiten, das heißt, die haben meist auch keine Zeit.Ich male gerne aber ich kann nicht Tag für Tag hier rumsitzen und malen, das würde mich ja auch nicht glücklich machen.

Hm...
Entschuldige, wenn ich mich zu sehr in Deine Intimssphäre einmische, aber darf ich fragen, warum Du nicht arbeiten gehen darfst?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

K
kilie_12351775
30.03.10 um 18:31
In Antwort auf gwen_12110825

..
Wie weiter Oben schon erwähnt, darf ich zur zeit nicht arbeiten, würde es sicher sehr gerne habe auch schon ein paar Stellen angenommen, wo ich nach kurzer Zeit wieder aufhören musste, da es mir immer schlechter ging. Immer wieder zusehen, das ich es einfach nicht hinbekomme alles unter einen Hut zu bekommen, macht mir die Sache nicht leichter. Ich darf frühestens in 2 Jahren wieder starten mir überhaupt Stellenangebote anzusehen. Das macht mich sehr traurig, weil ich ein Mensch bin der unbedingt arbeiten will. Nur was bringt es wenn ich eine Arbeit anfange und sie dann wieder aufhören muss? Es zieht mich weiter runter.
Meinen Freundeskreis habe ich erst vor kurzem um einigen schrumpfen lassen. Die Paar die übrig sind haben Kinder oder gehen arbeiten, das heißt, die haben meist auch keine Zeit.Ich male gerne aber ich kann nicht Tag für Tag hier rumsitzen und malen, das würde mich ja auch nicht glücklich machen.

Naja malen ist doch schon mal toll

mit meinen zwei linken Händen wär das völlig unmöglich. Aber es gibt doch noch so viel mehr: wenn du dann deinen Hund hast kannst du draussen umherspazieren, dann nimmst du dir ne Kamera mit und hälts Motive fest, die du malen möchtest.
Lesen bildet und macht Spass. Mit Fotos kann man Videos basteln. Du kannst auch in der Nachbarschaft mal nach älteren Menschen Ausschau halten, die Hilfe brauchen (einkaufen, Treppe machen, gärtnern) oder ein bisschen Gesellschaft. Muss ja nicht jeden Tag sein und den ganzen Tag lang. Wichtig ist eben, dass du nicht deine gesamte Bestätigung über deinen Freund holst, sondern vor allem aus dem was DU TUST. Im ab und an mal Tierheim helfen?
Volkshochschulkurse sind auch nur ein oder zweimal die Woche, versuch doch mal ne Sprache? Kuck doch einfach mal rum.

LG

Gefällt mir

B
brady_12886583
30.03.10 um 18:31

Ich bin der meinung, dass...
... dein freund wahrscheinlich denkt, dass weil du ja so viel liebe in diese beziehung reinbringst und er weiß, dass er das ja momentan nicht kann, weil er ja genug um die ohren hat, dass er wahrscheinlich denkt, dass du dich von ihm trennen könntest.

eben aus dem grund, weil du von ihm nicht diese liebe bekommst, die du ihm gibst. weißt du was ich meine?
und damit er keine "schuldgefühle" bekommt, möchte er gerne, dass du die hälfte deiner Liebe in den Hund steckst,damit ihr gleichermaßen lieben könnt. klingt vielleicht etwas verwirrt, aber so könnte das ja auch sein.

dann kannst du nicht immer für ihn da sein, weil du dich ja um dein "baby" kümmern musst. diese zeit nutzt er dann für sich und braucht dann keine "schuldgefühle" haben dir weniger liebe zu geben, weil du ihm dann ja auch weniger liebe geben kannst.

oh weh, wenn ich diesen beitrag von mir jetzt nochmal durchlese, glaub ich dass das absoluter quatsch ist, den ich da schreibe, aber ich wollt nur das schreiben, was gerade in meinem kopf war.

Gefällt mir

G
gwen_12110825
30.03.10 um 18:32
In Antwort auf vicco_12889616

Hm...
Entschuldige, wenn ich mich zu sehr in Deine Intimssphäre einmische, aber darf ich fragen, warum Du nicht arbeiten gehen darfst?

Sicher darfst du
Ich bin psychisch zu labil. ich weiß nicht wie ich das schreiben soll aber ich halte Druck nicht lange aus. Ich bin Borderliner und wenn ich zu hohen Druck habe, den ich mir meist selber mache, dann tue ich Dinge, die ein gesunder Mensch nicht in solchen Situationen machen würde. Ich denke damit lässt sich schon einiges anfangen oder?

Gefällt mir

G
gwen_12110825
30.03.10 um 18:35
In Antwort auf kilie_12351775

Naja malen ist doch schon mal toll

mit meinen zwei linken Händen wär das völlig unmöglich. Aber es gibt doch noch so viel mehr: wenn du dann deinen Hund hast kannst du draussen umherspazieren, dann nimmst du dir ne Kamera mit und hälts Motive fest, die du malen möchtest.
Lesen bildet und macht Spass. Mit Fotos kann man Videos basteln. Du kannst auch in der Nachbarschaft mal nach älteren Menschen Ausschau halten, die Hilfe brauchen (einkaufen, Treppe machen, gärtnern) oder ein bisschen Gesellschaft. Muss ja nicht jeden Tag sein und den ganzen Tag lang. Wichtig ist eben, dass du nicht deine gesamte Bestätigung über deinen Freund holst, sondern vor allem aus dem was DU TUST. Im ab und an mal Tierheim helfen?
Volkshochschulkurse sind auch nur ein oder zweimal die Woche, versuch doch mal ne Sprache? Kuck doch einfach mal rum.

LG

Ja sicher malen ist toll...
sonst würde ich es nicht machen, wenn es mich langweilen würde. Und ja ein Hund tut gut, ich muss mit ihm rausgehen, egal wie mir gerade ist. Aus diesem Grund allein, möchte ich ja auch einen haben und weil ich Hunde natürlich sehr mag. Hunde füllen einen (also mich) voll aus und geben mir kraft.

Gefällt mir

G
gwen_12110825
30.03.10 um 18:39
In Antwort auf brady_12886583

Ich bin der meinung, dass...
... dein freund wahrscheinlich denkt, dass weil du ja so viel liebe in diese beziehung reinbringst und er weiß, dass er das ja momentan nicht kann, weil er ja genug um die ohren hat, dass er wahrscheinlich denkt, dass du dich von ihm trennen könntest.

eben aus dem grund, weil du von ihm nicht diese liebe bekommst, die du ihm gibst. weißt du was ich meine?
und damit er keine "schuldgefühle" bekommt, möchte er gerne, dass du die hälfte deiner Liebe in den Hund steckst,damit ihr gleichermaßen lieben könnt. klingt vielleicht etwas verwirrt, aber so könnte das ja auch sein.

dann kannst du nicht immer für ihn da sein, weil du dich ja um dein "baby" kümmern musst. diese zeit nutzt er dann für sich und braucht dann keine "schuldgefühle" haben dir weniger liebe zu geben, weil du ihm dann ja auch weniger liebe geben kannst.

oh weh, wenn ich diesen beitrag von mir jetzt nochmal durchlese, glaub ich dass das absoluter quatsch ist, den ich da schreibe, aber ich wollt nur das schreiben, was gerade in meinem kopf war.

..
ich denke nicht das mein Freund sich trennen will, dafür spricht einiges dagegen. Und er ist ein sehr ehrlicher Mensch und würde mir das dann auch direkt sagen.

Gefällt mir

K
kilie_12351775
30.03.10 um 18:43
In Antwort auf gwen_12110825

..
ich denke nicht das mein Freund sich trennen will, dafür spricht einiges dagegen. Und er ist ein sehr ehrlicher Mensch und würde mir das dann auch direkt sagen.

Na wo ist dann das Problem?

Ran ans Fellknäuel! Hast du schon mal überlegt, was du für einen möchtest? Einen Welpen oder einen Hund aus dem Tierheim? Welche Rasse? Oder Mischling?
Wird bestimmt toll!

Gefällt mir

torti04
torti04
30.03.10 um 18:44
In Antwort auf kilie_12351775

Na wo ist dann das Problem?

Ran ans Fellknäuel! Hast du schon mal überlegt, was du für einen möchtest? Einen Welpen oder einen Hund aus dem Tierheim? Welche Rasse? Oder Mischling?
Wird bestimmt toll!

Oh Findi
Du bist echt der Knaller

Gut das Thema gewechselt

Aber das würd mich jetzt auch interessieren

Gefällt mir

G
gwen_12110825
30.03.10 um 18:47
In Antwort auf kilie_12351775

Na wo ist dann das Problem?

Ran ans Fellknäuel! Hast du schon mal überlegt, was du für einen möchtest? Einen Welpen oder einen Hund aus dem Tierheim? Welche Rasse? Oder Mischling?
Wird bestimmt toll!

Ja ich hab schon geschaut..
ich hätte gerne einen Mischling.
Ich hatte eine Mischlingshündin, die war super, sicher wird kein Hund so sein wie meine Ronja es war, aber ich finde Mischlinge am tollsten.
Ich denke wir holen einen Hund aus dem Tierheim, dann tue ich auch noch was gutes Habe schon zwei entdeckt die in meine engere Auswahl treffen. Hatten es beide nicht leicht bis jetzt. Sind 3 jahre alt und haben eine liebe Hand verdient.

Gefällt mir

K
kilie_12351775
30.03.10 um 18:53
In Antwort auf gwen_12110825

Ja ich hab schon geschaut..
ich hätte gerne einen Mischling.
Ich hatte eine Mischlingshündin, die war super, sicher wird kein Hund so sein wie meine Ronja es war, aber ich finde Mischlinge am tollsten.
Ich denke wir holen einen Hund aus dem Tierheim, dann tue ich auch noch was gutes Habe schon zwei entdeckt die in meine engere Auswahl treffen. Hatten es beide nicht leicht bis jetzt. Sind 3 jahre alt und haben eine liebe Hand verdient.

Das finde ich toll!

Erstmal sind Mischlinge sowieso meist gesünder und leben länger als Rassehunde und dann noch einem herrenlosen Tier ein schönes zuhause geben, das find ich wirklich prima! WENN wir mal Zeit für nen Hund haben, wollen wir das auch so machen. Ich kuck ja auch immer in der Rubrik 'Tiere suchen ein Zuhause' am WE in der Zeitung, wie oft hätte ich da schon einen gefunden.

Wünsch dir viel Glück und dem Hündchen ein tolles liebevolles Heim bei Dir!

LG

Gefällt mir

G
gwen_12110825
30.03.10 um 18:55
In Antwort auf kilie_12351775

Das finde ich toll!

Erstmal sind Mischlinge sowieso meist gesünder und leben länger als Rassehunde und dann noch einem herrenlosen Tier ein schönes zuhause geben, das find ich wirklich prima! WENN wir mal Zeit für nen Hund haben, wollen wir das auch so machen. Ich kuck ja auch immer in der Rubrik 'Tiere suchen ein Zuhause' am WE in der Zeitung, wie oft hätte ich da schon einen gefunden.

Wünsch dir viel Glück und dem Hündchen ein tolles liebevolles Heim bei Dir!

LG

Danke
das wird er oder sie sicher bei mir haben.

Gefällt mir

K
kilie_12351775
30.03.10 um 19:06
In Antwort auf gwen_12110825

Danke
das wird er oder sie sicher bei mir haben.

Wünsch dir viel Spass

Kannst ja später mal ein Foto auf dein Profil von dem Hundi laden. Wir sind doch hier alle tierlieb

Schönen Abend noch *wink*

Gefällt mir

G
gwen_12110825
30.03.10 um 19:13
In Antwort auf kilie_12351775

Wünsch dir viel Spass

Kannst ja später mal ein Foto auf dein Profil von dem Hundi laden. Wir sind doch hier alle tierlieb

Schönen Abend noch *wink*

Danke
dir auch noch einen schönen Abend.
Werde ich sicher tun.

Gefällt mir