Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie lerne ich "loszulassen" / an MICH zu denken

Wie lerne ich "loszulassen" / an MICH zu denken

28. Februar 2010 um 20:41

Hej
hier meine/unsere Vorgeschichte:

http://forum.gofeminin.de/forum/f101/__f6158_f101-Ein-Jahr-lang-bet rogen-dann-Neuanfang-jetzt-wie der-Schluss-HILFE.html

Ich schaffe es trotz seiner "Kälte" und Rücksichtslosigkeit nicht loszulassen... Mich regt es tierisch auf, wenn er bei IHR übernachtet hat....
Ich will ihn immer noch VERSTEHEN, das WARUM quält mich.
Wenn er diese Frau lieben würde, dann würde er doch seine Freizeit für sie nutzen, aber oft geht er dann gar nicht hin?!?

Wenn ich ihm anbiete außerhalb seiner "Zeiten" die Kinder zu sehen meint er "Nein, das reicht so wies ist" - das tut mir in der Seele weh!!!

WIE lerne ich IHN und SIE zu vergessen bzw. lieber an mich (klar und die Kinder) zu denken???
Meine Gedanken kreisen ständig um IHN und SIE....


Mehr lesen

28. Februar 2010 um 21:30

....
Hallo
Das klingt vielleicht hart aber vergesse ihn. Denke an dich, was gut für dich ist, was macht dir spaß? Unternimme etwas und genieße dein Leben. denn wenn du ständig nur an ihn denkst steigerst du dich immer weiter hinein und es wird an der Situation nichts ändern.

Denk einfach daran - er war eine Phase in deinem Leben (mit ihm verbindet dich die Kinder) aber nun ist diese Phase vorbei und es beginnen neue und schöne Phasen (auch mit neuen Männern)

viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2010 um 23:22

Neuanfang
Betrogen zu werden ist hart und ich kann gut nachvollziehen, das deine Gedanken immer wieder um die beiden kreisen.

Da ihr Kinder habt, ist es schwierig den Kontakt komplett abzubrechen. Trotzdem würde ich dir vorschlagen, so wenig wie möglich mit ihm zutun zu haben. Fragen wie : Möchtest du deine Kinder öfter sehen, müssen ab jetzt tabu sein. Du wirst immer wieder enttäuscht.

Jetzt kannst du es dir nicht vorstellen, aber irgendwann wird dieses ,,warum" verschwinden. Es wird dich irgendwann nicht mehr interessieren, aber um da hinzukommen, musst du jetzt an dich denken.

Lenke dich ab, lasse dich doch mal verwöhnen, geh ins Schwimmbad, in die Sauna. Mach Dinge, die du lange nicht gemacht hast.

Sobald die Gedanken auftauschen, versuche sie wegzuschieben, das funktioniert.

Ich wünsche dir ganz viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2010 um 10:01
In Antwort auf frigga_12381799

....
Hallo
Das klingt vielleicht hart aber vergesse ihn. Denke an dich, was gut für dich ist, was macht dir spaß? Unternimme etwas und genieße dein Leben. denn wenn du ständig nur an ihn denkst steigerst du dich immer weiter hinein und es wird an der Situation nichts ändern.

Denk einfach daran - er war eine Phase in deinem Leben (mit ihm verbindet dich die Kinder) aber nun ist diese Phase vorbei und es beginnen neue und schöne Phasen (auch mit neuen Männern)

viel glück

Meinung eines Mannes
Du hast ja meinen Leidensweg schon gelesen. Was mir wirklich gut geholfen hat war,
- mit Deinem neuen Leben auseinandersetzen. Wohnung, Versicherungen, Konten und und und
- mit Freunden reden, reden, reden
- In das Forum schreiben, eine Art Tagebuch führen
- Kontakte auf das Wesentliche reduzieren war bei mir nicht möglich (bis jetzt) ist aber richtig und wichtig. Die Kinder sind Nr.1.

Das war/ ist meine Art der Aufarbeitung.
Um Emotional von ihm wegzukommen, denke ich ist der letzte Punkt der entscheidende Punkt.

Machs gut

Peter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2010 um 10:52

Ich habe das alles hinter mit...
am Tag der Geburt unseres Sohnes erfuhr ich das mein Ex mit meiner besten Freundin geschlafen hat. Ab da veränderte sch mein Leben schlagartig und ich glaue ich habe allke Phasen einer Trennung extrem durchgemacht, von "Ich hasse SIE" zu " ich hasse IHN"....dann wollte ich ihn zurück,habe mich gerächt....
Erst als ich das alles abgestellt habe und wieder angefangen habe mich aufzuraffen ging es besser.Ich habe ihm Briefe geschrieben, die ich aber nie abgeschickt habe.Dort konnte ich all meine Gefühle loswerden.Diese Briefe habe ich immer noch.
Ich weiss es klingt so leicht, das ist es aber nicht! Ganz im Gegenteil! Wenn du in der Wohnung bleiben willst, dan verstau alles was dich an ihn erinnert im Keller.Streich die Wände, stell die Möbel um.Schaff dir damit ein neues Umfeld was dich nicht jeden Tag an ihn erinnert. Geh mit Freunden raus, auch wenn du nicht flirten willst, die Komplimente tun nach einer Zeit wirklich gut und geben neues Selbstvertrauen.Tu viel nur für dich selbst, Friseur,Kosmetik, neue Klamotten,Sport....egal was, aber es streichelt die Seele.

In der ersten Zeit war immer eine Freundin bei mir wenn er seinen Sohn abgeholt und gebracht hat.Er durfte nicht mehr in die Wohnung, denn das war ab sofort mein Reich.Diese Abgrenzung war gut für mich.Teilweise habe ich ihn unseren Sohn auch bei meiner Mutter abholen lassen, damit ich ihn nicht sehen musste.

Mitlerweile ist die Trennung etwas mehr als 5 Jahre her und wir haben nicht mehr Kontakt als nötig.Wir können gemeinsam auf Elternabende im Kindergarten gehen und uns normal unterhalten. Es ist absolut kein Gefühl mehr da, weder Verletztheit, noch Hass.Er ist einfach der Papa meines Kindes und das wars. Bis das aber soweit war, war es ein einziger Kraftakt mich zu überwinden und mein Leben neu zu ordnen. Ich wünsche dir das du auch an diese Punkt gelangen kannst wo du keine Selbstzweifel mehr hast oder Herzschmerz wenn du ihn siehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper