Forum / Liebe & Beziehung

Wie lerne ich es angemessen auf Böswilligkeiten zu reagieren?

Letzte Nachricht: 11. Oktober 2012 um 18:11
11.10.12 um 17:07

Habe das Gefühl unter einer Art "Stockholmsyndrom" zu leiden.
Ich bin viel zu gut. Tritt man mir böswillig gegenüber versuche ich mich immer in die andere Person hineinzuversetzen.

Als Kind hat mich das Böse im Fernsehen gereizt. Die Bösewichte haben gefühlsmäßig oft mehr in mir emotional bewegt als Schneewittchen..

Zur Zeit widerfährt mir auf der Arbeit einiges unangenehmes. Mein Kollege ist aufgrund meiner angeblich schlechten Arbeit zum Vorstand gegangen. Hatte dann direkt eine Abmahnung im Briefkasten.
Habe ihm gegenüber zwar sauer reagiert, aber dann hat er mich total eingelullt und ich bin sogar aus dem Gespräch gefühlsmäßig so rausgegangen als wären wir Freunde.

Dann sprach ich mit meiner Freundin und die konnte meine Reaktion gar nicht fassen. Erst nachdem wir alles analysierten, konnte ich am nächsten Tag nochmal entsprechend sauer ihm gegenüber reagieren.

So ist es immer. Ich würde glatt noch ne Entschuldigung für Anlügen, Diebstahl... finden.

Ich bin auch mal überfallen, worden, der Typ wollte mich vergewaltigen. Dank Karate konnte ich den Typen in die Flucht treiben. Habe auch Anzeige erstattet, aber dann irgendwann hab ich mich nicht mehr gekümmert. Hab sogar noch versucht mich in den Typen rein zu versetzen...

Ich denke das Ganze beruht auf meiner Kindheit, aber wie kann ich lernen irgendwie adequat wütend zu werden und entsprechend zu handeln?

Mehr lesen

11.10.12 um 17:35

Warum willst du böse auf deinen Kollege sein?
Ich verstehe dein Problem nicht wirklich.

Aber zunächst. Das Böse ist für viele Menschen anziehend. Das sieht man z.B. daran, wie präsent es in den Unterhaltungsmedien ist. Dass dich das Böse fasziniert, ist also wirklich nichts ungewöhnliches.

Dein Kollege hat dich angeschwärzt und du hast eine Abmahnung bekommen. Ich finde dein Verhalten wirklich bewundernswert! Im positiven Sinn! Was würde es dir nützen, sauer auf deinen Kollegen zu sein? Würde es die Abmahnung rückgängig machen? Und ein besseres Verhältnis zwischen dir und dem Kollegen kann wirklich nur positiv sein!
Würdest du nämlich irgendwelche Rachepläne schmieden, könntest du dir sicher sein, dass die Sache nicht gut ausgehen wird.
Ich nehme an, du hast trotzdem mit deinem Kollegen über die Sache geredet? Vielleicht hast du es auch ein bischen eingesehen?
Was für ein Laden ist das überhaupt, in dem nur wegen eines Kollegens eine Abmahnung bekommt?

Indem man sich in andere Menschen hineinversetzt, versteht man sie besser und kann auch eventuell besser mit ihnen umgehen! Ich finde das positiv.

Und den Typen, der dich überfallen hat, hast du schließlich angezeigt. Damit hast du das getan, was du tun konntest... und hast dein Leben weiter gelebt... was ist schlimm daran?

Gefällt mir

11.10.12 um 17:41

Hallo 123 hannah
...ich habe ihn angeschwärzt und ich weiss, dass das noch richtig krachen wird bei uns. Was er vorgetragen hat, war aber vollkommen unberechtigt. Möchte darauf nicht eingehen. Denke die Abmahnung wird auch zurückgenommen.
Ich habe mich eben wegen der hier beschriebenen Problematik so verhalten. Hätt ich früher nie gemacht. Wollte mir das einfach nicht gefallen lassen.
Es steckte wirklich böse Absicht dahinter und ich denke, dass auch eine Zusammenarbeit in Zukunft schwierig wird.

Gefällt mir

11.10.12 um 17:43
In Antwort auf

Hallo 123 hannah
...ich habe ihn angeschwärzt und ich weiss, dass das noch richtig krachen wird bei uns. Was er vorgetragen hat, war aber vollkommen unberechtigt. Möchte darauf nicht eingehen. Denke die Abmahnung wird auch zurückgenommen.
Ich habe mich eben wegen der hier beschriebenen Problematik so verhalten. Hätt ich früher nie gemacht. Wollte mir das einfach nicht gefallen lassen.
Es steckte wirklich böse Absicht dahinter und ich denke, dass auch eine Zusammenarbeit in Zukunft schwierig wird.


aber dann hast du dich doch gewehrt?
Dann verstehe ich dein Problem erst recht nicht.
Was würde es ändern, wenn du sauer/böse wärst?

So kannst du jetzt auch ruhig und sachlich an die Sache rangehen und gehst vor Wut nicht an die Decke (was bei Chefs in der Regel nie gut ankommt.)
Was genau würde dir das sauer sein nutzen?

Gefällt mir

11.10.12 um 17:47

Witzig, du bist hier die Böse!!
Mir kommt es immer mehr so vor, als wärst du die ganze Zeit die BÖSE und nicht dein Arbeitskollege oder wer auch immer.
Du tust nur gerne als wärst du das Opfer!!

Eigentlich bist du bemitleidenswert für so einen faulen Schuh!

Fazit: Du bist das Problem!!

Gefällt mir

11.10.12 um 17:52

@hannah
möchte das einfach nur spüren in dem Moment und nicht immer die Schuld bei mir suchen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

11.10.12 um 18:01

Hallo Georgchen
du bist immer so süß zickig!

Gefällt mir

11.10.12 um 18:02
In Antwort auf

@hannah
möchte das einfach nur spüren in dem Moment und nicht immer die Schuld bei mir suchen.

Naja
wenn du dich schuldig fühlst, dann wird wohl was dran sein...oder?
Nur weil du wütend bist, heißt das nicht weniger schuldig zu sein. Gestehst du dir ein, dass du auch eine Mitschuld trägst, dann kannst du dich ändern und verbessern. Langfrisitg gesehen, bringt dir das viel mehr als wütend zu sein!
Du hast einen Fehler gemacht, aber du kannst daran arbeiten.
Wütend zu sein, würde bedeuten, dir den Fehler nicht eingestehen zu wollen ...

Gefällt mir

11.10.12 um 18:03


Wo hat sie das denn geschrieben?
Das muss ich überlesen haben...

Gefällt mir

11.10.12 um 18:09

Danke
aber ehrlich gesagt, wäre es mir echt zu viel, jedes Mal alle Beiträge zu lesen.
Dazu hätte ich auch zu wenig Zeit.

Ich bin davon ausgegangen, dass relevante Dinge von selbst angesprochen werden...

Gefällt mir

11.10.12 um 18:11
In Antwort auf

Hallo Georgchen
du bist immer so süß zickig!


Also bei so einem süßen Kompliment, da kann ich nicht anders als mich in dich zu verlieben!!

Wenn du mal in Wien bist spiele ich liebend gerne den Fremdenführer.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers