Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie lasse ich ihn sie vergessen?

Wie lasse ich ihn sie vergessen?

3. Januar 2007 um 20:51

Also vor übe einen Jahr wurde bei meinem Mann ais Kollegalität eine tiefe Freundschaft mit einer Kollegin. Sie ist weit fort, in derselben Firma aber 100 erte km entfernt. Beruflich telefonieren sie fast taeglich miteinander. Als sie Probleme mit ihrem mann bekam weinte sie sich bei meinem aus, der helfen wollte und ihr riet durchzuhalten auch ihrer 2 Kinder wegen. Im Mai haben sie dann ihre Geschäftsreisetermine so gelget, dass sie zusammen waren, in einem Hotel, 2 Nächte und auch Sex hatten.
Da ihr Mann sie von einem Privatdetektiv beschatten ließ flog alles auf, mein Mann gestand noch um ihm zuvor zukommen, denn auch ihr Mann rief mich an um mich zu informieren. Damals wollte er meinen Mann etwas antun und ich konnte ihm beschwichtien, dass mein Mann mich nie verlassen wuerde und es ihm unendlich leid tue. Das war im Juli. Danach waren wir gemiensam in der Karibik, in Florida, besuchten einen Tanzkurs und alles schien in Ordnung. Natuerlich war ich auf sie eifersuechitg und fragte ab und zu nach wie es ihr ginge, denn sie wollte sich mittlerweile scheiden lassen. Nun im Dezember mitten im Spielzeuggeschäft, wo wir mit unseren beiden Klienen beim einkaufen waren, gestand er mir komische Gefuehle zu haben und sie zu lieben. Wen er lieber hat kann er nicht sagen, er liebt mich sehr, ich bin viel huebscher ( dabei will die halbe Firma mir ihr ins Bett) und unsere 17 Jahre Ehe will er natuerlich auch nicht hinschmeissen. Er findet mich wunderschoen, ist glueklich mit mir und kommt abend sehr gerne zu mir nach Hause. Auf unser 3. Kind, welches in 11 Tagen kommt freut er sich sehr. Ich habe versucht ihn rauszuwerfen, er geht aber einfach nicht. Ich liebe ihn auch, bin aber sehr verletzt und misstrauisch ihm und der Zukunft gegenüber. Er sagt wir fuehren eine sehr gute Ehe und sind uns so nahe. Er will auch nicht mit ihr zusammen sein, sonder ich muss akzeptieren, dass er sie halt auch liebt. Sie habe angeblich auch keine intimen Telefonate, er hat damals alles beendet und niewieder rueckgängig gemacht aber er meint wenn sie sensibel ist wuesste sie Bescheid. Nachdem sie ihn sehr an mich erinnert, und ich sehr sensibel bin sollte sie es also wissen. Auch kann es passieren, dass er nochmals mit ihr Sex hat, er kann mir nichts versprechen.
Wie nun lasse ich ihn sie vergessen? Sollte ich so tun als waere alles in Ordnung, hoffen dass er sie ueber unser Baby vergisst, zumal sie sich auch fast nie sehen. Oder soll ich auf kalt schalten, ihn hinausmeissen, damit ihm klar wird was er verliert?
Kelly

Mehr lesen

3. Januar 2007 um 21:05

Ihn hinausmeissen, damit ihm klar wird was er verliert?
Wie wärs mit rausschmeissen damit du ihn losbist?

Gefällt mir

3. Januar 2007 um 22:13
In Antwort auf zainab_12522705

Ihn hinausmeissen, damit ihm klar wird was er verliert?
Wie wärs mit rausschmeissen damit du ihn losbist?

Und die Kinder?
Meine Kinder lieben ihren Vater, getrennte Wohnungen oder Häuser, wuerde bedueten, dass er sie nicht mehr abends mit mir ins Bett bringt, morgens nicht die Klassenarbeiten bewundert und am Wochenende vielleicht auch nur mehr stuendlich da waere. Ich weiss nicht wie sue es verkraften wuerden. Mein Grosser ist da sehr sensibel. Ausserdem ist mein Mann ein richtiger Sturschaedel, es koennte also passieren, das er leidet wie ein Hund es aber nie zugeben wuerde und nie zuruckkaeme.

Kelly

Gefällt mir

3. Januar 2007 um 22:34
In Antwort auf fauna_11862502

Und die Kinder?
Meine Kinder lieben ihren Vater, getrennte Wohnungen oder Häuser, wuerde bedueten, dass er sie nicht mehr abends mit mir ins Bett bringt, morgens nicht die Klassenarbeiten bewundert und am Wochenende vielleicht auch nur mehr stuendlich da waere. Ich weiss nicht wie sue es verkraften wuerden. Mein Grosser ist da sehr sensibel. Ausserdem ist mein Mann ein richtiger Sturschaedel, es koennte also passieren, das er leidet wie ein Hund es aber nie zugeben wuerde und nie zuruckkaeme.

Kelly

Die Kinder
könnten bei ihm wohnen,wenn sie alle nicht ohne einander können.

Gefällt mir

4. Januar 2007 um 0:19

Sorry, aber BLEIB HART!
Männer begehren oft nur das, was sie nicht haben können!
Sag ihm klipp und klar: Entweder Ich oder Sie! Sag ihm, er muss sich zwischen euch entscheiden und er kann sich ruhig zu einem freund zurückziehen für ein paar tage oder in ein Hotel und nachdenken, bis er sich kalr wird was er will! Sag ihm, nur wenn er dir versprechen kann, keine affären mehr mit ihr zu haben und nicht mehr al sfreundschaft mit ihr zu haben, kann er zu dir zurückkommen! Glaub mir! Wenn du das nicht tust, dann wird das ewig so weiter gehen. Ich denke es bestehen noch gute Chancen für eure Liebe, wenn der "reiz des verbotenen" weg ist. Sie ist nur eine Liebelei und du bist seine wahre Liebe und die Mutter seiner Kinder!
Sag ihm das ohne Streit, aber hart: Du ODER Sie.
Er sollte sich auf jeden Fall mindestens eine Woche Auszeit nehmen und dich nicht sehen (auch nciht die kinder).
Wenn du deine Beziehung retten willst, ist das der Einzige Weg!
Alles Gute,
Kali

Gefällt mir

4. Januar 2007 um 16:30
In Antwort auf zainab_12522705

Die Kinder
könnten bei ihm wohnen,wenn sie alle nicht ohne einander können.

Nun ist alles eskaliert
Also die Kinder gebe ich nicht her. Klar,koennten sie fuer 1 Woche bei im sein, aber dann muesste ich ausziehen und ich bekomme in 14 Tagen unser 3. Kind und will nicht in ein Hotel, meine Freunde wissen nichts... und er ist beruflich sehr engagiert und kann sie unmöglich um die Kleinen kuemmern.

Gestern aber, habe ich ihn gebeten bis Sonntag auszuziehen. Ich habe es ihm sehr nachhaltig gesagt, unseren Ehering zurueckgegeben und die Tiffany Ohrringe, er hat sie quer durchs Zimmer geschleudert und gesagt er zöge nicht aus und ich auch nicht denn das kann man den Kindern nicht antun. Ich habe ihm gesagt er nimmt mir somit die Chance jemals mit jemand Anderen gluecklich zu werden und er war stinksauer. Nun will er eine Zweckehe fuehren, klar sagt ich ihm dass ich das nicht will, fuer ihn kochen und putzen und vergnuegt sich anderswo. Er sagt er war noch nie ein Typ der sich anderswo begnügt ausser diesem einem Mal. Als ich- blöd wieich bin- dann fragte ob er und sie nochmals... sagte er vielleicht, darauf bin ich weitabgerueckt und er hat mich in den Arm genommen. Heute ist er eklig und abweisend, eiskalt und ich denke es ist seine Einleitung zur Zweckehe. Einer Ehe also nur der Kinder wegen, in der jeder freundschaftlich mit dem Anderen umgeht mehr aber nicht. Ich will aber ehrlich entweder ihn niewiedersehen oder viel ieber wieder seine große Liebe sein.

Kelly

Gefällt mir

5. Januar 2007 um 16:26
In Antwort auf fauna_11862502

Nun ist alles eskaliert
Also die Kinder gebe ich nicht her. Klar,koennten sie fuer 1 Woche bei im sein, aber dann muesste ich ausziehen und ich bekomme in 14 Tagen unser 3. Kind und will nicht in ein Hotel, meine Freunde wissen nichts... und er ist beruflich sehr engagiert und kann sie unmöglich um die Kleinen kuemmern.

Gestern aber, habe ich ihn gebeten bis Sonntag auszuziehen. Ich habe es ihm sehr nachhaltig gesagt, unseren Ehering zurueckgegeben und die Tiffany Ohrringe, er hat sie quer durchs Zimmer geschleudert und gesagt er zöge nicht aus und ich auch nicht denn das kann man den Kindern nicht antun. Ich habe ihm gesagt er nimmt mir somit die Chance jemals mit jemand Anderen gluecklich zu werden und er war stinksauer. Nun will er eine Zweckehe fuehren, klar sagt ich ihm dass ich das nicht will, fuer ihn kochen und putzen und vergnuegt sich anderswo. Er sagt er war noch nie ein Typ der sich anderswo begnügt ausser diesem einem Mal. Als ich- blöd wieich bin- dann fragte ob er und sie nochmals... sagte er vielleicht, darauf bin ich weitabgerueckt und er hat mich in den Arm genommen. Heute ist er eklig und abweisend, eiskalt und ich denke es ist seine Einleitung zur Zweckehe. Einer Ehe also nur der Kinder wegen, in der jeder freundschaftlich mit dem Anderen umgeht mehr aber nicht. Ich will aber ehrlich entweder ihn niewiedersehen oder viel ieber wieder seine große Liebe sein.

Kelly

Da gibt es doch eigentlich nichts mehr zu sagen außer -
verlaß diesen Typen! Wie alt sind deine Kinder? Das Baby wird es wohl nicht belasten, da es ihn eh noch nicht kennt. Und die anderen werden es auch verkraften. Immer diese Ehen der Kinder wegen... ich weiß nicht. Glaubt ihr denn, die Kinder sind so blöd, das nicht mitzukriegen? Was soll dieses Lügen und Harmoniegetue? Gib ihnen doch die Chance auf eine neue, glückliche Familie! Sie verlieren ihren Vater ja nicht. Aber sei ehrlich zu dir selbst. Dieser Mann hat kein Verantwortungsbewußtsein. Und ich finde es ehrlich gesagt UNMÖGLICH von ihm, da auch noch Verständnis von dir zu erwarten! Sehr bequem, zwei Frauen zu haben. Oder machen die Frauen es den Männern so bequem mit ihrem ewigen Verständnis??? Wenn ich das so lese, scheint es ja so! Wo bleibt die Wut, der Wille zur Selbstbehauptung? Sorry, aber ich könnte k....* , immer diese Scheißerziehung der Frauen zum Verständndnis und der Schuldsuche bei sich! Deshalb können Männer wie deiner sich überhaupt so verhalten! Wie wäre es den, wenn es umgekehrt wäre? Hätte er da soviel Verständnis? Oder würde er dich nicht eher hochkant rausschmeißen?
Tut mir leid, daß ich so ausgerastet bin, aber ein bißchen mehr Aggressivität täte uns Frauen glaub ich echt gut!!!

Gefällt mir

5. Januar 2007 um 17:10

Also...
...ich würde sagen, dass eine Ehe in der so etwas vorgefallen ist nicht so wunderbar ist, wie Dein Mann es Dir erzählen will. Vorallem, dieses Gelabber vonwegen er liebt Dich und Du bist so toll und so huebsch und Bla bla bla. Er will Dir doch nur Honig um's Maul schmieren, damit Du bei ihm bleibst. Man kann nicht 2 Personen aufeinmal lieben. Das geht nicht! Er muss sich schon entscheiden. Sie oder Du! Ich würde ihn vor die Wahl stellen! Und wenn er geht, Pech gehabt! Dann war er die ganze Aufregung nicht wert!

Gefällt mir

5. Januar 2007 um 17:18
In Antwort auf fauna_11862502

Und die Kinder?
Meine Kinder lieben ihren Vater, getrennte Wohnungen oder Häuser, wuerde bedueten, dass er sie nicht mehr abends mit mir ins Bett bringt, morgens nicht die Klassenarbeiten bewundert und am Wochenende vielleicht auch nur mehr stuendlich da waere. Ich weiss nicht wie sue es verkraften wuerden. Mein Grosser ist da sehr sensibel. Ausserdem ist mein Mann ein richtiger Sturschaedel, es koennte also passieren, das er leidet wie ein Hund es aber nie zugeben wuerde und nie zuruckkaeme.

Kelly

Die Kinder verkraften es
Den Kindern zuliebe mit ihm zusammen bleiben? Niemals! Mach das nicht! Die Kinder werden es verkraften. Mein Freund hat einen 9jährigen Sohn und der hat die Trennung seiner Eltern auch verkraftet. Er ist jedes 2. Wochenende bei seinem Vater und die sonstige Zeit bei seiner Mutter und das klappt so wunderbar. Ich würde nicht behaupten, dass es ihm geschadet hat, er ist ein sehr fröhliches aufgeschlossenes Kind! Geschadet hätte es ihm, meiner Meinung nach, wenn er wie Du es vorhast in einer Familie aufgewachsen wäre in der es ständig krisselt.

Gefällt mir

5. Januar 2007 um 22:19
In Antwort auf fauna_11862502

Und die Kinder?
Meine Kinder lieben ihren Vater, getrennte Wohnungen oder Häuser, wuerde bedueten, dass er sie nicht mehr abends mit mir ins Bett bringt, morgens nicht die Klassenarbeiten bewundert und am Wochenende vielleicht auch nur mehr stuendlich da waere. Ich weiss nicht wie sue es verkraften wuerden. Mein Grosser ist da sehr sensibel. Ausserdem ist mein Mann ein richtiger Sturschaedel, es koennte also passieren, das er leidet wie ein Hund es aber nie zugeben wuerde und nie zuruckkaeme.

Kelly

Er verdient zu leiden
Sie sind hochschwanger und der wunderbare Ehemann beichtet seine Liebe zu einer Anderen?
?????
Es waere bestimmt nicht leicht fuer die Kinder, aber in einer kaputten Ehe aufzuwachsen ist auch nicht so schoen. Und mit der Zeit bekommen die Kinder natuerlich mit das was nicht stimmt.
Sie machen sich Sorgen dass der Mistkerl unter einer Trennung leiden koennte?
Ich hoffe Sie kommen bald aus der Phase wo Sie sich noch heile Welt vorgaukeln heraus. Sie sollten wuetend werden. So wuetend dass Sie ihm entweder ein Ultimatum setzen oder ihn rausschmeissen.
Was wollen Sie denn mit einem Mann der eigentlich eine Andere (auch)will?

Gefällt mir

5. Januar 2007 um 22:27
In Antwort auf jacki_12107277

Da gibt es doch eigentlich nichts mehr zu sagen außer -
verlaß diesen Typen! Wie alt sind deine Kinder? Das Baby wird es wohl nicht belasten, da es ihn eh noch nicht kennt. Und die anderen werden es auch verkraften. Immer diese Ehen der Kinder wegen... ich weiß nicht. Glaubt ihr denn, die Kinder sind so blöd, das nicht mitzukriegen? Was soll dieses Lügen und Harmoniegetue? Gib ihnen doch die Chance auf eine neue, glückliche Familie! Sie verlieren ihren Vater ja nicht. Aber sei ehrlich zu dir selbst. Dieser Mann hat kein Verantwortungsbewußtsein. Und ich finde es ehrlich gesagt UNMÖGLICH von ihm, da auch noch Verständnis von dir zu erwarten! Sehr bequem, zwei Frauen zu haben. Oder machen die Frauen es den Männern so bequem mit ihrem ewigen Verständnis??? Wenn ich das so lese, scheint es ja so! Wo bleibt die Wut, der Wille zur Selbstbehauptung? Sorry, aber ich könnte k....* , immer diese Scheißerziehung der Frauen zum Verständndnis und der Schuldsuche bei sich! Deshalb können Männer wie deiner sich überhaupt so verhalten! Wie wäre es den, wenn es umgekehrt wäre? Hätte er da soviel Verständnis? Oder würde er dich nicht eher hochkant rausschmeißen?
Tut mir leid, daß ich so ausgerastet bin, aber ein bißchen mehr Aggressivität täte uns Frauen glaub ich echt gut!!!

Es kommt noch schlimmer
Bis dato dachte ich immer alles wird wieder gut. Gestern musste ich ins Krankenhaus, weil ich zusammengebrochen bin, Kreislauf und so... mit dem Baby ist alles in Ordnung, als die Ärztin mich nach physischem oder seelischerm Missbrauch fragte nin ich in Traenen ausfgebrochen, somit habe ich jetzt einen Psychologen der mir hilft. Trotzdem wurde alles wg. Baby gecheckt und auch mein Mann kam nach und war besorgt. Ich will ihm nicht sagen warum es mir nicht gut geht, das waere ein Zeichen von Schwaeche fuer ihn. Er hasst sowas ebenso wie Tranen. Macht es sich einfach nicht?
Zuhause dann sagt er mir wieder er wisse nicht was er will, da fragte ich mehr porformahalber ob er zumindest weiss ob ich die Frau bin die er an seiner Seite haben will. Daruafhin sagte er dies waere eine schwierige Fraage, die er nicht beantworten kann. Da es aber nicht möglich ist mit ihr zusammen zu sein, stellt sich diese Frage sowieso nicht.
Faszit ist, er ist nur mit mir zusammen, weil er die Andere nicht haben kann. Oder?
Ich gebe jatzt auf, das hat einfach keinen Sinn und macht mich kaputt, ich bin zu jung und huebsch um mir das bieten zu lassen. Ausziehen kann ich ja leider nicht, rausschmeissen kann ich ihn auch nicht, aber ich werde versuchen emotional Abstans zu ihm zu gewinnnen und nichts mehr an Gefuehlen zu investiern, er ist es scheinbar einfach nicht wert.

Kelly

Gefällt mir

5. Januar 2007 um 22:33
In Antwort auf naheed_11877039

Er verdient zu leiden
Sie sind hochschwanger und der wunderbare Ehemann beichtet seine Liebe zu einer Anderen?
?????
Es waere bestimmt nicht leicht fuer die Kinder, aber in einer kaputten Ehe aufzuwachsen ist auch nicht so schoen. Und mit der Zeit bekommen die Kinder natuerlich mit das was nicht stimmt.
Sie machen sich Sorgen dass der Mistkerl unter einer Trennung leiden koennte?
Ich hoffe Sie kommen bald aus der Phase wo Sie sich noch heile Welt vorgaukeln heraus. Sie sollten wuetend werden. So wuetend dass Sie ihm entweder ein Ultimatum setzen oder ihn rausschmeissen.
Was wollen Sie denn mit einem Mann der eigentlich eine Andere (auch)will?

Leider ist er auch mein bester Freund
Ich weiss, dass er ein egoistischer, eigensinniger, begriffstutziger Mistkerl ist - aber er ist nicht nur mein Mann und der Vater meiner Kinder sondern auch mein bester Freund. Wir sind seit 17 Jahren verheiratet, haben in 5 verschieden Ländern gelebt und sehr viel miteinander erlebt. Sowas so einfach hinzuschmeissen ist verdammt schwierig! Und ich liebe ihn leider.


Kelly

Gefällt mir

5. Januar 2007 um 22:54
In Antwort auf fauna_11862502

Leider ist er auch mein bester Freund
Ich weiss, dass er ein egoistischer, eigensinniger, begriffstutziger Mistkerl ist - aber er ist nicht nur mein Mann und der Vater meiner Kinder sondern auch mein bester Freund. Wir sind seit 17 Jahren verheiratet, haben in 5 verschieden Ländern gelebt und sehr viel miteinander erlebt. Sowas so einfach hinzuschmeissen ist verdammt schwierig! Und ich liebe ihn leider.


Kelly

Bester Freund
Es tut mir wirklich leid fuer Sie.
Freunde, geschweige denn beste Freunde tun einem sowas nicht an. Niemals. Freunde helfen einander, stehen einander bei und wuerden fast alles tun um dem Anderen Schmerzen zu ersparen.
Ihr Mann hoert sich ausgesprochen egoistisch an. Es scheint nur darum zu gehen was ihm so in den Kram passt.
Das er Ihnen jetzt die Kaeltebehandlung gibt ist doch die Hoehe.
Was haben Sie denn falsch gemacht?
Er ist derjenige der fremd geht, damit hat er nicht nur einen fatalen Vertrauensbruch begangen sondern er setzt Sie auch moeglichen Sexualkrankheiten aus. Oder wissen Sie so genau dass die andere Frau im Leben Ihres Mannes gesund ist? Wer weiss mit wem die noch alles schlaeft wenn Ihr Mann nicht zur Hand ist.

Ich lebe auch im 5. Land (auf 3 Kontinenten) und liebe meinen Mann. Sollte ich aber erfahren dass er mich betruegt, wuerde ich wohl oder uebel ueberlegen muessen ob ich mich nicht in ihm geirrt habe.
Sollte mein Mann mich betruegen muesste ich davon ausgehen dass er mich nicht genug liebt um der Versuchung zu wiederstehen.

Was fuer eine scheiss Situation (tschuldigung, ist aber wahr) Ihr Mann da geschaffen hat. Lassen Sie sich bloss nicht einreden dass es irgendwie Ihre Schuld ist.
Er hat den Mist verzapft.
Sie, nicht er, bestimmen jetzt wie es weitergeht.
Sie koennen jetzt Ihre Forderungen stellen und wenn es ihm nicht passt soll er gehen.

Gefällt mir

7. Januar 2007 um 1:24
In Antwort auf naheed_11877039

Bester Freund
Es tut mir wirklich leid fuer Sie.
Freunde, geschweige denn beste Freunde tun einem sowas nicht an. Niemals. Freunde helfen einander, stehen einander bei und wuerden fast alles tun um dem Anderen Schmerzen zu ersparen.
Ihr Mann hoert sich ausgesprochen egoistisch an. Es scheint nur darum zu gehen was ihm so in den Kram passt.
Das er Ihnen jetzt die Kaeltebehandlung gibt ist doch die Hoehe.
Was haben Sie denn falsch gemacht?
Er ist derjenige der fremd geht, damit hat er nicht nur einen fatalen Vertrauensbruch begangen sondern er setzt Sie auch moeglichen Sexualkrankheiten aus. Oder wissen Sie so genau dass die andere Frau im Leben Ihres Mannes gesund ist? Wer weiss mit wem die noch alles schlaeft wenn Ihr Mann nicht zur Hand ist.

Ich lebe auch im 5. Land (auf 3 Kontinenten) und liebe meinen Mann. Sollte ich aber erfahren dass er mich betruegt, wuerde ich wohl oder uebel ueberlegen muessen ob ich mich nicht in ihm geirrt habe.
Sollte mein Mann mich betruegen muesste ich davon ausgehen dass er mich nicht genug liebt um der Versuchung zu wiederstehen.

Was fuer eine scheiss Situation (tschuldigung, ist aber wahr) Ihr Mann da geschaffen hat. Lassen Sie sich bloss nicht einreden dass es irgendwie Ihre Schuld ist.
Er hat den Mist verzapft.
Sie, nicht er, bestimmen jetzt wie es weitergeht.
Sie koennen jetzt Ihre Forderungen stellen und wenn es ihm nicht passt soll er gehen.

Er ignoriert meine Forderungen
Ich habe Forderungen gestellt, habe ihm hinausgeworfen, er aber geht einfach nicht, belässt alles beim Alten. Einziger Unterschied ist eben jetzt die kalte Schulter. War schwer sich nicht in seinen Arm zum Einschalfen zu kuscheln oder Händchen haltend spazieren zu gehen. aber es muss so sein. Ich wuenschte ich kame los von ihm aber ich sehen mich so nach seinen Zaertlichkeiten wenn ich nicht gerade stinksaure bin. Es ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn, mal will ich ihn los werden, dann wieder möchte ich nichts lieber als in den Arm genommen werden. Aber nun weiss ich dass das alles nichts mit Liebe zu tun hat und versuche stark zu sein. Ich kan nicht einfach weg, wie gesat ich erwarte nun jeden Moment unser 3. Kind und ich bin nicht so fit dass ich einfach gehen koennte...
Meine Freundinnen koennten mich auffangen aber sie alle haben Ehemänner, die mit meinem Mann befreundet sind. Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Und meine Mann wundert sich warum ich nicht mehr lache. Soll ich langfristig planen zu gehen oder soll ich hoffen dass er aufwacht. Es ist ja nicht so dass er mich nicht mehr mag, nur ewrde ich ihm jemals verzeihen koennen?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Beziehung mit einem Mann der sich in Scheidung befindet
Von: fauna_11862502
neu
21. Oktober 2011 um 4:22
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen